Stephanie Aeby Das Freundlichkeits-Experiment

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Freundlichkeits-Experiment“ von Stephanie Aeby

Als der junge Aussteiger Renato die ungewöhnliche 1.-August-Rede von Bundesrätin Steiner Lucarelli ins Netz stellt, ahnt er noch nicht, dass er damit nicht allein seinem Leben eine neue Wendung geben wird. Aus der Kernaussage entwickelt der idealistische Blogger zusammen mit seinen Anhängern ein Internet-Experiment, welches auf Umwegen das Interesse des Stadtpräsidenten weckt. Da die nächsten Wahlen anstehen und ein wenig positive Publicity nie schaden kann, überredet dieser den vermeintlich naiven Menschenfreund Renato, den Versuch in ein medienwirksames "Berner-Experiment" zu verwandeln. Fortan plant die flugs zusammengestellte Interessengruppe ein Projekt, welches aus Bern während vier Wochen eine freundliche Stadt machen soll. Das Team, bestehend aus dem Stadtpräsidenten, dem Tourismusdirektor, der inzwischen abgedankten Bundesrätin, einer alleinerziehenden Journalistin und dem charismatischen Renato, verfolgt jedoch keineswegs nur gemeinsame Interessen, und so fliegen an den Sitzungen bald die Fetzen. Nur dank Renatos unerschütterlicher Herzlichkeit kann das Projekt schließlich doch noch starten. Neben dem Medienrummel haben die Gruppenmitglieder mit großen und kleinen privaten Dramen zu kämpfen und übersehen dabei die Anzeichen, welche das Experiment ins Chaos zu stürzen drohen... "Das Freundlichkeits-Experiment" ist ein spannender und berührender Roman über die Wirkung wahrer Freundlichkeit im Alltag. Mit nachsichtigem Humor schildert die Autorin dabei auch die Schwächen der rivalisierenden Platzhirsche und gibt schließlich allen Figuren die Chance, im Verlauf der Ereignisse ihrem Glück einen Schritt näher zu kommen.

Stöbern in Romane

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen