Stephan Lohse

(75)

Lovelybooks Bewertung

  • 143 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 66 Rezensionen
(16)
(23)
(25)
(10)
(1)
Stephan Lohse

Lebenslauf von Stephan Lohse

Stephan Lohse wurde 1964 in Hamburg geboren und lebt heute in Berlin. Nach einem Studium der Schauspielerei am Max-Reinhardt-Seminar in Wien arbeitete er an verschiedenen Theatern in Deutschland und Österreich. "Ein fauler Gott" ist sein Debütroman und erscheint im März 2017.

Bekannteste Bücher

Ein fauler Gott

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein fauler Gott

    Ein fauler Gott

    miah

    13. October 2017 um 12:08 Rezension zu "Ein fauler Gott" von Stephan Lohse

    Inhalt:Im Sommer 1972 stirbt Bens kleiner Bruder Jonas. Bei einem Schwimmbadbesuch bekommt er plötzlich Anfälle und muss ins Krankenhaus. Ben und seine Mutter Ruth versuchen den Verlust zu verarbeiten, während der Alltag weitergeht.Meine Meinung:Nach dem Tod ihres Sohnes ist Mutter Ruth wie gelähmt. Sie funktioniert nur noch und weiß nicht so recht, wie sie mit Ben umgehen soll. Ich hatte manchmal das Gefühl, sie gibt ihr Bestes, aber dann hat sie mir wieder zu schnell aufgegeben. Sie zieht sich zurück und weint heimlich in ihrem ...

    Mehr
  • Ein fauler Gott.

    Ein fauler Gott

    ClaraOswald

    19. September 2017 um 19:42 Rezension zu "Ein fauler Gott" von Stephan Lohse

    Ein Engel auf Jonas Sarg, „‘Er soll uns daran erinnern, dass der liebe Gott einen Engel gebraucht hat. Und dafür hat er sich Jonas ausgesucht.‘Fauler Gott. Fauler Kackgott.“Sommer 1972. Benjamin ist vor einigen Wochen elf geworden. Im nächsten Schuljahr wird er ein Herrenrad bekommen, eine Freundin und vielleicht eine tiefe Stimme. Doch dann stirbt sein kleiner Bruder Jonas. Nachts sitzt Bens Mutter auf einer Heizdecke und weint. Der Roman handelt also von einem Jungen, der seinen 8-jährigen Bruder durch dessen plötzlichen Tod ...

    Mehr
  • Verwirrend und ohne Gefühl – abgebrochen

    Ein fauler Gott

    LadyIceTea

    13. September 2017 um 21:53 Rezension zu "Ein fauler Gott" von Stephan Lohse

    Sommer 1972. Benjamin ist vor einigen Wochen elf geworden. Im nächsten Schuljahr wird er ein Herrenrad bekommen, eine Freundin und vielleicht eine tiefe Stimme. Doch dann stirbt sein kleiner Bruder Jonas. Nachts sitzt Bens Mutter auf einer Heizdecke und weint. Ben kommt nun extra pünktlich nach Hause, er spielt ihr auf der C-Flöte vor und unterhält sich mit ihr über den Archäopteryx. An Jonas denkt er immer seltener. Ben hat mit dem Leben zu tun, er muss für das Fußballtor wachsen, sein bester Freund erklärt ihm die Eierstöcke, ...

    Mehr
  • Nicht ganz mein.

    Ein fauler Gott

    lenicool11

    28. August 2017 um 20:44 Rezension zu "Ein fauler Gott" von Stephan Lohse

    InhaltSommer 1972. Benjamin ist vor einigen Wochen elf geworden. Im nächsten Schuljahr wird er ein Herrenrad bekommen, eine Freundin und vielleicht eine tiefe Stimme. Doch dann stirbt sein kleiner Bruder Jonas. Nachts sitzt Bens Mutter auf einer Heizdecke und weint. Ben kommt nun extra pünktlich nach Hause, er spielt ihr auf der C-Flöte vor und unterhält sich mit ihr über den Archäopteryx. An Jonas denkt er immer seltener. Ben hat mit dem Leben zu tun, er muss für das Fußballtor wachsen, sein bester Freund erklärt ihm die ...

    Mehr
  • Schlimme Sachen gehen vorbei, wenn man heiratet. Windpocken und so.

    Ein fauler Gott

    evafl

    13. August 2017 um 14:58 Rezension zu "Ein fauler Gott" von Stephan Lohse

    Sommer 1972. Benjamin, genannt Ben, ist gerade einmal elf Jahre alt, als sein jüngerer Bruder Jonas stirbt. Dabei waren die drei doch ein eingespieltes Team, seit der Vater aus- und nach Frankfurt gezogen ist. Nun müssen die beiden ihren Alltag gemeinsam meistern und die Lücke versuchen zu akzeptieren, die ihnen seit Jonas‘ Tod geblieben ist. Vor allem Ben versucht hier immer wieder auf seine ganz eigene Art und Weise die Mutter abzulenken bzw. gar aufzuheitern. Die Thematik des Buches hat mich sehr angesprochen, weshalb ich es ...

    Mehr
  • Wie der Tod das Leben verändert

    Ein fauler Gott

    Cleo15

    14. July 2017 um 14:05 Rezension zu "Ein fauler Gott" von Stephan Lohse

    Wenn ich so darüber nachdenke, gefällt mir der Titel des Buches immer besser. Er ist wirklich grandios gewählt und passt wie die Faust aufs Auge. Aber erst einmal zum Inhalt von "Der faule Gott" von Stephan Lohse:Bens Bruder Jonas stirbt nach einem plötzlichen Anfall im Krankenhaus. Während der elfjährige Ben lernt, mit seiner Trauer umzugehen, zerbricht seine Mutter immer mehr an dem Verlust. Charaktere:Ben ist elf Jahre alt, spielt gern Fußball, hat eine blühende Fantasie und will am liebsten nur mit seinen Freunden unterwegs ...

    Mehr
  • Ein beeindruckendes Leseerlebnis voller Empathie. Großartig!

    Ein fauler Gott

    LimaKatze

    Rezension zu "Ein fauler Gott" von Stephan Lohse

    Klappentext:„Die ewigen Jagdgründe musst du dir wie eine Lücke in der Zeit vorstellen. Dort wird Jonas ewig so bleiben, wie du ihn erinnerst.“Stephan Lohse erzählt von den Herausforderungen eines Teenagerlebens und vom Trost der Freundschaft. Er erzählt von einem Jungen, der seine Mutter das Trauern lehrt, und dessen Mut und Zuversicht ein Gebirge in ein Meer verwandeln.Zum Inhalt:… „Irgendwo im Haus geht eine Tür. Dann noch eine. Mami lebt. Sie war zu gleichen Teilen seine und Jonas´ Mutter. Was mit Jonas´ Teil geschieht, ist ...

    Mehr
    • 10
  • Leider kein Buch für mich

    Ein fauler Gott

    DebbieS1887

    30. June 2017 um 08:48 Rezension zu "Ein fauler Gott" von Stephan Lohse

    Inhalt: In dem Buch „Ein fauler Gott“ von Stephan Lose geht es um den elfjährigen Benjamin, der mit seiner Mutter und seinem Bruder Jonas in Hamburg lebt. Wir schreiben das Jahr 1972 als im Sommer Jonas im Schwimmbad einen Unfall hat. Wenige Zeit später nach diesem Unfall stirb Jonas im Krankenhaus. Stephan Lose beschreibt die Zeit der Trauer von Benjamin und seiner Mutter. Meinung: Ich fand das Buch sehr gut zu lesen, da der Schreibstil von Stephan Lose sehr einfach war. Es gab lustige und traurige Szenen. Ich konnte mir alles ...

    Mehr
  • Ungewöhnlicher Schreibstil

    Ein fauler Gott

    Hortensia13

    18. June 2017 um 13:50 Rezension zu "Ein fauler Gott" von Stephan Lohse

    Im Sommer 1972 ändert sich für Benjamin sein bisherig 11jähriges Leben. Sein kleiner Bruder Jonas verstirbt unerwartet. Benjamin und seine alleinerziehende Mutter versuchen trotz des Kummers und der Trauer ihr Leben weiterzuleben. Doch meistens gelingt es mehr schlecht als recht. Benjamin versucht für seine Mutter da zu sein und trotz seiner Entwicklung zu einem Teenager ihr das Leben lebenswert zu machen. Der Debütroman von Stephan Lohse besitzt eine sehr gefühlvolle Grundidee. Leider konnte ich mit dem ungewöhnlichen ...

    Mehr
  • Tolle Sprache, langatmiger Roman

    Ein fauler Gott

    once-upon-a-time

    18. June 2017 um 10:57 Rezension zu "Ein fauler Gott" von Stephan Lohse

    Zusammenfassung. Bens Bruder Jonas ist gestorben, völlig unerwartet und plötzlich – und nun sieht sich Ben der Aufgabe gegenüber, mit Jonas‘ Tod, seiner eigenen Trauer und der Trauer seiner Mutter umzugehen, während er zugleich auf dem Weg in die Pubertät ist.Erster Satz. Es wäre besser, die Raufaserkrümel bewegten sich.Cover. Das Cover hat mir auf Anhieb mit seiner Schlichtheit gefallen, als ich allerdings auf Seite 11 angekommen war und auf den Text „Jonas hat dir im Krankenhaus ein Bild gemalt. Es zeigt eine Rakete. […] Jonas‘ ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks