Stephan M. Rother

 4 Sterne bei 633 Bewertungen
Autor von Ich bin der Herr deiner Angst, Ein Reif von Eisen und weiteren Büchern.
Stephan M. Rother

Lebenslauf von Stephan M. Rother

Stephan M. Rother, geboren 1968 im niedersächsischen Wittingen, ist studierter Historiker mit dem akademischen Grad eines Magister Artium (M.A.) Seit Mitte der 1990er Jahre war Rother als "Magister Rother - Deutschlands erster, bester und einziger Standup Historian" auf den Bühnen des Landes unterwegs. Wer der erste und einzige sei, so Rother, der sei schließlich automatisch der beste. Das Schreiben hat es ihm seit seiner Schulzeit angetan. Nach einer Reihe wissenschaftlicher Veröffentlichungen erschien sein erster Roman "Der Adler der Frühe" im Herbst 2000 in einem süddeutschen Kleinverlag. Auf dem großen Literaturmarkt machte er erstmals 2008 mit dem Auftakt einer Jugendbuch-Reihe um die Fans des fiktiven Gothic-Rockers Dorian Grave auf sich aufmerksam. Als besonderes Gimmick wurden einige Dorian Grave-Songs auch tatsächlich im Studio eingespielt. Mit dem Mystery-Thriller "Die letzte Offenbarung" startete Rother 2009 seine Zusammenarbeit mit dem Münchener Blanvalet-Verlag. In der Buchclub-Ausgabe stieg der Titel kurzzeitig auf die Spitzenposition der internen Taschenbuch-Charts. Weitere Blanvalet-Veröffentlichungen folgten, zuletzt der Thriller "Sturmwelle", der das Mythos um die legendäre, in der Nordsee versunkene Stadt Rungholt thematisierte. Rothers bisher größter Erfolg ist die Reihe von Kriminalthrillern um die Hamburger Ermittler Jörg Albrecht und Hannah Friedrichs, die seit 2012 bei Rowohlt erscheint. Der Auftaktband "Ich bin der Herr deiner Angst" konnte sich mit insgesamt mehr als 50.000 verkauften Exemplaren auf Anhieb in der Spiegel-Bestsellerliste platzieren. Wie auch der Nachfolger "Öffne deine Seele" wurde die Veröffentlichung von einer multimedialen Kampagne begleitet, die die Geschichte über die sozialen Netzwerke weitererzählte und den Fans die Gelegenheit zum Mitmachen und Miträtseln gab. Als Hörbücher wurden beide Titel von Tanja Geke und Simon Jäger eingesprochen. Der dritte Band der Reihe, "Ein Grab mit deinem Namen", erschien im März 2015 und konfrontiert die Ermittler erstmals mit jenen sehr viel älteren Geheimnissen, denen die ganz besondere Faszination des Autors gilt.

Alle Bücher von Stephan M. Rother

Sortieren:
Buchformat:
Stephan M. RotherIch bin der Herr deiner Angst
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ich bin der Herr deiner Angst
Ich bin der Herr deiner Angst
 (215)
Erschienen am 02.04.2012
Stephan M. RotherEin Reif von Eisen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Reif von Eisen
Ein Reif von Eisen
 (87)
Erschienen am 20.10.2017
Stephan M. RotherÖffne deine Seele
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Öffne deine Seele
Öffne deine Seele
 (81)
Erschienen am 01.03.2013
Stephan M. RotherDie Prophezeiung des magischen Steins
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Prophezeiung des magischen Steins
Die Prophezeiung des magischen Steins
 (63)
Erschienen am 17.07.2018
Stephan M. RotherEin Reif von Bronze
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Reif von Bronze
Ein Reif von Bronze
 (49)
Erschienen am 27.03.2018
Stephan M. RotherDie letzte Offenbarung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die letzte Offenbarung
Die letzte Offenbarung
 (21)
Erschienen am 14.10.2009
Stephan M. RotherEin Grab mit deinem Namen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Grab mit deinem Namen
Ein Grab mit deinem Namen
 (18)
Erschienen am 27.03.2015
Stephan M. RotherDas Babylon-Virus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Babylon-Virus
Das Babylon-Virus
 (13)
Erschienen am 12.10.2010

Interview mit Stephan M. Rother

Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Das Geschichten-Erzählen habe ich mit dreizehn, vierzehn Jahren begonnen. Drei Jahre später war das erste Manuskript fertig, das zum Glück nie veröffentlicht wurde. Hans-Georg Noack hat mir damals eine sehr mitfühlende Absage geschickt, mich aber gleichzeitig ermuntert, weiterzuschreiben. Das habe ich dann auch getan. Ende der 1990er bin ich mit meinem Manuskript zum Roman „Der Adler der Frühe“ an einen kleinen Verlag herangetreten, der sich auf mittelalterliche Themen spezialisiert hatte. Wir haben uns dann rasch geeinigt, das Projekt gemeinsam anzugehen. Mit den großen Verlagen arbeiten wir seit 2007/2008, wobei der Verlagskontakt über meinen Agenten läuft.

Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Beeindruckt: Thomas Mann. Kein Mensch kann solche Sätze bauen. Inspiration sind eher historische oder mythologische Stoffe, also nicht im eigentlichen Sinne Belletristik.

Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Ich bin davon überzeugt, dass jeder Autor im Grunde über sich selbst schreibt, freiwillig oder unfreiwillig. Wenn ich zum Beispiel an einem Jugendbuch arbeite, schwingt da viel von der Atmosphäre meiner eigenen Teenagerzeit mit. In den Romanen, die eine historische Komponente aufweisen, steht oft ein „Was wäre, wenn …?“ am Anfang: Was wäre, wenn Jesus homosexuell gewesen wäre? – Daraus ergibt sich dann eine Geschichte. Oft sind auch kleine Erlebnisse der Auslöser, sowohl eigene, als auch Begebenheiten, Ereignisse, die ich en passant aufgeschnappt habe. Momente, die ein bestimmtes Gefühl auslösen: Hey, da steckt eine Geschichte drin!

Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Ich bemühe mich, die Leser über mein Blog und die Homepage auf dem Laufenden zu halten. Selbstverständlich antworte ich nach Kräften auf Fragen – künftig natürlich auch hier. Allerdings müssen die Leser auch akzeptieren, dass es einzelne Fragen gibt, auf die ein Autor nicht antworten möchte. Ein Buch ist ein Stück weit ein Wesen für sich. Ein starkes Buch kann für sich selbst sprechen, und alles Wichtige ist zwischen den Buchdeckeln gesagt.

Wann und was liest Du selbst?

Vorwiegend nachts, es sei denn, ich gönne mir ganz bewusst eine Auszeit. Privat lese ich eher Sachbücher und den Literaturkanon von Wolfram von Eschenbach bis Thomas Mann. Als Jugendlicher habe ich viel Fantasy konsumiert. Unter den aktuellen Publikumstiteln haben es mir zur Zeit die Skandinavier angetan, Mankell, Hakan Nesser, Lindquist, Adler Olsen. Grundsätzlich versuche ich, mir jedes Jahr zwei, drei Titel von der aktuellen Bestsellerliste vorzunehmen.

Frage

Antwort

Frage

Antwort

Neue Rezensionen zu Stephan M. Rother

Neu
Zu diesem Autor gibt es noch keine Rezensionen.

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Stephan M. Rother wurde am 27. Oktober 1968 in Wittingen (Niedersachsen) (Deutschland) geboren.

Stephan M. Rother im Netz:

Community-Statistik

in 825 Bibliotheken

auf 153 Wunschlisten

von 37 Lesern aktuell gelesen

von 28 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks