Stephan Bodian

 4.1 Sterne bei 10 Bewertungen
Autor von Meditation Fur Dummies, Meditation für Dummies und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Stephan Bodian

Sortieren:
Buchformat:
Meditation Fur Dummies

Meditation Fur Dummies

 (6)
Erschienen am 06.11.2006
Meditation für Dummies

Meditation für Dummies

 (4)
Erschienen am 18.05.2011
So leicht geht Meditation für Dummies

So leicht geht Meditation für Dummies

 (0)
Erschienen am 13.05.2015
Meditation For Dummies®, Mini Edition

Meditation For Dummies®, Mini Edition

 (0)
Erschienen am 07.12.2010
Catholicism All-In-One For Dummies

Catholicism All-In-One For Dummies

 (0)
Erschienen am 04.08.2015
Starting a Business All-In-One For Dummies

Starting a Business All-In-One For Dummies

 (0)
Erschienen am 02.06.2015

Neue Rezensionen zu Stephan Bodian

Neu
janett_marposnels avatar

Rezension zu "Meditation für Dummies" von Stephan Bodian

Stresskiller Meditation
janett_marposnelvor 3 Jahren

Wer oft denkt, dass ausgerechnet ihm ständig schlechte Dinge passieren, wird in diesem Buch erfahren, dass diese Wahrnehmung Blödsinn ist. Denn unser Geist spielt uns einfach einen Streich und wir fallen darauf herein.

Die meisten von uns sind ständig auf der Suche nach Glück, Zufriedenheit, Anerkennung. Das Groteske ist, dass wir das alles und noch viel mehr in uns selbst finden. Die Fessel ist, dass wir außerhalb von uns suchen und glauben, unser Glück in der Liebe, in Geld oder Macht zu finden. Die Lösung ist genauso einfach wie schwierig: Meditation. Dieses Buch hilft, den Schwierigkeitsgrad oder besser gesagt die Hemmschwelle zum Meditieren zu senken. An dieser Stelle lohnt es sich zu betonen, dass man beim Meditieren nichts falsch machen kann, es sei denn, man meditiert nicht!

Außerdem gibt „Meditation für Dummies“ Aufschluss darüber, dass unsere Gesellschaft unter dem Problem leidet, nicht geben zu können, ohne etwas haben zu wollen. Ein selbstlos handelnder Mensch versetzt uns oft in Erstaunen, weil wir uns nicht vorstellen können, dass jemand etwas ohne persönlichen Vorteil tut. Selbst in der Liebe geben wir nur, um von dem Anderen geliebt zu werden und Selbstliebe verwechseln wir oft mit Selbstsucht. Wenn wir etwas geben, erwarten wir etwas zu bekommen. Zug um Zug. Dieses Zug-um-Zug-Denken erzeugt Druck in uns, stresst uns. Es engt uns ein und sorgt dafür, dass wir stets auf der Suche sind. So komisch es klingt, aber ohne Erwartungen und Wünsche leben wir freier. Wir denken und handeln effizienter, wir sind gesünder, wir leben und lieben intensiver. Wir müssen uns keine Ziele setzen, die Ziele kommen von allein und das ganze Leben mit all seinen Höhen und Tiefen fühlt sich richtig an. Alles ergibt einen Sinn, egal, ob wir gerade auf der Sonnen- oder auf der Schattenseite stehen.

Dieses Buch ist zwar speziell für Anfänger geschrieben, aber für bereits Meditierende ebenso geeignet. Die Meditationserfahrenen berücksichtigt Stephan Bodian immer wieder, indem er darauf hinweist, dass dieses oder jenes Kapitel übersprungen werden kann.

„Meditation für Dummies“ erfreut sich einer klaren Gliederung und wirkt damit sehr übersichtlich auf den Leser. Es ist in einer leicht verständlichen Sprache geschrieben und der Leser spürt die Empathie des Autors zwischen den Zeilen. Für die eigene Praxis werden viele brauchbare Meditationsübungen und wichtige Alltags-Übungen für zwischendurch (Meditation to go quasi) aus der buddhistischen Achtsamkeitslehre angeboten. Die Sitztechnik ist ein wesentlicher Bestandteil der klassischen Sitzmeditation, weshalb ihr ein ganzes Kapitel gewidmet wurde. Kleine, weise Geschichten umrahmen hin und wieder die Lektionen und steigern nicht nur das Lesevergnügen, sondern auch das Verständnis für uns selbst. 

Kommentieren0
2
Teilen
M

Rezension zu "Meditation für Dummies" von Stephan Bodian

Rezension zu "Meditation für Dummies" von Stephan Bodian
Mario_Veraguthvor 4 Jahren

Fernab vom Dunstkreis allzu esoterisch oder psychologisch-therapeutisch angehauchter Literatur bietet dieser Band alles, was das interessierte Meditationslaienherz begehrt.

Wie für die Dummies- Reihe typisch, begleiten kleine Piktorgramme den Weg des Auges und erleichtern sowohl die Übersicht als auch die Auswahl und ermöglichen, für den Leser subjektiv besonders relevante oder langweilige Themen gleich finden oder ignorieren zu können. In diesem Band werden  kurze Übungen, besonders wichtige Informationen, philosophische Gedanken, Profiratschläge zur Wirksamkeitssteigerung und Anekdoten auf diese Weise ausgeschildert.

Beginnend mit einer Erklärung über die genaue Bedeutung von Meditation, den verschiedenen Motiven und Ursachen dafür, sich mit der Thematik auseinandersetzen zu wollen, der Entwicklungsgeschichte der Meditation vom Ursprung bis zu ihren westlichen Ausprägungsformen über die Wichtigkeit von Anfängergeist, Einstellung und Motivation bis zu den Wechselwirkungen von Stress und Geisteshaltung werden die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten erklärt. Nach dieser überaus achtsamkeitsanregenden Einleitung, die den Leser für den motivierten Start richtig Fahrt aufnehmen lässt, beginnt der Einstieg mit grundlegenden und sofort wirksamen Übungen.

Gerade diese schlichtweg geniale Anwendbarkeit ist es, die es den letzten Skeptikern, Verweigerern und Schlechtmachern wie Schuppen von den Augen fallen lassen sollte, mit welch verbrämter Ignoranz sie sich bisher selbst einer bereichernden Erfahrung verschlossen und ihren Horizont künstlich beschränkt haben. Schon bei den ersten Anwendungen entfaltet sich die beinahe magische Kraft der Autosuggestion in all ihrer Pracht und bietet eine Vorschau auf die quasi unendlichen weiteren Anwendungsmöglichkeiten in jedweder Lebenssituation.

Eher praktischer Natur sind die Erläuterungen über die richtige Wahl von Ort, Zeit und Dauer der Meditation, Vorbereitungsübungen inklusive Erläuterungen zu richtiger Haltung und Sitzposition und ausgedehnte Motivationsappelle über die Wichtigkeit von regelmäßiger Praxis, unabhängig von verschiedensten Ausreden und Stresssituationen. Im Gegensatz zu der Beschäftigung mit Atmung, Körper, Gefühlen und Gedanken ist der fortgeschrittene Meditationsansatz von Mitgefühl, Liebe und Vergebung ein nur für sehr talentierte Laien oder bereits länger Geistesgeschulte geeignet, da er verlangt, nicht nur die eigenen, mitunter beträchtlichen Defizite, sondern auch die anderer Menschen mit in den Meditationsalltag einzubinden. Verdammt starker Tobak, der das Potential zu frustrierender Abwendung in sich birgt und daher erst bei gut geeichter Bewusstseinsbeeinflussungsautomatik angegangen werden sollte.

Großartig sind die wirksamen Anleitungen, wie man trotz widriger Umstände in Form von Traurigkeit, Ärger, Furcht, Depression, hartnäckigen, unheilsamen Gewohnheitsmustern, Unruhe, Zweifel, Aufschieben, Langeweile, unterbewussten Blockadehaltungen und anderen Ärgernissen den Widrigkeiten die Stirn bietet und weiter auf Kurs Richtung Ausgeglichenheit hält. Ein kleiner Bausatz für eigene Meditationsprogramme wird freundlicherweise genau wie ein Exkurs über das Finden des richtigen Meditationslehrers mitgeliefert und bereitet fundiert auf den bevorstehenden Einstieg in die Praxis vor, der eine langsame, sukzessive Ausbreitung der zuerst in der regelmäßigen Übung kultivierten Ruhe und Klarheit auf alle Lebensbereiche als Ziel anstrebt.

Gerade für Menschen, die sich noch unsicher sind, bietet das letzte Kapitel mit häufig gestellten Fragen und zehn Kurzmeditationen eine Möglichkeit, sich schnell einen Überblick zu verschaffen und zu sondieren, ob die Materie persönlich gefällt.

Durch die gesamte Lektüre hindurch spürt man die Begeisterung des Autors für seine Materie und das Augenmerk, das er auf das Aufzeigen von Hindernissen, mögliche Bewältigungsansätze und eine motivationssteigernde Erklärung der Materie mit Abdeckung aller möglichen Aspekte und Darstellung der positiven Begleitumstände für das eigene Psychenheil legt, um möglichst vielen Sinnsuchenden eine undogmatische und vor Ideen berstende Option zur positiven Veränderung ihrer Lebensumstände in die Hände zu geben.

 

Kommentieren0
3
Teilen
Nealas avatar

Rezension zu "Meditation Fur Dummies" von Stephan Bodian

Rezension zu "Meditation Fur Dummies" von Stephan Bodian
Nealavor 7 Jahren

Ich bin Meditations-Einsteiger und habe lange nach einer einfachen und praktischen Handlungsanleitung gesucht. Nach relativ viel Recherche habe ich mich für dieses Buch entschieden und wurde nicht enttäuscht!
Das Buch bietet umfangreiche Meditationsanleitungen und leider, meiner Meinung nach, viel zu viele Querverweise. Trotzdem habe ich viele nützliche Tipps bekommen, wie man am besten "sitzt", welche Orte gut zum Meditieren geignet sind und welche Arten von Meditatonen es gibt.
Ich wusste im Vorhinein, dass Spiritualität in diesem Buch keine Rolle spielt und mir "nur" eine Anleitung geben wird.
Dennoch bin ich mir sicher, dass jeder Einsteiger sehr gut mit diesem Buch bedient ist und die Vorzüge der Meditation, sicherlich nach einiger Übungszeit :), nutzen wird können!!

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks