Stephan Marks

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(2)
(0)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Märchen von Krankheit und Heilung

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Kunst, nicht abzustumpfen

Bei diesen Partnern bestellen:

Warum folgten sie Hitler?

Bei diesen Partnern bestellen:

Scham - die tabuisierte Emotion

Bei diesen Partnern bestellen:

Scham - Beschämung - Anerkennung

Bei diesen Partnern bestellen:

Märchen von Männern

Bei diesen Partnern bestellen:

Ab dreißig

Bei diesen Partnern bestellen:

Es ist zu laut!

Bei diesen Partnern bestellen:

Märchen von Männern

Bei diesen Partnern bestellen:

Märchen von Krankheit und Heilung

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Kunst, nicht abzustumpfen" von Stephan Marks

    Die Kunst, nicht abzustumpfen
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    23. May 2012 um 18:49 Rezension zu "Die Kunst, nicht abzustumpfen" von Stephan Marks

    Über die Psychologie des Nationalsozialismus, über die Scham als eine tabuisierte Emotion und über die grundlegende Würde des Menschen hat der Sozialwissenschaftler, Fortbildner und Supervisor Stephan Marks in den letzten Jahren bemerkenswerte Bücher veröffentlicht. Es sind die Themen, die sich aus seiner Tätigkeit mit Menschen ergeben, die ihn zu immer neuen Büchern motivieren. Dabei „wildert“ er nicht selten in anderen Fachbereichen, wohl aber auch deshalb, wie zu dem jeweiligen Thema von dort nicht für ihn Befriedigendes und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Würde des Menschen oder Der blinde Fleck in unserer Gesellschaft" von Stephan Marks

    Die Würde des Menschen oder Der blinde Fleck in unserer Gesellschaft
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    29. March 2012 um 11:53 Rezension zu "Die Würde des Menschen oder Der blinde Fleck in unserer Gesellschaft" von Stephan Marks

    Stephan Marks, der Autor des hier vorliegenden Buches, hat schon 2007 in seinem Buch „Scham - die tabuisierte Emotion“ erfolgreich versucht, etwas wieder zu beleben und mit neuer Bedeutung aufzuladen, was mit schlimmen Folgen für die Gesellschaft in den letzten Jahren verloren gegangen ist. In seinem neuen Buch widmet er sich ausführlich der im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland garantierten und festgeschriebenen Würde des Menschen, die dort als „unantastbar“ bezeichnet wird. Tatsächlich aber, so führt Marks überzeugend ...

    Mehr
  • Rezension zu "Scham - die tabuisierte Emotion" von Stephan Marks

    Scham - die tabuisierte Emotion
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    20. December 2011 um 15:05 Rezension zu "Scham - die tabuisierte Emotion" von Stephan Marks

    Dieses, nun 2009 schon in der zweiten Auflage erschienene Buch geht einem Phänomen nach, das lange nur in der Ägide der Psychoanalytiker beheimatet war. Es geht um eine Emotion, die Scham, die in unserem Leben und in unserer Gesellschaft kräftiger wirkt, als wir das gemeinhin für möglich halten. Ob am Arbeitsplatz, in der Familie oder an anderen Orten begegnen wir der Scham, einer Emotion, die uns tief verletzt und nicht selten regelrecht bedroht. Aber auch aktuelle Phänomene wie die Ehrenmorde und Selbstmordattentate beruhen auf ...

    Mehr
  • Rezension zu "Warum folgten sie Hitler?" von Stephan Marks

    Warum folgten sie Hitler?
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    07. November 2011 um 14:18 Rezension zu "Warum folgten sie Hitler?" von Stephan Marks

    Zum psychologischen Verständnis Auch im 66. Jahr nach Ende des zweiten Weltkrieges ist die Erinnerung an das Dagewesene bedeutsam, um einerseits diesen massiven Einschnitt der Weltgeschichte nicht vergessen zu lassen und, vor allem, zum anderen aber auch aus den Geschehnissen für die Gegenwart und damit auch für die Zukunft zu lernen. An jener Schnittstelle des Lernens setzt Stephan Marks mit seine, nun in 2. Auflage, erschienen Buch hervorragend an und bietet unter der thematischen Setzung des Nationalsozialismus durchaus ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Würde des Menschen oder Der blinde Fleck in unserer Gesellschaft" von Stephan Marks

    Die Würde des Menschen oder Der blinde Fleck in unserer Gesellschaft
    leseratte...

    leseratte...

    17. July 2011 um 21:28 Rezension zu "Die Würde des Menschen oder Der blinde Fleck in unserer Gesellschaft" von Stephan Marks

    Die Würde eines Menschen kann schnell verletzt werden, z.B. durch Ausgrenzung, Verurteilung oder Missachtung des Anderen und seiner Handlungen bzw. Wünsche. An Hand vieler Beispiele, die zum größten Teil aus dem pädagogischen Bereich stammen, werden solche Verletzungen in dem Buch „Die Würde des Menschen oder Der blinde Fleck in unserer Gesellschaft“ von Stephan Marks beschrieben. Doch es werden nicht nur Missstände aufgezeigt, sondern vor allem Lösungswege oder Handlungsalternativen dargestellt und angeboten. So wird ...

    Mehr