Eine ungezähmte Lady

von Stephanie Laurens 
3,3 Sterne bei3 Bewertungen
Eine ungezähmte Lady
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Silvermoonnights avatar

Aller Anfang ist schwer ... und mancher Anfang ist einfach zu lang.

Tanasyas avatar

Da wäre Luft nach oben gewesen...

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Eine ungezähmte Lady"

England 1824. Als Kapitän Declan Frobisher die attraktive Lady Edwina Delbraith trifft, weiß er sofort, dass sie seine Braut werden wird. Der Erbe einer Dynastie erfolgreicher Seefahrer ist zwar vom Erfolg verwöhnt, doch Edwina zu erobern stellt sich selbst für ihn als überraschend einfach heraus, nicht zuletzt, weil sie deutlich macht, dass sie Declan genauso sehr möchte wie er sie. Kurz nach der Hochzeit wird offenkundig, dass Edwina auch in der Ehe ihre ganz eigenen Pläne hat und keinesfalls als Heimchen am Herd in England bleiben wird, wie es sich der freiheitsliebende und kontrollierende Declan vorgestellt hat …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783641207878
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:352 Seiten
Verlag:Blanvalet Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum:17.04.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Silvermoonnights avatar
    Silvermoonnightvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Aller Anfang ist schwer ... und mancher Anfang ist einfach zu lang.
    Etwas weniger Anfang und ein paar mehr Kontroversen wären toll gewesen

    Es handelt sich hier um den Auftakt einer Buchreihe, in der die Paargeschichten in sich abgeschlossen sind, in dem sich aber eine wesentliche Sache, wie ein roter Faden durch alle Teile ziehen wird. Daher ist es nicht empfehlenswert, die Bücher einzeln zu lesen, sondern es ist eher sinnig mit diesem ersten Teil anzufangen.

    Ich hatte das Vergnügen, dieses Buch im Rahmen unserer Leserundeaktion #3Frauen1Buch, zusammen mit Tii von Tii und Anas kleiner Bücherwelt und meiner Blogpartnerin Melinda, genießen zu dürfen. Im Gegensatz zu meinen Lesepartnern, brauchte ich allerdings etwas länger um die Geschichte lesen und verstehen zu können, da ich im Genre der Historik noch nicht all zu erfahren und geübt bin. Trotzdem kam ich relativ gut mit der Wortwahl und auch den Formulierungen in den Texten zurecht. Mit den Handlungen, Entwicklungen und dem Werdegang hatte ich aber zum Glück keine Schwierigkeiten  und konnte so dem Verlauf gut folgen.

    Die beiden Hauptcharaktere waren beide an sich sehr sympathisch, auch wenn ich mir gerade Declan Frobisher an manchen Stellen ein wenig forscher und dominanter gewünscht hätte. Für einen Kapitän, der auf sehr geheime und gefährliche Missionen unterwegs ist, kam er mir doch an einigen Passagen etwas zu sanft und zu gnädig vor.
    Seine Frau hingegen, machte dem Titel des Buches alle Ehre. Sie war willenstark, eigensinnig und zielstrebig. Ich mochte ihre wohlüberlegte Vorgehensweise ebenso sehr, wie ihre stetige Beherrschtheit in jeder Situation.

    Der Roman bot eine sehr schöne Grundlage aus Gefühl und Spannung, auch wenn die Geschichte für meinen Geschmack, gerade am Anfang, viel zu lange brauchte, um wirklich in Fahrt zu kommen.  Sobald diese Durststrecke allerdings überstanden war, konnte ich wunderbar auf dem Wellengang der Ereignisse und Ermittlungen mitgehen.
    Auch wenn die Liebesgeschichte zwischen Edwina und Declan hier abgeschlossen und rund ist, so blieben doch noch genug Einzelheiten ungeklärt, so dass noch genug Potential und Neugierde für den zweiten Teil gegeben sind.
    Ich freu mich auf jeden Fall schon auf den zweiten Teil der Reihe und hoffe einige Antworten auf die Fragen zu bekommen, die mir hier noch mit auf den Weg gegeben wurden.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Tanasyas avatar
    Tanasyavor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Da wäre Luft nach oben gewesen...
    Eine ungezähmte Lady von Stephanie Laurens

    Im Rahmen unserer #3frauen1buch-Leserunde habe ich zusammen mit meiner Bloggerschwester Michelle und Tii von Tii und Anas kleine Bücherwelt dieses Mal das Buch "Eine ungezähmte Lady" von Stephanie Laurens gelesen. Unsere liebe Tii ist passionierter Laurens-Fan, ich habe auch schon einen Roman von ihr gelesen, während es für Michelle noch völliges Neuland war.



    Die Story bewegt sich auf zwei Handlungssträngen vorwärts. Zum Einen haben wir die -für ihre Zeit durchaus ungewöhnliche - Ehe zwischen Edwina und Declan. Beide hegen gewisse Erwartungen und Vorstellungen bezüglich ihrer Ehe und wissen kaum mehr voneinander, als dass sie einander wollen.

    Aber Edwina ist ein unabhängige, selbstständige Frau, die genau weiß, was sie will und was nicht. Und sie versteht es charmant und gewitzt, diesen Willen durchzusetzen.

    Sehr zu Declans Verdruss, der mit einem ausgeprägten Beschützerinstinkt gerne dafür sorgen würde, dass Edwina sich immer fernab "vom Schuss" aufhält. Schließlich ist sein Job nicht immer ungefährlich. Was aber Edwina zunächst jedoch nicht weiß...

    Der zweite Handlungsstrang befasst sich mit dem Verschwinden einiger Männer (zunächst) in den britischen Kolonien in Afrika und den Umständen darum.



    Die Liebesgeschichte der Paare ist in jedem Buch in sich abgeschlossen. Aber der spannende Part führt wie ein roter Faden durch mehrere Bücher. Daher sollte man diese Reihe trotz allem mit diesem Buch beginnen.



    Nun, wie hat mir das Buch gefallen? Ich liebe es, wie Stephanie Laurens Atmosphäre schafft. Das kann sie wirklich meisterlich. Das Gefühl auf hoher See zu sein beschreibt sie derart anschaulich, dass man die Gischt nahezu im Gesicht spürt.

    Und auch die Beschreibung der Charaktere bekommt sie immer sehr authentisch hin. Es gab einige Situationen, die mich zum Schmunzeln und auch zum Nachdenken brachten.

    Die Dynamik zwischen Edwina und Declan hätte ich mir etwas temperamentvoller gewünscht. Edwina ist ein starker Charakter. Declan hatte ich zunächst auch als solchen eingeschätzt. Im Umgang mit Edwina war er dann jedoch sehr besonnen. Ich fand es durchaus charmant, wie er sich direkt von Edwina hat ergänzen lassen. Aber es wäre mehr Tempo in der Geschichte aufgekommen, wenn es da ein wenig mehr Konflikte gegeben hätte. Daher war ich mit der Liebesgeschichte nicht rundum glücklich.



    Die Geschichte um die verschwundenen Menschen fand ich recht spannend. Interessiert habe ich die Zusammenhänge und die Spurensuche verfolgt und war begeistert von Edwinas und Declans Ermittlungstaktik. Auch fand ich den Einblick in die Anfänge der britischen Kolonien in Afrika sehr interessant!



    Insgesamt war die Lektüre durchaus unterhaltsam und die Art, wie Stephanie Laurens schreibt, gefällt mir sehr gut.

    Leider war ich -wie gesagt-

    mit der Entwicklung und dem Zusammenspiel zwischen Edwina und Declan nicht so glücklich, Ihre Beziehung hat mir kein Gefühl vermittelt, sie war ein wenig zu eindimensional und nicht richtig greifbar.



    Daher gebe ich diesem Buch 3,5 von 5 Kutschen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Jette5s avatar
    Jette5vor einem Jahr
    Eine ungezähmte Lady

    Das Buch ist der Auftakt einer neuen Reihe von Stephanie Laurens. Die Geschichte spielt in England und teilweise in Afrika im Jahr 1824. Lady Edwina Delbraith hat gerade den Kaptain Declan Frobisher geheiratet. Declans Familie besteht aus erfahrenen Seefahrern und es ist eine Reederei in ihrem Besitz. Declan verdient sein Geld durch Seehandel und geheime Aufträge für die Krone. Davon soll seine Frau allerdings nichts wissen, denn diese Aufträge sind meist gefährlich. Sie soll im Glauben bleiben, das er nur Geschäfte betreibt. Ihm ist es auch lieber, das seine Frau zu
    Hause bleibt, wenn er in See sticht, denn er möchte sie in Sicherheit wissen. Noch in seinen Flitterwochen wird er darum gebeten, der Krone einen gefallen zu tun. In Afrika gehen merkwürdige Dinge vor und Declan soll nach dem rechten schauen. Er entscheidet sich den Auftrag anzunehmen und bittet Edwina zu Haus ein England zu bleiben. Edwina hat aber ihren eigenen Kopf und andere Vorstellungen von ihrer Ehe und ist alles andere als die folgsame Ehefrau, die er sich gewünscht hat. Wer von den beiden wohl am Ende den Sieg davon trägt?

    Ich mag die beiden Protagonisten. Declan ist freiheitsliebend und sehr kontrollierend. Nach und nach muss er die Kontrolle abgeben, aber Edwina macht das ganz geschickt. Auch Edwina ist eine starke Persönlichkeit. Sie weiß was sie möchte und stellt es Klug an, ihren Mann zu überzeugen, das zu machen was sie für richtig hält, ohne das er seine Männlichkeit verliert. Es ist schön zu lesen, wie sich ihre Ehe im Laufe des Buchs entwickelt und die beiden immer mehr zu einem Team zusammen wachsen.

    Am Anfang fand ich das Buch etwas langweilig, das hat sich aber mit der Zeit geändert. Ich brauchte etwas länger um mit dem Buch warm zu werden, das hat sich dann aber schnell geändert, als die beiden in See stachen. Mit dem Schiff, nahm auch die Geschichte Fahrt auf. Der spannende Teil der Geschichte hat mir gut gefallen. Auch gut finde ich, das dieser Teil der rote Faden durch die anderen Bücher dieser Reihe ist. Der Schreibstiel ist gut, aber nicht so gut, wie ich es von Stephanie Laurens gewohnt bin. Trotzdem hat mich das Buch gut unterhalten. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung, da noch einige Fragen offen sind.

    Kommentieren0
    63
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks