Der Zauber der roten Kiefer

von Stephanie Gertler 
3,0 Sterne bei1 Bewertungen
Der Zauber der roten Kiefer
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Zauber der roten Kiefer"

Ein ergreifender Roman um Liebe, Verlust und ein lang gehütetes Geheimnis.§§Nach dem plötzlichen Tod ihrer Eltern erbt Grace ein Haus, von dessen Existenz sie bisher nichts ahnte. Ohne ihren Mann und ihre kleine Tochter reist Grace zu dem unbekannten Ort und findet "ihr Haus" idyllisch auf einer kleinen Insel auf einem zugefrorenen See. Dort trifft sie auf den symphatischen Luke Keegan, der ihr enthüllt, dass er sie von früher kennt. Lukes Familiengeschichte scheint mit ihrer verwoben zu sein - denn Luke kennt ein tragisches Geheimnis aus der Vergangenheit, das Grace die Augen öffnet für ihre Ängste, aber auch ihre Sehnsüchte ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783404152698
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:396 Seiten
Verlag:Bastei Lübbe

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    engineerwifes avatar
    engineerwifevor 4 Jahren
    Nett für zwischendurch ...

    Zum Inhalt des Buchs möchte ich eigentlich nicht mehr verraten, als im Klappentext steht. Ich möchte dem nächsten Leser nicht die Spannung nehmen.
    Zu Anfang des Buchs war ich eigentlich bei einer glatten Zwei in der Bewertung, doch dann driftete leider auch dieses Buch etwas ins Konstruierte und Kitschige ab. Es erinnerte mich ein wenig an Das Flüstern des Meeres, das ich vor einigen Wochen gelesen hatte. Eine unglückliche Ehefrau reist Hals über Kopf mitten in der Nacht bei riskantem Wetter an einen ihr unbekannten Ort, an dem sie sich dann auch noch Gefahren aussetzt … mmmhhhh. Der Roman an sich ist jedoch recht flüssig und angenehm geschrieben. Die beiden Schwestern, ihre „Nanny“ Emma als auch die Inselbewohner sind durchweg sympathisch, die Hintergrundgeschichte der Eltern ist einfach nur tragisch und der Ausgang war für mich nicht sonderlich überraschend, wenn er auch über ein paar Umwege zum Ziel führte. Für mich war es ein Buch, das sich so zwischendurch mal weg lesen lässt, ob ich noch weitere Bücher der Autorin lesen möchte, lasse ich mal offen.

    Kommentieren0
    14
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks