Stephan Wolf

 4,3 Sterne bei 3 Bewertungen

Lebenslauf

Stephan Wolf absolvierte das Diplomstudium Bauingenieurwesen an der TU Wien, bevor er seine Liebe zur Kunst entdeckte. Er ist als Kunsthändler und Künstlermanager tätig. "Die Rettung der Bienenkönigin" ist sein erstes Kinderbuch; dieses Thema hat er mit Bedacht gewählt, Tierschutz und der Erhalt unserer natürlichen Ökosysteme sind ihm ein großes Anliegen. Er erzählt mit Schwung und Charme.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Stephan Wolf

Cover des Buches Wiesenwald (ISBN: 9783707452570)

Wiesenwald

 (2)
Erschienen am 19.07.2021
Cover des Buches Gekippt (ISBN: 9783451387432)

Gekippt

 (1)
Erschienen am 12.10.2021
Cover des Buches Weihnachten in Wiesenwald (ISBN: 9783707452983)

Weihnachten in Wiesenwald

 (0)
Erschienen am 19.09.2023

Neue Rezensionen zu Stephan Wolf

Cover des Buches Wiesenwald (ISBN: 9783707452570)
KatjaRichters avatar

Rezension zu "Wiesenwald" von Stephan Wolf

Sehr schönes spannendes Buch mit tollen Illustrationen
KatjaRichtervor 2 Jahren

Wir lesen täglich, mittlerweile haben sich schon einige Bücher bei uns angesammelt. Bisher waren es eher Kinderbücher mit vielen Bildern, jetzt mit 6J dürfen sie aber auch mehr Text haben. Bei unserem letzten Besuch im Buchladen haben wir dieses schöne Buch entdeckt. 

Es verfügt über wirklich viel Text, schöne Zeichnungen und ist in einzelne Abschnitte geteilt, so konnten wir uns das Lesen schön einteilen. ☺️

Das Thema Naturschutz wird hier groß geschrieben, man kann viele Anregungen mitnehmen und bekommt sogar konkrete Vorschläge wie man selbst zum Schutz der Bienen, Tiere und der Natur beitragen kann, alles schön verpackt in eine spannende Geschichte. 

Mein kleiner malt jetzt Elfen 🧚‍♀️ möchte ein Bienenhotel bauen und auch einen Futterplatz für Vögel einrichten. Ich werde ihn dabei natürlich gern unterstützen. ☺️


Cover des Buches Gekippt (ISBN: 9783451387432)
S

Rezension zu "Gekippt" von Nils Goldschmidt

Anleitung zum Umgang mit Kipppunkten?
Sternenstaeubchenvor 3 Jahren

Gefühlt bricht unsere Welt gerade auseinander: Pandemie, Klimakrise, neues Arbeiten, neue Regierung … nichts scheint mehr „gegeben“. Solche „Phänomene“ bezeichnet man manchmal auch als Kippmomente, nämlich wenn „ein System“ sich plötzlich (und unumkehrbar) verändert. Kennt man diese Momente und weiß mit ihnen umzugehen, ist das für das Verständnis unserer Gegenwart essenziell. Worum es da genau geht, versuchen Nils Goldschmidt und Stephan Wolf ihren Lesern in „Gekippt“ zu erläutern, ebenso wie den Umstand, dass Kippmomente eben keine unabänderlichen Schicksale sind, sondern dass wir sie beeinflussen und abwenden können.

 

Im ersten Kapitel geht es um Kippmomente und Weichenstellungen (Was ist das, wie wirken sie sich aus, wie sieht es aus, wenn Kippmomente ein Massenphänomen sind?), weiter geht es mit dem Niedergang der Politik und der Notwendigkeit demokratischer Lernorte (Wie geraten politische Systeme auf die schiefe Bahn? Wie wirken beschleunigte Welt und Langsamkeit politischer Institutionen sich aus, was bedeutet Demokratie überhaupt? Wäre ein Wahlrecht für Kinder oder Gesetze mit „Haltbarkeitsdaten“ sinnvoll?). Im weiteren Verlauf des Buches geht es dann noch darum, wie die ökologische Krise ohne Revolution meisterbar wäre, Sozialstaatsdiskurse und individualisierte Sozialpolitik, die Frage, ob Europa auseinanderbricht, Wettbewerb im Zeitalter der Digitalisierung, neue Arbeitswelten (und flankierend ein Grundeinkommen) sowie die Soziale Marktwirtschaft.

 

Zuletzt erschienen einige Bücher zu Demokratie, weiterer Gestaltung unseres Lebens usw., letztlich also zu vielen hier angesprochenen Aspekten. Dieses legt den Fokus auf die Kippmomente und ist insofern durchaus berechtigt. So weit so gut, gute Beschreibung, gute Analyse (wenngleich nicht zwingend unterhaltsam lesbar). Wenn das Buch allerdings damit beworben wird, uns zu zeigen, wie wir unsere Zukunft trotz sich immer schneller wandelnden Welt gestalten können, anstatt uns vor der nächsten Krise zu fürchten, kommt genau das doch recht kurz. Wie gesagt, Analyse und Beschreibung ja, aber Anleitung? Würde ich nicht mit Vehemenz/Überzeugung unterschreiben wollen. Lesbar ja, zwingend nein und insofern gibt es 3 Sterne für ein Buch, bei dem jeder selbst entscheiden sollte, ob die Lektüre lohnt.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks