Stephanie Garber Caraval

(333)

Lovelybooks Bewertung

  • 279 Bibliotheken
  • 13 Follower
  • 28 Leser
  • 192 Rezensionen
(173)
(114)
(35)
(9)
(2)

Inhaltsangabe zu „Caraval“ von Stephanie Garber

Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu besuchen, wo ein verzaubertes Spiel stattfindet. Doch ihr Wunsch erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zu Caraval ermöglichen. Aber ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Sobald das Spiel beginnt, kommen Scarlett Zweifel. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt ...

Mehr Schein als Sein. Absolut fesselnd.

— teres071

Toller Schreibstil und eine super Geschichte. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen!

— Fluffypuffy95

I like!! Was ein tolles Buch mit so vielen Wendungen. Die Figuren sind super beschrieben und ich habe die ganze Zeit mitgefiebert.

— Liesa_Maria_Jaskowiak

Fantasievoll und spannend bis zum Schluss. Ein echtes Highlight!

— JuliaZieschang

Ein verdammt genialer Auftakt... mit dennoch einigen Schwächen am Anfang

— Sasi1990

eher geheimnisvoll als spannend, aber schön zu lesen und mit guten Ideen bestückt!

— Mira20

Ich liebe diese verwirrende, verrückte Welt. Ich hatte das Buch innerhalb von zwei Tagen fertig, weil es einfach so spannend war.

— Litara

Komische Geschichte. Und Scarlett hat mich genervt. Aber sonst mal etwas anderes. Ok für zwischendurch

— Buecherdrachee

Eine anfangs merkwürdige, aber im großen Ganzen gesehen doch fantastische Geschichte!

— reading_madness

Düster, mysteriös, verwirrend... spannende und einzigartige Welt mit etwas naiver Protagonistin

— Sandrica89

Stöbern in Jugendbücher

Die Spur der Bücher

Einfach wunderbar, wieder in die Welt der Bibliomantik einzutauschen.

Gwendolyn22

Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt

Von Anfang an bis zum Ende hin fesselnd und spannend....

Angela_Matull

Lieber Daddy-Long-Legs

Ein zeitloser, liebenswerter Klassiker von 1912, der es zurecht in den Königskinder Verlag geschafft hat. Toll!

tomatenjohnny91

Iskari - Der Sturm naht

Für mich ein grandioses Abenteuer von Anfang bis Ende! Absolut lesenswert!!!

annso24

Chosen - Das Erwachen

Mir hat auch Teil 2 richtig gut gefallen ♥

Wildpony

Ein bisschen wie Unendlichkeit

ein mal ganz anderes Buch über Trauer, Verlust, Liebe und Zeitreisen. Es fällt einem leicht sich mit Gottie zu identifizieren

Valabe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Caraval - Ein Spiel zwischen Magie und Wahnsinn

    Caraval

    teres071

    18. October 2017 um 21:06

    Inhalt:Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu besuchen, wo ein verzaubertes Spiel stattfindet. Doch ihr Wunsch erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zu Caraval ermöglichen. Aber ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Sobald das Spiel beginnt, kommen Scarlett Zweifel. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt ...Bewertung:Das Cover machte mich auf dieses Buch aufmerksam. Es ist ein Spiel aus Farben und sofort sticht der Name ‚Caraval‘ hervor. Ich habe auch eine Schwäche für Verschnörkelungen :) Nachdem ich dann den Klappentext gelesen hab, war es um mich geschehen, das Buch musste gekauft werden.Und was soll ich sagen, ich wurde definitiv nicht enttäuscht, Caraval hat mich umgehend in seinen Zauberbann gezogen.Ich mochte Scarlett und Donatella, die beiden Schwestern, von Anfang an. Scarlett eher die Nachdenkliche und stets darum bemüht ihre kleine Schwester zu beschützen, versucht durch eine arrangierte Hochzeit ihrem grausamen Vater zu entkommen. ‚Tella‘ ist das komplette Gegenteil, sie lebt für den Moment und hat ein großes Temperament. Ich konnte mich teilweise in der eine Schwester, aber auch teilweise in der anderen wieder finden. Aber für welche man letztendlich mehr sympathisiert, entscheidet jeder Leser selbst.Der Schreibstil der Autorin ist sehr einfach und flüssig und so konnte ich der Handlung sehr gut folgen. Ihre Beschreibungen waren weder zu komplex noch zu ‚einfach‘, so dass ich mich als Teil des Geschehens fühlte. Es war ein tolles Kopfkino während des Lesens. Ich hatte von jedem Charakter und jeder Kulisse ein realistisches Bild vor Augen.Man hat stets das Gefühl, dass in dem Buch nichts so ist, wie es scheint. Man fragt sich, genau wie Scarlett, die ganze Zeit ob die Charaktere die Wahrheit sagen oder ob es mehr Schein als Sein ist. Ich selbst wusste nicht mal wem ich vertrauen würde und wem nicht und Richtung Ende wurde es (im positiven Sinne) immer verwirrender. Jedoch ist die Auflösung am Ende verständlich geschrieben und absolut nachvollziehbar. Aber ganz zum Schluss wurde die Autorin gemein und es kamen neue Fragen auf, die natürlich, wie sollte es auch anders sein, nicht beantworten wurden. Aber wie ich gesehen habe, wird es eine Fortsetzung geben, die dann umgehend bei mir einziehen wird.

    Mehr
  • Ein grandioses und märchenhaftes Buch mit dem gewissen Etwas

    Caraval

    JennaLightwood77

    17. October 2017 um 21:40

    Das Buch konnte mich schon nach den ersten paar Seiten in seinen Bann ziehen, so dass ich es nicht mehr weglegen konnte. Das lag auch an Scarlet, welche mir als Protagonistin sehr gefallen hat. Sie kämpft für ihre Schwester und lässt ihr eigenes Wohl außen vor, nur damit es Tella gut geht. Die enge Beziehung der beiden Schestern zueinander wurde schon auf den ersten 20 Seiten sehr deutlich und zog sich durch die gesamte Handlung.Das Highlight des Buches war aber die Welt von Caraval, die mich sofort gepackt hat. Die Autorin hat das ganze so märchenhaft und unglaublich fantasievoll beschrieben, dass man sich mit jeder Seite mehr wünschte auch einmal bei Caraval teilzunehmen. Es gab so viele tolle Details und der Schreibstil hat die Atmosphäre und den ort so fantastisch beschrieben, dass man mit jeder Seite mehr über Caraval erfahren wollte. Zeitgleich fieberte man mit Scarlet und Julian mit, wollte Hinweise ergründen und Rätsel lösen. Immer neue Wendungen und Überraschungen ergaben sich und immer, wenn man glaubte, man wäre dahinter gekommen oder könnte etwas vorausahnen, geschah wieder etwas unerwartetes. Außerdem konnte man sich nie sicher sein, ob das Geschehene nun real war oder doch nur gespielt.Auch das Ende fand ich sehr gelungen und absolut unvorhersehbar. Die letzten  Seiten waren wirklich eine Achterbahn der Gefühle nicht nur für Scarlet, sondern auch fürmich als Leserin.Insegamt ein Lesehighlight im Jahr 2017 für mich. ich bin absolut begeistert, aber auch ein wenig traurig, dass ich das das Buch nun beendet ist, denn es konnte mich eine ein unglaublich kreative und spannende Welt entführen, die ich nicht mehr loslassen wollte.

    Mehr
  • Nur ein Spiel

    Caraval

    Steffi_the_bookworm

    11. October 2017 um 20:30

    3.5Ich hatte vorab schon viel über dieses Buch gehört, war mir jedoch lange unsicher, ob das Buch in mein Beuteschema passt. Nun bin ich jedoch froh, dass sich den Versuch gewagt habe, denn das Buch hat mich positiv überrascht.Die Idee des Buches, seine Geschichte und die Welt sind absolut genial. Man hat in der Tat das Gefühl in eine völlig fremde Welt gezogen zu werden. Diese Welt wird von der Autorin mit viel Einfallsreichtum und natürlich Magie beschrieben. So gut mich das Buch auch unterhalten hat, gab es Abschnitte, die sich für mich doch ein wenig gezogen haben. Außerdem ist es mir nicht immer komplett gelungen in die Welt von Caraval abtauchen zu können.Dies lag vermutlich daran, dass man sich nie sicher sein könnte was echt ist und was Illusion ist. Auf der einen Seite hat mir dies wirklich gut gefallen, denn ich mag es wenn auf diese Weise mit dem Leser gespielt wird. Auf der anderen Seite aber hat es mich daran gehindert mich komplett auf die Geschichte einzulassen.Die Autorin hat einen wirklich tollen Schreibstil und hat viele neue kreative Ideen, daher bin ich sehr gespannt auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Es ist nur ein Spiel...

    Caraval

    Liesa_Maria_Jaskowiak

    10. October 2017 um 10:45

    Es ist nur ein Spiel...und doch so viel mehr. Caraval habe ich gekauft, weil ich mal wieder etwas anderes zwischen den ganzen Thrillern lesen wollte und es war eine super Entscheidung. Erst hatte ich die Befürchtung, dass es es zu viel Kitsch und Magie enthält und eher für Teenager geschrieben ist. Aber es hat mich total gefesselt. Scarlett ist mir sehr sympathisch und hat mich sehr an mich erinnert...immer auf die jüngere Schwester aufpassen wollen, eine Bezihung führen, welche nicht passt und jemanden geheimnisvollen kennenlernen, der einen total verwirrt, den Menschen glauben wollen, aber trotzdem misstrauisch sein. Vor Caraval leiden die Schestern unter der grausamen Art ihres Vaters, welche sie aber auch nach Caraval verfolgen wird. Stephanie Garber schafft es das Spiel so toll zu beschreiben, dass man sich wie einer der Spieler fühlt und mit Scarlett und Julian mitfiebert und sich die ganze Zeit fragt, wer Julian wirklich ist. Das Buch mit seinen 400 Seiten ist durchweg mitreißend und spannend. Ich empehle es gern weiter.

    Mehr
  • Zum Ende hin immer besser!

    Caraval

    Geschichtensammlerin

    04. October 2017 um 22:46

    AllgemeinesTitel: CaravalAutor: Stephanie GarberSeitenanzahl: 400Preis: 14,99€Verlag: iviKlappentextScarlett sehnte sich schon immer danach, das Festival Caraval zu besuchen. Es verspricht die magische Erfüllung von Wünschen, Abenteuern und Freiheit. Doch Scarletts Vater verbietet seinen Töchtern, die Heimat zu verlassen. Caraval erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zum Festival ermöglichen. Scarlett fühlt sich am Ziel ihrer Träume. Aber als sie Caraval betritt, beginnt sie zu zweifeln. Etwas Dunkles und Geheimnisvolles umgibt diese Welt. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt ...Meine MeinungVor einiger Zeit war dieses Buch ja in aller Munde. Während dieser Zeit habe ich es irgendwie verpasst, mir das Buch zu kaufen. Also habe ich beschlossen einfach noch ein bisschen zu warten und abzuwarten, wie die Bewertungen ausfallen würden. Wenn man auf Amazon nachschaut, sieht man ganz deutlich, dass die Mehrheit von dem Buch begeistert war, allerdings habe ich auch von einigen gehört, dass es gar nicht ihren Geschmack getroffen hat. Also musste ich mir besser spät als nie auch eine eigene Meinung bilden und habe es mir letztendlich doch noch gekauft.Das Cover gefällt mir unheimlich gut, es vermittelt direkt um was es in der Geschichte geht: Es geht um Caraval, ein Spiel, bei dem Scarlett unbedingt teilnehmen möchte. Es heißt, dass man während dem Spiel der Realität entflieht und in eine fantastische Welt eintaucht. Der Titel ist sehr verschnörkelt dargestellt und der Hintergrund ist eher dunkel. Beim Betrachten des Buches wird genau die Stimmung übermittelt, die man während des Lesens auch empfindet: Düster und trotzdem voller Fantasie.Wie hat mir aber diese Geschichte gefallen? Anfangs habe ich die Handlung eher als schleppend empfunden. Es hat eine Weile gedauert, bis endlich was passierte und ich das Gefühl hatte, dass die Geschichte wirklich beginnt. Aber auch dann, als das Spiel begonnen hat, war ich immer noch nicht richtig überzeugt. Es waren irgendwie zu viele Eindrücke auf einmal, alles war neu und anders und ich wusste gar nicht, was mich erwartete. Unter dem Spiel "Caraval" konnte ich mir nichts vorstellen und es geschahen immer neue Sachen, mit denen ich nicht gerechnet hatte.Trotzdem muss ich sagen, dass der Schreibstil dafür gesorgt hat, dass ich weiterlesen wollte. Wenn alle so von diesem Buch schwärmen, muss es doch irgendwie gut sein, oder? Also habe ich weitergelesen - Und es nicht bereut! Ab der Hälfte hat mir das Buch um einiges besser gefallen. Ich konnte mich in die Hauptperson hineinversetzten und ich fing an, das Spiel zu durchschauen. Wirklich gut wurde das Buch dann ab dem letzten Drittel. Ich habe es nicht mehr aus der Hand gelegt und am Stück beendet. Das Ende hat alles rausreißen können und ich war echt geschockt. Es kommen einige Dinge ans licht, die Ich niemals erwartet hätte.Jetzt habe ich erfahren, dass es anscheinend einen 2. Teil geben wird, mit den Titel "Legendary". Ich bin auf jeden Fall gespannt, was mich in dem folgenden Band erwarten wird. FazitIch habe mir meine Meinung also selbst gebildet und ich kann sagen, dass ich zu der Mehrheit gehöre, die "Caraval" feiert.Also, mein Tipp: Nicht aufhören, wenn man nicht direkt reinkommt, das Buch wird im Laufe immer besser und am Ende ist es wirklich ein Meisterwerk!⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

    Mehr
  • Ein wahnsinnig gutes Buch!

    Caraval

    Junimaedchen

    30. September 2017 um 09:23

    Inhalt: Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu besuchen, wo ein verzaubertes Spiel stattfindet. Doch ihr Wunsch erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zu Caraval ermöglichen. Aber ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Sobald das Spiel beginnt, kommen Scarlett Zweifel. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt ...   Meine Gedanken zum Buch  Auf dieses Buch gestoßen bin ich durch die liebe Meike, deren Blog ich euch mal verlinke. Immer wieder hat Meike von "Caraval" geschwärmt und gemeint, dass ich das Buch unbedingt mal lesen muss! Das Cover hat mich schon immer angesprochen, allerdings war ich mir bei der Inhaltsangabe nicht so sicher, weshalb ich immer gezögert habe... Und nun bin ich sehr froh, dass Buch gelesen zu haben, denn es war großartig!♥ Scarlett und Donatella (genannt "Tella") leben in der Obhut ihres gewalttätigen Vaters auf einer einsamen Insel, abgeschieden von jeder Form von Lebensfreude und Glücksgefühl. Die beiden haben es wirklich schwer seit dem Tod ihrer Mutter und ihr Vater macht ihnen das Leben zur Hölle. Immer neue Bestrafungen denkt er sich aus, immer neue Methoden, um die beiden Schwestern in Angst und Schrecken zu versetzen. Nur einen Ausweg sieht Scarlett, ihrem Vater zu entkommen: Sie wird bald heiraten, sich ihre Schwester schnappen und mit ihrem Mann durchbrennen. Das ist der Plan, der sie aus den Fängen ihres Vaters retten soll. Doch dann tritt Julian in das Leben der Schwestern und alles ändert sich schlagartig: Julian entführt Scarlett und ihre Schwester nach CARAVAL, einem Spiel, das dem Gewinner einen Wunsch verspricht, der in Erfüllung gehen wird. Bei diesem Spiel ist nichts Realität und dennoch muss man acht darauf geben, dass man sich nicht täuschen lässt und den Bezug zur Realität nicht verliert. CARAVAL bietet schwierige Aufgaben, die es zu lösen gilt. Für Julian und Scarlett lautet die Aufgabe: Findet Tella. Denn Legend, der Meister des Spiels hat sie Entführt und um ihre Schwester zu retten, muss Scarlett bei CARAVAL teilnehmen. Zusammen mit Julian, den sie kaum kennt, dem sie nun blind vertrauen muss, deren Gefühle für ihn sie immer mehr verwirren... Schon bald findet sie sich in einem Strudel aus Gefühlen, Angst, Emotionen und mitten in einem Spiel, dem sie sich nicht gewachsen fühlt... Wow, mir hat dieses Buch wirklich gut gefallen! Die Idee ist meiner Meinung nach einfach klasse, so eine Geschichte gibt es in dieser Art noch nicht und das gefällt mir sehr gut! Spannend ist die Geschichte auf jeden Fall von der ersten bis zur letzten Seite, es gab keine Szene, die mich langweilte oder Dinge, die ich hätte vorausahnen können. Mir haben ebenfalls die Figuren sehr gut gefallen. Scarlett war mir zu Beginn etwas nervig, aber das legte sich mit der Zeit und ich konnte ihre Skepsis auch verstehen. Immerhin war ihre Schwester, ihr Ein und Alles, verschwunden in einem magischen Spiel und Julian war auch nicht immer der netteste zu Beginn des Buches. Die beiden zusammen habe ich wirklich geliebt. Wie sie sich gegenseitig geneckt haben und dann im Laufe von CARAVAL immer mehr zusammengewachsen sind, um gemeinsam zum Ziel zu kommen... Eine wirklich tolle Liebesgeschichte, die aber nur im Hintergrund spielte. Das hat mir ebenfalls gut gefallen, denn so war der Fokus auf die Handlung und nicht auf die Liebe der beiden gelegt! Das Ende des Buches hätte auch das Ende der generellen Geschichte sein können. Heute morgen habe ich allerdings gesehen, dass es einen weiteren Teil geben wird und mich wirklich darüber gefreut!♥   Meine Bewertung  Ich vergebe 5/5 Sterne für dieses tolle Buch und freue mich schon sehr auf Teil 2!♥

    Mehr
  • Caraval - Es ist nur ein Spiel

    Caraval

    Sasi1990

    22. September 2017 um 22:08

    Hallo ihr Lieben,vor langer Zeit bin auch ich der Werbung verfallen und habe mir das Buch Carval gekauft. Viele haben einen riesen großen Hype daraus gemacht. Haben das Buch in den Himmel gehoben. Und ich war einfach neugierig. Außerdem bin ich ein totales Opfer. Ich kaufe mir oft etwas aus reiner Neugierde, ob es wirklich so gut ist, wie andere es sagen. Zumindest ist es bei Büchern der Fall. Und nun habe Caraval heute Nacht beendet und meine Reaktion lautete wie folgt: HÄÄÄÄÄÄ?Sehr einfallsreich ich weiß... Aber fangen wir wie immer mal beim Cover an. Cover: Das Cover ist wunderschön gestaltet. Vor allem gefällt mir, dass das Symbol auf dem Cover in dem Roman auftaucht. Wer das Buch gelesen hat, weiß jedoch, dass etwas vom Symbol fehlt. Und das finde ich schade. Dies hätte man locker auf das Cover miteinbinden können und das hätte das Cover einfach perfekt zum Buch passend dargestellt. Dennoch gehört dieses Cover für mich zu den schönsten Cover. Schreibstil:Ich mag den Schreibstil von Stephanie Garber. Er trägt einen leicht weg. Und ich muss sagen, obwohl ich die ersten 200 Seiten nicht sehr angetan war vom Buch (dazu kommen wir gleich) hat sie es durch ihren leichten Schreibstil trotzdem geschafft, dass ich einfach so über die Seiten hinweg geflogen bin, so dass die Zeit einfach davon gerannt ist. Das schafft auch nicht jeder Autor und spricht defintiv für sie. Charaktere: Hach ja die lieben Charaktere wo fange ich an?Die beiden Schwestern am besten. Ohne zu viel vorweg zu nehmen, da ich niemanden spoilern möchte... die beiden haben mich teilweise so sehr an Elsa und Anna aus Frozen erinnert. Scarlett war Elsa und Tella Anna. Die vier hätten jeweils Zwillinge sein können. Die Charaktereigenschaften stimmten teilweise so perfekt überein. Manchmal habe ich sogar deren Namen einfach vertauscht. Dennoch macht vor allem die Protagonistin um Scarlett eine enorme Verwandlung durch. Und das gefällt mir enorm. Auch die Geheimisse um Legend sind sehr... um mein Lieblingswort von oben aufzugreifen: Häää???Zu Julian sage ich nur eins: Angeleckt: Meins!Inhalt: Kommen wir nun zum Inhalt und der Erklärung warum das Buch keine 5 Sterne von mir bekommt. Die ersten 200 Seiten waren einfach schleppend. Man dachte wirklich: Ernsthaft? Das war es jetzt? So vorhersehbar? Du willst mir wirklich weismachen, dass das so ablaufen wird? Du willst mir zeigen, dass das ganze so passiert?Ich habe zwischendurch echt an dem Buch gezweifelt. Habe wirklich überlegt, es abzubrechen. Habe gedacht, dass alle echt verkehrt lagen. Da ich aber nun mal ein Mensch bin, der Bücher nicht abbrechen kann, habe ich weiter gelesen. Und siehe da. Plötzlich gab es eine Schlüsselszene, bei der ich nur noch dachte: WTF? Was ist jetzt los? Was habe ich verpasst???? WAS IST LOS????Es ging alles so schnell und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ich wollte immer weiter lesen. Konnte nicht aufhören. Wollte nicht. Der Strudel zog mich immer weiter. Ließ mich nicht mehr los und ich wusste einfach nicht was mit mir geschah. "Es ist nur ein Spiel"War es das wirklich?Wie konnte man sich da sicher sein? Und dann die letzten Seiten... Ich habe einfach weitergelesen. Das Buch wurde dünner. Ich habe nur gehofft, dass es nicht aufhört. Und dann die letzte Seite, der letzte Satz und ich dachte nur: HÄÄÄÄÄÄ?????Leute ehrlich... Welcher Autor ist bitte so fies und lässt uns so zurück? Warum müssen wir denn jetzt so lange warten? Ich KANN nicht so lange warten! Ich bin ein Mensch, der 3 Jahre, DREI Jahre, eine Reihe gesammelt hat, damit er die Reihe komplett durchlesen konnte... damit ich nicht auf den nächsten Band warten musste. UND JETZT DAS?????Ich werde so untergehen. Und obwohl das Buch wirklich verdammt gut endet, wirklich verdammt gut... komme ich über den Anfang einfach nicht hinweg. Der Anfang hat sich einfach so lang gezogen. Und auch wenn ein innerer Teil von mir sagt: Das war Absicht: Damit es so grandios ist... Aber so viel? Über die Hälfte? Ich hätte das Buch ja beinahe abgebrochen deswegen... ich kenne Leute die das Buch deswegen abgebrochen haben. Ich hätte also vielleicht niemals erfahren, wie grandios dieses Buch ist. Und deswegen gibt es halt eben nur diese 4 Sterne. Weil es ein grandioses Buch ist, mit ein paar Macken.

    Mehr
  • Mehr geheimnisvoll als spannend!

    Caraval

    Mira20

    16. September 2017 um 14:03

    Auf dieses Buch war ich einfach nur neugierig. Eine gelungene Idee, die sprachlich gut umgesetzt wurde, aber bei der mir manchmal der Spannungsbogen etwas zu flach war.Zwei Schwestern, die einander sehr lieben und von einer Zukunft fernab ihres gewalttätigen Vaters träumen, wollen am legendären Spiel Caraval teilnehmen. Jahr für Jahr schreibt Scarletta Master Legend und hofft irgendwann an diesem Spiel mitzumachen. Kurz vor Scarlettas Hochzeit erhalten endlich beide Schwestern eine Einladung! Aber um diese anzunehmen, müssen sie ihren Vater überlisten und die Insel verlassen.Geheimnisvoll ist das Spiel Caraval und mit einem Hauch Magie umgeben. Es lässt die naive Scarletta an den Aufgaben wachsen. Zu Beginn führt Donatella ihre ängstliche Schwester ins Unbekannte. Sie übernimmt es, Entscheidungen zu fällen und bringt so beide ins Spiel Caraval. Hier trennen sich die Wege der Schwestern, denn die Rollen sind verteilt und Donatella ist der Preis, den Scarletta gewinnen muss. Alleingelassen erlebt der Leser eine verunsicherte, ängstliche und unentschlossene Scarletta. Allerdings übernimmt die Liebe zu ihrer Schwester bald die Führung und je länger das Spiel geht und je vertrackter die Aufgaben sind, desto entschlossener und selbstbewusster geht sie ihren Weg.Die Auflösung zum Ende hin, hat in etwa meinen Erwartungen entsprochen. Aber bekanntlich liegt ein Weg zwischen Anfang und Ende und dieser hat mir gefallen.Die lebendige und einfach gehaltene Sprache erleichtert das Einlesen. Die fiktive Welt rund um Caraval ist knapp beschrieben und steht nicht im Vordergrund. Hingegen ist die Kulisse des Spieles schön ausgearbeitet und mit guten Ideen versetzt. Die Charaktere der anderen Spieler bleiben eher etwas vage. Die Ausnahme bildet natürlich der geheimnisvolle Julian, der Scarletta mal in höchste Not bringt, sie aber auch immer wieder rettet.Das Spiel ist zwar manchmal etwas verworren. Aber der Preis bleibt immer der gleiche, genauso die Aufgabe der Spieler. So habe ich mich eher durch die Ereignisse treiben lassen. Von mir eine klare Leseempfehlung, gerade auch an fantasievolle, jugendliche Leserinnen.

    Mehr
    • 5
  • Super spannend!

    Caraval

    Litara

    13. September 2017 um 14:58

    Ich liebe diese verwirrende, verrückte Welt. Ich hatte das Buch innerhalb von zwei Tagen fertig, weil es einfach so spannend war. Mich hat nur gestört, dass die Protagonistin gleichzeitig gutgläubig und misstrauisch ist. Ironischerweise immer bei den falschen Personen.

  • Naive Scarlett und der geheimnissvolle Julian

    Caraval

    Sandrica89

    09. September 2017 um 17:17

    Zu diesem Buch gab es ja sehr unterschiedliche Meinungen. Schlussendlich wurde ich doch neugierig und wollte mir selber ein Bild machen. Und es war wirklich, wirklich gut..Zuerst wird dem Leser Scarlett und ihre Schwester vorgestellt. Wie sie bei ihrem Vater leben, ohne Liebe und Zuneigung. Ohne Mutter. Dafür mit Bestrafungen. Seit ihre Mutter nicht mehr bei ihnen ist, wurde der Vater immer kälter und wollte nur noch eins: die Kontrolle. Am besten über die ganze Insel, auf der sie leben. Niemand bleibt von ihm verschont. Eines Tages bekommen sie einen Brief; und zwar von Legend höchstpersönlich. Er ist der Master von Caraval. Scarlett hatte ihm einige Briefe geschrieben mit der Bitte, dass er wieder auftreten würde. Als sie ihm in eines der Briefe verkündete, dass sie bald heiraten würde, bekam sie diesen einen Brief mit Eintrittskarten. Scar ist hien und her gerissen, einerseits möchte sie nichts lieber als dort sein aber andererseits, bald ist ihre arrangierte Hochzeit. Und wehe sie taucht nicht auf, dann kann ihr Vater für nichts mehr garantieren. Doch Donatella, ihre jüngere Schwester, ist viel gerissener als sie und hat schon ihre Flucht von der Insel Trista geplant. Zusammen mit Julian, einem Seemann, versuchen sie von der Insel zu kommen. Scar sträubt sich zunächst und wird quasi gezwungen mitzugehen. Als sie endlich auf der Insel gestrandet sind, müssen sie sich schon mit der Magie auseinandersetzen. Als dann noch Donatella entführt wird, will Scarlett alles daran setzen sie zu finden. Zusammen mit Julian versuchen sie die Rätsel zu lösen, doch es ist nicht ganz einfach, wenn man auf einer magischen Insel ist und die Magie  sich mit der Realität vermischt. Es passieren Dinge, die Scar nicht wahrhaben möchte, doch sie muss trotzdem weiter machen. Irgendwie schafft sie es, die Rätsel zu lösen, doch jedes davon hat seinen Preis. Julian verändert sich je länger sie zusammen bleiben. Doch kann sie ihm trauen? Und wo ist Legend mit ihrer Schwester verschwunden? Als sie glaubte, Legend endlich vor sich zu haben, fällt wieder die Maske und noch mehr Fragen schweben auf. Als ob das schon nicht genug wäre, verkündete Donatella noch etwas entsetzliches, als sie sich endlich wiedergefunden haben. Als das Ganze seinen Höhepunkt erreicht hatte und Scar tief verletzt zurückbleibt. Sie versteht die Welt nicht mehr, doch eines kann sie jetzt: sich ihrem Vater zu wiedersetzen.Es war eine wunderbare, düstere und dunkle Welt mit magischen Spielen. Die Autorin hat wirklich eine geheimnisvolle Welt erschaffen, mit ganz vielen Geheimnissen und mysteriösen Menschen. Und das Ende ist so fies! Ein richtig mieser Cliffhanger! Sieht wohl so aus, als ob es einen zweiten Teil geben wird... Hoffe ich zumindest.

    Mehr
  • sehr gute verwirrende Geschichte

    Caraval

    Carlosia

    08. September 2017 um 16:06

    Gestaltung:Es ist eine etwas auffälligere Gestaltung, die auf den Bildern leider nicht ganz so gut wirkt wie bei dem Original. Es ist etwas ganz besonderes dieses Buch in den Händen zu halten. Mit gefällt einfach diese Verschnörkelung.Inhalt:Scarlett wird bald heiraten und freut sich darauf endlich weg von ihrem Vater zu kommen. Doch dann kommt alles ganz anders als gedacht und auf einmal ist sie in dem bekanntestem Spiel den es im Reich gibt…Meine Meinung:Ein ganz besonders Buch das mich gepackt hat und ich einfach nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Ich habe in den letzten Monaten lange nicht mehr ein Buch so schnell beendet wie dieses hier. Und ja ich musste mich etwas bremsen damit ich in der Leserunde ohne Spoiler Gefahr mitreden konnte.Die Autorin hat es geschafft mich in eine ganz andere Welt zu entführen in der alles etwas anders ist. Das besondere an dem Buch ist einfach das nichts so in dem Buch ist wie es scheint. Man wird von den Charakteren verwirrt und man fragt sich ob es jetzt wahr oder gelogen war.Die Autorin hat dies aber ganz gut vermittelt und am Ende des Buches aufgelöst. Alles war verständlich und man rutschte nur so durch die Zeilen.Die Charaktere waren wie ich finde sehr interessant. Einerseits sehr naiv, doch es hat zu dem gepasst was die Autorin insgesamt geschrieben hat.Das Ende war etwas gemein und hat sehr viele Fragen übrig gelassen.

    Mehr
  • Es ist nur ein Spiel..

    Caraval

    Becky_Schnecky

    07. September 2017 um 20:06

    Was für ein magisches Buch. <3Dieses Gefühl von Verzauberung beim Lesen war toll. Das letzte Drittel ist besonders spannend & man kann das Buch kaum aus der Hand legen. An alle Fantasyfans, ich kann euch das Buch nur empfehlen. 
    Caraval. <3
    Ich steh auf Julian. <3

  • Tritt ein in das geheimnisvolle Spiel von Caraval

    Caraval

    Lese-Krissi

    04. September 2017 um 18:02

    Aufmachung des BuchesDas Cover von „Caraval“ zeigt einen Sternenhimmel mit bunten Verzierungen. Der Buchtitel steht in weißer Schrift auf einem großen, blauen Stern. Oberhalb des Titels heißt es „Es ist nur ein Spiel…“. Mir gefällt die Buchaufmachung sehr gut. Es wirkt meines Erachtens sehr geheimnisvoll.Inhalt Scarlett und ihre Schwester Tella leben mit ihren gewalttätigen Vater auf der Insel Trisda. Bald steht Scarletts Hochzeit mit einem ihr Unbekannten an und kann dann endlich ihrem Vater entfliehen. Eines Tages erhält Scarlett, nach jahrelangen vergeblichen Versuchen, endlich die Einladung von Master Legend an dem geheimnisvollen Spiel „Caraval“ teilzunehmen. Scarlett möchte aber inzwischen gar nicht mehr dort mitmachen. Tella ist allerdings Feuer und Flamme. Gemeinsam mit dem mysteriösen Julian entführt sie Scarlett nach Caraval und verschwindet dabei spurlos. Scarlett erwartet ein fantastisches Abenteuer mit vielen Möglichkeiten, aber auch gefährliche oder gar tödliche Situationen…Meine Meinung Über den Roman „Caraval“ von Stephanie Garber bin ich durch Zufall im Urlaub in einer Buchhandlung „gestolpert“ und hängen geblieben. Mir war das Buch noch unbekannt, aber die Inhaltsangabe hat mich sofort angesprochen. Kurzerhand habe ich mir das Buch gekauft und auch schon bald begonnen zu lesen. Mich hat die Geschichte schon bald in den Bann gezogen und mich begeistert. Scarlett lebt mit ihrer Schwester auf einer Insel. Ihr Vater ist kein liebevoller Mensch. Ihn kann man als gewalttätigen Tyrann bezeichnen. Er schlägt seine Töchter und hat dabei noch eine bösartige Ader. Wenn Scarlett in seinen Augen etwas Sträfliches getan hat, wird Tella bestraft und umgekehrt. Da ist es nicht verwunderlich, dass Scarlett froh über ihre baldige Hochzeit ist. Allerdings kennt sie ihren Bräutigam noch gar nicht. Scarlett hat jahrelang versucht eine Einladung zu dem legendären Spiel „Caraval“ zu erhalten. Nun bekommt sie diese, möchte aber nicht mehr teilnehmen. Ihre Schwester Tella ist fassungslos. Jetzt hätten sie endlich die Chance ihrem Vater zu entkommen! Deshalb entführt sie Scarlett gemeinsam mit dem geheimnisvollen Julian um bei dem Spiel des Master Legend teilhaben zu können. Tella verschwindet allerdings bei der Entführung und Scarlett findet sich in den Händen von Julian wieder. Gemeinsam reisen sie auf Legends Insel Isla de Suenos, wo „Caraval“ stattfinden soll. Bald ist Scarlett in ein zauberhaftes, aber auch gefährliches Spiel verwickelt. Für mich als Leserin war es interessant in die Welt von „Caraval“ einzutauchen. Alles wirkt so fantastisch und geheimnisvoll. Ein bisschen hat man das Gefühl, dass man sich auf einem Jahrmarkt mit Artisten und Künstler befindet. Doch schon bald merkt man, dass das Spiel nicht nur Freude verheißt um am Ende den Sieg in Form eines Wunsches zu erhalten. Das Spiel entpuppt sich bald als gefährlich. Oder ist alles nur Illusion? Schließlich soll man bei „Caraval“ nicht alles glauben, was man sieht. Scarlett möchte ihre Schwester wiederfinden. Gemeinsam mit Julian macht sie sich auf die Suche. Doch ist Julian ehrlich oder nur eine Marionette von Master Legend? Scarlett weiß bald nicht mehr wem sie trauen kann. Inzwischen hat sie schon Gefühle für Julian entwickelt, möchte diese aber lieber unterdrücken. Zu unsicher ist sie, ob dieser aufrichtig ist. Als Leser kann man sich zwischenzeitlich bei Julian auch nicht sicher sein. Mal erscheint er wie ein Beschützer, dann wieder wie jemand dem man besser aus dem Weg gehen sollte.Das Spiel von „Caraval“ dauert fünf Nächte und die Teilnehmer dürfen nur in der Nacht draußen durch die Gassen flanieren und Hinweisen, die sie erhalten, nachgehen. Somit wird es für Scarlett eine Zerreißprobe, denn für sie ist es schon längst kein Spiel mehr. Sie bangt um ihre Schwester und hat das Gefühl, dass Master Legend ein grausamer Mensch sein könnte, der Leute manipuliert.Mir gefällt die Buchidee von Stephanie Garber sehr gut. Ich konnte beim Lesen oft nicht aufhören und wollte wissen, wie es weitergeht. Die Welt von „Caraval“ erinnert mich ein bisschen an „Alice im Wunderland“. Der Erzählstil ist einfach klasse.Im Buch ist eine Karte von „Caraval“ enthalten, was ich super finde. So behält man ein wenig den Überblick, wo sich die handelnden Personen gerade befinden.Die Geschichte endet etwas offen. Vielleicht wird es ja eine Fortsetzung geben. Scheinbar soll das Buch auch gerade in Hollywood verfilmt werden.Mein Fazit Wenn mich ein Buch fesselt und ich nicht mehr aufhören möchte zu lesen, dann verdient es die vollen fünf Sterne, die ich hiermit „Caraval“ vergebe ;-). Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich bin gespannt, ob es eine Fortsetzung geben wird. Ein spontaner Bucheinkauf war somit bei mir eine gute Entscheidung. Leseempfehlung für alle, die ein fantastisches Buch mit Illusionseffekte lesen möchten.

    Mehr
  • Eine neue Idee

    Caraval

    Bandelo

    27. August 2017 um 22:15

    Erster Satz: Es dauerte sieben Jahre, bis sie den richtigen Brief schrieb.        Wie komme ich zu dem Buch? Es wurde bei der Top-3-Voting Challenge in die Top 3 für den August 2017 gewählt.                          Cover & Einband: Das Cover ist dunkel, mit roten Ranken, davor der Schriftzug Caraval. Es passt richtig gut zum Inhalt. Layout: Die Schrift ist gut lesbar. Die Kapitel sind durchnummeriert und auf eine Sonne geschrieben. Das Buch ist in einzelne (zeitliche) Abschnitte geteilt, welche jeweils durch ein gestaltetes Deckblatt eingeleitet werden. Dadurch wirkt das Layout sehr großzügig. Inhalt und Schreibstil: Der Leser begleitet Scarlett auf ihrem Weg nach Caraval, ein magisches Spiel. Doch schnell ist sich Scarlett nicht mehr sicher, was Wirklichkeit ist und was nur ein Spiel.Die Autorin nimmt den Leser in eine Welt, die völlig neu ist und komplett anders, als man es aus anderen Fantasygeschichten kennt. Es ist zu Beginn verwirrend, weil es so anders ist, und doch wird man schnell in diese neue Welt hineingezogen und kann sich darin verlieren. Der Schreibstil ist rund und angenehm, es ist spannend und die Charaktere sind einem sympathisch oder nicht, oder man weiß nicht, was man von ihnen halten soll, was es ebenfalls interessant macht. Es ist nicht viel vorauszusehen.     Fazit: Es hat mir Spaß gemacht diese völlig neue Welt zu betreten und bin froh, dass ich selbst heil aus Caraval wieder heraus gekommen bin! Ich empfehle euch das Buch wenn... ... ihr gerne Fantasy lest, oder aber allen anderen Fantasy-Geschichten überdrüssig geworden seid.

    Mehr
  • Eine wunderbare magische Jagd nach des Rätsels Lösung!

    Caraval

    Sandsch

    22. August 2017 um 15:36

    "Caraval" ist definitiv eine Geschichte, die mich von der ersten bis zur letzten Seite sowohl gefesselt als auch mitgerissen hat. Schon auf der ersten Seite fällt der Leser in die Geschichte und weiß, dass in dieser alles in Frage gestellt wird. Was ist Realität und was ist Illusion? Der Leser weiß nicht genau, was ihn erwartet, aber es ist so erstaunlich beschrieben, das man quasi durch die Seiten fliegt.Die Handlung war atemberaubend und extrem gut ausgearbeitet. Jede einzelne Situation konnte ich fühlen. Die ganze Geschichte hielt mich wie gebannt an die Seiten. Obwohl die Insel auf der "Caraval" stattfindet, doch eher sehr kühl und düster wirkt, entfaltet sich eine Magie, die selbst mich als Leser oft an der Realität zweifeln lies und ich mich gefangen in der Illusion fühlte.Die Autorin weiß wie man einen Spannungsbogen aufbaut und aufrechterhält. Außerdem versteht sie die Kunst diesen immer wieder durch Wendungen zu durchbrechen und mich als Leser in eine andere Richtung zu lenken. Selbst die romantischen Aspekte der Geschichte waren spektakulär, auch wenn darauf freilich nicht das Hauptaugenmerk liegt, fand ich es wundervoll zu lesen.Die Protagonistin Scarlett wirkte authentisch und nachvollziehbar, auch wenn sie mir anfangs doch ein wenig auf den Nerv ging, mit ihrer ständigen Angst. Ihr Leben lang wollte sie die Magie von "Caraval" erleben und jetzt wo sie endlich dabei ist, wird sie von Angst getrieben und denkt immer nur daran schnellstmöglich wieder nach Hause zu kommen und ihren unbekannten Verloben zu heiraten, damit sie endlich von zu Hause weg kann. Häh, sie ist doch schon weg von zu Hause und hat die Chance die Magie und Wunder von Caraval zu erleben. Im Laufe der Geschichte machte es dann richtig Spaß ihre innere Wandlung mitzuerleben, wie ihre Hoffnung stärker wurde und sie auch den Mut und die Kraft bekam sich endlich gegen ihren cholerischen Vater zu wenden. Und zu erkennen, dass die Heirat mit einem völlig Unbekannten, sie niemals retten könnte. Denn sie hat begonnen zu erkennen, was wahre Liebe ist und sich in Julian verliebt, ohne es zu wollen. Mit dem Fortschreiten des Spieles vertraute sie ihm immer mehr und fühlte sich geborgen und beschützt, all das wonach sie alle die Jahre suchte. Doch Julian ist nicht der, der er vorgibt. In umgeben jede Menge Geheimnisse. Aber im Grunde ist er auch sehr ehrlich, denn er sagt ihr auch, dass er nicht zu den guten Menschen gehört und doch hat auch er etwas magisches an sich, dass man ihn, obwohl er eine Art "Bad-Boy" symbolisiert, einfach in sein Herz schließen muss.Der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen. Erzählt wird die Geschichte aus der personalen Erzählperspektive aus der Sicht von Scarlett Dragna. Ich fand es toll in ihre Gedanken- und Gefühlswelt eintauchen zu können, auch wenn sie mich doch anfangs ein wenig genervt hat, wurde ja zum Ende hin alles gut. Es hat Spaß gemacht Scarlett bei ihrer HInweissuche und den Versuch die Rätsel zu lösen zu begleiten, doch ab und zu hatte ich das Gefühl, dass es zu schnell ging, aber es gibt ja noch eine Fortsetzung und auf die warte ich sehr gespannt, denn das Ende, lässt noch so einiges erwarten.Fazit:"Caraval" ist definitiv eine Geschichte, das jeder Fantasie-Liebhaber lesen sollte. Es ist real und magisch in einem. Die eigentliche Caraval-Vorstellung ist spannend und magisch gestaltet, so dass es richtig Spaß machte den Hinweise zu folgen und eigene Theorien der Rätsellösungen zu finden. Man taucht ein in eine Welt voller Magie und Wunder. Trotz dessen sollte man nicht vergessen "Es ist nur ein Spiel ...", aber ein sehr gefährliches Spiel, vielleicht sogar das gefährlichste der Welt. Die Realität und die Illusion sind nur ein Haaresbreit von einander entfernt und doch miteinander verwebt. Du liebst Fantasie und hast keine Angst in den Tiefen der Illusion zu versinken, dann ist das genau die richtige Geschichte für dich. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks