Stephan Lomp

 4,2 Sterne bei 95 Bewertungen
Autor*in von Eddie und der neugierige Baum, Mein allererstes Klavierbuch und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Stephan Lomp, geb. in Düsseldorf, studierte Visuelle Kommunikation an der Hochschule Düsseldorf/University of Applied Sciences. Seit 1996 arbeitet er frei für verschiedene Agenturen und Verlage. 2011 veröffentlichte er sein erstes Kinderbuch. Seine ersten Bücher sind bisher vor allem in den USA und in England erschienen. Seit 2019 arbeitet er vermehrt für deutsche Verlage und widmet sich seitdem hauptsächlich dem Schreiben und Zeichnen seiner eigenen Geschichten für Kinder.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Stephan Lomp

Cover des Buches Ein Affe an der Angel (ISBN: 9783845828503)

Ein Affe an der Angel

 (79)
Erschienen am 21.01.2019
Cover des Buches Eddie und der neugierige Baum (ISBN: 9783570180013)

Eddie und der neugierige Baum

 (3)
Erschienen am 23.08.2022
Cover des Buches Weltraumpolizistin Oma Gurke (ISBN: 9783948690229)

Weltraumpolizistin Oma Gurke

 (3)
Erschienen am 01.05.2023
Cover des Buches Mein allererstes Klavierbuch (ISBN: 9783649631187)

Mein allererstes Klavierbuch

 (3)
Erschienen am 07.06.2019
Cover des Buches Auto Wimmelbuch (ISBN: 9783942491068)

Auto Wimmelbuch

 (1)
Erschienen am 01.09.2011
Cover des Buches Baustelle Wimmelbuch (ISBN: 9783942491242)

Baustelle Wimmelbuch

 (1)
Erschienen am 01.11.2013
Cover des Buches Beppo auf der Baustelle (ISBN: 9783649638018)

Beppo auf der Baustelle

 (1)
Erschienen am 30.06.2021

Neue Rezensionen zu Stephan Lomp

Cover des Buches Weltraumpolizistin Oma Gurke (ISBN: 9783948690229)
bookbrothers_ols avatar

Rezension zu "Weltraumpolizistin Oma Gurke" von Patrick Wirbeleit

Ein galaktisch lustiges Abenteuer
bookbrothers_olvor 5 Monaten

Was würde passieren, wenn ein Polizeiroboter aus einer anderen Dimension den Platz mit einer Oma von der Erde tauschen würde. Diese Frage wird in dem wirklich witzigen Comic von Patrick Wirbeleit und Stephan Lomp geklärt. Es würde nämlich folgendes passieren. Die Oma muss in der anderen Galaxie Weltraumpolizistin werden und BotBot sitzt auf der Erde in einem Altenheim fest und empfängt keine direkten Befehle mehr vom Oberpolizeiroboter.

In vielen farbenfrohen Panels erzählen Patrick und Stephan eine tolle Geschichte über einen Rollentausch, der beiden Protagonisten wirklich viele neue Eindrücke verschafft. BotBot lernt, dass es auf der Erde ganz schön ist, weil man hier tatsächlich frei seine Meinung sagen darf und kein oberer Anführer sitzt und einem vorschreibt, was man zu denken hat. Oma Gurke lernt, dass sie mit ihrer Polizistenuniform noch längst nicht zum alten Eisen gehört und dass sie tatsächlich wesentlich weniger an alten Werten festklebt, wie man eigentlich erwarten würde.

Wir als Lesende lernen, dass Stricken eine Form von Protest sein kann. 😁

Das Buch ist hochwertig gestaltet. Die Illustrationen sind witzig und auch, wenn wir es mit einer Science-Fiction-Geschichte zu tun haben, sieht das Buch durch den lustigen Zeichenstil nicht so "ernsthaft" aus, wie man das von anderen Sci-Fi-Comics kennen würde. Die Figuren sind allesamt sehr zugänglich und in kleinen Nebensätzen wird uns vermittelt, dass wir es hier schon ganz gut haben, weil wir selbst entscheiden können, wie wir unser Leben zu führen haben. Indirekt wird hier nämlich auch ganz kurz von einem Opa gesagt, dass wir mal einen "Anführer" hatten, der uns das selbstständige Denken und Handeln am liebsten verboten hätte.

Das Comic macht richtig viel Spaß und ich bin jetzt ein Oma-Gurke-Fan.

Cover des Buches Weltraumpolizistin Oma Gurke (ISBN: 9783948690229)
Fernweh_nach_Zamoniens avatar

Rezension zu "Weltraumpolizistin Oma Gurke" von Patrick Wirbeleit

Aus seiner Komfortzone befördert zu werden, hat manchmal auch etwas Gutes.
Fernweh_nach_Zamonienvor einem Jahr

Inhalt:

Der Tagesablauf von Oma Gurke bietet wenig Überraschendes. Wäre das schön, wenn endlich mal etwas Außergewöhnliches geschieht!

Manchmal jedoch muss man mit seinen Wünschen vorsichtig sein:

Plötzlich findet sich die rüstige Seniorin in der Uniform eines Weltraumpolizisten auf dem intergalaktischen Handelsposten Helga Centauri wieder und soll einen der gewieftesten Gangster zur Strecke bringen.

Unterdessen sitzt Roboterpolizist BotBot gebrechlich und ohne seine Rüstung in Oma Gurkes Sessel im Seniorenheim und versucht seinerseits, mit der Situation klarzukommen.


Ein amüsanter Rollentausch!


Altersempfehlung:

etwa ab 9 Jahre 


Mein Eindruck:

Die kurzen, humorvollen Dialoge und die ausdrucksstarken, farbenfrohen Zeichnungen ergänzen sich perfekt. 

Mimik und Situationskomik sorgen für Lacher und das Abenteuer vergeht wie im Flug. Beim wiederholten Lesen entdeckt man immer wieder neue Kleinigkeiten. Genau hinschauen lohnt sich.

Aufgrund des schlichten Letterings, der geringen Textmenge und gut verständlichen (aber nicht minder treffsicheren und feinsinnigen Dialoge) ist das Abenteuer bereits für geübte Erstleser geeignet.

Die Handlung ist stringent und punktet neben lustigen Ereignissen und schräg-charmanten Charakteren auch mit anwechslungsreichen Szenenwechseln.

Während der spannenden Verbrecherjagd und nicht weniger interessanten Zeit in der Seniorenresidenz wachsen sowohl BotBot wie auch Oma Gurke über sich hinaus und werden durch den unverhofften Rollentausch geradezu beflügelt.

Am Ende des Tages hat jeder etwas dazu gelernt: die Gemütlichkeit eines Sessels ist nicht zu unterschätzen und Stricken ist mehr als ein Zeitvertreib: auf Helga Centauri werden geheime Botschaften per Strickmuster übermittelt - eine verbotene und somit gefährliche Art der Kommunikation.

Eine Leseempfehlung für alle Jungen und Mädchen, die phantasievolle und galaktisch gute Geschichten lieben!


Bewegte Bilder:

Wie auch bei allen anderen Comics gibt es auf der Homepage des Kibitz Verlags neben einem Blick in's Buch zudem einen Buchtrailer, der die ersten Seiten und somit den plötzlichen Rollentausch eindrucksvoll in Bild und Ton wiedergibt.


Fazit:

Ein rasantes, kunterbuntes und lehrreiches Lesevergnügen!

Aufgrund der geringen Textmenge ist der Comic bereits für geübte Erstlesende geeignet.

Neben einer phantasievollen und abwechslungsreichen Kulisse punktet das galaktisch gute Weltraumabenteuer mit herrlich schrägen und zugleich liebenswerten Charakteren.


...

Rezensiertes Buch: "Weltraumpolizistin Oma Gurke" aus dem Jahr 2023

Cover des Buches Eddie und der neugierige Baum (ISBN: 9783570180013)
mama_liestvors avatar

Rezension zu "Eddie und der neugierige Baum" von Stephan Lomp

Berührend und sehr liebevoll erzählt...
mama_liestvorvor 2 Jahren

Außergewöhnlich schönes Cover und sehr praktisches, großes Buchformat ,das ist mein erster positiver Eindruck dieses Kinderbuches aus dem cbj Verlag . Das Format ist etwas ganz besonderes und macht dem neugierigen Baum in der Geschichte von Stephan Lomp , alle Ehre :) Text und Illustrationen stammen aus einer Feder...

Eddie ist sehr traurig... Ein Umzug steht an und das bedeutet Abschied nehmen von seiner Heimat , seinen Freunden und von seinem geliebten Baumhaus ! Ein letztes Mal klettert der kleine Junge auf seinen vertrauten Baum , seinen bisherigen Rückzugsort und genießt die Stille. Doch aufeinmal hört er Stimmen... Spricht da etwa sein Baum zu Ihm ? Tatsächlich... Eddie staunt nicht schlecht und er begibt sich mit seinem Freund dem neugierigen Baum, auf Entdeckungstour , die für Beide sehr wertvoll und neuer Erkenntnisse ist ...

Eigentlich steht der Baum für Standhaftig/Festigkeit ... nicht in dieser Geschichte und das macht sie für mich zu etwas ganz besonderen ! Eddie staunt , denn der Baum ist neugierig und möchte die Welt kennenlernen , ganz anders wie der kleine Eddie . Liebevoll und sehr einfühlsam , berührt mich diese wunderschöne Vorlesegeschichte . Die Buchillustrationen sind für mich einzigartig und voller Liebe gezeichnet .Der Baum lernt von Eddie das Laufen und Los geht's... Gemeinsam erkunden sie die Berge und das Meer. Der neugierige Baum vermittelt  ihm Neugierde und den Mut auf Veränderungen und tatsächlich lernt Eddie seine Angst auf etwas Neues, zu überwinden... Danke lieber Baum:)

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks