Stephan Rossmann

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(0)
(0)
(0)
(0)
Stephan Rossmann

Lebenslauf von Stephan Rossmann

Autor des Romans "Engelhorn - Die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend" und leidenschaftlicher Hobbygärtner. Hier und da ein Gedicht, gerne mal verreisen und wenn es sein muss jogge ich um den Block.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • blog
  • Frage
  • weitere
Beiträge von Stephan Rossmann
  • Mein Hausarzt, Nächstenliebe und giftspuckende Vorzimmerdrachen

    Engelhorn: Die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend
    stephanrossmann

    stephanrossmann

    09. May 2017 um 19:45 zu Buchtitel "Engelhorn: Die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend" von Stephan Rossmann

    Hesse, Djian und Bukwowski Freunde aufgepasst:Leseprobe zu „Engelhorn – die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend“Ich war entschlossen meinen Hausarzt zu konsultieren, den Weißen unter den Göttern. Ein kleiner Umweg, mehr auch nicht, parkte ich den Admiral direkt vorm Eingang seiner Praxis in der Fußgängerzone. So viel Fürst muss sein. Ich stolzierte in seine Kathedrale, ignorierte souverän die weißgekleidete Dienerschaft und marschierte zielstrebig in den reichverzierten Thronsaal. Ein kurzes „Servus!“ musste reichen. „Das ist ...

    Mehr
  • Das Glaubensbekenntnis der 90er

    Engelhorn: Die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend
    stephanrossmann

    stephanrossmann

    07. May 2017 um 09:18 zu Buchtitel "Engelhorn: Die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend" von Stephan Rossmann

    „Was ich brauchte war ein Wunder, mehr nicht. Warum sollte auch kein Wunder geschehen? Wunder gibt es jeden Tag, überall in der Welt, selbst im dunkelsten Winkel. Warum also nicht auch für mich?“ Die große Liebe, der erste Sex, ein kleiner Joint. Rossi erzählt nicht nur die Geschichte seines Lebens, sondern auch die der verruchten und begehrenswerten Lucia. Humorvoll berichtet er von einer legendären Feier im Tal der Gesetzlosen, einem verrückten Trip nach Amsterdam, von den Schicksalsschlägen des Erwachsenwerdens. Was er auch ...

    Mehr
  • Mein Hausarzt, Nächstenliebe und giftspuckende Vorzimmerdrachen

    Engelhorn: Die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend
    stephanrossmann

    stephanrossmann

    03. May 2017 um 22:20 zu Buchtitel "Engelhorn: Die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend" von Stephan Rossmann

    Djian, Bukowski und Hesse Fans aufgepasst: Mein Hausarzt, Nächstenliebe und giftspuckende Vorzimmerdrachen Ich war entschlossen meinen Hausarzt zu konsultieren, den Weißen unter den Göttern. Ein kleiner Umweg, mehr auch nicht, parkte ich den Admiral direkt vorm Eingang seiner Praxis in der Fußgängerzone. So viel Fürst muss sein. Ich stolzierte in seine Kathedrale, ignorierte souverän die weißgekleidete Dienerschaft und marschierte zielstrebig in den reichverzierten Thronsaal. Ein kurzes „Servus!“ musste reichen. „Das ist doch ...

    Mehr
    • 2
  • Die Geschichte einer ganz normalen Jugend - einmal Hin und wieder Zurück

    Engelhorn: Die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend
    Fritz_Nitzsch

    Fritz_Nitzsch

    03. May 2017 um 12:51 Rezension zu "Engelhorn: Die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend" von Stephan Rossmann

    Wir begleiten Rossi. Aus einem Kaff in der Nähe von Würzburg. Er berichtet uns von einem Abschied. Dem Abschied von seiner Jugend. Die Zeit, in der man sich ausprobierte, um sich zu finden. Wegbegleiter sind vor allem seine guten Freunde Stoffel und Schnupfi, sowie seine erste große Liebe Lucia. Gemeinsam überleben sie die 90er Jahre. Sie eifern Idolen nach, werden erfasst von der 24-Stunden-Kriegsberichterstattung aus dem Ersten Golfkrieg, doch wollen sie vor allem eins: Ihr Ding durchziehen. Das gelingt auch mehr oder weniger. ...

    Mehr
  • Engelhorn -Die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend

    Engelhorn: Die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend
    stephanrossmann

    stephanrossmann

    27. April 2017 um 15:49 zu Buchtitel "Engelhorn: Die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend" von Stephan Rossmann

    „Was ich brauchte war ein Wunder, mehr nicht. Warum sollte auch kein Wunder geschehen? Wunder gibt es jeden Tag, überall in der Welt, selbst im dunkelsten Winkel. Warum also nicht auch für mich?“ Die große Liebe, der erste Sex, ein kleiner Joint. Rossi erzählt nicht nur die Geschichte seines Lebens, sondern auch die der verruchten und begehrenswerten Lucia. Humorvoll berichtet er von einer legendären Feier im Tal der Gesetzlosen, einem verrückten Trip nach Amsterdam, von den Schicksalsschlägen des Erwachsenwerdens. Was er auch ...

    Mehr
    • 2
  • Leseprobe zu „Engelhorn – die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend“

    Engelhorn: Die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend
    stephanrossmann

    stephanrossmann

    26. April 2017 um 12:09 zu Buchtitel "Engelhorn: Die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend" von Stephan Rossmann

    Bukowski Freunde aufgepasst: Mein Hausarzt, Nächstenliebe und giftspuckende Vorzimmerdrachen Ich war entschlossen meinen Hausarzt zu konsultieren, den Weißen unter den Göttern. Ein kleiner Umweg, mehr auch nicht, parkte ich den Admiral direkt vorm Eingang seiner Praxis in der Fußgängerzone. So viel Fürst muss sein. Ich stolzierte in seine Kathedrale, ignorierte souverän die weißgekleidete Dienerschaft und marschierte zielstrebig in den reichverzierten Thronsaal. Ein kurzes „Servus!“ musste reichen. „Das ist doch abnormal, dass ...

    Mehr
    • 14
  • Coming- of-Age Roman "Engelhorn - Die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend"

    TerenceHorn

    TerenceHorn

    25. April 2017 um 10:42

    Engelhorn - die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend„Was ich brauchte war ein Wunder, mehr nicht. Warum sollte auch kein Wunder geschehen? Wunder gibt es jeden Tag, überall in der Welt, selbst im dunkelsten Winkel. Warum also nicht auch für mich?“Die große Liebe, der erste Sex, ein kleiner Joint. Rossi erzählt nicht nur die Geschichte seines Lebens, sondern auch die der verruchten und begehrenswerten Lucia. Humorvoll berichtet er von einer legendären Feier im Tal der Gesetzlosen, einem verrückten Trip nach Amsterdam, von den ...

    Mehr
    • 5
  • Für mich als Anfänger genau richtig

    Feier Abend : Grünschnabel und alte Hasen
    Suchtfactor

    Suchtfactor

    22. April 2017 um 09:55 Rezension zu "Feier Abend : Grünschnabel und alte Hasen" von Stephan Rossmann

    Der Dichter Stephan Rossmann, nach eigener Angabe wohl der Grünschnabel, stellt seine Gedichte vor, die ich gut fand. Manche sogar besser, als die der alten Hasen. Aber das ist sicherlich Geschmackssache. Störend war, das Buch hat nur 36 Seiten und man liest die Gedichte recht schnell durch. Aber für einen schönen Abends hats gereicht. Meine Empfehlung!

  • Ja, klar!

    Engelhorn: Die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend
    Suchtfactor

    Suchtfactor

    22. April 2017 um 09:41 Rezension zu "Engelhorn: Die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend" von Stephan Rossmann

    Rossi, der Protagonist ist ein absoluter Sympathieträger und man fiebert bei seinen Abenteuer rund ums Erwachsenwerden richtig mit. Es geht um das erste Mal, was da alles schief läuft, um erste Drogen und Freundschaft. Die ist Rossi nämlich besonders wichtig. Bis auf ein paar Durchhänger in der Mitte bin ich von dem Buch restlos überzeugt und  werde es auf jeden Fall nochmal lesen.

  • Feier Abend – Grünschnabel und alte Hasen

    TerenceHorn

    TerenceHorn

    21. April 2017 um 06:03

    Ich lege Beichte ab: ich habe es getan, einen Lyrikband herausgeben: „Feier Abend – Grünschnabel und alte Hasen“ von Stephan Rossmann ist bei amazon erhältlich. Der Grünschnabel hat sich fünf alte Hasen mit ins Bord geholt. Whitman, Emerson und Dickinson hab ich ins Deutsch übersetzt und neu interpretiert. Rilke und Ringelnatz sprechen für sich. 19 Gedichte über Sinn und Unsinn des Lebens, ewige Liebe, frühen Tod und wilde Tiere. Eine Reise ins 19. Jahrhundert. Trip zu den Geistern der Vergangenheit. Blick in die Zukunft. Futter ...

    Mehr
  • weitere