Stephan Bartels Der Kilo-Killer

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(1)
(6)
(6)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Kilo-Killer“ von Stephan Bartels

Ein Mann will nach unten – und zwar mit seinem Gewicht! Er gibt sich dafür genau ein Jahr. Und probiert in dieser Zeit (fast) alles aus: Weight-Watchers, FDH, Extremsport, Fastenyoga, Thalassowellness, Motivationscoaching … Tatsächlich nimmt er dadurch ordentlich ab. Und einiges wieder zu, weil er immer wieder in alte, schlechte Muster verfällt, zu viele Süßigkeiten nascht, zum Sporttreiben manchmal zu faul ist – und ab und zu schlicht sein Körper streikt.

Trotzdem wird er am Ende des Jahres 20 Kilo leichter und um zahlreiche Erfahrungen reicher sein. Und diese gibt er in seinem Diät- und Motivationstagebuch weiter – streng subjektiv, höchst informativ und herrlich selbstironisch. Ein Buch also, in dem sich Millionen von Deutschen auf Anhieb wiederfinden…

Stöbern in Sachbuch

Das geflügelte Nilpferd

...ein Ratgeber, der locker ist und einem wirklich mal weiterhilft!

romi89

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Leben lernen - ein Leben lang

Lebenslanges Lernen, um das Leben zu leben - eine philosophische Betrachtung

Bellis-Perennis

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

Atlas Obscura

Ein abenteuerlicher Atlas voller Wunder!

Elizzy

Adele Spitzeder

Die Geschichte der Adele Spitzeder

tardy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Kilo-Killer" von Stephan Bartels

    Der Kilo-Killer

    Xemeria

    25. March 2011 um 13:48

    Kurzbeschreibung Ein Mann will nach unten und zwar mit seinem Gewicht! Er gibt sich dafür genau ein Jahr. Und probiert in dieser Zeit (fast) alles aus: Ernährung nach dem Weight-Watchers-Prinzip, FDH, Extremsport, Fastenyoga, Thalassowellness, Motivationscoaching. Tatsächlich nimmt er dadurch ordentlich ab. Und einiges wieder zu, weil er immer wieder in alte, schlechte Muster verfällt, zu viel Süßigkeiten nascht, manchmal zu faul zum Sport ist und ab und zu schlicht sein Körper streikt. Trotzdem wird er am Ende des Jahres 20 Kilo leichter und um zahlreiche Erfahrungen reicher sein. Und diese gibt er in seinem Diät- und Motivationstagebuch weiter streng subjektiv, höchst informativ und herrlich selbstironisch. Ein Buch also, in dem sich Millionen von Deutschen auf Anhieb wiederfinden. Meine Meinung Jeder, der sich schon mal mit dem Thema "Abnehmen" auseinander gesetzt hat, wird sich in dem Buch wiederfinden. Bartels beschreibt seinen Schock, sich auf Urlaubsfotos gesehen zu haben und danach seine Odysee auf dem Weg zum akzeptablen Gewicht. Wie jeder Abnehmende hat auch er seine Phasen, in denen gar nix geht und in denen er sich völlig der Völlerei hingibt. Eine nette Geschichte auf dem Weg zum Ziel. Kann man lesen, muss man aber nicht. Ich habs in einem Tag durch gehabt, kurzweilig und nett. Aber auch nicht mehr.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Kilo-Killer" von Stephan Bartels

    Der Kilo-Killer

    bookfling

    17. October 2010 um 02:45

    Ein ganz nettes Buch für zwischendurch.
    Ich habe mich oft darin wiedererkannt, oft geschmunzelt, kam zum nachdenken.
    Trotzdem gibt es von mir nur drei Sterne. Man muss es nicht gelesen haben, es war ganz nett, mehr aber auch nicht.

  • Rezension zu "Der Kilo-Killer" von Stephan Bartels

    Der Kilo-Killer

    Katrin1966

    05. May 2010 um 21:10

    Habe es nur angefangen, vielleicht hole ich es noch mal aus der Bibliothek, weil es nicht schlecht war.

  • Rezension zu "Der Kilo-Killer" von Stephan Bartels

    Der Kilo-Killer

    Hummel1977

    24. November 2009 um 21:29

    Angenehme Lektüre bei der man nicht denken muss... an manchen Stellen sind die Erfahrungen des Autors meinen in meiner Abnehmzeit nicht unähnlich - manchmal hab ich mich swlber wiedererkannt. Wer allerdings auf Tiefgründiges hofft oder neue Abnehmtipps... der ist mit diesem Buch schlecht beraten.

  • Rezension zu "Der Kilo-Killer" von Stephan Bartels

    Der Kilo-Killer

    variety

    15. September 2008 um 11:11

    Ich möchte hier nicht andere Rezensionen wiederholen. Deshalb nur soviel: Die wichtigsten Sätze des Buches stehen ganz am Schluss (...)! «Es wird nie vorbei sein (...) Ich werde nie ein normales Verhältnis zu meinem Körper bekommen. Ich bin gefangen in diesem Kreislauf aus Abnehmen und Zunehmen, lebenslänglich. (...) Es ist noch nicht vorbei. Es ist nie vorbei.» Das Buch schon (glücklicherweise), denn viel Neues liest man auf den 255 Seiten wahrlich nicht. Ich habe mir da mehr erhofft, zumal der Autor mir nicht ganz unähnlich ist (vor allem in seinen sportlichen und musikalischen Interessen!). Und gelacht habe ich (im Gegensatz zu Tommy Jaud, wie es der Kleber glauben macht) eher selten, weil es kaum zum Lachen war, was Stephan Bartels schrieb. Ziemlich tragisch auch, dass sein Blog im Internet (http://www.stern.de/blog/40derkilo-killer) am 20.4.2008 geschlossen wurde, weil (?) er damals schon wieder 97,5 Kilo wog...! Trotz allem wünsche ich ihm viel Erfolg bei der Suche nach dem idealen Umgang mit seinem Körper(gewicht).

    Mehr
  • Rezension zu "Der Kilo-Killer" von Stephan Bartels

    Der Kilo-Killer

    MrsKitty

    24. June 2008 um 22:16

    Herrlich, dieses Thema mal aus Männersicht erörtert zu sehen.

  • Rezension zu "Der Kilo-Killer" von Stephan Bartels

    Der Kilo-Killer

    beowulf

    06. February 2008 um 23:00

    Der Anspruch und die Wirklichkeit... Ein Buch bewertet der Leser immer auch nach seiner geweckten Erwartung. Ohne den Aufkleber, in dem Tommy Jaud Werbung dafür macht, dass er gelacht habe hätte mir das Buch vielleicht sogar gefallen, so erwartete ich etwas in der Art von Kerstin Gier mit einer ironisch überhöhten Betrachtung von Alltagsproblemen und Humor. Dazu fehlt es dem Autor bei dem Thema an Distanz zu sich selbst. Es ist tatsächlich eine Art Sachbuch oder Tagebuch des eigenen Leidens, insofern ein netter Tatsachenbericht- die Reflexion eines Dicken über sein Verhältnis zu seiner Umwelt und seinem Körper -aber mehr nicht und daher mit 14.90 € völlig überteuert.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Kilo-Killer" von Stephan Bartels

    Der Kilo-Killer

    HelgeDenker

    31. January 2008 um 19:19

    Irre komisch und sehr realistisch: Die Höhen und Tiefen des Abnehmens, endlich mal aus Männersicht!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks