Stephanie Fey Die Zerrissenen

(49)

Lovelybooks Bewertung

  • 61 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 32 Rezensionen
(24)
(13)
(9)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Zerrissenen“ von Stephanie Fey

Der dritte Thriller rund um die Münchner Rechtsmedizinerin und Gesichtsrekonstrukteurin Carina Kyreleis!
Bevor die Münchner Rechtsmedizinerin und Gesichtsrekonstrukteurin Carina Kyreleis auf einen Unbekannten stößt, der Frauenleichen ausgräbt, obduziert sie den Ex-Kollegen ihres Vaters, der erhängt in seiner Zelle aufgefunden wurde. Kriminalhauptkommissar Matte Kyreleis glaubt fest daran, dass Kurt Krallinger ermordet worden ist, und sieht Parallelen zu RAF-Terroristen, deren angebliche Selbstmorde ähnliche Ungereimtheiten aufweisen. Unter dessen kämpft Carina gegen Panikattacken und fühlt sich verfolgt. Zu recht, denn jemand will unbedingt verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt.

Auch dieser Fall konnte mich wieder von der ersten bis zur letzten Seite fesseln!

— MissJaneMarple

Der dritte Band der Kyreleis Reihe versucht sich an möglichen Erklärungen zur RAF Bewegung.

— ChattysBuecherblog

Eigentlich keine Sterne, habe abgebrochen auf S.178. Schreibstil zu ruppig, zu viele unnötige Details, das nervte. Keinen Spannungsbogen.

— Weltenwandler

Interessante, realistische RAF Verschwörungtheorie, die von einer unnötigen Nebenhandlung gestört wird und etwas zu abrupt endet.

— Daninsky

Spannend mit viel Informationsgehalt!

— detlef_knut

Eine sehr spannende Fortsetzung der Thrillerserie um die Gesichtsrekonstrukteurin Carina Kyreleis - nichts für nervöse Mägen.

— allegra

Bis auf eine unlogische Szene hat mir das Buch super gefallen! Das Ende ist leider etwas offen. Spannend und erschreckend real ...

— angi_stumpf

Auf jeder Seite Spannung pur👍

— LiebesLeseohr

Spannend und aufregend! Nichts für schwache Nerven!

— Lesefieber

Fesselnd bis zum Schluss!!

— Wayland

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildfutter

Klassischer Stil :-)

Ivonne_Gerhard

Dunkel Land

Geheimnisse in Brandenburg

eiger

Niemals

Null Spannung, ein totaler Lesekampf und null Ahnung, was ich da eigentlich über Wochen gelesen habe, schade!

Thrillerlady

Und niemand soll dich finden

Leider nur mittelmässig. Dünne Story und zu viele Protagonisten... hätte man spannender umsetzen können.

EmilyNoire

Das Revier der schrägen Vögel

Eine gelungene Fortsetzung der "Brigade Abstellgleis"

JuliB

Untiefen

Nicht überzeugend erzählt

brauneye29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es geht nahtlos weiter!

    Die Zerrissenen

    MissJaneMarple

    Inhalt:Der dritte Thriller rund um die Münchner Rechtsmedizinerin und Gesichtsrekonstrukteurin Carina Kyreleis! Bevor die Münchner Rechtsmedizinerin und Gesichtsrekonstrukteurin Carina Kyreleis auf einen Unbekannten stößt, der Frauenleichen ausgräbt, obduziert sie den Ex-Kollegen ihres Vaters, der erhängt in seiner Zelle aufgefunden wurde. Kriminalhauptkommissar Matte Kyreleis glaubt fest daran, dass Kurt Krallinger ermordet worden ist, und sieht Parallelen zu RAF-Terroristen, deren angebliche Selbstmorde ähnliche Ungereimtheiten aufweisen. Unter dessen kämpft Carina gegen Panikattacken und fühlt sich verfolgt. Zu recht, denn jemand will unbedingt verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt.Meinung:Zu allererst sollte ich erwähnen, dass es unbedingt notwendig ist, den Vorgängerkrimi "Die Verstummten" zu lesen, da "Die Zerrissenen" nahtlos an die Geschichte anknüpft.In diesem Buch gibt es zwei Handlungsstränge, der in der Gegenwart handelt von Carinas Arbeit und ihrer Suche nach ihrer Mutter. Der in der Vergangenheit gewährt uns Einblicke in das Leben von Carinas Mutter. Mehr will ich dazu auch gar nicht sagen, denn sonst braucht ihr das Buch ja nicht mehr lesen und das wäre wirklich schade drum!Der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen, so dass die Seiten nur so dahinfliegen. Die Charaktere sind, wie schon gewohnt, eckig und kantig und sehr sympathisch.Fazit:Lest unbedingt diese tolle und spannende Reihe!Reihenfolge:Die GesichtslosenDie VerstummtenDie Zerrissenen

    Mehr
    • 6

    parden

    28. May 2016 um 11:28
    Janna_KeJasBlog schreibt vielleicht sollte ich mal band 1 lesen!?

    Immer diese tollen Reihen, *seufzt*

  • Mein Leseeindruck

    Die Zerrissenen

    ChattysBuecherblog

    18. April 2016 um 19:34

    Da ich die beiden Vorgänger gelesen habe, wollte ich nun wissen, wie alles weitergeht. Nach einigen Seiten habe ich jedoch festgestellt, dass der vorliegende Band 3 nahtlos an den Vorgänger anknüpft. Ob das wirklich ratsam ist? Doch beginnen wir von vorn. [Achtung Spoiler] Nachdem Carina im letzten Band fast getötet wurde, möchte sie in Mexiko Urlaub machen. Koffer sind gepackt, alle Papiere geordnet. Da kommt der Anruf, dass Krallinger tot in seiner Zelle aufgefunden wurde. Sie zögert nicht lange, und fährt zurück zur Rechtsmedizin. Auch ihr Vater wartet schon ungeduldig auf die ersten Untersuchungsergebnisse. Schließlich war Krallinger sein Exkollege und Fastmörder. Bei der Untersuchung stellt Carina einen leichten Zitronengeruch an Krallingers Händen fest. Hat ihm jemand nach seinem Tod noch die Hände gereinigt? Carina ahnt, dass irgendwas vertuscht werden soll und ermittelt auf eigene Faust. Dabei erfährt sie auch einiges aus ihrer Vergangenheit. Die Protagonistin ist ja bereits aus den vorliegenden Bände bekannt und hat sich meiner Meinung nach, nicht wirklich weiter entwickelt. Im Allgemeinen fand ich, dass die Autorin ihrem Schreibstil sehr treu geblieben ist. Hin und wieder wurde versucht ein bisschen humorig zu wirken. z.B. Trotha, mit A hinten, nicht mir EL. Hier musste ich schon etwas länger über den Witz nachdenken. Humorig fand ich auch St. Adelheim. als Nichtbayer habe ich nicht sofort die Verknüpfung zum Gefängnis verstanden. Ich möchte damit ausdrücken, dass mir die Witze etwas zu platt waren und mir nur ein ganz müdes Lächeln anbringen konnte. Anfangs fand ich auch die Rückblenden etwas verwirrend, da mir dort Personen begegnet sind, mit denen ich auf Anhieb nichts anfangen konnte. Interessant fand ich jedoch die Kapitelbezeichnung in Sekunden, sowie die Zitate. Lehrreich war wiederum, dass auch die Friedhöfe "ums Überleben" kämpfen müssen. Die Hinterbliebenen möchten sparen und die Kosten der Friedhöfe sind scheinbar kaum mehr zu decken. Durchaus ein interessantes Thema. - Fazit - Ich kann jedem Leser raten, vorher Band 1 und 2 zu lesen, da man sonst kaum eine Chance hat, die Geschichte zu verstehen. Ständige Rückblenden und Verknüpfungen zur Vergangenheit. Bei Beendigung des vorliegenden Buches, erscheint die Trilogie jedoch schlüssig. Die Autor wagt sich nämlich an ein ganz heikles Thema der deutschen Terrorgeschichte ran. Die RAF und die Nachfolger. Abschließend kann ich sagen, dass mir das Buch sehr gut gefallen hat, bis auf den "erzwungenen" Humor. Ich bin froh, dass ich Band 1 und 2 vorab gelesen habe. Hier findet ihr meine komplette Rezension: http://chattysbuecherblog.blogspot.com/2016/04/rezension-zu-die-zerrissenen-von.html

    Mehr
  • Nichts für schwache Nerven!

    Die Zerrissenen

    Bella5

    Inhalt: 'Der dritte Thriller rund um die Münchner Rechtsmedizinerin und Gesichtsrekonstrukteurin Carina Kyreleis! Bevor die Münchner Rechtsmedizinerin und Gesichtsrekonstrukteurin Carina Kyreleis auf einen Unbekannten stößt, der Frauenleichen ausgräbt, obduziert sie den Ex-Kollegen ihres Vaters, der erhängt in seiner Zelle aufgefunden wurde. Kriminalhauptkommissar Matte Kyreleis glaubt fest daran, dass Kurt Krallinger ermordet worden ist, und sieht Parallelen zu RAF-Terroristen, deren angebliche Selbstmorde ähnliche Ungereimtheiten aufweisen. Unter dessen kämpft Carina gegen Panikattacken und fühlt sich verfolgt. Zu recht, denn jemand will unbedingt verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt.' Meine Meinung: Ein Roman, der den Titel "Thriller" wirklich verdient hat! Obwohl es sich um den dritten Teil einer Reihe handelt, und ich Bd.1 und 2 nicht kannte, hatte ich überhaupt keine Probleme, die Personen zuzuordnen und dem plot zu folgen, da die Autorin routiniert erzählt und sich stilistisch auf einem hohen Niveau bewegt. Dies findet man bei Thrillern nicht oft. Besonders gut gefielen mir die Zitate, die die einzelnen Kapitel ankündigten. Äußerlich soll die Umwelt das Innenleben der Protagonisten spiegeln - München versinkt im Dauerregen: ein altbewährtes Stilmittel. Die Protagonistin und ihr Vater sind sympathische Figuren; Carina ist kein nerviges superbrain - Weibchen, sondern eine intelligente, glaubwürdige Figur mit Ecken und Kanten. Ihr kompliziertes Familienleben spiegelt sich im Handlungsstrang um die RAF - Terroristen. Dann gibt es noch einen zweiten Handlungsstrang, der die Untaten eines Nekrophilen beleuchtet. Diese Konstruktion war mir insgesamt zu detailreich, zu plakativ und zu vordergründig, und ich hätte im Nachhinein gerne auf sie verzichtet. Auch wunderte ich mich über die Beziehungslosigkeit der beiden Handlungsstränge; eigentlich hätte man auch 2 separate Romane schreiben können, da es keinen Zusammenhang zwischen den beiden Erzählsträngen zu geben schien. Das Ende des Romans kam für mich ein wenig plötzlich und es schien mir nicht ganz "rund" zu sein. München - Fans kommen indes voll auf ihre Kosten: Der Roman ist auch eine kleine Hommage an die Stadt & mit authentischem Lokalkolorit angereichert, was ich klasse fand. Der Thriller las sich flüssig und ist für Genrefans ausgesprochen lesenswert - aber nichts für schwache Nerven! Fazit: Top - Thriller mit kleinen Schwächen

    Mehr
    • 2

    MrsFoxx

    15. April 2016 um 13:10
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213

    kubine

    08. January 2016 um 17:04
  • Achtung 3., Teil

    Die Zerrissenen

    dieFlo

    Tritz eines tollen Schreibstils kann ich diesen Thriller jetzt echt schwer rezensieren. Die Frage, die im Raum steht: Mord oder Selbstmord? Eine Rechtsmedizinerin soll es klären ... ich bin, wie ich im Nachhinein feststellen musste, auif eine Serie reingefallen und hier fehlen eindeutig die ersten Teile, um das Hintergrundwissen zu haben ,dass man diesen hier versteht oder Zusammenhänge erkennen kann. Schade ... Deshalb ist meine Rezension vielleicht verfälscht, da ich eben nur aus der Sicht schrieben kann, wie ich es ohne die ersten Teile empfunden habe. 

    Mehr
    • 4

    eskimo81

    08. January 2016 um 14:46
  • Buchverlosung zu "Die Zerrissenen" von Stephanie Fey

    Die Zerrissenen

    GOOMPI

    Hallo liebe Freunde des Bloggens,  Ich studiere Buch- und Medienproduktion an der HTWK in Leipzig. Anfang nächsten Jahres halte ich ein Referat in BWL zum Thema >>Blogger im Verlagswesen<<. Dabei werde ich speziell den wirtschaftlichen Faktor in Bezug auf die Verlage beleuchten. Auf der Frankfurter Buchmesse konnte ich mir durch Interviews und den Besuch beim Blogger-Treffen schon einige interessante Anregungen zu meinem Thema holen. Da mir das aber noch nicht ganz ausreicht, dachte ich mir ich wende mich direkt an euch und würde mich riesig freuen, wenn ihr mir ein paar Fragen beantwortet oder gar eigene Anregungen zu dem Thema äußert. - Welchen Trend seht ihr in den nächsten Jahren?  - Welche wirtschaftlichen Auswirkungen werden Blogger in den kommenden Jahren auf das Verlagswesen haben? - Seht ihr Literaturblogs als Bereicherung zur konventionellen Buchkritik/Journalismus oder als Gegenspieler?  - Meint ihr, man könnte oder sollte in Zukunft mit Literaturblogs Geld verdienen? - Was reizt euch einen Literaturblog zu führen? UM EUCH FÜR DIE MÜHEN ZUR BEANTWORTUNG DER FRAGEN ZU ENTLOHNEN, WERDE ICH UNTER ALLEN TEILNEHMERN UND TEILNEHMERINNEN EIN BUCH VERLOSEN. Für jede Antwort bin ich Dankbar und wünsche euch ein heiteres Weihnachtsfest.

    Mehr
    • 8
  • Unbedingt erst die beiden ersten Bände lesen!!!!

    Die Zerrissenen

    Igela

    Eine skelettierte Leiche wird in einer Gruft auf dem Münchner Waldfriedhof gefunden. Rechtsmedizinerin Carina Keyerels untersucht das Skelett und entdeckt, dass kein Knochen fehlt.Da sie zudem in Gesichtsrekonstruktionen ausgebildet ist, hofft sie mit dieser Methode die Identität der Toten zu klären. Dieses ist der dritte Teil einer Serie über die Rechtsmedizinerin Carina Keyerels. Und genau da beginnen meine Probleme mit dem Buch. Immer wieder stolpere ich über Bücher, die ein Folgeteil sind und die so nicht auf dem Cover deklariert sind. Ich frage mich, warum das nicht als Vermerk auf dem Cover gedruckt werden kann? Doch zurück zu der Geschichte:Da ich die vorderen Teile leider nicht gelesen habe, fiel es mir unendlich schwer mit den Figuren und ihrem Leben klar zu kommen. Der Start war sehr verwirrend und ich konnte mich schwer auf die Story einlassen. Diese wird zudem in drei Erzählsträngen erzählt. 1. Die Geschichte aus der Sicht von Carina....ihre Arbeit,ihr Privatleben und ihre Liebelei mit einem Kollegen. Da haben mir vor allem die Erklärungen zu ihrer Arbeit sehr gefallen.Eindrücklich wurde diese erklärt und da war vor allem die Gesichtsrekonstruktion sehr gelungen und interessant. 2. Passagen aus der Sicht des Mörders.... da dieser eine ekelhafte Obsession hat, sind die echt gruselig und Thriller pur! 3. Das Leben um 1984 von Iris, der Mutter von Carina, die in Afghanistan stationiert war und ihr Baby zurücklassen musste . Diese Passagen sind sehr langatmig und da ich wie gesagt, die vorderen Bände nicht kenne, hatte ich keinen Bezug dazu und konnte diesen Strang auch nicht einordnen. Den Schreibstil empfand ich als sehr gewöhnungsbedürftig.Die vielen, manchmal unnötigen ,Details lassen die Story leider nicht flüssig lesen und ich empfand es als schwer, den Überblick zu behalten.

    Mehr
    • 2
  • 24 Sekunden

    Die Zerrissenen

    eskimo81

    Die Münchner Rechtsmedizinerin und Gesichtskonstruktorin, Carina Kyreleis, obduziert einen Ex Kollegen ihres Vaters Mord oder Selbstmord? Gibt es wirklich Parallelen zur RAF Terroreinheit? Es ist nicht der Tag, es ist nicht die Stunde, das Leben stirbt in der Sekunde Thomas Schuster Schade, dass nirgends steht, dass dies der dritte Teil zur Gesamtgeschichte ist! Ich wusste, dass Stefanie Fey noch andere Bücher geschrieben hat, ging aber davon aus, dass jedes für sich abgeschlossen ist. Schnell merkte ich, dass mir Infos fehlen, aber erst beim Schlusswort steht, dass das der Abschluss einer Trilogie ist. Schade! Für mich fehlte so, zumindest am Anfang, die Spannung und natürlich oft die Frage, was vorher denn passiert ist... So animiert es nun auch nicht, die Vorgänger zu lesen, da die Auflösung nun klar ist. Diesbezüglich hätte klar Info und Werbung sicherlich geholfen. Als Leser fühle ich mich so etwas "hintergangen". Der Schreibstil hat das gewisse Etwas, Spannung, Fesselung, es packt. Gegen Ende merkt man auch den hohen Spannungsbogen. So müsste Thriller sein. Teilweise kam ich nicht vom Fleck. Es hemmte mich, weiterzulesen, weil ich viel nicht wusste, nicht Begriff. Mein Kopf gab es aber nicht zu, das Buch wegzulegen. Nach dem Schlusswort fehlen mir die Worte (weil ich mich unehrlich behandelt fühle) und die Lesezeit hätte ich sinnvoller einsetzten können. Schade um meine wertvolle Lesezeit. Fazit: Ein Trilogie-Ende! Es empfiehlt sich, die Vorgängerbände zu lesen. Spannend und fesselnd geschrieben. Sicherlich ein hoher Spannungsbogen, wenn man die Vorgeschichte kennen würde.

    Mehr
    • 4
  • Die Zerissenen

    Die Zerrissenen

    jackdeck

    10. November 2015 um 08:20

    Die Münchner Rechtsmedizinierin Carina hat eigentlich schon genug um die Ohren. Sie muss den toten Kollegen ihres Vaters obduzieren - der vermutet einen Mord und sieht klare Parallelen zur RAF. Ein unbekannter gräbt Leichen aus, um sie danach wieder in anderen Gräbern zurück zu lassen. Doch auch ihre Mutter, schon lange aus ihrem Leben verschwunden, schleicht sich immer wieder in ihre Gedanken.. besteht die Möglichkeit, dass sie gar nicht tot ist? Ich muss gestehen, dass ich die beiden Vorgänger "Die Gesichtslosen" und "Die Verstummten" nicht gelesen habe, im Nachhinein ärgert es mich ein wenig, dass ich diese Thrillerreihe erst jetzt entdeckt habe. Man kann "Die Zerrissenen" als Einzelband lesen, denn durch Rückblenden und kurze Erklärungen erhält man während des Lesens einen kurzen Überblick über die Vorgeschichte. Leider wurden mir dabei aber nicht alle Fragen beantwortet und ich war anfangs mit der Fülle an Namen etwas überfordert. Ich werde die Vorgänger aber definitiv noch lesen, denn der Schreibstil von Stephanie Fey ist wirklich packend und die Geschichte trotzdem sehr spannend und stellenweiße auch nichts für schwache Nerven. Neben den Geschehnissen rund um Carina gibt es in dem packenden Thriller noch zwei weitere Handlungsstränge, die nicht minder fesselnd sind und von der Autorin äußerst eindringlich beschrieben werden, wobei sich die Autorin hier auch mit dem Thema Nekrophilie befasst. Somit ist der Thriller mehr als abwechslungsreich gestaltet und von Stephanie Fey fesselnd erzählt. Spannungstreibend sind zudem die stellenweise sehr ungewöhnlichen Wechsel der Erzählstränge, die zusätzlich noch die Neugier steigern und natürlich meist an den interessantesten Stellen gesetzt sind. Auch ist es unerlässlich, dass die beiden Vorgängerbände gelesen werden, da man ansonsten mit der ganzen Familiengeschichte, den Todesfällen und Carinas Gedankengängen nicht zurechtkommt. Fazit: Ein spannendes Trilogie-Finale mit einer sehr sympathischen Protagonistin.

    Mehr
  • Spannend mit viel Informationsgehalt!

    Die Zerrissenen

    detlef_knut

    Mit diesem Roman präsentiert die Münchner Autorin Stephanie Fey den dritten Band einer Trilogie um die Rote Armee Fraktion. Protagonistin ist Carina Kyreleis, Rechtsmedizinerin und Gesichtsrekonstrukteurin. Durch den Fund einer Leiche auf dem Waldfriedhof kommt die Rechtsmedizinerin einem Unbekannten auf die Spur, der Frauenleichen ausgräbt und misshandelt. Doch bevor sie diesen Unbekannten aufspürt, obduziert sie einen auf Abwege geratenen Ex-Kollegen ihres Vaters, Kriminalhauptkommissar Matte Kyreleis, der erhängt in seiner Gefängniszelle aufgefunden wurde. Ihr Vater glaubt fest daran, dass dieser Tote ermordet worden ist, und er sieht Parallelen zu den Terroristen der RAF, deren angebliche Selbstmorde ähnliche Ungereimtheiten aufweisen. Vom ersten Moment an wird in diesem Roman bei regnerischem Wetter ermittelt. Das lässt miese Stimmung aufkommen und manchmal wird die Protagonistin von Panikattacken überwältigt. Sie fühlt sich verfolgt, ohne den Grund zu wissen. Ihre Befürchtungen scheinen sich zu bestätigen, irgendjemand will verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt. Die Autorin hat diesen Thriller in zwei Handlungsstränge untergliedert, zum einen den des Leichenschänders, und zum anderen den um die Ermittlungen zur RAF und dem Toten im Gefängnis. Dabei ist der erste Handlungsstrang noch mit einer weiteren Ebene versehen, nämlich der Ebene aus der Perspektive des Leichenschänders. Hier erlebt der Leser mit, was diesen Menschen dazu geführt hat, dass er weibliche Leichen ausbuddelt und sie dann missbraucht. Es bleibt dem Leser nichts verborgen und er erfährt zumindest auch den Vornamen des Täters. Während jedoch die Ermittlungen laufen und sich Ermittler, Polizisten und Zeugen unterhalten, fällt in der gesamten Zeit nicht ein einziges Mal der Name dieses Schänders. Zwar ahnt man als Leser, dass der Täter nicht weit weg sein kann von den handelnden Figuren, aber einen definitiven Hinweis gibt es lange Zeit nicht. Der Täter führt ein Doppelleben, womit wiederum der Leser leben muss. Der Handlungsstrang mit dem in der Gefängniszelle Erhängten ist eng verzahnt mit dem Leben der Protagonistin und ihres Vaters. Wie die Rechtsmedizinerin erfährt, war ihre Mutter eine Killerin im Auftrag des Bundesnachrichtendienstes, und arbeitete gegen die RAF-Terroristen. Sie ist bereits ums Leben gekommen, als Carina Kyreleis noch ein kleines Mädchen war. Auch ihr Vater ist jahrelang davon ausgegangen. Erst die Ermittlungen um seinen Ex-Kollegen lassen andere Vermutungen zu. Die Autorin hat für diesen Roman sehr viel Rechercheaufwand betrieben, was die RAF-Szene angeht als auch die Vorgehensweisen von Leichenschändung. Stets bemüht, dem Leser umfassende Informationen zu den Vorgängen mit auf den Weg zu geben, versteht sie es, diese Informationen in eine packende Handlung einzubetten. Viele Details vom Ende der RAF 1993 in Bad Kleinen werden auf unterhaltsame Weise verarbeitet und damit wieder ins Gedächtnis der Leser geholt. Die psychologischen Abläufe über das Leben eines Leichenschänders und die detaillierte Arbeit einer Rechtsmedizinerin wird mit viel Akribie von Fey für den Leser aufbereitet. Ein spannender Thriller, der einem kaum Zeit zum Atmen lässt.  © Detlef Knut, Düsseldorf 2015

    Mehr
    • 2
  • tolle Fortsetzung

    Die Zerrissenen

    Pelikanchen

    01. July 2015 um 01:15

    >>Die Zerrissenen<< von Stephanie Fey Ich würde auf jeden Fall empfehlen vorher Band 1 und Band 2 zu lesen, so wie ich es gemacht habe. Band 3 schließt Nahtlos an Band 2 >>Die Verstummten<< um den Selbstmord von Kurt Krallinger der auf Carinas Vater geschossen hat. Matte vermutet aber eher eine Täuschungsaktion und glaubt nicht an einen Selbstmord. Die Obduktion führt Carina aus und ihr Vater treibt es so weit, das sie ihn vor die Tür schickt um endlich ihre Arbeit in ruhe auszuführen. Auf dem Münchner Friedhof tauchen zu selben Zeit immer wieder Leichen in fremden Gräbern auf und es stellt sich die Frage wer die toten sind und wer hat sie dort abgelegt. Weiterhin geht es auch um Carinas leibliche Mutter Iris, die zwar vor Jahren gestorben sein soll aber nie eine Leiche gefunden wurde. Ich muss sagen am meisten hat mir das "Wiederlesen" mit Carina und ihrer Familie gefallen, die Beschreibung der Charaktere ist von Anfang an sehr gut gelungen und ich habe sie wirklich alle schon ins Herz geschlossen. Der Schreibstil von Stephanie Fey zieht einen wirklich mitten ins geschehen und man kann gar nicht mehr aufhören mit dem lesen. Mattes neuer Fall ist gut recherchiert und es geht um Kindesmisshandlung und Nekrophilie, die Stephanie Fey sehr lebendig in einzelnen Kapiteln beschreibt und die einen wirklich erschrecken können. Das Ende ist noch mal sehr turbulent und auch traurig und es bleibt so viel offen, das ich nur hoffen kann das es bald den 4 Band gibt, damit ich endlich weiter lesen kann.

    Mehr
  • Undurchsichtig, bis zum Schluss!

    Die Zerrissenen

    Lesefieber

    Inhaltsangabe: Der dritte Thriller rund um die Münchner Rechtsmedizinerin und Gesichtsrekonstrukteurin Carina Kyreleis! Bevor die Münchner Rechtsmedizinerin und Gesichtsrekonstrukteurin Carina Kyreleis auf einen Unbekannten stößt, der Frauenleichen ausgräbt, obduziert sie den Ex-Kollegen ihres Vaters, der erhängt in seiner Zelle aufgefunden wurde. Kriminalhauptkommissar Matte Kyreleis glaubt fest daran, dass Kurt Krallinger ermordet worden ist, und sieht Parallelen zu RAF-Terroristen, deren angebliche Selbstmorde ähnliche Ungereimtheiten aufweisen. Unter dessen kämpft Carina gegen Panikattacken und fühlt sich verfolgt. Zu recht, denn jemand will unbedingt verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt. Meine Meinung: Diese Reihe hat es einfach in sich! Und der dritte Teil, ist wieder mal der absolute Hammer! Carina Kyreleis ist eine erfolgreiche Gerichtsmedizinerin, die in diesem Fall auch viel von sich selbst erfährt. Besser gesagt, von der Vergangenheit ihrer Mutter Iris, die für den BND gearbeitet hat. Neben dem skurrilen Fall, der Selbstmorde und dem zusätzlichen Grabschänder, der perverse und kranke Dinge mit den Leichen treibt, fühlt auch sie sich immer mehr in Bedrängnis! Zum einen, sei hoch zu loben, wie präzise und detailgenau es die Autorin schafft, auch die schlimmsten Kleinigkeiten, lebendig darzustellen und an die Leser zu bringen. Zum zweiten, hat sie mit Carina einen Charakter geschaffen, der sympathisch, interessant und sehr real wirkt, so das man sich wunderbar in Gedankengänge hinein versetzen kann. "Die Zerissenen" Fesseln von Seite zu Seite mehr, sind bis zum Ende undurchsichtig und spannend. Ein Thriller, den man unbedingt lesen sollte, wenn man sich gerne mal aus dem Alltag heraus liest. Denn man vergisst alles um sich herum, wenn man erstmal angefangen hat!

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Die Zerrissenen" von Stephanie Fey

    Die Zerrissenen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Es ist nicht der Tag, es ist nicht die Stunde, das Leben stirbt in der Sekunde: »Die Zerrissenen«, der neue Thriller von Stephanie Fey! Stephanie Fey begeisterte bereits 2012 mit ihrem Debüt der Krimiserie um Rechtsmedizinerin Carina Kyreleis ihre Leser und wurde von ihnen mit dem Amazon Autorenpreis ausgezeichnet. Nach »Die Gesichtslosen« und »Die Verstummten« ist »Die Zerrissenen« nun der dritte spannende Fall für Gesichtskonstrukteurin und Rechtsmedizinerin Carina Kyreleis! Bevor die Münchner Rechtsmedizinerin und Gesichtsrekonstrukteurin Carina Kyreleis auf einen Unbekannten stößt, der Frauenleichen ausgräbt, obduziert sie den Ex-Kollegen ihres Vaters, der erhängt in seiner Zelle aufgefunden wurde. Kriminalhauptkommissar Matte Kyreleis glaubt fest daran, dass Kurt Krallinger ermordet worden ist und sieht Parallelen zu RAF-Terroristen, deren angebliche Selbstmorde ähnliche Ungereimtheiten aufweisen. Unterdessen kämpft Carina gegen Panikattacken und fühlt sich verfolgt. Zu recht, denn jemand will unbedingt verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt.  Wenn du Lust hast auf einen Krimi, in dem auf der Suche nach einem Nekrophilen und bis heute unbekannte Ermittlungsergebnisse über ein dunkles Kapitel der Bundesrepublik Deutschland aufdeckt werden, dann sei bei unserer Leserunde zu Stephanie Fey »Die Zerrissenen« dabei und bewirb dich bis einschließlich 23. Februar 2015 für eines von 15 Freiexemplaren. Die Autorin wird in der Leserunde für Eure Fragen zur Verfügung stehen.  Hier geht´s zum Special mit der Autorin und dem Trailer zum Buch.  Wir sind gespannt auf Euch und freuen uns auf das gemeinsame Lesen. Euer Heyne Verlag

    Mehr
    • 392
  • Authentisch!

    Die Zerrissenen

    LiberteToujours

    21. April 2015 um 12:42

    Die Münchner Rechtsmedizinierin Carina hat eigentlich schon genug um die Ohren. Sie muss den toten Kollegen ihres Vaters obduzieren - der vermutet einen Mord und sieht klare Parallelen zur RAF. Ein unbekannter gräbt Leichen aus, um sie danach wieder in anderen Gräbern zurück zu lassen. Doch auch ihre Mutter, schon lange aus ihrem Leben verschwunden, schleicht sich immer wieder in ihre Gedanken.. besteht die Möglichkeit, dass sie gar nicht tot ist? Ich bin ohne Vorgängerwissen an den Thriller herangegangen und habe trotzdem gut in die Geschichte rein gefunden. Fey macht es dem Leser leicht - die Neulinge bekommen genug Informationen, um sich nicht verloren zu fühlen und die alten Hasen werden nicht mit ellenlangen Rückblicken gelangweilt. Ein perfektes Mittelmaß also.  Ein besonderes Bonbon war für mich der absolut authentisch dargestellte Täter. Oft muss ich mit den Zähnen knirschen, wenn ich lese, welche Entwicklung die Mörder auf Grund bestimmter Vorkommnisse gemacht haben, das kann mir auch mal einen kompletten Thriller vermiesen. Hier war das nicht der Fall. Alles wirkt absolut stimmig - was im nachhinein auch völlig logisch ist, beruhen die Fälle doch auf echten Kriminalfällen, penibel recherchiert. Keine Ungereimtheiten, keine Logiklücken, für mich eine echte Seltenheit! Die Passagen, die aus der Sicht des Täters geschrieben sind, waren für mich mit Abstand die besten Teile des Buches. Da lief es mir mehr als einmal kalt den Rücken herunter und dennoch konnte ich kaum etwas anderes für ihn empfinden als Mitleid. Besser hätte man es nicht machen können! Mein innerer Hobby - Sherlock wurde bei Carinas Familiengeschichte ordentlich auf Trab gehalten. Schon früh hat irgendwas in mir vermutet, dass ihre Mutter vielleicht doch noch lebt. An Fakten festmachen konnte ich das allerdings nicht. War eher ein Bauchgefühl, dass am Ende ja doch gerne mal täuscht. Ob das diesmal auch der Fall war - lest selbst. In diesem Buch greift jedes Teil stimmig in das nächste über. Das Finale rundet die Geschichte perfekt ab, der Titel ist absolut stimmig. Die Vorgängerbände werden im Laufe der Zeit sicher auch noch in mein Regal wandern!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die Zerrissenen" von Stephanie Fey

    Die Zerrissenen

    dieDoreen

    Auf meinem Blog gibt es unter folgenden Link wieder das Buch des Monats zu gewinnen. Unter anderem ist auch dieses Buch dabei.
    http://bucheckle.blogspot.de/2015/04/buch-des-monats-marz.html

    • 3

    dieDoreen

    16. April 2015 um 21:03
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks