Stephan Waldscheidt Zehn Gründe, eine Schriftstellerin zu heiraten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zehn Gründe, eine Schriftstellerin zu heiraten“ von Stephan Waldscheidt

Honeyball Lektor alias Stephan Waldscheidt gibt Autoren böse Ratschläge zum Schreiben und Veröffentlichen. Mit Vorsicht und schwarzem Humor zu genießen.

Stöbern in Comic

your name. 01

Enttäuschende Umsetzung

JeannasBuechertraum

Das Tagebuch der Anne Frank

Die Geschichte bringt mich einmal mehr zum Weinen - gerade, weil Folman und Polonsky sie so unglaublich gut untermalt haben. Ein Muss!

Svenjas_BookChallenges

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Roboter, Dinosaurier, Piraten und Zeitreisen ... ein spannender MIx in nur einem Buch

Anneja

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Wunderschöne Zeichnungen zu einer tollen Geschichte! Nun muss das Buch bei mir einziehen, der Graphic Novel hat den Ausschlag gegeben!

LiveReadLove

NARUTO Massiv 2

Die Chu-Nin Prüfungen haben es in sich =)

JeannasBuechertraum

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Die Helden in diesemCoic kommen manchmal aus ärmlichen Vehältnissen,mal Frauen,mal Kinder.Es ist wichtig ,das man Geschichte aufschreibt,

Tauriel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rabenschwarzer Humor, gelungene Karrikaturen und ein stets hungriger Lektor

    Zehn Gründe, eine Schriftstellerin zu heiraten

    LaurenceHorn

    26. September 2013 um 08:10

    Nach diesem Buch sollte man eigentlich als angehender Schreiberling (ich möchte mir nicht anmaßen mich angehender Autor zu nennen) Angst vor Lektoren haben. Aber ich glaube man kann diesen Umstand mit Humor sehen. (Außerdem bin ich zu alt, um auf dem Speiseplan zu landen - zu zäh... wie dem auch sei.) Das Buch hat mich sehr beeindrukt und ich will daher 10 Gründe nennen, warum man diese Buch sein eigen nennen sollte. Denn das Buch ist: 1. Ein Humorvoller Begleiter Das Buch ist mit sehr viel Witz und rabenschwarzem Humor geschrieben und durch das Format: 12x19cm passt es in jede Jackentasche wodurch ich gleich zu Grund Nummer zwei komme: 2. Ein praktischer Ratgeber Gespickt mit vielen (mehr oder weniger) hilfreichen Tipps für das Leben eines (angehenden) Autors: wie z.B.: Mit welchen Tricks sie einen Schreibwettbewerb gewinnen. Oder: Wie sie als schlechter Autor an ein Stipendium kommen. 3. Ein spannendes Informationsbuch In diesem Buch erfahren sie mehr über die Welt als in einschlägigen Tagesblättern: Die Verschwörung der Lektoren gegen die Autoren. Warum Lektoren nicht selber Bestseller schreiben. Oder Die Evolution des Autors. 3. Ein Lebensführer Lebensentscheidende Fragen werden hier geklärt wie z.B.: Warum sie keinen Schriftsteller heiraten sollten. Andererseits jedoch: Warum sie eine Schriftstellerin heiraten sollten. 4. Ein Krimi Packend und mitreißend, wer wird das nächste Opfer. Dichter, Lyriker... oder doch der unbedarfte Jungautor von nebenann, der gerade eine Liebesgeschichte über ein ungleiches Päärchen aus Neuseeland ( Der Schäfer und die Ziege) schreibt? 5. Ein Cartoonbuch Für den eher sparsamen Leser, der Bilder bevorzugt. 6. Ein Weihnachtsbuch Hier wird anschaulich die Weihnachtsgeschichte lektoriert: Ein origineller und weitgehend gelungener Text mit kraftvollen Bildern... Hier finden sich auch Tipps und Tricks für alle Autoren. 7. Ein Psychologiebuch Wer zwischen den Zeilen liest, kann viel mehr entdecken, als ihm vielleicht lieb ist. (Ich kann den Lektor durchaus verstehen, auch wenn ich selber keiner bin. Ich kenne jedoch meine eigenenen Texte, was nicht heißen soll das diese schlecht sind. Nein, im gegenteil, sie sind grandios ... vergessen Sies. Ich schweife ab ...) 8. Ein Kochbuch Das Buch macht einem Fünf-Sterne-Koch alle Ehre denn es enthält ein durchaus interessantes Rezept: Autorengehacktes mit Weinsauerkraut und Manuskriptsalat auf Adjektiv-Vinaigrette. Zum Nachkochen würde ich persönlich jedoch abraten. Sonst: siehe 4. 9. Ein Lexikon Des bösen Lektors Wörterbuch (- mir wird jetzt so einiges aus der Buchbranche klar.) Und 10. Weil dieses Buch einfach grandios ist. Mein Fazit: ein Muss für jeden Schreibfan und jeden, der schon mal ein Buch in der Hand gehalten hat. Auch wenn ich vielleicht jetzt doch auf dem Speiseplan landen werde: ich habe es genossen. Laurence

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks