Stephan Orth

(372)

Lovelybooks Bewertung

  • 534 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 85 Rezensionen
(119)
(146)
(93)
(14)
(0)

Lebenslauf von Stephan Orth

Stephan Orth wurde 1979 geboren. Er studierte Anglistik, Wirtschaftswissenschaften, Psychologie und Journalismus. Von 2008 bis 2016 arbeitete er als Redakteur im Ressort »Reisen« bei Spiegel Online, bevor er sich als Autor selbstständig machte. Zusammen mit Antje Blinda schrieb er »Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt« und schaffte es damit auf Platz 1 der Taschenbuch-Bestseller von Spiegel Online. 2015 folgten "Opas Eisberg: Auf Spurensuche durch Grönland" und "Couchsurfing im Iran: Meine Reise hinter verschlossene Türen". Im März 2017 wurde sein aktueller Roman "Couchsurfing in Russland: Wie ich fast zum Putin-Versteher wurde" veröffentlicht.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • LovelyBooks Challenge Sachbücher und Ratgeber

    Gott und der Urknall
    Wedma

    Wedma

    zu Buchtitel "Gott und der Urknall" von Ernst Peter Fischer

       LovelyBooks Challenge 2017 Sachbücher und Ratgeber Liebe Leserinnen und Leser, LovelyBooks lädt im neuen Jahr zu einer neuen, spannenden Challenge ein: „Sachbücher und Ratgeber“. Liest du gerne Sachbücher und Ratgeber? Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich. Jetzt gibt es die Möglichkeit, sich auf Lovelybooks darüber auszutauschen! 12    Bücher (6 Sachbücher und 6 Ratgeber) möchten wir vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 lesen und rezensieren. Es gelten alle Bücher in deutscher oder englischer Sprache, die als ...

    Mehr
    • 1846
    • 01. January 2018 um 23:59
  • Von Couch zu Couch durch Russland

    Couchsurfing in Russland
    lesefreude_book

    lesefreude_book

    17. August 2017 um 20:20 Rezension zu "Couchsurfing in Russland" von Stephan Orth

    In 10 Wochen legt Stephan Orth über 21.000 km in Russland zurück. Von Moskau bis Wladiwostok surft er von einer Couch zur nächsten. Stephan Orth ist auf der Suche nach dem wahren Russland. “Couchsurfing in Russland – Wie ich fast zum Putin-Versteher wurde“ macht Lust sich sofort in den Flieger zu setzen und sich ein eigenes Bild von diesem riesigen Land zu machen. Die Informationslage bezüglich Russland ist oftmals sehr verwirrend. Lediglich Bruchstücke gelangen bis zu uns nach Mitteleuropa. Doch wie das Leben in Russland ...

    Mehr
  • Diese Lektüre kann man nur empfehlen

    Couchsurfing in Russland
    seschat

    seschat

    10. August 2017 um 08:00 Rezension zu "Couchsurfing in Russland" von Stephan Orth

    Stephan Orth ist ein Abenteurer, ja, Weltenbummler, der es liebt, als gefährlich eingestufte Länder zu bereisen. Dabei liegt sein Fokus auf den Menschen und nicht auf den großen Sehenswürdigkeiten. Denn um ein Land richtig zu kennen, sollte man sich seine Bewohner anschauen. Gesagt, getan. So reist der Reisereporter und Buchautor Orth im Spätsommer 2016 nach Russland. Keine einfache Mission, denkt man nur an den anhaltenden Konflikt zwischen Russland und der Ukraine. Aber Orth ist zuversichtlich und hat sich ein ganz besonders ...

    Mehr
  • Der Iran mal anders

    Couchsurfing im Iran
    dominona

    dominona

    09. August 2017 um 16:56 Rezension zu "Couchsurfing im Iran" von Stephan Orth

    Natürlich ist auch Stephan Orths Blick auf den Iran subjektiv, aber er zeigt Menschenkenntnis und vermittelt Eigenheiten mit Humor. Das Buch hatte viel Absurdes und manche Situationen wurden mir fast zu umfangreich geschildert (Visumprobleme), aber insgesamt entsteht eine interessante Atmosphäre, bei der ich aber dankbar bin, dass ich nur davon lese, weil mir vieles dann doch zu gefährlich wäre, vor allem als Frau.

  • Für jeden, der Russland verstehen will

    Couchsurfing in Russland
    LillySj

    LillySj

    07. August 2017 um 09:18 Rezension zu "Couchsurfing in Russland" von Stephan Orth

    Inhalt: "10 Wochen 24 Gastgeber Gesamt: 21.583 km Flugzeug: 11.416 km Bus + Auto: 6.229 km Zug: 3.898 km Pferd: 40 km" Stephan Orth ist Journalist und reist seit 2004 als Couchsurfer durch die Welt. Auf couchsurfing.com kann man Menschen in aller Welt für ein paar Tage sein Sofa als Unterkunft anbieten. So lernt man wirklich die Menschen und die Kultur des jeweiligen Landes kennen. "Über kein Land der Erde ist die Informationslage derzeit verwirrender. Für mich heißt das: Es gibt kein Reiseziel, dessen Besuch gerade jetzt ...

    Mehr
  • Couchsurfing in Russland

    Couchsurfing in Russland
    Antika18

    Antika18

    02. August 2017 um 11:19 Rezension zu "Couchsurfing in Russland" von Stephan Orth

    Klappentext: Was ist Propaganda, was ist echt? Über keinen Teil der Erde ist die Informationslage verwirrender als über Russland. Da hilft nur: hinfahren und sich sein eigenes Bild machen. Zehn Wochen lang sucht Bestsellerautor Stephan Orth zwischen Moskau und Wladiwostok nach kleinen und großen Wahrheiten. Und entdeckt auf seiner Reise von Couch zu Couch ein Land, in dem sich hinter einer schroffen Fassade unendliche Herzlichkeit verbirgt.Meine Meinung: Während seiner 10-wöchigen Reise durch Russland hat der Autor viele ...

    Mehr
  • eine Reise in den Iran

    Couchsurfing im Iran
    ban-aislingeach

    ban-aislingeach

    15. July 2017 um 18:08 Rezension zu "Couchsurfing im Iran" von Stephan Orth

    Das Sachbuch „Couchsurfing im Iran“ wurde von Stephan Orth geschrieben und das Hörbuch wurde von Roland Wolf gelesen. Das Hörbuch erschien am 15.02.2016 auf Deutsch im Der Hörverlag (https://www.randomhouse.de/Verlag/der-Hoerverlag/70000.rhd) und geht 6 Stunden 45 Minuten. Stephan Orth wurde 1979 in Münster geboren. Nach seinem Abitur studierte er Anglistik, Wirtschaftswissenschaften, Psychologie und Journalismus. Bevor er als freier Autor zu arbeiten anfing, arbeitete er acht Jahre lang von 2008 bis 2016 als Redakteur beim ...

    Mehr
  • Iran aus bloß einer Perspektive - schade!

    Couchsurfing im Iran
    nicekingandqueen

    nicekingandqueen

    27. June 2017 um 19:46 Rezension zu "Couchsurfing im Iran" von Stephan Orth

    Ich habe von Stephan Orth so viel erwartet und wurde enttäuscht. Er erzählte nur seine persönlichen Reiseberichte - teilweise so genau, dass es mir unwahrscheinlich klang, dass er sich so viele Details in diesem einen Moment merken konnte, teilweise so genau, dass sie fast schon langweilig klangen (Dass man Probleme kriegt wegen der Visumsverlängerung kann man auch in einem Satz zusammenfassen). Weiterhin hat er am Ende gut zusammengefasst, dass er sich bei dieser Reise ausschließlich mit einer Gruppe von Menschen unterhalten ...

    Mehr
  • Russland hautnah

    Couchsurfing in Russland
    Curin

    Curin

    25. June 2017 um 13:21 Rezension zu "Couchsurfing in Russland" von Stephan Orth

    Zehn Wochen lang ist Stephan Orth durch ganz Russland gereist und hat, statt in Hotels und Pensionen, bei verschiedenen Menschen zu Hause übernachtet. Dabei hat er nicht nur viele spannende und außergewöhnliche Orte besucht, sondern auch aufschlussreiche Gespräche mit der Bevölkerung geführt und so ein vielfältiges Bild von einem besonderen Land bekommen. Stephan Orth hat hier einen sehr spannenden Reisebericht geschrieben, indem er seinen Lesern ein Land näher bringt, über das man häufig nur wenig weiß und es dementsprechend ...

    Mehr
  • Nur ein Reisebericht? Nein, dieses Buch ist viel mehr…

    Couchsurfing im Iran
    Caillean79

    Caillean79

    22. June 2017 um 17:49 Rezension zu "Couchsurfing im Iran" von Stephan Orth

    Ich weiß genau, dass ich mir nicht mal ein Viertel der interessanten Fakten und Anekdoten über den Iran werde merken können. Aber trotzdem hat das Buch meinen Horizont unheimlich erweitert. Ich begleitete Stephan Orth durch ein geheimnisvolles Land, das ich bisher nur aus Schreckensnachrichten der Tagessschau kannte. Und ich war überrascht, wie wenig dieses Bild mit dem übereinstimmte, was Stephan von seiner Reise berichtete. Natürlich – die politischen und religiösen Gegebenheiten sind nun mal, wie sie sind. Aber wie sie von ...

    Mehr
  • weitere