Stephan Fölske

 4.8 Sterne bei 13 Bewertungen
Stephan Fölske

Lebenslauf von Stephan Fölske

1973 wurde ich in Delmenhorst geboren. Seit 2004 lebe ich in dem schönen Residenzort Rastede, bin verheiratet und wir haben 2 Kinder, die unser Leben sehr bereichern. Aufgrund psychischer Probleme konnte ich seit einigen Jahren meine Tätigkeit als Prokurist im Bereich der Erneuerbaren Energien nicht mehr ausüben und habe die Zeit unter anderem genutzt, mich mit vielen philosophischen und alltäglichen Fragen auseinanderzusetzen. 

Allem in allem bin ich eher ein unbequemer Charakter und hasse Anpassung. Neugier, also immer etwas Neues auszuprobieren, gehört zu meinen Grundeigenschaften. In meinem Kopf findet fast ununterbrochen ein Feuerwerk aus Ideen und Überlegungen statt, die es zu bewerten, aber vor allem zu Verquirlen geht, um vielleicht etwas Anderes zu entdecken.

Grenzen gilt es für mich zu überschreiten oder zu verschieben, aber natürlich im Rahmen meiner Ethik und ich möchte selten jemandem wirklich Schaden. Leider bin ich daher auch ein Trampel, denn wer nicht mitzieht und sich nicht begeistern lässt, kann für mich schon ab und an langweilig sein. Wobei ich schon zu Menschen stehe, die ich leiden kann! Für diese, versuche ich auch, immer alles zu geben und kann selten „nein“ sagen, was mich wiederum verzweifeln lässt. 

Gerne bin ich der Zausel, der das Schild mit der Aufschrift „Dagegen“ in der Hand hält. Ich diskutiere gerne, wenn es um globale Themen geht, weil ich der Meinung bin, dass sich einfach alles ändern und besser machen lässt. Leider bin dabei ich das Maß der Dinge, was wiederum mich in das Abseits katapultieren kann. 

„Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit“ finde ich sehr gut, wobei ich manchmal gerne etwas gleicher sein möchte. Mein Freiraum zum Denken und Schaffen sind mir heilig. Wenn mir das genommen werden würde, so verdorre ich wie eine Pflanze ohne Sonnenlicht. 

Mein Berufswunsch; „Ich wäre gerne der verrückte Maler auf einer einsamen Insel.“ 

Lieblingsspruch; „Neues Spiel neues Glück“ 

Botschaft an meine Leser

Lieber LeserIn,

zunächst einmal freue ich mich sehr, dass du den Weg hierher gefunden hast, und nun diese Zeilen liest. Ich begrüße dich recht herzlich und hoffe, dass du Interesse an meinem aktuellen und auch zukünftigen Geschreibsel finden wirst. Gerne nehme ich Kritik und Vorschläge an und freue mich, wenn du mir etwas schreibst.

Liebe Grüße

Stephan

Neue Bücher

Mein Therapeut heißt Wahnsinn

Neu erschienen am 11.02.2019 als Hardcover bei epubli.

Mein Therapeut heißt Wahnsinn

Neu erschienen am 08.02.2019 als Taschenbuch bei epubli.

Fragmentserie / Der fragmentierte Wahnsinn

 (1)
Neu erschienen am 22.01.2019 als Hardcover bei epubli.

Das fragmentierte Denken: Der Versuch, den Wahnsinn zu verstehen

 (5)
Neu erschienen am 16.12.2018 als Taschenbuch bei epubli.

Alle Bücher von Stephan Fölske

Neue Rezensionen zu Stephan Fölske

Neu

Rezension zu "Das fragmentierte Denken: Der Versuch, den Wahnsinn zu verstehen" von Stephan Fölske

Viele versch. Themen werden angesprochen- regt zum Nachdenken an
Dandyvor 4 Tagen

Das fragmentierte Denken von Stephan Fölske ist das zweite Buch aus seiner "Fragment-Serie". 

Bei diesem Buch handelt es sich um eine unabhängige Fortsetzung des ersten Buches.

Sehr viele verschiedene Themen (20 ) , die den Autor beschäftigen, werden hier angesprochen.  Wie z.B. Verrückte Welt, Das Kapital der Verzweiflung usw. 
Jedes Thema wird auf ein paar Seiten behandelt. 
Ich habe jeden Tag ein Kapitel gelesen, es auf mich wirken lassen und sehr oft war ich der gleichen Meinung, Einstellung wie der Autor.

Sehr gut finde ich , dass Herr Fölske, seine Gedanken niedergeschrieben hat, ohne dass er versucht den Leser von seiner Meinung zu überzeugen. Dem Leser bleibt genug Freiraum seine Einstellungen, Meinungen mit denen des Autors zu verknüpfen.

Die Texte sind neutral gehalten und wiederspiegeln seine Gedanken und Gefühle. Sehr gut finde ich, dass man dem Text leicht folgen kann. Die gute Ausdrucksweise, der flüssige Schreibstil und keine "abgehobenen" Fantasien tragen zu einem gelungen Werk bei.

Nachdem ich das " Fragmentierte Hirn" und jetzt das "Fragmentierte Denken" gelesen habe, bin ich auf den dritten Teil sehr gespannt.

Ich empfehle dieses Buch weiter.


Kommentieren0
19
Teilen

Rezension zu "Das fragmentierte Denken: Der Versuch, den Wahnsinn zu verstehen" von Stephan Fölske

Rezension für "Das fragmentierte Denken"
Traubenbaervor 5 Tagen

"Das fragmentierte Denken- Der Versuch den Wahnsinn zu verstehen" von Stephan Fölske ist ein kleines Büchlein voller Denkanstöße.

Der Autor beleuchtet kritische Themen, wie Politik, Kapitalismus und Umweltschutz aus seiner Sicht. Dabei wirft er immer wieder Fragen auf oder weißt auf Widersprüche oder Fehler im System hin. 
Der Schreibstil ist einfach: Man kann selbst komplexen Themen folgen und versteht auch als Laie, worauf der Autor hinaus will.
Die einzelnen Kapitel wurden zwar als Fließtext geschrieben, aber es empfiehlt sich trotzdem, sie nicht an einem Stück herunter zu lesen; Denn jeder Abschnitt enthält so viel Input und Anregung zum Nachdenken, dass es sich lohnt, öfter mal inne zu halten und seine eigene Meinung zu überdenken.
Ich möchte nicht sagen, dass der Autor in allen Punkten recht hat. An vielen Stellen hatte ich eine andere, wenn wenn auch ähnliche Meinung. Oft musste ich ihm auch Recht geben und manchmal Widersprechen. Aber ich finde genau das macht den Reiz dieses Büchleins aus: es regt zum Denken an und erweitert den Horizont.

Kommentare: 1
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
Letzter Beitrag von  IPADvor 9 Stunden
Liebe Leute, gerne möchte ich meine Taschenbuch-Neuerscheinung, mein Debüt, bekannt machen: https://www.amazon.de/dp/179750603X Fairbrain - Ein Zeitreisen- Thriller (Roman) Nina und Sophie, Studentinnen der Physik an der Uni Bremen, sollten die Fairbrain'sche Theorie beweisen. Vorlage war das Großvater-Paradoxon: Brächte jemand seinen Großvater in der Vergangenheit um, käme er nie zur Welt, um diesen umbringen zu können. Professor Fairbrain behauptete, eine Zeitreise sei überhaupt nicht notwendig, um ein Paradoxon auszulösen. Ändere sich der Verlauf vorbestimmter Dinge in der Gegenwart, so beeinflusse dies ebenfalls die Zukunft. Würden Dinge geändert, welche sich ohne Eingriff nie geändert hätten, käme es zu einem messbaren Raumzeit-Beben, folglich zu einem Paradoxon, ... und zu einem Paralleluniversum. Henry Steinberg wurde Laborratte 21; der perfekte Proband. Sein Leben, in festen Tüchern verschnürt: Verheiratet, zwei Kinder, eine tolle Frau, … ein fester Job in Fairbrain's Forschungsabteilung. Sophie setzte ihren Dickschädel durch. Der Plan: Henry`s Zukunft mittels einer provozierten Affäre auf ein Nebengleis verfrachten. Unter Zuhilfenahme zweifelhafter Methoden fand sich Sophie mit Henry in einem Stundenhotel wieder. Fairbrain‘s Forschungsprojekt lief aus dem Ruder: Ein Beben der Raumzeit, eine ›gedoppelte‹ Sophie, und Fairbrain‘s Tod. Es galt einiges zu verarbeiten, …und wer hat die Beule in die Erde gemacht? Fairbrain wird's wissen, er kennt die Auflösung eines spannenden Rätsels ...Ein Science-Fiction, ein Thriller? »Der Autor führt den Leser aufs Glatteis. Eine spannende Geschichte mit einem Blick in perfide Abgründe. Sehr lesenswert, mit einem Ende, das mehr als überrascht!« Mehr über die Story und den ‚Blick ins Buch’ findet ihr auf Amazon. Wer lieber Ebooks liest, auch als solches ist dies erhältlich: https://www.amazon.de/dp/B07NQS7LQZ Ich freue mich über Feedback und/oder positive Bewertungen. Viel Spaß beim Lesen! Liebe Grüße
Zur Leserunde
So, passend zum Jahresabschluss schiebe ich noch eben mein nächstes Buch aus der "Fragment-Serie" nach. Im Endeffekt eine unabhängige Weiterführung meines Hirn-Buches :-)

Wer also noch Lust auf "Wahnsinn" hat, kann sich bewerben :-)

Warum würdest du das Buch lesen wollen? 
Warum würdest du ein Eisberg sein wollen?



Zur Buchverlosung
Mir ist parallel der Gedanke gekommen, dass ich vielleicht noch eine verrückte Buchidee verwirklichen möchte. Der Stil des Buches wird wie bei meinen "Fragmentbüchern" sein. Also ein Dialog mit dem LeserIn über Themen, die einem im Kopf herumflattern.

Und ich suche immer wieder nach Herausforderungen und wünsche mir, dass viele Menschen kreativ sind und es eigentlich keine Grenzen gibt.

Daher starte ich an dieser Stelle ein Experiment!
Wer möchte, kann Themen, die ihn oder sie beschäftigten hier posten und ich versuche diese in einem Buch zu Verquirlen und etwas daraus zu schreiben :-) Es muss auch nicht viel sein, sondern vielleicht einfach nur deine Fragen und Gedanken zur Welt, deinen Gefühlen, der Gesellschaft oder Politik oder oder oder :-)

Also, nur Mut - mitmachen heißt etwas schaffen und vielleicht etwas zu bewegen!

Wenn du dich nicht traust, es öffentlich zu schreiben, kann du mir gerne auch eine private Nachricht schreiben.

Ich freue mich
Stephan

Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Stephan Fölske wurde am 31. Januar 1973 in Delmenhorst (Deutschland) geboren.

Stephan Fölske im Netz:

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

von 3 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Stephan Fölske?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks