Stephan Klemann

 4.6 Sterne bei 23 Bewertungen
Autor von Schatten auf dem Regenbogen, LAVAT und weiteren Büchern.
Stephan Klemann

Lebenslauf von Stephan Klemann

Stephan Klemann wurde am 19.01.1963 geboren und wuchs in Köln auf. Aus einer ersten "Heteroehe" ist er Vater von zwei mittlerweile erwachsenen Kindern und arbeitet als Personalleiter bei einem internationalen Unternehmen. Sein Coming-out hatte er erst im Alter von 32 Jahren. Dennoch hat er nicht das Gefühl, vorher ein falsches Leben gelebt zu haben. "Es war eine schöne Zeit, die ich nicht missen möchte. Auch wenn es aus heutiger Sicht nicht meine wirkliche Bestimmung war, so hat diese Zeit mir auch viel gegeben." Heute ist Stephan seit vielen Jahren glücklich mit seinem Mann Daniel verheiratet. Sein Interesse am Schreiben fand er bereits Ende der 70er Jahre - damals nur für den "Eigengebrauch" und nicht mit schwulen Themen. Nach dem Coming-out entschied er sich, dieses neue Leben auch zum Inhalt seiner Geschichten zu machen. Mit seinem Erstlingswerk "Endstation Wirklichkeit" entschied er sich, nicht mehr nur für sich zu schreiben, sondern seine Werke auch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. "Dies ist mein Beitrag im Kampf gegen "Homophobie" - die nicht wirklich etwas mit "Phobie" (Angst) zu tun hat. Keiner hat Angst vor Schwulen und Lesben. Es ist vielmehr der fehlende Wille über indoktrinierte Vorurteile aus Kultur, Gesellschaft, Parteien und Religionsinterpretationen nachzudenken und mit Vorurteilen und Falschaussagen zu brechen. Meine Geschichten sollen Mut machen. Mut, in Homosexualität mehr als nur Sex zu sehen. Mut, zu seinen Gefühlen zu stehen, auch wenn sie dem eigenen Geschlecht gelten. Und Mut, diese Liebe von anderen zu akzeptieren und als etwas Wertvolles zu verstehen."

Neue Bücher

Lavat

Neu erschienen am 03.10.2018 als Taschenbuch bei Homo Littera.

Alle Bücher von Stephan Klemann

Schatten auf dem Regenbogen

Schatten auf dem Regenbogen

 (10)
Erschienen am 15.07.2015
LAVAT

LAVAT

 (9)
Erschienen am 01.07.2014
Endstation Wirklichkeit

Endstation Wirklichkeit

 (4)
Erschienen am 25.06.2013
Lavat

Lavat

 (0)
Erschienen am 03.10.2018

Neue Rezensionen zu Stephan Klemann

Neu
stefanie_skys avatar

Rezension zu "Schatten auf dem Regenbogen" von Stephan Klemann

Was ist mit Frank geschehen?
stefanie_skyvor 3 Jahren

INHALT: 
Als Kevins' große Liebe Frank tot in seiner Wohnung aufgefunden wird, bricht für ihn die Welt zusammen. Für die Polizei ist der Fall glasklar. Frank hat Selbstmord begangen. Nur will Kevin dies keinesfalls glauben und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Franks' Tagebuch bietet dazu wichtige Hinweise, die Kevin auf die Newcomerband Sunrisers aufmerksam macht. Was geschieht hinter den Kulissen der Band und warum musste Frank wirklich sterben? Macht sich Kevin hier nur etwas vor, da er nicht wahrhaben will, dass sich sein Freund umgebracht haben soll oder steckt doch mehr dahinter?

MEINUNG: 
Ich bin sehr gut in das Geschehen herein gekommen. Direkt ab der ersten Seite ist man als Leser gefesselt und befindet sich direkt mittendrin ohne sich zunächst in das Setting "hineintasten" zu müssen. Der Schreibstil ist recht einfach gehalten, aber dadurch sehr flüssig zu lesen. Auch die Charaktere wirkten authentisch und waren allesamt auf ihre Art und Weise verschieden, wodurch Verwechslungsgefahren ausgeschlossen waren. Hauptsächlich begleitet man Kevin und Sebastian, den Leadsänger der Band Sunrisers durch das Geschehen. Beide sehen sich unterschiedlichen Problemen konfrontiert. Während Sebastian mit der Tatsache auszukommen versucht, dass er für sich entdeckt hat, dass er auf Männer steht, versucht Kevin akribisch das Mysterium um Franks' Tod zu lösen.
Durch die kurzen und abwechslungsreichen Kapitel wird die Handlung sehr zügig vorran getrieben. Zum einen sorgt dies für viele Spannungsmomente, andererseits überschlagen sich dadurch auch zu viele Ereignisse. Vielleicht wären hier ein paar Seiten mehr besser gewesen, um der Story mehr Raum zu geben sich zu entfalten. Zudem passieren zwischenzeitlich einige Dinge etwas zu "zufällig", wodurch diese Geschehnisse an Glaubwürdigkeit verlieren. Gepunktet hat das Buch wiederum mit seinen schönen Rückblenden, die Frank auch für den Leser überaus lebendig werden lassen, obwohl er bereits tot ist.

FAZIT: 
Ein kurzer Roman mit einem engen Spannungsbogen, dem jedoch teilweise etwas Tiefe fehlt. Nichts desto trotz konnte mich das Buch fesseln und bekommt somit eine klare Leseempfehlung von mir.

Diese und viele andere Rezensionen findet ihr auch auf:
http://schattenfederlein.blogspot.de/

Kommentieren0
2
Teilen
thora01s avatar

Rezension zu "Schatten auf dem Regenbogen" von Stephan Klemann

Dunkle Machenschaften und große Liebe
thora01vor 3 Jahren

Inhalt/Klappentext: Als sich Frank unerwartet das Leben nimmt, glaubt Kevin keine Minute an Selbstmord. Da für die Polizei die Sachlage jedoch eindeutig ist, nimmt Kevin die Lösung des Falles selbst in die Hand. Bei seiner Suche stößt er auf Franks Tagebuch. Alle Spuren führen ihn zu der Newcomerband Sunrisers, die bei einer Castingshow gewonnen hat. Kevin beschließt, sich die Band auf einem Sommerfest genauer anzusehen und erhält dort ein überraschendes Angebot vom Leadsänger der Band.

 Das Buch hat mich einfach nur gefesselt. Es ist sehr spannend und emotional geschrieben. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist richtig locker und lässt sich sehr gut weg lesen. Die Geschichte ist von Anfang an sehr spannend. Es wird sehr toll auf die Liebe zwischen zwei Menschen eingegangen, die nicht konventionell ist. Die Protagonisten sind sehr detailiert geschrieben.Sie haben einfach eine tolle Persönlichkeit. Die Liebesbeziehung zwischen den Hauptprotagonisten ist sehr gut beschrieben. Der Spannungsbogen wird durch das gesamte Buch durchgezogen. Der Schluss ist sehr gut gemacht. Er beantwortete all meine Fragen.

Kommentieren0
4
Teilen
abetterways avatar

Rezension zu "Schatten auf dem Regenbogen" von Stephan Klemann

Schatten auf dem Regenbogen
abetterwayvor 3 Jahren

Inhalt:
"Als sich Frank unerwartet das Leben nimmt, glaubt Kevin keine Minute an Selbstmord. Da für die Polizei die Sachlage jedoch eindeutig ist, nimmt Kevin die Lösung des Falles selbst in die Hand. Bei seiner Suche stößt er auf Franks Tagebuch. Alle Spuren führen ihn zu der Newcomerband Sunrisers, die bei einer Castingshow gewonnen hat. Kevin beschließt, sich die Band auf einem Sommerfest genauer anzusehen und erhält dort ein überraschendes Angebot vom Leadsänger der Band."

Meinung:
Der Schreibstol ist flüssig und spannend, man fliegt nur durch das Buch und teilweise überschlagen sich auch die Ereignisse.
Es ist ein eigartiges Gefühl das buch zu lesen, da sehr viele Gefühle auf einmal auftauchen, von gepsnantheit, beklemmtheit, ruhe und aufregung ist alles dabei....manchmal ein wenig zuviel...

Kevin ist mir eigentlich sympatsich nur kann er es noch nicht ganz verarbeiten das er sich zu Männer hingezogen fühlt....das ist sein eigener Lernprozess.

Wenn man einmal in der Geschicht drinnen ist, ist es sehr schwer das Buch wieder wegzulgen da man sehr in seinen Bann gezogen wird.

Fazit:
Absolute Leseempfehlung auch wenn alles in einem schnellen Tempo von statten geht.

Kommentieren0
25
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
HOMOLittera_Verlags avatar

Hallo ihr Lieben!

Wir laden euch wieder herzlich zu einer Leserunde ein. Dieses Mal stellen wir euch das Buch „Schatten auf dem Regenbogen“ von Stephan Klemann vor:


Schatten auf dem Regenbogen:

Als sich Frank unerwartet das Leben nimmt, glaubt Kevin keine Minute an Selbstmord. Da für die Polizei die Sachlage jedoch eindeutig ist, nimmt Kevin die Lösung des Falles selbst in die Hand. Bei seiner Suche stößt er auf Franks Tagebuch. Alle Spuren führen ihn zu der Newcomerband Sunrisers, die bei einer Castingshow gewonnen hat. Kevin beschließt, sich die Band auf einem Sommerfest genauer anzusehen und erhält dort ein überraschendes Angebot vom Leadsänger der Band ...

 

Wir verlosen wieder 10 Exemplare des Buches. Selbstverständlich freuen wir uns, wenn weitere Teilnehmer dazukommen und mit uns über das Buch diskutieren.

Stephan wird gerne an der Diskussion teilnehmen und freut sich auf eure Fragen.

 

Bewerbt euch für die Bücher bis einschließlich Sonntag, 23. August 2015, 24.00 Uhr, und schreibt uns kurz, warum ihr unbedingt mitlesen wollt.

Die Gewinner werden von uns am Montag, 24. August, bekanntgegeben. Stephan wird die Bücher gerne für euch signieren. Natürlich dürfen auch persönliche Wünsche geäußert werden.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme mit zahlreichen Beiträgen und wünschen euch angenehme Lesestunden.

 

Herzlichst,

euer Verlagsteam von HOMO Littera

Zur Leserunde
HOMOLittera_Verlags avatar

Hallo ihr Lieben!

 

Soeben ist der neue Roman „Lavat – Gefährliche Liebe“ von Stephan Klemann erschienen. Da viele seiner Leser hier auf Lovelybooks unterwegs sind, würden wir euch gerne den Roman vorstellen und euch zu einer Leserunde einladen:


Lavat - Gefährliche Liebe:

Die Studenten Rashno und Hamid lernen sich an der Shahid Beheshti Universität kennen. An einem Nachmittag gestehen sie sich ihr Interesse an Männern. Doch im Iran steht auf gleichgeschlechtliche Liebe die Todesstrafe. Als Rashno auf einer Familienfeier seiner zukünftigen Braut vorgestellt wird, bricht er das Tabu und gesteht seinen Eltern die Wahrheit. Sein Vater und seine Brüder reagieren mit Unverständnis und Abneigung ihm gegenüber. Eine wilde Hetzjagd beginnt, bis eines Tages die iranische Religionspolizei in Hamids Apartment auftaucht. Sowohl Rahsno als auch Hamid sind sich sicher: Auf sie wartet der Strang …

"Lavat" erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der für das Recht auf Liebe kämpft.

 

Wir stellen 12 Exemplare des Buches zur Verfügung, die wir gemeinsam mit Stephan verlosen. Wir freuen uns selbstverständlich, wenn weitere Teilnehmer dazukommen und mit uns über das Buch diskutieren.

Stephan wird selbst an der Diskussion teilnehmen und freut sich auf eure Fragen, die ihr ihm jederzeit stellen könnt. Er wird täglich die Beiträge abrufen und sich bemühen, alle Fragen so schnell wie möglich zu beantworten.


Bewerbt euch für die Bücher bis einschließlich Sonntag, 17. August 2014, 24.00 Uhr per PN bei unserem Autor Stephan Klemann und beantwortet folgende Gewinnfrage:

 

Um welche „Endstation“ geht es in Stephans erstem Buch:

  • Wahrheit oder
  • Wirklichkeit


Ein Blick auf Stephans Homepage http://www.stephanklemann.de wird euch bei der Auflösung helfen.

 

Die Gewinner werden von Stephan selbst ausgewählt und in der Rubrik „Die Gewinner“ veröffentlicht. Stephan wird die Bücher gerne für euch signieren. Natürlich dürfen auch persönliche Wünsche für die Signatur geäußert werden.

 

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme mit zahlreichen Beiträgen und wünschen euch angenehme Lesestunden.

 

Herzlichst,

euer Verlagsteam von HOMO Littera

Zur Leserunde
HOMOLittera_Verlags avatar

Hallo ihr Lieben!


Wie versprochen gibt es im September noch ein zweites Gewinnspiel. Wir verlosen dieses Mal 5 signierte Exemplare von "Endstation Wirklichkeit" von Stephan Klemann.

 

Inhalt:

Ein Traum - zwei Welten - eine Liebe.
Und eine Entscheidung, deren Folgen nicht schwerwiegender sein könnten.

David ist 18 und lebt in einem kleinen Dorf außerhalb von Los Angeles. Sein größter Wunsch ist es, nach L.A. zu gehen und Schauspieler zu werden. Als die Beziehung zu seinem Freund zerbricht, kehrt er seinem Zuhause den Rücken und versucht seinen Traum zu realisieren. Alles scheint nach Plan zu verlaufen, und als David auch noch Mike kennenlernt, könnte es nicht mehr besser kommen. Doch als er aufgrund von Dreharbeiten nach Russland fliegt, lernt er den gut aussehenden Kellner Alyosha kennen ...
David lässt auf einer Brücke sein Leben zum letzten Mal Revue passieren.


Gewinnfrage: In welcher Stadt will David seinen großen Traum realisieren?

 

Sendet uns die richtige Antwort wieder per Privatnachricht bis 29.09.2013, 00.00 Uhr. Die Gewinner werden schriftlich am 30.09.2013 per PN verständigt.

 

Herzlichst,

Euer HOMO Littera-Team

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Stephan Klemann wurde am 19. Januar 1963 in Deutschland geboren.

Stephan Klemann im Netz:

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks