Stephan R Bellem

 4 Sterne bei 262 Bewertungen
Autor von Welt aus Staub, Ruf der Rusalka und weiteren Büchern.
Autorenbild von Stephan R Bellem (©)

Lebenslauf von Stephan R Bellem

Ich wurde 1981 in Heidelberg geboren. Nach dem Abitur schloss ich zunächst eine Lehre als Bankkaufmann ab, kehrte der Finanzwelt dann allerdings den Rücken, um Soziologie zu studieren. Zur Schriftstellerei kam ich mit dreizehn Jahren – zunächst in Form von kurzen Texten für Rollenspiele oder Kurzgeschichten.

Alle Bücher von Stephan R Bellem

Cover des Buches Ruf der Rusalka (ISBN: 9783959918992)

Ruf der Rusalka

 (67)
Erschienen am 09.09.2019
Cover des Buches Welt aus Staub (ISBN: 9783800095537)

Welt aus Staub

 (68)
Erschienen am 01.01.2012
Cover des Buches Portal des Vergessens (ISBN: 9783902607904)

Portal des Vergessens

 (25)
Erschienen am 01.08.2014
Cover des Buches Die Wächter Edens (ISBN: 9783800095483)

Die Wächter Edens

 (24)
Erschienen am 01.09.2011
Cover des Buches Maske des Mondes (ISBN: 9783959919012)

Maske des Mondes

 (16)
Erschienen am 29.03.2021
Cover des Buches Die Seele des Wächters (ISBN: 9783959918909)

Die Seele des Wächters

 (16)
Erschienen am 06.10.2018
Cover des Buches Bluttrinker (ISBN: 9783902607911)

Bluttrinker

 (21)
Erschienen am 01.08.2014
Cover des Buches ü30 - und immer noch Pickel (ISBN: B007X4SPBC)

ü30 - und immer noch Pickel

 (3)
Erschienen am 23.04.2012

Interview mit Stephan R Bellem

Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Ich schreibe jetzt seit Etwas mehr als zehn Jahren. Davon arbeitete ich fast vier Jahre an meinem ersten Roman. Mittlerweile geht das zum Glück wesentlich schneller. „Tharador“ wurde 2007 bei Otherworld veröffentlicht, nachdem ich 2006 Kontakt mit dem Verlag aufgenommen hatte. Das Konzept der Trilogie gefiel, und man wurde sich schnell einig.

Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Das ist sicherlich R.A. Salvatore. Nicht wegen der Originalität der Texte, sondern weil er es seit über zwanzig Jahren schafft, Leser mit ein und derselben Figur an sich zu binden. Das ist einfach sehr beeindruckend.

Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Ich bin natürlich auf Facebook zu finden. Dann habe ich auch einen Weblog, benutze Twitter und jeder Leser darf mir gerne eine Mail schreiben. Alle Links zu diesen Sachen finden sich auf meiner Website.

Wann und was liest Du selbst?

Ich lese, wann immer ich Zeit und Lust habe. Lust stellt sich phasenweise eher weniger ein, wenn ich viel am eigenen Text arbeite. Da habe ich abends oft keine Lust noch mehr zu lesen. In den Phasen zwischen zwei Projekten lese ich aber gerne Fantasy und Krimis. Dabei dann auch bunt gemischt. Während des Schreibprozesses lese ich häufig in einigen Sachbüchern, die mir bei der Recherche helfen.

Neue Rezensionen zu Stephan R Bellem

Cover des Buches Ruf der Rusalka (ISBN: 9783959918992)annlus avatar

Rezension zu "Ruf der Rusalka" von Stephan R Bellem

Die Tote im Sack
annluvor einem Tag

*Eine Tote im Sack, fasste er im Geist zusammen. Da ist Mord naheliegend.*


London, 1895: In der Vergangenheit erwies sich Lewis van Allington als cleverer Ermittler, der durch die schriftsellerische Darstellung seiner Fälle eine Menge Geld machen konnte. Die Konfrontation mit Mördern allerdings ging nicht spurlos an ihm vorbei: Die Ermittlungen hat er aufgegeben und sich dem Alkohol hingegeben. Nach einer seiner Besäufnisse beobachtet er den Fund einer Frauenleiche und hat eine mysteriöse Begegnung. Eine junge, ätherisch wirkende Frau bittet ihn, den Mörder zu finden. So findet sich Lewis zwischen seinem Versprechen und seiner Sucht gefangen. London zieht aber auch die junge Katelyn Shaw an, die aus ihrer Heimatstadt Manchester kommt, um als Reporterin zu arbeiten. Schon bald stoßt auch sie auf die Fälle der ermordeten Mädchen. 



Die Geschichte wird in zwei Handlungssträngen erzählt. Zum einen ist da Lewis, dem der Leser gleich schon in betrunkenen Zustand begegnet. Seine Alkoholsucht ist weit fortgeschritten und wird wenig beschönigend beschrieben. Bei mir hat das ein zwiespältiges Gefühl hinterlassen. Zum einen mochte ich seine Ermittlungsansätze aber auch seinen deutschen Butler Dietrich, der mit viel trockenem Humor um keinen Spruch verlegen ist und in dem viel mehr steckt, als man denken könnte. Zum anderen hat mir Lewis Alkoholproblem seine Schattenseiten gezeigt, mit denen ich nicht immer klar kam. 


Kat hingegen ist eine junge, optimistische Frau. Fast schon naiv zeigt sie sich ob der neuen Eindrücke in der Hauptstadt. Sie hat es sich in den Kopf gesetzt in die männerdominierte Welt der Reporter einzudringen. Leicht wird ihr das nicht gemacht, und doch setzt sie sich durch. Sie macht neue Bekanntschaften, schließt Freundschaft und möchte sich ihren Platz in der Welt erkämpfen. Dabei trifft sie auf die Morde, die sie für einen guten Aufhänger für einen Artikel hält. Nun könnte der Leser meinen, dass sich dadurch die beiden Handlungsstränge kreuzen. Allerdings kommt es nur zu wenigen Berührungspunkten, auch deshalb, weil Lewis Kat nicht ernst nimmt. Wie die Beiden dann doch miteinander zu tun haben, eröffnet sich erst am Ende. 


Die Geschichte ist ein historischer Krimi, der einen Hauch von Übernatürlichem mit sich bringt. Schon von der ersten Begegnung an, wirft die Frau, die Lewis um Hilfe bittet, Rätsel auf. Leider ist Lewis zu betrunken, um diesen weiter nachzugehen. Dafür widmet er sich den Ermittlungen, die durch den Ernst seiner Sucht immer mal wieder eingebremst werden. Kat sorgt in ihrem Teil für eine leichtere Stimmung, auch wenn sie sich in ihrem neuen Job erst behaupten muss und sich dabei auch in Gefahr begibt. 


Fazit: Obwohl Lewis kein einfacher Charakter war, kam ich gut in die Geschichte und mochte den historischen Krimi von Beginn an. Hier wird weder ein typischer Ermittler noch typische Ermittlungen präsentiert. Aufgewertet wurde das Ganze durch ansprechende Nebencharaktere. 

Kommentare: 5
5
Teilen
Cover des Buches Ruf der Rusalka (ISBN: 9783959918992)julia___s avatar

Rezension zu "Ruf der Rusalka" von Stephan R Bellem

Historischer Krimi mit überraschenden Plot!
julia___vor 2 Tagen

Nach langer, langer Zeit habe ich mal wieder ein historisch angehauchtes Buch gelesen „Ruf der Rusalka“. Das Cover mag ich irgendwie sehr gerne. Ein toller Eyecatcher. 

Es ist eine Art historischer Krimi der in den 1890er, in London spielt. Mir hat das Setting sehr gut gefallen. Die Charaktere hatten auch ihren Reiz. Auch die Nebencharaktere lernt man sehr gut kennen. 

Die Story an sich fängt recht schnell an einen in den Bann zu ziehen, teilweise flog ich nur so über die Seiten. Doch ein wahrer Pageturner war es für mich nicht. Was jedoch nicht schlimm ist. 

Sonderlich tief ist die Geschichte aber nicht, irgendwas fehlt. Aber was, kann ich nicht genau sagen. Dennoch fiebert man mit. 

Die Auflösung und der Plot dahinter haben mich sehr überrascht! Das hat das Buch, in meinen Augen, noch einen Hauch besser gemacht. 

Lewis ist ein sehr interessanter Protagonist und macht auch eine deutliche Wandlung durch. Er ist sympathisch, aber auch ein wenig suspekt. Aber solche Charaktere mag ich sehr. 

Für jeden der eine leichte Lektüre für zwischendurch mit historischen Flair und Krimi Touch mag empfehlen ich dieses Büchlein.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Ruf der Rusalka (ISBN: 9783959918992)V

Rezension zu "Ruf der Rusalka" von Stephan R Bellem

Eintauchen in eine ganz andere Zeit
Vielleserin1957vor 8 Tagen

Lewis hat sich geschworen, es nie wieder zu tun. Doch der faszinierenden Fremden kann er nicht widerstehen. Als Londons größter Ermittler soll er den Mord an ihrer Freundin aufklären. Aber mit jedem Schritt holen ihn die Bilder seiner Vergangenheit wieder ein und drohen, ihn unter sich zu begraben. Wäre da nicht die Frau an der Themse. Kann sie ihn vor sich selbst retten? Kate kann endlich der Eintönigkeit Manchesters entkommen und wagt sich nach London, um ihrem Traum nachzujagen: der nächsten großen Story. Und was wäre größer als ein Serienmörder? Aber die Morde sind erst der Anfang. Kate und Lewis tauchen ein in eine Welt der Geheimgesellschaften und okkulten Rituale. Können sie die Vernichtung Londons noch aufhalten? (Klappentext)

 

Durch den sehr bildgewaltigen Schreibstil entstehen sehr schnell Bilder von den Charakteren und von den Handlungsorten im Kopf. Ich war sehr schnell mitten dabei und erlebte vieles hautnah mit. Die Emotionen kamen gut bei mir an. Die verschiedenen Charaktere, egal ob sympathisch oder nicht, konnte ich mir sehr lebhaft vorstellen. Die Spannung ist von Anfang an gegeben und wird durch die ganze Handlung gehalten. Unerwartete Wendungen machen es nicht langweilig, mitzurätseln und zu überlegen, was und wer alles dahinterstecken könne. Auch werden die Probleme der damaligen Zeit sehr gut mitverarbeitet. Es war ein Eintauchen in eine ganz andere Zeit, in andere Gesellschaftsschichten und auch noch in andere Moralvorstellungen.  

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Wer taucht ein mit uns in die Welt der Märchen?

Gemeinsam mit euch möchten wir die neue Märchenanthologie aus dem Drachenmond Verlag lesen und die unterschiedlichen Kurzgeschichten mit euch diskutieren.

Wie auch im letzten Jahr werden wieder mehrere Autoren an der Leserunde teilnehmen.


Das Buch erscheint zur Frankfurter Buchmesse 2017; bereits heute kannst du dich für eines von 30 Rezensionsexemplaren bewerben. Dabei handelt es sich um fünf Print-Bücher und 25 ebooks.

Ihr wisst nicht, worum es geht?

Tief verborgen in verwunschenen Wäldern leben magische Wölfe, weben finstere Hexen mächtige Zauber und suchen mutige Recken nach Erlösung.

Lausche dem Gesang der Sirenen, triff den König der Feen und tanze mit den Wesen der Anderswelt im Mondlicht.

Doch achte auf deine Schritte. Denn wer sich in den Schatten dieser Welt verliert, bleibt auf ewig verschwunden.

Euch erwarten 19 märchenhafte Kurzgeschichten aus der Feder folgender Autoren:

Julia Adrian, Bettina Belitz, Stephan R. Bellem, Nina Blazon, Nicole Böhm, Patricia Briggs, Lena Falkenhagen, Alexandra Fuchs, Christian Handel, Jim C. Hines, Nina MacKay, Marissa Meyer, Oliver Schlick, Katharina Seck, Sylvia Johanna Sollfrank, Maggie Stiefvater, Andreas Suchanek, Halo Summer und Michelle Natascha Weber.

Macht mit!

Wir hoffen, dass viele von euch Lust haben, die Anthologie gemeinsam mit uns zu lesen und darüber zu sprechen.

Wir wünschen uns, dass ihr im Anschluss an die Leserunde die Anthologie auf einem Verkaufsportal eurer Wahl rezensiert.

Bewerbt euch gern für ein Exemplar und lasst uns wissen, was ihr an märchenhafter Fantasy mögt oder warum ihr gern teilnehmen würdet.

Natürlich könnt ihr auch teilnehmen, wenn das Los nicht auf euch gefallen ist. Denn wir sind der Meinung: Je mehr wir sind, desto spannender wird es!



Start der Leserunde ist der 18.10.2017.
 





1254 BeiträgeVerlosung beendet
Die Entscheidung im Wanderbuch Wunschlistenthread war eindeutig! Ihr wollt das Buch lesen. ^^ Ich werde es noch fertig lesen, foliieren und dann schicke ich es los! Kann aber noch etwas dauern!

Hier die Regeln:
  • jeder hat zwei Wochen Zeit, es zu lesen - falls es doch länger dauern sollte, bitte hier bescheid geben
  • die Adresse von dem, der das Buch nach euch bekommt, erfragt ihr bitte selbständig, sodass das hier flüssig durchläuft und keine unnötigen Pausen entstehen
  • falls das Buch verloren geht, teilen sich Absender und Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar
  • falls einer - aus welchen Gründen auch immer - nicht mehr teilnehmen will, sagt er bitte rechtzeitig bescheid, damit ihn von der Liste nehmen kann
  • jeder sagt bitte bescheid, wenn er das Buch erhalten hat und wenn er es wieder weiterschickt, sodass wir hier immer wissen, wo es sich gerade befindet

Das Buch ist ein Klappenbroschur, damit es durch mehrere Hände wandern kann ohne langfristig durch genudelt auszusehen werde ich es noch foliieren (die Bibliotheksnutzer werden wissen was ich meine) und dann geht es auf die Reise! Die Teilnehmerzahl hab ich auf 20 erweitert!

Teilnehmer:

  1. Nicole_L (gelesen)
  2. buchstabentraeume (gelesen)
  3. Neferati35 (gelesen)
  4. something (gelesen)
  5. xoxoJade (gelesen)
  6. Lilasan (gelesen)
  7. anika_henke (gelesen)
  8. flaschengeist1962 (gelesen)
  9. Sarius (gelesen)
  10. niniji (gelesen)
  11. kiwikind (gelesen)
  12.  celynn (gelesen)
  13.  Zauberzeichen (gelesen)
  14.  Eulenmail (gelesen) 
  15. DieBerta (gelesen)
  16. KaterBura (gelesen)
  17. tigerlove97 (gelesen)
  18. chatty68 (gelesen)
  19. Waldschrat (gelesen)
  20.  mieken <- erhalten am 21.02.2014

->  zurück an MiraSun

213 Beiträge
Zum Thema

Hallo Liebe Lovelybooks Leser,


Heute stelle ich euch eine Neuerscheinung aus dem UlrichBurger- Verlag vor.

"Die Ballade von Tarlin" entstammt der Feder von Stephan R. Bellem.


„Das Empire schert sich nicht um uns. Solange wir genug Steine für den Krieg liefern, ist den hohen Lords scheißegal, wie viele hier draußen krepieren.“ Die Expansion ihres Empires hat die Elfen weit nach Westen über die Eismeere geführt. Doch in der Steppe lauert der Tod. Wilde Orks wollen ihr Land nicht kampflos aufgeben und schlachten elfische Herren und menschliche Sklaven gleichermaßen ab. Den Vormarsch der Invasoren können sie jedoch nicht aufhalten. Erst als die Stollen zur Förderung magischer Edelsteine zu tief in die Erde reichen und das Land selbst sich erhebt, wird Tarlin klar, dass sein Volk nicht den richtigen Weg eingeschlagen hat. Nun gibt es nur noch eine Frage: Kann er noch verhindern, dass der Rachegeist erwacht?





Stephan R. Bellern über sich






Für diese erst am 17. Mai erschienene Novelle suchen wir nun 9 Leser,
die gemeinsam in einer Leserunde das Buch mit dem Autor zusammen lesen
und diskutieren möchten.

Pflicht ist diesmal die Rezension auf Amazon!

Bewerbt euch bis zum 25..2013 / 20 Uhr für eines der Rezensionsexemplare zur Leserunde

Wer gerne mehr über den UlrichBurger - Verlag erfahren möchte, kann sich mal hier auf der Homepage umschauen.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen
Eure Katja und Ulrich Burger



102 BeiträgeVerlosung beendet
Uli_Bs avatar
Letzter Beitrag von  Uli_Bvor 8 Jahren

Community-Statistik

in 425 Bibliotheken

von 69 Lesern aktuell gelesen

von 13 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks