Stephan Hähnel , Ralf A Fichtner Alte Frau zum Kochen gesucht

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alte Frau zum Kochen gesucht“ von Stephan Hähnel

Stöbern in Krimi & Thriller

Die sieben Farben des Blutes

Ein sehr interessanter Thriller mit klitzekleinen Kritikpunkten.

ChattysBuecherblog

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Abgrundtiefer Thriller

saboez

Der Totensucher

Das ist Spannung vom Feinsten !!

Die-Rezensentin

Death Call - Er bringt den Tod

Wie immer fesselnd bis zur letzten Seite.

Blackfairy71

Schandglocke

Sehr zu empfehlen!

Fuexchen

Harte Landung

Super spannend mit einer tollen Ermittlerin!

.Steffi.

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • toller Kurzgeschichten

    Alte Frau zum Kochen gesucht
    loewe

    loewe

    08. April 2013 um 20:18

    Verlagsinfo, Klappentext “Immer mehr Kapitalverbrechen werden aufgeklärt. Der Tatort in seiner Einmaligkeit gehört zu den bedrohten Gebieten und bedarf der Unterstützung. Ohne ganzheitliches Konzept, das umweltverträglich und sozial ausgewogen auf die Bedürfnisse mündiger Opfer abgestimmt ist, kann heute selbst Gevatter Tod nicht einfach seiner Tätigkeit nachgehen. Stephan Hähnel stellt sich in seinen neuen absurden und schwarzhumorigen Geschichten dieser Herausforderung. Bei ihm fühlt sich das gemeine Verbrechen noch wohl und darf selbst mit harten Broten oder strapazierfähigem Toilettenpapier seine bösartigen Ambitionen ausleben. Stephan Hähnel schreibt schwarzhumorige Geschichten, die scheinbar von ganz alltäglichen Dingen handeln. Gönnen Sie sich schöne Stunden menschlichen Versagens!” ISBN:  978-3-9815604-2-8 Buchvolk-Verlag Was für ein Buch Stephan Hähnel unterhält uns in diesem Buch mit sage und schreibe 31 Kurzgeschichten auf 236 Seiten. Durch  ganz unterschiedliche Stile ist jede der Kurzgeschichten ein Leseerlebnis der eigenen Art. Eines haben aber alle Stories gemeinsam  an schwarzem Humor wird nicht gespart. Mann kann dieses Buch auf ganz unterschiedliche Art genießen. Entweder am Stück gelesen oder sich für jeden Tag eine der Kurzgeschichten auspicken. Ich habe am Stück gelesen, allerdings oft durch ein leises Kichern unterbrochen und hier und da auch mal nachdenklich innehaltend. Wie meist bei Kurzgeschichten, gibt es für mich einige Favoriten und andere die mir halt gut gefallen…Zu meinen Favoriten zählen “Glück in der Liebe” , “Fünf Worte nur” und “Kampfgans Luise” und und und… Ich möchte hier zu den einzelnen Kurzgeschichten gar nicht so viele Details ausplaudern, denn ich möchte niemandem den Spaß verderben. Nur mal kurz erwähnt, es gibt immer einen Hauch krimineller Energien auf ganz unterschiedlicher Art und Weise. Jede dieser vielen Geschichten ist lesenswert. Sehr gute vier Sterne für diese Kurzgeschichtensammlung

    Mehr