Stephan Dorfmeister

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 16 Rezensionen
(3)
(7)
(5)
(2)
(1)
Stephan Dorfmeister

Lebenslauf von Stephan Dorfmeister

Autor der Krimiserie „Paul Karasic“, Eigentümer Quasi-Modo Publishing Geschäftsführender Gesellschafter Dorfmeister Projektentwicklung GmbH Gesellschafter Music Online Retailer Distribution (ORDIS) GmbH Generalsekretär Verein Specialisterne Austria – Dienstleistungen mit Menschen im Autismus Spektrum CFO EE Group (Medizintechnikhandel im deutschsprachigen Raum) Stephan Dorfmeister ist selbständiger Unternehmensberater und Interimsmanager. Unter anderem war er als Gründungsgeschäftsführer von A-Online und ORF Online in den 90iger Jahren aktiv und baute die Direktzustelldienste im REWE Konzern (Billa, Merkur) auf. Weiter führten ihn seine beruflichen Projekte insbesondere in die Bereich Transport- und Freizeitwirtschaft, Gesundheitswesen, Handel und Medien. Viele Jahre war er mit großen Wirtschaftskanzleien im Bereich Finanzierung, Merger & Akquisition und Wirtschaftsberatung tätig. Aus der Zeit Ende der neunziger Jahre stammt auch sein Engagement für und in der Musikwirtschaft, welches er als Label Manager für die Musikfirmen seines Bruders (Kruder & Dorfmeister, Tosca) nebenberuflich übernahm. Diese Tätigkeit umfasste die Bereiche Musikproduktion, Musikvertrieb, dem Lizenzhandel und aller sonstigen Elemente der internationalen Musikwertschöpfungskette als „Independent Label und Publisher“ Vertreter. 2004 gründete Hr. Dorfmeister die Firma ORDIS, welche sich als erster Independent Aggregator (Digitalgroßhandel) Österreichs mit der weltweiten Digitaldistribution von Musikrepertoire der österreichischen und mitteleuropäischen Independent Musik-Produktionsindustrie beschäftigte. Das familiär begründete Engagement für die österreichische Musikwirtschaft drückt sich in verschiedenen Vertretungsfunktionen aus, wie zb. als Vorstand der IFPI Österreich (Verband der Musikwirtschaft). Im Bundesausschuss des Fachverband Film- und Musikindustrie / WKO oder im Exportbeirat des Österreichischen Musikfonds (OMF). 2011 debütierte Herr Dorfmeister als Autor der Krimiserie rund um „Paul Karasic“ und übertrug damit seine Erfahrungen aus der Wirtschaftswelt auf die Hauptfigur. Dem ersten Roman „Stadtschlösslleichen“ folgte in 2013 der zweite Fall des Paul Karasic „Transitmordroute“. Die Erfahrungen in der Musikwirtschaft führten zur Gründung eines eigenen Buchverlags mit dem Namen Quasi Modo Publishing. Seit 2012 hat er die Funktion als CFO in der Medizintechnik Handels-Gruppe EE Group inne, welche in Österreich und Schweiz mit Fokus kardio-vaskulärer Medizinprodukte, Medizinkonferenzen und Dienstleistungen tätig ist. Des Weiteren baut Hr. Dorfmeister als Koordinator für Ashoka Österreich seit 2011 das Autismus Projekt Specialisterne Austria auf, ein aus Dänemark kommendes Konzept, welches das Ziel hat, Menschen im Autismus Spektrum in die Arbeitswelt zu integrieren unter Nutzung ihrer spezifischen Stärken, welche gegenüber Menschen im Normalspektrum besser ausgeprägt sind. HOBBIES und VORLIEBEN Stephan Dorfmeister beschäftigt sich in seiner Freizeit mit allen Formen der digitalen Entwicklungen und dem sozialen und politischen Geschehen in der Welt. Er ist Mitglied des Vereins Gemeinwohlökonomie und vertritt auch die Ziele der Demokratischen Bank. Er kocht gerne und ist Genießer von Wein, Kultur und Kulinarik einer Region, womit auch eine große Reiseleidenschaft einher geht. Neben seinem Interesse für Geschichte und Geografie kommt zum Belletristikkonsum auch die Segelleidenschaft hinzu.

Bekannteste Bücher

Transitmordroute

Bei diesen Partnern bestellen:

Stadtschlösslleichen

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Stephan Dorfmeister
  • Leserunde zu "Transitmordroute" von Stephan Dorfmeister

    Transitmordroute
    sdorfmeister

    sdorfmeister

    zu Buchtitel "Transitmordroute" von Stephan Dorfmeister

    Dies ist mein 2. Werk. Mit dem ersten Buch "Stadtschlösslleichen" habe ich mir einen langjährigen Traum erfüllt und einen Krimi geschrieben. Im "Brotberuf" bin ich Unternehmensberater. Da begegnen mir viele Menschen und Geschehnisse, die es wert sind, in Frage gestellt, um nicht zu sagen "angeprangert" zu werden. Ich hoffe, ihr werdet den Protagonisten Paul Karasic und sein privates Ermittlungsteam - allen voran die resolute aber liebenswürdige pensionierte Lehrerin Helene Schneider - genauso ins Herz schliessen, wie ich es ...

    Mehr
    • 140
  • Transitmordroute

    Transitmordroute
    Blaustern

    Blaustern

    07. November 2013 um 20:41 Rezension zu "Transitmordroute" von Stephan Dorfmeister

    Paul Karasic ist Unternehmensberater und sucht im Auftrag seiner Bank die Speditionsfirma Europtrans im Salzkammergut auf, da ihnen irgendwelche Ungereimtheiten aufgefallen waren. Dort angekommen, entdeckt er auf dem Hof zufällig einen Container mit Flüchtlingen, die transportbereit nach Deutschland sind. Es stellt sich heraus, dass der Ursprung des Menschenhandels in Russland zu suchen ist. Paul Karasic gerät immer tiefer in die bedrohlichen Machenschaften herein, die ihn auf eine gefährliche Reise nach Moskau und fast zum Tode ...

    Mehr
  • Kluge Ideen wenig fesselnd ausgeführt

    Transitmordroute
    TochterAlice

    TochterAlice

    08. October 2013 um 21:58 Rezension zu "Transitmordroute" von Stephan Dorfmeister

    In diesem Krimi geht es um Verbrechen mit Wirtschaftshintergrund - ein Thema, in dem der Autor Stephan Dorfmeister sich zu Hause fühlt - so sehr, dass  seine diesbezüglichen Ausführungen auf Kosten der Spannung gehen. Es geht auch um Menschenhandel und -schmuggel, schmerzhaft aktuelle Themen, die aber leider so ins Hintertreffen geraten, dass man bei der Entwicklung des Kriminalfalls als Leser kaum Spannung verspürt. Paul, der Protagonist, Sophie, seine Liebste, mit der es gerade gar nicht gut läuft, diverse Freunde von Paul, die ...

    Mehr
  • *+*+* Brisantes Thema im Sachbuchstil *+*+*

    Transitmordroute
    Irve

    Irve

    07. October 2013 um 21:25 Rezension zu "Transitmordroute" von Stephan Dorfmeister

    *+ Brisantes Thema im Sachbuchstil +* Inhaltsangabe: Paul Karasic − erfolgreicher Unternehmensberater, Workaholic und Genießer – ist für einen Auftrag ins Salzkammergut gekommen, wo er zufällig bei einem Kunden aus der Frachtbranche in eine Schlepper- und Mädchenhändlergeschichte involviert wird. Zwei Leichen am Rastplatz in Wels weisen auf ein Österreich–Russland Mafia Syndikat hin, das sich bei finanzschwachen Unter-nehmen in der Region einkauft, um kriminelle Nebengeschäfte umzusetzen. Karasic beginnt sich einzumischen, und so ...

    Mehr
  • Wirtschaftskrimi auf hohem Niveau

    Transitmordroute
    danzlmoidl

    danzlmoidl

    02. October 2013 um 09:16 Rezension zu "Transitmordroute" von Stephan Dorfmeister

    Inhalt: Paul Karasic − erfolgreicher Unternehmensberater, Workaholic und Genießer – ist für einen Auftrag ins Salzkammergut gekommen, wo er zufällig bei einem Kunden aus der Frachtbranche in eine Schlepper- und Mädchenhändlergeschichte involviert wird. Zwei Leichen am Rastplatz in Wels weisen auf ein Österreich–Russland Mafia Syndikat hin, das sich bei finanzschwachen Unternehmen in der Region einkauft, um kriminelle Nebengeschäfte umzusetzen. Karasic beginnt sich einzumischen, und so werden neben dem ...

    Mehr
  • Transitmordroute

    Transitmordroute
    nataliea

    nataliea

    29. September 2013 um 20:23 Rezension zu "Transitmordroute" von Stephan Dorfmeister

    "Transitmordroute" ist der zweite Fall für Paul Karasic. Allerdings kann dieser Kriminalroman ohne Probleme auch ohne den ersten Fall gelesen werden. Dieser Kriminalroman handelt vor allem vom Bereich der Wirtschaftskriminalität. Zum Inhalt kann folgendes angemerkt werden: Paul Karasic soll eine Firma im Salzkammergut überprüfen. Problem bei dieser Firma ist, dass diese trotz schwarzer Zahlen zahlungsunfähig scheint. Dabei liegt die Vermutung nahe, dass diese Firma nunmehr in unredliche Angelegenheiten involviert sein könnte. Und ...

    Mehr
  • Transitmordroute

    Transitmordroute
    flieder

    flieder

    27. September 2013 um 22:38 Rezension zu "Transitmordroute" von Stephan Dorfmeister

    Der Unternehmensberater Paul Karasic soll sich im Auftrag der Bank die Speditionsfirma Europtrans genauer ansehen. Bei seinem Rundgang auf dem Speditionshof fällt im ein Container auf aus dem Klopfgeräusche zu hören sind. Der Schock sitzt tief, als ihm eine Gruppe völlig entkräftigte Menschen entgegen taumeln. Schnell wird klar, dass es sich hier um eine russische  Schlepper- und Mädchenhändlerbande handelt. Mit seinen einflussreichen Freunden macht er sich auf die Suche und sein Weg führt in nach Moskau, den er fast mit seinem ...

    Mehr
  • Transitmordroute

    Transitmordroute
    Tiffi20001

    Tiffi20001

    24. September 2013 um 13:14 Rezension zu "Transitmordroute" von Stephan Dorfmeister

    „Paul fällt auf, dass die meisten LKW neuwertig zu sein scheinen. Er findet das insofern überraschend, als es doch dem Unternehmen eigentlich laut Zahlen nicht so optimal geht. Wieso hat man also trotzdem immer noch den neuesten LKW – Fuhrpark? Woher kommt die notwendige Liquidität um das Level zu halten?“ (aus Dorfmeister, Stephan: Transitmordroute, S. 47) Klappentext: Paul Karasic - erfolgreicher Unternehmensberater, Workaholic und Genießer - ist für einen Auftrag ins Salzkammergut gekommen, wo er zufällig bei einem Kunden aus ...

    Mehr
  • Rezension zu Stephan Dorfmeister - "Transitmordroute"

    Transitmordroute
    miss_mesmerized

    miss_mesmerized

    23. September 2013 um 21:34 Rezension zu "Transitmordroute" von Stephan Dorfmeister

    Paul Karasic wird von einer Bank beauftragt, eine Firma im Salzkammergut zu prüfen. Trotz guter Zahlen können sie Kredite nicht bedienen, die Spedition scheint in krumme Geschäfte im Ausland verwickelt. Tatsächlich stößt Karasic zufällig schon am ersten Abeitstag beim Geländespaziergang auf eine Gruppe von Flüchtlingen, die via Österreich nach Deutschland verfrachtet und dort in Zwangsarbeit gesteckt werden sollten. Schnell schon zeigt sich, dass der Menschenhandel noch viel größere Dimensionen annimmt. Mit Hilfe alter Freunde ...

    Mehr
  • Harter Tobak

    Transitmordroute
    kathwie

    kathwie

    23. September 2013 um 20:47 Rezension zu "Transitmordroute" von Stephan Dorfmeister

    Ich spare mir mal die übliche Zusammenfassung vorweg und komme direkt zu meiner Rezension.. Ich habe mich ehrlich gesagt mit dem Buch etwas schwer getan. Die vielen sachlichen Beschreibung, sowohl von der Umgebung als auch von wirtschaftlichen Gegebenheiten waren mir persönlich etwas zu trocken. Das Thema Menschenhandel ist sehr brisant und ich konnte ein Stück weit mitfühlen. Jedoch hat mich die Gesichte bis zum Schluss nicht so richtig mitgerissen. Ich empfand es schon fast eher als Sachbuch als als einen Kriminalroman. Den ...

    Mehr
  • weitere