Stephan Sigg

 3.7 Sterne bei 15 Bewertungen
Autor von Das Hohe Lied der Liebe, „Alle Christen sind…“ und weiteren Büchern.
Autorenbild von Stephan Sigg (©)

Lebenslauf von Stephan Sigg

geb. 1983 in St. Gallen, aufgewachsen in Rheineck / Ostschweiz, 2007 schloss er sein Theologiestudium in Chur ab. Stephan Sigg schreibt seit der Primarschule. Zuerst Gedichte und Kurzgeschichten, später auch längere Erzählungen, Romane und Theaterstücke. Zunächst veröffentlicht er Krimis, seit 2005 auch Kinder- und Jugendbücher. Heute ist er als Journalist für Print- und Online-Medien und als Schriftsteller tätig und führt regelmässig Projekte mit Kindern und Jugendlichen durch.

Neue Bücher

Kein Essen in den Müll

Neu erschienen am 17.09.2020 als Hardcover bei camino.

Dein Advent steht Kopf 4

Neu erschienen am 17.09.2020 als Taschenbuch bei camino.

Null Empfang

Neu erschienen am 14.09.2020 als Taschenbuch bei da bux.

Alle Bücher von Stephan Sigg

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Das Hohe Lied der Liebe (ISBN: 9783522303255)

Das Hohe Lied der Liebe

 (5)
Erschienen am 14.01.2013
Cover des Buches Auf mich kannst du zählen! (ISBN: 9783522301916)

Auf mich kannst du zählen!

 (2)
Erschienen am 18.01.2010
Cover des Buches „Alle Christen sind…“ (ISBN: 9783834608796)

„Alle Christen sind…“

 (2)
Erschienen am 23.12.2011
Cover des Buches Was ich dir zur Firmung wünsche (ISBN: 9783702235659)

Was ich dir zur Firmung wünsche

 (1)
Erschienen am 01.01.2017
Cover des Buches Feste feiern im Kirchenjahr (ISBN: 9783403049210)

Feste feiern im Kirchenjahr

 (1)
Erschienen am 15.10.2012
Cover des Buches Kein Plastik für den Wal (ISBN: 9783961570928)

Kein Plastik für den Wal

 (1)
Erschienen am 22.08.2019
Cover des Buches Zehn gute Gründe für Gott (ISBN: 9783522305259)

Zehn gute Gründe für Gott

 (1)
Erschienen am 18.01.2020

Neue Rezensionen zu Stephan Sigg

Neu
O

Rezension zu "Kein Plastik für den Wal" von Stephan Sigg

Nötig, jedoch auch pädagogisch motiviert...
Ozziegirlvor 7 Monaten

Lena stößt zufällig auf einen neuen Laden. Hier werden unverpackte Lebensmittel verkauft, um dem Plastikwahn Einhalt zu gebieten. Lena findet die Idee toll und überredet ihre Eltern zu einem Experiment: Eine Woche wollen sie auf Plastik verzichten. Doch das ist gar nicht so einfach, wie Lena erst angenommen hat. Da sie parallel auch noch ein Referat zu diesem Thema erarbeitet, fällt es ihr immer schwerer zu glauben, dass ihr kleines Experiment, ihr Umdenken überhaupt einen Effekt haben soll. Sie will schon aufgeben, als plötzlich mehr Menschen mitziehen als sie zu träumen gewagt hätte. Und Träume von einer besseren, plastikfreien Zukunft die hat nicht nur Lena, sondern auch viele ihrer Klassenkameraden und auch - ihre Eltern. 

Gut gemeint ist dieser Roman, doch da ein relevantes Thema mit einer klaren Botschaft im Mittelpunkt der Handlung steht, ist der erhobene Zeigefinger nicht weit. Denn natürlich ist klar, was nun richtig, wichtig und angezeigt ist in dieser aktuellen Situation. Vielelicht schafft es diese Geschichte die Kinder mitzureißen, sich Gedanken zu machen und zum Handeln zu motivieren. Das wäre natürlich klasse!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Was ich dir zur Firmung wünsche" von Stephan Sigg

Gute Wünsche für ein erfülltes Leben
Brigitte_Wallingervor 8 Monaten

Leselevel: ♦♦♦◊◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦♦
Humor: ♦♦♦♦◊
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦

Zielgruppe: ab 10 Jahren

44 Seiten; gebundene Ausgabe um € 9,95

Themen: Firmung, Glaube, Religion, Jugend, Gott, gute Wünsche, junge Gläubige, christlicher Glaube, Christentum, Pfingsten, Gedanken, Erwachsenwerden, Ermutigung, Empowerment, Mut, Humor, Freunde, Kreativität, Heiliger Geist, Teenager

In Was ich Dir zur Firmung wünsche sammelt Stephan Sigg ermutigende Gedanken und gute Wünsche, eigentlich für Firmlinge, aber ich finde die Sprüche für alle Menschen schön. Man wird ermutigt, voller Humor, Kreativität und Durchhaltevermögen – und im Vertrauen auf Gott – zu leben. In jugendgerechter Sprache gibt Sigg Tipps für ein erfülltes, reiches Leben und versichert, dass Gott jedermann (und jederfrau) zur Seite steht. 

Die Bilder im Buch sind übrigens sehr vielsagend, ansprechend und unterhaltsam!

Ein Lebensratgeber für junge Erwachsene, den ich sehr empfehlenswert finde.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Feste feiern im Kirchenjahr" von Stephan Sigg

Wunderbare Anregungen für einen schülerorientierten, kreativen Religionsunterricht
Sophia!vor 7 Jahren

„Eigentlich lieben Jugendliche das Feiern. Doch mit christlichen Festen tun sie sich eher schwer. […] Der Ablauf des Kirchenjahrs scheint ihnen kaum bis gar nicht relevant.“

_

Stephan Siggs kreative Kopiervorlagen ermutigen jede Lehrkraft, genau das zu ändern. Denn mit den unterschiedlichen Dimensionen christlicher Feste, die von Heiterkeit, Ausgelassenheit und Freude bis hin zu Umkehr oder Besinnung ein breites Spektrum menschlicher Emotionen umfassen, können sich Kinder und Jugendliche sehr wohl identifizieren. Um ein Gefühl der Alltagsrelevanz, des Angesprochen-Seins und der Ergriffenheit zu wecken, bedarf es allerdings einer durchdachten didaktischen Aufbereitung. Und eine solche ist es, die der Autor seiner Leserschaft in diesem Band präsentiert und für den eigenen unterrichtlichen Einsatz zur Verfügung stellt.

_

Sei es ein Werbeplakat zur Auferstehung, ein modernes Hungertuch oder eine Friedens-SMS zu Pfingsten; die Ideen des Autoren, der selbst als Religionslehrer tätig ist, überzeugen durch und durch. An jeder Stelle werden die gewonnenen Erfahrungen mit der eigenen Auseinandersetzung mit Schülern spürbar, von denen man hier nur profitieren kann.

Dem kirchlichen Jahreskreis folgend, finden sich zu wirklich allen Festen die passenden Unterrichtsmöglichkeiten, aus denen der Leser je nach eigenen, individuellen Vorlieben auswählen darf. Textumfang und Art der Aufgabenstellung machen es leicht, zwischen den einzelnen Klassenstufen der Sekundarstufe I zu differenzieren. Jede Kopiervorlage ist graphisch und textuell überaus ansprechend gestaltet, die Formulierung der Aufgaben ist klar und präzise und trotz zahlreicher, kreativ-gestalterischer Methoden kommt das entsprechende Hintergrundwissen zu Entstehung und Bedeutung keinesfalls zu kurz.

_

Besonders von Vorteil ist hier ganz klar der Bezug zu den fünf Kompetenzbereichen des Rahmenlehrplans, die idealerweise in einer jeden Unterrichtsreihe angebahnt werden sollen: Wahrnehmungs-, Deutungs-, Gestaltungs-, Urteils- und Dialogfähigkeit. Berücksichtigt werden zudem nicht nur die großen Feiertage wie Weihnachten, Ostern oder Pfingsten, sondern vielmehr das gesamte Spektrum des Kirchenjahres, etwa Gedenkfeste großer Heiliger, Namenstage, Gebete und Segenswünsche oder aber auch der Bezug zu kommerziellen Feste wie Valentinstag oder Halloween. Neben direkt in der Unterrichtspraxis einsetzbaren Kopiervorlagen finden sich zu verschiedenen Daten ebenso ganze Listen möglicher Ideen, den Unterricht ebenso ansprechend wie abwechslungsreich zu gestalten. Dabei ist der Bezug zur Lebenswelt der Schüler eindeutiges Ziel dieser Reihe.

_

Fazit: Eine lohnenswerte Handreichung zum Thema Kirchenjahr und Unterricht, mit wertvollen Impulsen und Ratschlägen zu kreativen Lehrmethoden. Eine wahre Erleichterung und abwechslungsreiche Ideenbox. Überaus zu empfehlen!

  

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Stephan Sigg wurde am 22. Oktober 1983 in St. Gallen (Schweiz) geboren.

Stephan Sigg im Netz:

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks