Stephan Thome

(170)

Lovelybooks Bewertung

  • 224 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 9 Leser
  • 36 Rezensionen
(66)
(69)
(26)
(6)
(3)

Lebenslauf von Stephan Thome

Der deutsche Autor und Philosoph Stephan Thome wurde 23.07.1972 im hessischen Biedenkopf als Stephan Schmidt geboren. Nach seinem Abitur studierte er Philosophie, Religionswissenschaft und Sinologie an der Freien Universität Berlin. Ab Mitte der 1990er Jahre unternahm er Reisen nach Tibet, Nepal, die Philippinen und Malaysia. Weitere Studien führten ihn nach China, Taiwan und Japan. Im Jahr 2004 schloss er sein Studium an der FU Berlin mit der Dissertation "Interkulturelle Hermeneutik und die Herausforderung des Fremden" ab, die ein Jahr später unter dem Titel "Die Herausforderung des Fremden" im deutschen Buchhandel veröffentlicht wurde und ihm ein Doktorandenstipendium der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft einbrachte. Seit dem Jahr 2005 lebt Schmidt in Taipeh, wo er als DFG-Stipendiat am Institut für Chinesische Literatur und Philosophie der Academia Sinica tätig ist. Er forscht über konfuzianische Philosophie des 20. Jahrhunderts und übersetzte unter anderem Chun-chieh Huangs Werk "Konfuzianismus: Kontinuität und Entwicklung" ins Deutsche. 2009 gab Schmidt mit "Grenzgang" sein vielbeachtetes Debüt als Romanautor, das er unter dem Pseudonym Stephan Thome veröffentlichte. Titelgebend für das Werk ist das gleichnamige Volksfest im mittelhessischen Biedenkopf, wo Schmidt geboren und aufgewachsen ist. "Grenzgang" erhielt den aspekte-Literaturpreis und war auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises. 2012 veröffentlichte Schmidt seinen Roman "Fliehkräfte", der auf die Longlist des Deutschen Buchpreises gelangte.

Bekannteste Bücher

Fliehkräfte

Bei diesen Partnern bestellen:

Grenzgang

Bei diesen Partnern bestellen:

Gegenspiel

Bei diesen Partnern bestellen:

Gegenspiel

Bei diesen Partnern bestellen:

Fliehkräfte

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fliehkräfte

    Fliehkräfte
    schokoloko29

    schokoloko29

    12. March 2017 um 15:13 Rezension zu "Fliehkräfte" von Stephan Thome

    Hartmut Hainbach kann eigentlich sehr zufrieden mit seinem Leben sein. Er hat seine Traumfrau geheiratet, arbeitet als Philosophie- Professor in der bonner Universität und hat eine Tochter, die jetzt in Hamburg und dann in Santiago studiert. Doch dies ändert sich als seine Frau beschließt, nach 20 Jahren Hausfrauen- Dasein, zu arbeiten; und zwar in Berlin. Die Ehe ist also wieder eine Wochenend- Beziehung mit vielen Telefonaten und Mißverständnissen. Er ist darüber sehr unglücklich. Er vermisst seine Frau und fühlt sich ...

    Mehr
    • 2
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria
    Ginevra

    Ginevra

    zu Buchtitel "Euphoria" von Lily King

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ...

    Mehr
    • 1702
  • Gegenspiel

    Gegenspiel
    schokoloko29

    schokoloko29

    03. June 2016 um 07:42 Rezension zu "Gegenspiel" von Stephan Thome

    Maria ist 18 Jahre alt wohnt in Lissabon und ist mit einem Jungen liiert, der sie bald heiraten möchte. Doch für Maria ist das zuwenig. Sie bricht aus. Sie geht nach Berlin und studiert dort. Sie verliebt sich in Falk, der in der Häuser- Besetzungsszene in Berlin - Kreuzberg zuhause ist. Im Laufe der Zeit werden sie ein Paar, doch die Beziehung zerbricht.Sie erwartet von Hartmut ein Kind und zieht mit ihm erst in die Nähe nach Dortmund, dann nach Bonn. Er macht Karriere in der Uni während sie gelangweilt zuhause bleibt und das ...

    Mehr
  • Fernab vom Mainstream, Tiefgang zwischen Ost und West

    Gegenspiel
    knuddelbacke

    knuddelbacke

    28. January 2016 um 22:24 Rezension zu "Gegenspiel" von Stephan Thome

    MEINUNG Vor allem zu Beginn konnte mich das Buch in erzählerischer Hinsicht begeistern. Mit dem Plot schafft der Autor es den Leser in seinen Bann zu ziehen: man begleitet ein streitendes Ehepaar bei der Autofahrt und im nächsten Augenblick befindet man sich mitten in einer Berliner Straßenschlacht zu Beginn der Achtzigerjahre. schon zu beginn wird klar, dass viele Schauplätze auf den Leser warten und fast ebenso viele Zeitebenen. Die geschichte wird aus sicht der gebürtigen Portugiesin Maria erzählt, die den Leser mitnimmt in ...

    Mehr
  • Ein Gegenstück zu Fliehkräfte - und ein Abgesang auf das Hausfrauenleben

    Gegenspiel
    Corsicana

    Corsicana

    30. December 2015 um 11:22 Rezension zu "Gegenspiel" von Stephan Thome

    Im Roman "Fliehkräfte" hatte Stephan Thome das recht biedere Leben von Hartmut Hainbach beschrieben - oder besser seziert (?). Und in diesem Roman geht es um Maria, die Ehefrau von Hartmut. Und es wird im Endeffekt viel Gleiches erzählt - aber aus einer anderen Sicht. Und das ist doch sehr anders. Als Gegenstück eben - und am Ende sitzen Hartmut und Maria wieder an dem Strand in Portugal, an dem auch Fliehkräfte endet. Und Hartmut geht Schwimmen. Und man weiß wieder nicht, ob er aus dem Wasser wieder zurückkommt. Vorher wird in ...

    Mehr
  • Rezension “Gegenspiel” von Stephan Thome

    Gegenspiel
    buchstabentraeumerin

    buchstabentraeumerin

    13. September 2015 um 09:07 Rezension zu "Gegenspiel" von Stephan Thome

    “Gegenspiel” ist die Geschichte von Träumen, Hoffnungen und Enttäuschungen, von Selbsttäuschung, Selbsthass, Zweifeln und Liebe. Es ist die Geschichte einer Frau, die aufbrechen möchte, von einem anderen Leben träumt – jedoch ohne eine genaue Vorstellung davon zu haben. So strebt Maria in ihrer Heimat Portugal Ziele an, die eigentlich gar nicht ihre sind, sie lebt in der Berliner Hausbesetzerszene, ohne sich dort wohl zu fühlen, sie wird Mutter und Ehefrau, ohne dass es sie erfüllt, und lebt im beschaulichen Bonn, ohne dort sein ...

    Mehr
  • Das Leben als Selbstverwirklichung

    Gegenspiel
    sommerlese

    sommerlese

    18. June 2015 um 19:57 Rezension zu "Gegenspiel" von Stephan Thome

    Der Roman "*Gegenspiel*" von "*Stephan Thome*" erreichte mich dankenswerterweise als Rezensionsexemplar aus dem "*Suhrkamp Verlag*". Die Nelkenrevolution ist vorüber als die Portugiesin Maria Ende nach Berlin zieht und dort ein Studium beginnt. Es ist die Zeit der Hausbesetzerszene in Kreuzberg, eine Zeit mit Joints und philosophischen Betrachtungen des Lebens. Auch Maria versucht, ihren selbstbestimmten Weg zu gehen, möchte unabhängig sein und verliebt sich in den Theaterregisseur Falk. Bis sie schließlich eine Vernunftehe mit ...

    Mehr
  • Maria`s Geschichte

    Gegenspiel
    czytelniczka73

    czytelniczka73

    17. June 2015 um 19:28 Rezension zu "Gegenspiel" von Stephan Thome

    "In einer Ehe redet man nicht über das Wichtige.Man redet einfach über alles Mögliche.So überzeugt man sich davon,dass das worüber nicht geredet wird,auch nicht wichtig sein kann."     Inhalt: "Maria ist achtzehn und möchte raus aus Lissabon und raus aus Portugal. Mitte der Siebzigerjahre ist das Land politisch gespalten und bietet einer jungen Frau wenig Perspektiven. Maria aber will nicht heiraten und Kinder kriegen, sie will mehr vom Leben. Als das neue Jahrzehnt anbricht, geht sie nach Berlin, beginnt ein Studium und eine ...

    Mehr
  • Die andere Seite der Geschichte

    Gegenspiel
    Buecherschmaus

    Buecherschmaus

    Rezension zu "Gegenspiel" von Stephan Thome

    Diese Geschichte wurde schon einmal erzählt.  Es ist die Geschichte einer in die Jahre gekommenen Ehe. Keine wirklich unglückliche Ehe, da ist noch viel Zuneigung zwischen dem Philosophieprofessor Hartmut Hainbach und seiner Frau Maria, aber die einzige Tochter Philippa ist ausgezogen, Maria möchte jetzt, nach vielen Jahren als Hausfrau und Mutter in der rheinischen Provinz, noch einmal, wohl ein letztes Mal, eine Chance ergreifen und als Assistentin des berühmten Theaterregisseurs Falk Merlinger in Berlin arbeiten, der ...

    Mehr
    • 2
  • Szenen einer Ehe

    Gegenspiel
    bookscout

    bookscout

    21. April 2015 um 21:00 Rezension zu "Gegenspiel" von Stephan Thome

    Maria und Hartmut sind ein ungleiches Paar: sie die temperamentvolle Portugiesin mit einer Vorliebe für subversives Theater, er der stille Philosophie-Professor mit Tendenz zur Verkopfung. Als die beiden sich im Westberlin der wilden 80er kennenlernen, lebt Maria gerade mit dem umstürzlerischen Theatermacher Falk in einer Hausbesetzer-WG, während Hartmut eigentlich mit der Mitbewohnerin von Marias bester Freundin Ana liiert ist. Entgegen aller Widrigkeiten siegt die Liebe und die beiden Intellektuellen werden ein Paar, das bald ...

    Mehr
  • weitere