Neuer Beitrag

StephanLoessl

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Liebe Leserinnen und Leser,
Im August ist der erste Band meines neuen Zweiteilers "Die Feuer von Erenor" im Gmeiner Verlag erschienen. Hierbei handelt es sich um ein e-Book in ePub oder Amazon Kindle Format.
Ich würde mich freuen wenn ihr es mit mir gemeinsam lesen und diskutieren möchtet.

Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an den Gmeiner Verlag, der bis zu 20 Gutscheincodes zur Verfügung stellt.

Zum Inhalt des Buches:
Die beiden Jugendlichen Alexander und Anna begegnen auf einer Wanderung der geheimnisvollen Askaya und damit ihrem eigenen Schicksal. Die Suche nach vier gestohlenen Stundengläsern verschlug die Kriegerin aus ihrer Welt Esmarillion nach Schottland. Denn nur wenn alle sieben »Gläser der Elemente« wieder vereint sind, kann ihre Parallelwelt gerettet werden, die von den bösartigen Einaren bedroht ist. Zu dritt machen sie sich auf eine Reise, die vom mythischen Herz der Highlands bis in das fantastische Reich Askayas führt.

Schottische Mythologie und Fantasy verknüpft mit historischen Hintergründen.

Also, ich freue mich auf eure rege Teilnahme!

Viele Grüße und vielleicht bis bald !
Stephan Lössl

Autor: Stephan Lössl
Buch: Die Feuer von Erenor
1 Foto

dominikschmeller

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Hallo Stephan Lössl,

das Cover des Buches sieht echt schön aus.
Ich würde bei der Leserunde sehr gerne mitmachen. Ich kenne mich zwar in der schottischen Mythologie nicht gut aus, aber das ist ja ein Grund mehr, das Buch zu lesen :)
Gerade die Verknüpfung mit dem historischen Hintergrund klingt interessant.

Dominik Schmeller

LadySamira091062

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Schottische Mythologie und Fantasy verknüpft mit historischen Hintergründen was für eine tolle Mischung ! Ich würde gerne das Buch lesen denn alles was mit Fantasy und den Highlands zu tun hat lese ich wahnsinnig gerne .Das Cover hat mich gleich angesprochen und die Leseprobe nun ja die macht Lust auf mehr .
Rezis wie immer überall wo man das Buch bekommen kann und hier http://ladysamira-s-lese-insel.webnode.com/

Beiträge danach
215 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

JessicaLiest

vor 2 Jahren

Fazit / Rezensionen
Beitrag einblenden

So, nun hab auch es es geschafft meine Rezi zu schreiben.

http://www.lovelybooks.de/autor/Stephan-L%C3%B6ssl/Die-Feuer-von-Erenor-1199554897-w/rezension/1212972891/

♥lichen Dank, dass ich bei wieder LR dabei sein durfte!

Yuyun

vor 2 Jahren

Fazit / Rezensionen
Beitrag einblenden

Viel zu spät! Tut mir schrecklich Leid! Aber besser spät als nie. Ich bin leider nicht die größte Reviewschreiberin, aber wollte unbedingt eine schreiben, schon allein als Riesendankeschön.

Inhalt:

Die beiden Jugendlichen Alexander und Anna begegnen auf einer Wanderung der geheimnisvollen Askaya und damit ihrem eigenen Schicksal. Die Suche nach vier gestohlenen Stundengläsern verschlug die Kriegerin aus ihrer Welt Esmarillion nach Schottland. Denn nur wenn alle sieben »Gläser der Elemente« wieder vereint sind, kann ihre Parallelwelt gerettet werden, die von den bösartigen Einaren bedroht ist. Zu dritt machen sie sich auf eine Reise, die vom mythischen Herz der Highlands bis in das fantastische Universum Askayas führt.

Mein Eindruck:

Am Anfang habe ich ein wenig gebraucht, um mich vollkommen auf die Story einzulassen, da das aber bei mir eher die Regel ist, würde ich das nicht unbedingt auf das Buch beziehen. Man hat gleich vom ersten Kapitel an Fragen und wundert sich, wer denn da durch den Spalt entschwindet. Gut oder Böse? Dann wechselt man zum ersten Protagonisten. Dieser und seine Umgebung wird erstmal vorgestellt- aber auch nicht übermäßig lang, sodass man auch hier früh wieder in Fragen und Aktionen involviert wird. Für mich gab es immer genug Abstand und Wechsel zwischen Action und Erklären. Ich empfand auch keinmal das Gefühl von "Info-Dumping". Im Laufe der Story wurden alle meine (Gulity- oder eher nicht so guilty) pleasures gedrückt: Geheimgesellschaften, Familiengeheimnisse, Templer, Magie, Elementare Magie, Naturwesen, Weltentore. Was braucht man mehr? Aber dann gab es ja auch noch Wesen, bei welchen man nicht weiß, welcher Seite sie angehören, Höhlen voller Wissen und Artefakte, die zurückgebracht werden müssen. Ich hätte den Cliffhänger evtl. an der Stelle gemacht, ab der unsere Helden in der andren Welt entschwinden, aber ich bin sicher, der Autor hatten dafür gute Gründe.
Die Charaktere finde ich interessant und Anna und Alex auch ein schönes Paar. Mir hat sehr gefallen, dass die Liebe sich langsam entwickelt hat, statt plötzlich zu existieren, wie es leider häufig ist. Aus Askaya werde ich immer noch nicht schlau, aber das soll man vermutlich auch nicht ^^. Einziger größerer Kritikpunkt sind die Eltern, die an einigen Stellen doch etwas merkwürdig reagieren.

Fazit:

Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und als Bibliophile hoffe ich doch irgendwie noch auf die Veröffentlichung als analoges Buch. So oder so, kann ich es kaum abwarten, bis der zweite Teil herauskommt und werde ihn mir auf jeden Fall zulegen! (Vielleicht mit einer zweiten Leserunde?)

Frohes Neues noch!

StephanLoessl

vor 2 Jahren

Fazit / Rezensionen
@Yuyun

Vielen Dank für Deine Rezension. Lieber spät als nie :-)
Herzliche Grüße!
Stephan

Solaria

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 1 Kapitel 1 bis einschließlich 6
Beitrag einblenden

Nach anfänglichen Schwierigkeiten habe ich nun doch in das Buch gefunden. Das liegt daran, dass ich tatsächlich lachen musste.
Die Familie sitzt, nach Alexanders Spaziergang gemeinsam am Tisch. Erinnerungen kommen auf und das erste Eintauchen in die Anderwelt. Ich bin froh, dass ich Lust habe, weiter zu lesen, und hoffe, dass solche Passagen, wie der Spaziergang, ausbleiben (ich fands unerträglich zu lesen, auch, wenn vielleicht ganz und gar Alexanders Wesen das Wort ergriffen hatte ^^)

Solaria

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 1 Kapitel 1 bis einschließlich 6
Beitrag einblenden

nun ist die Familie unterwegs. Ich gewöhne mich langsam an den Erzählstil. Dennoch komm ich nicht umhin, zu denken, dass eine direktere Erzählart der Geschichte gut tun würde. Bisher hatte ich es schwer, wirklich dabei zu sein, auch wenn der Versuch, den Protadirekt erleben zu lassen, vorhanden ist. -.- Ein bisschen schäm ich mich. Dennoch ist ja meine ehrliche Meinung gefragt. Ich find, der Text hätte, geschliffen werden müssen, vor allem, wenn er schon 9 Jahre alt ist. - umso mehr bin ich aber auf den anderen Roman gespannt, der mit Aileen P. Roberts zusammen entstanden ist. :)

Irina1612

vor 5 Monaten

Bewerbung / Ich möchte mitlesen

Ich würde gern mitlesen, weil ich ein Fan von Fantasyliteratur bin und der Inhalt spannend klingt. Ich bewerbe mich für die Leserunde.

StephanLoessl

vor 4 Monaten

Bewerbung / Ich möchte mitlesen
@Irina1612

Liebe Irina, Danke für Deinen Eintrag. Leider ist die Leserunde schon vorüber. Dennoch hoffe ich, Du liest "Die Feuer von Erenor" trotzdem, zumal das Buch jetzt ja auch als Print erhältlich ist :-).
Viele Grüße!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks