Stephanie Blake

 3.5 Sterne bei 16 Bewertungen
Autor von Pipikack, Pipikack und weitere Hasengeschichten und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Pipikack

 (6)
Neu erschienen am 02.10.2018 als Pappbuch bei Moritz.

Alle Bücher von Stephanie Blake

Sortieren:
Buchformat:
Pipikack

Pipikack

 (6)
Erschienen am 02.10.2018
Ich will Nudeln!

Ich will Nudeln!

 (3)
Erschienen am 21.11.2013
Simon Superhase

Simon Superhase

 (1)
Erschienen am 03.02.2014
NEIN, TEIN HEIA!

NEIN, TEIN HEIA!

 (1)
Erschienen am 30.01.2017
Babyfratz

Babyfratz

 (0)
Erschienen am 02.02.2015
Pipikack und weitere Hasengeschichten

Pipikack und weitere Hasengeschichten

 (5)
Erschienen am 19.02.2016
Kupa siku

Kupa siku

 (0)
Erschienen am 01.01.2014
Super Bunny

Super Bunny

 (0)
Erschienen am 01.08.2015

Neue Rezensionen zu Stephanie Blake

Neu
W

Rezension zu "NEIN, TEIN HEIA!" von Stephanie Blake

Ein liebevolles Buch über die männlichen Phantasien kleiner Buben
WinfriedStanzickvor einem Jahr


Dieses schöne, mittlerweile dritte Bilderbuch der in Paris lebenden Amerikanerin Stephanie Blake über den Hasen Simon handelt von etwas, was alle Eltern besonders von kleinen Buben früher oder später erleben. Ihr Kind ist fixiert auf seine Allmacht und hält sich für den Größten.

So ist es auch mit dem kleinen Hasen. Simon heißt er. Liebevoll nennt ihn seine Mutter. „Mein Häschen!“, doch er in seinem Supermankostüm antwortet nur „ Ich bin ein Superhase!“

In  der Zwischenzeit hat er einen kleinen Bruder namens Franz bekommen, mit dem er gerne spielt und um den er sich durchaus liebevoll kümmert. Hauptsache er ist und bleibt der Boss, der mit seinem Kostüm große Abenteuer erlebt.

Im neuen Buch bauen die beiden eine Hütte. Natürlich „megariesengross und perfekt“.  Sie werden an einem Tag nicht fertig und gehen zum Schlafen nach Hause. Dort im Bett merkt Franz, dass er sein „Musetuch“ an der Hütte vergessen hat.  Und weil er gar keine Ruhe geben will, zieht Simon sein Kostüm an und macht sich mutig auf den Weg zur Hütte und findet dort das Tuch. Er ist halt ein „Supertopmegahase“. Doch auf den Heimweg sieht er ein „riesenmegagiga Monster“ das ihn fressen will.

Schnell rennt er nach Hause und in dieser Nacht halten sich beider Brüder am Schmusetuch fest.

Ein liebevolles Buch über die männlichen Phantasien kleiner Buben und eine freundliche Einladung insbesondere an ihre Mütter, mit diesen ersten Erscheinungen männlicher Identität etwas entspannter und flexibler umzugehen.



Kommentieren0
4
Teilen
black_horses avatar

Rezension zu "Pipikack und weitere Hasengeschichten" von Stephanie Blake

So ein Pipikack
black_horsevor 3 Jahren

Dieses Hörbuch des DAV setzt 4 Bilderbuchgeschichten zum kleinen Hasen Simon in Hörspiele um. Das Cover ist niedlich und ich war gespannt auf die Hasengeschichten.

Leider wurde ich doch sehr enttäuscht. Die Geschichten waren inhaltlich ok und ich kann mir gut vorstellen, dass sie in Bilderbuchform mit fröhlichen Illustrationen wie auf dem CD-Cover witzig gestaltet sind. In der vorliegenden Form als Hörspiel waren sie meiner Meinung nach für Kinder unzumutbar.

Inhaltlich sprechen die Geschichten Kinder im Kindergartenalter (2-4 Jahre) an. Schimpfwörter sagen, am Essen mäkeln, der Größte sein, auf den kleinen Bruder schimpfen ... alles Themen, die Kinder in dem Alter nur zu gut kennen.

In der Hörspielform fehlen die Bilder. Sie wurden durch Musik "ersetzt". Es sind ziemlich laute Jazz-artige Instrumentaleinlagen. In meinen Augen für Kinder des Zielgruppenalters völlig ungeeignet, da sie überhaupt nicht einprägsam sind. Der Sprecher bemüht sich auch, dramatisch zu sprechen. Er hat gegen die laute Musik einen schweren Stand und ist manchmal nur schwer zu verstehen, wenn die Musikteile nicht zu laut erklingen sollen. Ich glaube auch, dass Kinder der Zielgruppe der Geschichte bei diesen verschiedenen Lautstärken gar nicht richtig folgen können.

In meinen Augen ist diese szenische Lesung für die Zielgruppe nicht geeignet.

Kommentieren0
6
Teilen
Kellerbandewordpresscoms avatar

Rezension zu "Pipikack und weitere Hasengeschichten" von Stephanie Blake

Gut gedacht - schlecht gemacht
Kellerbandewordpresscomvor 3 Jahren

Pipikack und weitere Hasengeschichten“ von Stephanie Blake

»Pipikack« sagt man nicht! Oder doch? Der kleine Hase Simon sagt es ständig. Bis der Wolf ihn frisst. Zum Glück kann er aus dem Wolfsbauch befreit werden. Wie der kleine Hase außerdem um sein Lieblingsessen kämpft, mutig sein muss, als er einen Splitter entfernt bekommt, und wie er lernt, mit dem neuen Babyfratz umzugehen, davon erzählt Sebastian Fuchs in den vier ungekürzten szenischen Lesungen von SWR2. Untermalt mit Musik des Ferenc und Magnus Mehl Quartetts (FUMMQ) halten Simons Geschichten Kindern einen höchst vergnüglichen Spiegel vor. Das Hörbuch enthält die vier Simon-Geschichten: • »Pipikack« • »Ich will Nudeln« • »Simon Superhase« • »Babyfratz« Ungekürzte szenische Lesungen mit Musik mit Sebastian Fuchs u.a. 1 CD | ca. 30 min

Bewertung des Covers:

Blauer Hintergrund. Davor ein lustig gezeichneter Hase mit einer groooßen Zahnlücke. Eine gelbe Sprechblase zum Hase verrät den Titel.

Bewertung des Buches:

Zuerst dachte ich im Ernst, es sein ein Aprilscherz. Denn die Verlosung des Hörbuches fand Ende März statt. Die CD traf tatsächlich am 01.04.2016 bei uns ein.

Als ich die erste Geschichte „Pipikack“ allein hörte, wusste ich nicht ob es lustig oder doof ist. Der eigentlich süße kleine Hase Simon kann nur das Wort „Pipikack“ sagen. Egal welche Frage er gestellt bekommt, er sagt nur dieses eine Wort. Dann wird er vom Wolf gefressen. Dann wird er aus dem Wolfsbauch befreit.

In der zweiten Geschichte schreit der kleine Hase ständig „Ich will Nudeln“. Das macht der Sprecher zwar gut, aber ziemlich extrem laut. Pädagogisch nicht sehr wertvoll, diese Schreierei.

Der Superhase Simon schreit irgendwann ganz laut „Mammmaaaaa….Mammmaaaaa“ als er sich einen Spreißel im Finger auf seinem Abenteuer einfängt. Das Superschwert.

Simon hat einen Bruder „Babyfratz“. Abends hat er ganz viele böse Wölfe gesehen und geht verängstigt zu seinen Eltern. Die schicken ihn wieder zum Schlafen in sein Bett. Aber der Babyfratz ist noch wach.

Und dann gibt’s noch eine Zugabe „Bonusgeschichte“ mit dem Hase Hugo der Schluckauf hat.

Die Idee zu den Geschichten ist wirr und neu.

Die Musik gefällt mir sehr gut. Der Sprecher versucht auch das Geschehen authentisch rüber zu bringen.

Allerdings ist die Tonlautstärke schlecht abgestimmt. Entweder es ist irre laut oder extrem leise. Schade, denn das mindert die Hörfreude sehr.

Fazit:

Meine Kinder durften es nicht hören. Ich habe Angst, sie mögen keine Hasen mehr, schreien mich nur noch an oder können abends vor lauter Wölfen nicht mehr einschlafen.

 

Kommentare: 1
22
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
DER AUDIO VERLAGs avatar
Passend zu Ostern starten wir eine neue Hörrunde zum Hörbuch »Pipikack und weitere Hasengeschichten«!
Die beliebten Bilderbücher der Illustratorin und Autorin Stephanie Blake rund um den kleinen Hasen Simon erobern im Sturm die Herzen von Groß und Klein. Mit dem fröhlichen Hörbuch mit Sebastian Fuchs werden sich kleine Hörerinnen und Hörer ab 3 Jahren blendend amüsieren. Und auch so manchem Erwachsenen wird die Ähnlichkeit zum eigenen Alltag mit Kindern ein Schmunzeln aufs Gesicht zaubern. Mit frischer, unkonventioneller Musik des Ferenc und Magnus Mehl Quartetts untermalt ist die szenische Lesung das reine Hörvergnügen!

Das Hörbuch enthält die folgenden vier Simon-Geschichten:

»Pipikack«
»Ich will Nudeln!«
»Simon Superhase«
»Babyfratz«

und die Bonusgeschichte »Hase Hugo hat Schluckauf« von Sophie Schmid


Hier geht's zur Hörprobe:



Für die neue Hörrunde verlosen wir unter allen Teilnehmern
5 Hörbücher und 5 Bücher,
vielen Dank dafür an den Moritz Verlag.

Was ihr dafür tun müsst? Seid kreativ:

Da es Simon noch schwerfällt mehr als das Wort »Pipikack« zu sagen, bitten wir euch das Reden zu übernehmen. Probiert euch als wortgewandte Künstler und kreiert ein Gedicht zum Thema »Pipikack«

Schreibt hier eure kreativen Beiträge bis einschließlich Montag, 28. März 2016. Die glücklichen Gewinner werden dann am Dienstag 29. März 2016 von unserer DAV-Glücksfee gezogen und benachrichtigt.

Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hörrunde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch in weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank!


Liebe Grüße, euer DAV-Team

black_horses avatar
Letzter Beitrag von  black_horsevor 3 Jahren
Ich schließe mich mit meiner Rezension dem Tenor hier an: die CD ist in der vorliegenden Form für die Zielgruppe ungeeignet: http://www.lovelybooks.de/autor/Stephanie-Blake/Pipikack-und-weitere-Hasengeschichten-1204448069-w/rezension/1233455730/ Klar, das ist eine "Elternmeinung", aber ich glaube mit drei Kindern schon ein ganz gutes Gefühl zu haben, was bei meinen Kindern gut ankommt. Das muss nicht immer "pädagogisch wertvoll" sein, aber zumindest sollten die Kinder eine Chance haben, das gehörte zu verstehen und Spaß daran zu haben. Das war hier nicht der Fall.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks