Stephanie Blake Pipikack und weitere Hasengeschichten

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Pipikack und weitere Hasengeschichten“ von Stephanie Blake

»Pipikack« sagt man nicht! Oder doch? Der kleine Hase Simon sagt es ständig. Bis der Wolf ihn frisst. Zum Glück kann er aus dem Wolfsbauch befreit werden. Wie der kleine Hase außerdem um sein Lieblingsessen kämpft, mutig sein muss, als er einen Splitter entfernt bekommt, und wie er lernt, mit dem neuen Babyfratz umzugehen, davon erzählt Sebastian Fuchs in den vier ungekürzten szenischen Lesungen von SWR2. Untermalt mit Musik des Ferenc und Magnus Mehl Quartetts (FUMMQ) halten Simons Geschichten Kindern einen höchst vergnüglichen Spiegel vor. Das Hörbuch enthält die vier Simon-Geschichten: • »Pipikack« • »Ich will Nudeln« • »Simon Superhase« • »Babyfratz« Ungekürzte szenische Lesungen mit Musik mit Sebastian Fuchs u.a. 1 CD | ca. 30 min

Zu laut, zu chaotisch, zu wüst. Nein, dieses Hörbuch hat uns leider genervt und enttäuscht. Schade.

— Floh
Floh

Die Geschichten mögen als Bilderbuch ganz nett sein, die Umsetzung als Hörspiel ist nicht kindgerecht.

— black_horse
black_horse

Meine Kinder durften es nicht hören. Habe zu viel Angst, sie mögen keine Hasen mehr oder schreien mich nur noch an.

— Kellerbandewordpresscom
Kellerbandewordpresscom

Pipikack - der Name ist Programm

— mysticcat
mysticcat

Stöbern in Kinderbücher

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

Nickel und Horn

Mit Nickel und Horn erleben wir hier ein sehr witziges und spannendes Tierabenteuer! Illustriert wurde das Buch wirklich wunderschön!

CorniHolmes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gut gedacht - schlecht gemacht

    Pipikack und weitere Hasengeschichten
    Kellerbandewordpresscom

    Kellerbandewordpresscom

    Pipikack und weitere Hasengeschichten“ von Stephanie Blake »Pipikack« sagt man nicht! Oder doch? Der kleine Hase Simon sagt es ständig. Bis der Wolf ihn frisst. Zum Glück kann er aus dem Wolfsbauch befreit werden. Wie der kleine Hase außerdem um sein Lieblingsessen kämpft, mutig sein muss, als er einen Splitter entfernt bekommt, und wie er lernt, mit dem neuen Babyfratz umzugehen, davon erzählt Sebastian Fuchs in den vier ungekürzten szenischen Lesungen von SWR2. Untermalt mit Musik des Ferenc und Magnus Mehl Quartetts (FUMMQ) halten Simons Geschichten Kindern einen höchst vergnüglichen Spiegel vor. Das Hörbuch enthält die vier Simon-Geschichten: • »Pipikack« • »Ich will Nudeln« • »Simon Superhase« • »Babyfratz« Ungekürzte szenische Lesungen mit Musik mit Sebastian Fuchs u.a. 1 CD | ca. 30 min Bewertung des Covers: Blauer Hintergrund. Davor ein lustig gezeichneter Hase mit einer groooßen Zahnlücke. Eine gelbe Sprechblase zum Hase verrät den Titel. Bewertung des Buches: Zuerst dachte ich im Ernst, es sein ein Aprilscherz. Denn die Verlosung des Hörbuches fand Ende März statt. Die CD traf tatsächlich am 01.04.2016 bei uns ein. Als ich die erste Geschichte „Pipikack“ allein hörte, wusste ich nicht ob es lustig oder doof ist. Der eigentlich süße kleine Hase Simon kann nur das Wort „Pipikack“ sagen. Egal welche Frage er gestellt bekommt, er sagt nur dieses eine Wort. Dann wird er vom Wolf gefressen. Dann wird er aus dem Wolfsbauch befreit. In der zweiten Geschichte schreit der kleine Hase ständig „Ich will Nudeln“. Das macht der Sprecher zwar gut, aber ziemlich extrem laut. Pädagogisch nicht sehr wertvoll, diese Schreierei. Der Superhase Simon schreit irgendwann ganz laut „Mammmaaaaa….Mammmaaaaa“ als er sich einen Spreißel im Finger auf seinem Abenteuer einfängt. Das Superschwert. Simon hat einen Bruder „Babyfratz“. Abends hat er ganz viele böse Wölfe gesehen und geht verängstigt zu seinen Eltern. Die schicken ihn wieder zum Schlafen in sein Bett. Aber der Babyfratz ist noch wach. Und dann gibt’s noch eine Zugabe „Bonusgeschichte“ mit dem Hase Hugo der Schluckauf hat. Die Idee zu den Geschichten ist wirr und neu. Die Musik gefällt mir sehr gut. Der Sprecher versucht auch das Geschehen authentisch rüber zu bringen. Allerdings ist die Tonlautstärke schlecht abgestimmt. Entweder es ist irre laut oder extrem leise. Schade, denn das mindert die Hörfreude sehr. Fazit: Meine Kinder durften es nicht hören. Ich habe Angst, sie mögen keine Hasen mehr, schreien mich nur noch an oder können abends vor lauter Wölfen nicht mehr einschlafen.  

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Pipikack und weitere Hasengeschichten" von Stephanie Blake

    Pipikack und weitere Hasengeschichten
    DER AUDIO VERLAG

    DER AUDIO VERLAG

    Passend zu Ostern starten wir eine neue Hörrunde zum Hörbuch »Pipikack und weitere Hasengeschichten«! Die beliebten Bilderbücher der Illustratorin und Autorin Stephanie Blake rund um den kleinen Hasen Simon erobern im Sturm die Herzen von Groß und Klein. Mit dem fröhlichen Hörbuch mit Sebastian Fuchs werden sich kleine Hörerinnen und Hörer ab 3 Jahren blendend amüsieren. Und auch so manchem Erwachsenen wird die Ähnlichkeit zum eigenen Alltag mit Kindern ein Schmunzeln aufs Gesicht zaubern. Mit frischer, unkonventioneller Musik des Ferenc und Magnus Mehl Quartetts untermalt ist die szenische Lesung das reine Hörvergnügen!Das Hörbuch enthält die folgenden vier Simon-Geschichten:»Pipikack«»Ich will Nudeln!«»Simon Superhase«»Babyfratz«und die Bonusgeschichte »Hase Hugo hat Schluckauf« von Sophie SchmidHier geht's zur Hörprobe:Für die neue Hörrunde verlosen wir unter allen Teilnehmern 5 Hörbücher und 5 Bücher, vielen Dank dafür an den Moritz Verlag.Was ihr dafür tun müsst? Seid kreativ:Da es Simon noch schwerfällt mehr als das Wort »Pipikack« zu sagen, bitten wir euch das Reden zu übernehmen. Probiert euch als wortgewandte Künstler und kreiert ein Gedicht zum Thema »Pipikack« Schreibt hier eure kreativen Beiträge bis einschließlich Montag, 28. März 2016. Die glücklichen Gewinner werden dann am Dienstag 29. März 2016 von unserer DAV-Glücksfee gezogen und benachrichtigt.Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hörrunde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch in weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank!Liebe Grüße, euer DAV-Team

    Mehr
    • 44
  • So ein Pipikack

    Pipikack und weitere Hasengeschichten
    black_horse

    black_horse

    06. April 2016 um 22:06

    Dieses Hörbuch des DAV setzt 4 Bilderbuchgeschichten zum kleinen Hasen Simon in Hörspiele um. Das Cover ist niedlich und ich war gespannt auf die Hasengeschichten.Leider wurde ich doch sehr enttäuscht. Die Geschichten waren inhaltlich ok und ich kann mir gut vorstellen, dass sie in Bilderbuchform mit fröhlichen Illustrationen wie auf dem CD-Cover witzig gestaltet sind. In der vorliegenden Form als Hörspiel waren sie meiner Meinung nach für Kinder unzumutbar.Inhaltlich sprechen die Geschichten Kinder im Kindergartenalter (2-4 Jahre) an. Schimpfwörter sagen, am Essen mäkeln, der Größte sein, auf den kleinen Bruder schimpfen ... alles Themen, die Kinder in dem Alter nur zu gut kennen.In der Hörspielform fehlen die Bilder. Sie wurden durch Musik "ersetzt". Es sind ziemlich laute Jazz-artige Instrumentaleinlagen. In meinen Augen für Kinder des Zielgruppenalters völlig ungeeignet, da sie überhaupt nicht einprägsam sind. Der Sprecher bemüht sich auch, dramatisch zu sprechen. Er hat gegen die laute Musik einen schweren Stand und ist manchmal nur schwer zu verstehen, wenn die Musikteile nicht zu laut erklingen sollen. Ich glaube auch, dass Kinder der Zielgruppe der Geschichte bei diesen verschiedenen Lautstärken gar nicht richtig folgen können.In meinen Augen ist diese szenische Lesung für die Zielgruppe nicht geeignet.

    Mehr
  • Pipikack - der Name ist Programm

    Pipikack und weitere Hasengeschichten
    mysticcat

    mysticcat

    Im Rahmen einer Hörrunde habe ich dieses Hörspiel als Rezensionsexemplar erhalten. Ich habe es gemeinsam mit meinem Mann und meinem 3 1/2 Jährigen angehört, der Hasen über alles liebt. Meinung zur Handlung: Dem Kleinen hat es gefallen, jedoch wollte er die CD nicht nochmal anhören (was ihm sonst ein Anliegen ist, wenn er etwas wirklich toll findet). Was ihm gefallen hat, war der Hase als Hauptfigur. Er hat mit Simon mitgelitten, als dieser gefressen wurde. Allerdings hat ihm das auch Angst eingejagt . Besonders toll findet er "Pipikack" und "Ich will Nudeln" - "Ich will Pommes". Die letzten beiden Sätze haben wir aber auch schon davor häufiger von ihm gehört. Meinem Mann und mir haben die Geschichten überhaupt nicht gefallen. Die Handlung ist wirr, weite Teile sind ausgelassen oder abgekürzt und die Geschichten selbst finden wir nicht anspruchsvoll. Ich habe nicht das Gefühl, dass bei diesen Geschichten irgendwelche Werte vermittelt werden. Der Hase "Simon" ist in meinen Augen ein niveauloser Kleinkinder - Pumuckl, ich kann leider keiner einzigen Geschichte etwas abgewinnen und weigere mich, diese CD nochmals anzuhören. Die "Entwicklungsschritte" von Simon sind zwar für Kinder lustig gemeint - und bei "Ich will Nudeln" habe ich das einzige Mal schmunzeln müssen. Die restlichen 18 Minuten empfand ich als reine Zeitverschwendung. Meinung zur Vertonung: Das beste am Hörspiel ist die Stimme des Sprechers. Er verusucht in meinen Augen wirklich, alles aus der Geschiche herauszuholen. Er wechselt das Tempo (wie sich auch die Handlung ständig ändert), moduliert mit der Stimme und spricht verständlich. Auf unserem Gerät war die Stimme klar zu hören - jedoch war das "Schreien" wirklich sehr laut. Das laste ich aber nicht dem Sprecher an, sondern eher der Tontechnik. Die Lautstärken sind, in meinen Augen, nicht ausbalanciert. Entweder empfinde ich das Hörspiel an manchen Stellen unerträglich laut, oder der Sprecher ist nicht mehr richtig zu verstehen, wenn ich die Lautstärke herunterdrehe. Die Musik fand ich vom Stil her ganz okay, jedoch passt der Stil nicht ganz zur Geschichte und ist, in meinen Augen, für den Spannungsaufbau zu lange, da es kaum Text zwischen der Musik gibt. Ich empfinde die Musik nicht als "Untermalung", sondern als "Unterbrechung". Auch mein 3-Jähriger ist in den Musikphasen sehr unruhig geworden. Schade, die Beschreibung hat wirklich vielversprechend geklungen, wir haben uns sehr auf Simon gefreut. Jetzt freue ich mich, Simon durch zu haben. In wenigen Worten: mir gefällt es nicht, der Nachwuchs findet es in Ordnung, ist aber nicht begeistert.

    Mehr
    • 2
  • Pipikack

    Pipikack und weitere Hasengeschichten
    bine_2707

    bine_2707

    01. April 2016 um 06:59

    Simon ist ein kleiner Hase, der auf alle Fragen immer mit Pipikack antwortet. Als der Wolf dann den Hasen frisst, ist schnell klar, wer die letzte Nahrung war.... Insgesamt ist Simon ein kleines, vorlautes Hasenkind, dass seine Eltern und Geschwister schnell zur Verzweifelung bringt. Auch als Familienzuwachs ansteht, hat Simon dafür die passenden Worte parat.   Wir haben das Hörspiel bekommen und waren sehr gespannt. Da Simon auf dem Cover schon einen amüsanten Eindruck machte, wurde die CD direkt ausgepackt und probe gehört. Leider konnte mich das Hörspiel nicht wirklich überzeugen. Bei meinem kleinen Mithörer war es ein bisschen besser, jedoch haben wir nun ein neues Lieblingswort "Pipikack". Das Umschwenken zwischen leisen und lauten sowie ruhigen und hektischen Tönen hat mich sehr gestört und waren mit der Zeit nervig. Ich persönlich war froh, dass es nur 4 Kapitel auf der CD gab. Schön fand ich die Vorstellung der Mitwirkenden mit ihren Instrumenten, da haben wir nachher uns erstmal alle Instrumente in Ruhe angeschaut. Für mich war dieses Buch leider nur so mittelmäßig und richtig gut kam es bei meinem kleinen Mithörer auch nicht an. Daher vergeben wir 2,5 Sterne!  

    Mehr