Stella Negri

 3,3 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Verletzt.

Alle Bücher von Stella Negri

Cover des Buches Verletzt (ISBN: 9783834606488)

Verletzt

 (4)
Erschienen am 19.03.2010

Neue Rezensionen zu Stella Negri

Cover des Buches Verletzt (ISBN: 9783834606488)michellebetweenbookss avatar

Rezension zu "Verletzt" von Stella Negri

Verletzt
michellebetweenbooksvor 22 Tagen

In diesem Buch erzählt die Autorin Stella Negri von ihrem Leben. Sie berichtet von ihrer HIV Erkrankung, die ihre Mutter ihr übertragen hat und mit der sie bis heute lebt. Außerdem erzählt sie von ihrem Leben mit einer drogenabhängigen Familie und von ihren Freunden, die, die einzigen sind, die sie verstehen und sie genauso annehmen wie sie ist. Stella erzählt auch von ihren Selbstverletzungen und ihren psychischen Erkrankungen und wie diese ihr den letzten Lebenswillen rauben…

Wie viele die meinem Blog oder meinem Instagram folgen, wissen, dass ich total gerne Bücher lese, in denen es um psychische Erkrankungen geht, da ich selber unter einigen Erkrankungen leide. Ich finde es total wichtig, dass man über diese Bücher und über diese Themen spricht, denn leider sind diese heutzutage immer noch ein Tabuthema und dieses sollte langsam mal verschwinden. Wir sollten psychische Probleme heutzutage viel mehr ,,normalisieren‘‘, als wir es jetzt tun. 

Ich bewundere die Autorin sehr dafür, dass sie so offen und ehrlich von ihrem Leben berichtet. Dabei ist es egal, ob sie von ihrer Familie spricht, von ihrer Erkrankung oder generell von ihren Problemen. Also ich finde, dass es viel Mut und Stärke braucht, damit man so offen von diesen Dingen erzählen kann. Vielen Dank für die Offenheit der Autorin! Daher sollte euch beim Lesen bewusst sein, dass dieses Buch negative Erfahrungen oder Erinnerungen hervorrufen kann. (Trigger Warnung!)

Besonders schön finde ich auch die kleinen Gedichte von Stella, die sie immer wieder mit in ihr Buch eingebaut hat. Dadurch macht sie sich komplett ,,nackt‘‘ und erzählt wirklich von jeder noch so kleinen Kleinigkeit aus ihrem Leben. Außerdem bekommt man durch diese Gedichte einen schmerzvollen Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt. Ich mag mir nicht vorstellen, wie sich das alles anfühlen muss.

Der Schreibstil von Stella Negri hat mir auch sehr gut gefallen. Sie passt sich der Zielgruppe an und schreibt dementsprechend auch so. In diesem Buch sind die Kapitel recht kurz gehalten und die Schrift relativ groß, damit auch andere kaum Probleme beim Lesen des Buches haben. Man kommt sehr gut durch das Buch und man kann es relativ schnell durchlesen. Auch der Lesefluss wird hierbei nicht gestört.

,,Verletzt‘‘ ist ein Buch, dass ich für den Unterricht empfehlen kann. Dennoch sollte man offen damit umgehen und sich intensiv mit den Schüler*innen auseinandersetzen, da es bei solchen Themen unglaublich wichtig ist. Ich finde es von der Autorin richtig mutig, dass sie ihre Geschichte niedergeschrieben hat und sie somit wirklich jeder lesen kann. Ich wünsche der Autorin für ihren weiteren Lebensweg nur das Beste und hoffe, sie kann irgendwann mit allem abschließen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Verletzt (ISBN: 9783834606488)

Rezension zu "Verletzt" von Stella Negri

Verletzt
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

Die Autorin Stella Negri erzählt von ihrer Krankheit HIV, die ihre Mutter ihr übertragen hat und mit der sie bis heute lebt, sie erzählt von ihrem Leben mit ihrer drogenabhängigen Familie und von ihren Freunden, den Punks auf der Straße und anderen Personen, die sie verstehen, weil sie sie einfach annehmen wie sie ist. Auch erzählt sie von ihrem Beginn als Ritzerin (Borderlinerin) und ihrer furchtbaren Zeit in einer psychiatrischen Klinik. Und davon wie sie am Ende zu gesellschaftlichen Zwängen/Personen Nein sagt und ihre eigenen Entscheidungen trifft.


Ganz klar und deutlich hervorheben muss ich die kleinen Gedichte von Stella, die sie immer wieder in ihre Buch einbaut. Sie zeigen die Gefühlswelt der Autorin und geben einen guten Einblick in den Schmerz der Autorin.


,,Heute ist gestern, 

gestern war heute, 

jeder Tag ist gleich, jeder Tag ist neu, 

jeden Tag stelle ich meine Schwäche neu fest,

ist es schwach?

Es ist notwendig, um sich anzupassen,

nennt es bitte nicht Sucht!

Ich nenne es Schwäche.''


Gut finde ich dafür den Hinweis der Autorin im Nachwort, dass Menschen sich nicht ausreichend informieren (wollen). Diese Bücherreihe kann ich sehr an Schulklassen als Unterrichtsmaterial empfehlen, wo diese Thematiken dann offen und ausführlich besprochen werden können.


In diesem Buch sind die Kapitel nicht zu lang und die Schrift relativ groß. Das Buch hat nicht viele Seiten, sodass man es relativ schnell durchlesen kann. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks