Stephanie Grimm

 4.6 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von Stephanie Grimm

Schlaft doch, wie ihr wollt

Schlaft doch, wie ihr wollt

 (5)
Erschienen am 08.03.2016

Neue Rezensionen zu Stephanie Grimm

Neu
MargareteRosens avatar

Rezension zu "Schlaft doch, wie ihr wollt" von Stephanie Grimm

Vom Schattendasein ans Licht!
MargareteRosenvor 2 Jahren

Das Schlafen einen negativen Ruf in unserer Gesellschaft hat, wissen wir.

Die Autorin zeigt uns auf entspannte Art die positiven Seiten des Schlafes. Sie regt uns an über unser eigenes Schlafbedürfnis und unser Schlafverhalten nachzudenken.

Die mit leichter Sprache dargebrachten wissenschaftlichen Erkenntnisse führen zu mehr Verständnis, wie Schlaf funktioniert und welchen Zweck er eigentlich ausübt. Denn nur mit dem puren Ausklinken aus Verpflichtungen, Arbeit oder anderen Anforderungen ist der Schlaf nicht wirklich erklärt.

Stephanie Grimm sagt klar: Wir brauchen den Schlaf um gesund zu bleiben. Wir brauchen den individuellen Schlaf, um im Schlaf zu verarbeiten, was uns sonst krankt machen würde. Auch unser Körper kann sich regenerieren und am Morgen wieder gut funktionieren.

Sie bringt uns verschiedene alte und neue Denkweisen näher.
Besonders habe ich die vielen Studien genossen, in denen sie die verschiedenen Aspekte des Schlafes aufzeigt. Die Wissenschaft forscht ja schon sehr lange über unseren Schlaf.

Ich selbst konnte mich in vielen Dingen wiederfinden. Mein Schlaf ist auch nicht angepaßt an die gesellschaftliche Norm. Als Eule bin ich abends am produktivsten, was jedoch meinem normalen Arbeitsalltag gar nicht entspricht. So habe ich für mich ganz eigene Schlafzyklen und -rituale entwickelt um gesund zu bleiben.

Wer Probleme mit dem Schlaf hat, sollte dieses Buch lesen. Es gibt keine Allheilrezepte, doch wertvolle Anregung einmal anders über seinen eigenen Schlaf nachzudenken.

Das Cover paßt hervorragend zum Thema. Der geprägte Einband liegt angenehm in der Hand.

Der Klappentext entspricht dem Thema des Buches und macht neugierig mehr zu lesen. Verspricht nicht zu viel und ermöglicht so einen guten Einstieg ins Buch.

Fazit: absolut lesenswert!

Kommentieren0
19
Teilen
Seelensplitters avatar

Rezension zu "Schlaft doch, wie ihr wollt" von Stephanie Grimm

Schlafen
Seelensplittervor 3 Jahren

Meine Meinung zum Buch:
Schlaft doch, wie ihr wollt
Die wertvollsten Stunden des Tages und wir wir sie zurückerobern

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Nachdem dieser Punkt oftmals nichts mit der Rezension zutun hat, findet ihr diesen Punkt auch nur auf meinem Blog ;). Auch ist auf meinem Blog, der Original Beitrag zu finden.

Inhalt in meinen Worten:
Schlafen - Jeder tut es, wer denkt darüber nach?
Möchte man etwas über den Schlaf herausfinden, muss man sich mit diesem Buch beschäftigen. Aber am besten noch sich mit sich selbst beschäftigen, raus aus der Schämzone, rein in das Schlafvergnügen.
Dieses Buch möchte begleiten und aufklären, es möchte gerne bewusst den Fokus auf das Schlafen richten.

Wie empfand ich dieses Buch?
Ich muss sagen, mich hat es nicht ganz so erreicht, wie ich das gerne gehabt hätten.
Einerseits gibt es wirklich interessante Fakten, auch zu Hormonen, die das Schlafen begleiten andererseits versucht die Autorin den Schlaf wie er einfach seit Jahrzehnten, vielleicht sogar seit Jahrhunderten existiert zu reformieren. Dabei sagt sie klar: Der Schlafrhythmus wie wir ihn heute leben, passt nicht zu jedem. Das stimmt einerseits, andererseits, warum sollte man "Alte Werte" so aushebeln?
Ein Problem ist natürlich, dass Schlaf, für jeden Menschen eigentlich individuell ist. Sei es für einen Schüler, für einen Arbeitnehmer, für einen Rentner und einfach darunter noch viele Nuancen die doch so anders sind, als bei anderen Menschen. Ähnlichkeiten sind natürlich vorhanden. Und dennoch ist es individuell zu betrachten.

Die Autorin macht auch für sich klar: Die Schule sollte später beginnen, und die jungen Menschen sollten ausschlafen. Das finde ich kritisch. Dadurch wir ein alter Weg neu eingeschlagen, ob das wirklich sinnvoll ist?

Was mich aber am meisten störte, waren manche Fachbegriffe, womit die Autorin um sich geworfen hat. Dabei musste ich hin und wieder von der Du-Sprache und dem "Vertrauten" Ton auf ein andere Niveau umspringen. Das störte mich etwas.

Auch waren viele Informationen die ich im Buch gefunden habe, nicht wirklich neue Informationen, zumindest für mich, die ich mir erhoffte. Was mir auch fehlte, wie kann man gut in den Schlaf finden, wenn man doch bitte alles elektrische ausschalten soll? Ich selbst kann mich noch erinnern das ich als ich noch Kind war, dass ich mit Geschichten, die ich auf Kassette hatte eingeschlafen bin.

Fazit:
Sicherlich ein interessantes Buch, gerade für Einsteiger in das Thema Schlaf wirklich geeignet. Wer allerdings schon "Fortgeschrittener" ist, weil er sich schon länger mit Schlaf beschäftigt hat, sollte nicht zu viel erwarten, jedoch als Einsteiger Buch wirklich genial, und informativ!

Sterne:
Ich vergebe vier Sterne

Kommentieren0
52
Teilen
M

Rezension zu "Schlaft doch, wie ihr wollt" von Stephanie Grimm

Ein Plädoyer für eine entspannte und entspannende Haltung
michael_lehmann-papevor 3 Jahren

Ein Plädoyer für eine entspannte und entspannende Haltung

Millionen von Menschen in Deutschland schlafen nicht sonderlich gut. Und das in vielfacher Ausprägung. Von völlig „schlaflos durch die Nacht“ bis hin zu „leichteren“ Störungen der Nachtruhe.

Ein Udo Lindenberg hat seinen Rhythmus beispielsweise völlig „auf den Kopf“ gestellt, lebt nachts und schläft tagsüber. Wobei auch Udo Jürgens oft davon sprach, spät den Schlaf zu finden und bis mittags mindestens kein Auge aufzutun.

Da nun aber zum einen die Welt den „Tagrhythmus“ favorisiert was Arbeit, Öffnungszeiten und allgemeine Termine angeht, sich nicht jeder so aus der alltäglichen Zeiteinteilung zu ziehen vermag, wie wirtschaftlich völlig unabhängige Menschen (oder „Dauer-Nachtschichtler“) und zudem bei chronischen Schlafstörungen auch noch egal ist, zu welcher Tages- oder Nachtzeit man eben „keinen Schlaf“ findet, ist das Problem mit dem Schlaf nicht einfach zu lösen.

Und von all den Problemen oder ungewöhnlichen Rhythmen ganz abgesehen, der Schlaf an sich hat ja einen ganz eigenen Stellenwert, nicht nur, wenn er gerade Probleme bereitet.

Regeneration, Verarbeitung seelischer Vorgänge und äußerer Erlebnisse, sich ganz sich selbst gehören, auch das sind Momente, die zum Schlaf untrennbar hinzugehören und im alltäglichen Bewusstsein kaum eine wirkliche Rolle spielen.

Alle diese Bereiche nimmt Grimm in ihrem sehr verständlichen und sehr fundierten Buch auf. Betrachtet die „Always on Welt“ als Mitverursacher für die Störung des Schlafes und den, in manchen Kreisen, fast „schlechten Ruf“, den der Schlaf hat (wer wichtig und leistungsorientiert ist, der ist allzeit bereit, der nutzt jede Sekunde und gönnt dem Schlaf nur das, was unbedingt nötig ist an Zeit). Dabei gilt dennoch, und Grimm führt dies im ganzen Buch immer wieder aus, das Schlaf ein (wichtiger) Teil des Lebens ist, dass es nicht nur um Notwendigkeit, sondern auch um ein aktives Erleben geht, dass der Mensch zwar meint, diesen nur passiv zu erleben, dass dennoch ganz andere Aktivitäten in Seele und Körper freisetzt, als man gemeinhin „nur“ meint.

Wie Träume biologisch funktionieren, was sie „austragen“, dem wendet sich Grimm dabei ebenso zu wie der Biochemie des Körpers, der eben nicht genau passenden (asynchronen) Verbindung von Arbeitswelt und Schlaf oder auch einem „Schlaf auf dem Campingplatz“.

Dass die „Welt des Schlafes“ bunt ist und dass vor allem gilt, dass „wir schlafen so vielseitig, wie wir wachen“, all das liest sich flüssig und, vor allem, hochinteressant.

Zwar sind viele der Inhalte beim Lesen nicht unbekannt, aber doch „aus dem Kopf“ viel zu oft, was das alltägliche Leben angeht. Gut, dass Grimm mit diesem Buch fast alles sammelt, was zum Schlaf zu sagen wäre und ein „Loblied“ auf den Schlaf hinterlässt, das beeindruckt.

„Der Schlaf lässt aus dem Chaos von Eindrücken…….die Gefühle und Gedanken werden, auf die wir später zurückgreifen.

Für den Bereich leichter bis massiver Schlafprobleme bietet das Buch auf der anderen Seite Impulse für die Suche nach Hilfe an, klar verbleibt aber, dass medizinische Probleme in der Regel nicht durch ein Buch gelöst werden könnten (sondern mit einem Arzt). Dennoch entlastet Grimm durch ihre vielen Verweise auf den un-entspannten Umgang mit dem Schlaf auch in dieser Hinsicht zumindest ein stückweit, dem Schlaf vielleicht unbefangener begegnen zu können, gerade wenn man Schwierigkeiten hat, problemlos in ihn „hineinzugleiten“.

Eine anregende, interessante, hilfreiche und dem Schlaf gerecht werdende Lektüre.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks