Stephanie Laurens Mein ungezähmtes Herz

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein ungezähmtes Herz“ von Stephanie Laurens

Colonel Derek Delborough ist in verdeckter Mission unterwegs, um dem gefährlichen Anführer eines Geheimbunds das Handwerk zu legen. Eine junge Dame ist dabei das Letzte, wofür er Zeit erübrigen kann. Die unerschrockene Deliah Duncannon lässt sich indes nicht abweisen und heftet sich hartnäckig an seine Fersen. Unversehens geraten Derek und seine schöne Begleiterin in einen wilden Strudel aus Mord, Verrat und Intrigen. Und schon bald ist nicht nur Dereks Leben in Gefahr, sondern auch sein Herz …

Fesselnd, spannend und romantisch, so wie sich ein gutes Historical gehört.

— Traumfeder

Stöbern in Romane

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Ein Must-have unter emotionalen Familiengeschichten

BookfantasyXY

Nur zusammen ist man nicht allein

Ein unheimlich emotionaler Roman, der einen bis an der Seele berührt.

Buchfan276

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Eine schöne Geschichte über die Liebe zur Musik und das fabelhafte Talent eines Mannes, der genau weiß, welche Musik jeder Einzelne braucht.

miah

Leere Herzen

Eine Hymne auf die aktive gelebt Demokratie und eine düstere Voranhnung, wenn wir alle verstummen.

Nil

Die Perlenschwester

Der Vergangenheits-Teil war für mich, wie immer, höchst fesselnd. In der Gegenwart war mir CeCe leider nicht immer ganz begreiflich.

Janine2610

Die Hauptstadt

Ein bürokratischer Moloch mit menschlichen Zügen!

Cornelia_Ruoff

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mein ungezähmtes Herz

    Mein ungezähmtes Herz

    Traumfeder

    22. February 2015 um 14:37

    Inhalt Immer wieder geschehen in Indien grausame Morde, die einer Organisation namens "Schwarze Kobra" zugeschrieben werden. Der Generalgouverneur des Landes stellt eine Truppe unter der Führung von Colonel Derek "Del" Delborough zusammen, die die Hintermänner der Schwarzen Kobra aufspüren sollen. Nach einigen Monaten der Suchen, haben sie zwar einen Verdacht, doch keine Beweise. Es ändert sich allerdings, als der jüngste unter ihnen, Captain James MacFarlane, einen Brief findet und dies mit seinem Leben bezahlt. Die Männer um Del wisse, dass sie diesen Nachweis nach England bringen müssen, damit ihnen auch Glauben geschenkt wird. Zur Verwirrung des Feindes trennen sich die vier Freunde, von denen nur einer den Originalbrief mit sich trägt. In England angekommen, muss sich Del prompt einer Frau stellen, die er auf Geheiß seiner Tanten nach Hause begleiten soll. Eigentlich hat er für so etwas keine Zeit, doch Lady Deliah Duncannon hat durchaus so ihre Reize. Meine Meinung Mit diesem Band leitet Stephanie Laurens die "Black Cobra Quartet"-Serie ein. Die Handlung spielt im Jahr 1822. Indien ist unter Britischer Herrschaft, doch die Situation ist nicht ganz einfach. Eine Truppe, die sich als "Schwarze Kobra" bezeichnet, terrorisiert die Bevölkerung und tötet unheimlich viele Unschuldige. Nachdem Colonel Derek Delborough und seine Truppe Nachforschungen angestellt haben, haben sie einen Mann in sehr hoher Position in Verdacht, bisher allerdings keine Beweise. Als einer von ihnen für einen belastenden Brief stirbt, wollen sie diesen unbedingt nach England bringen und die Kobra zu enthaupten. Sie fertigen drei Fälschungen an und verstauen die Schriftstücke in identischen Boxen. Die vier Freunde trennen sich, ohne zu ahnen, wer von ihnen den Originalbrief bei sich trägt. Colonel Derek Delborough ist der erste aus der Truppe, der in England ankommt. Zu seinem Bedauern muss er feststellen, dass er nur eine Fälschung hat, was jedoch seine Verfolger nicht ahnen können. Schon kurz nach seiner Ankunft erhält er einen Brief von seinen Tanten, die ihn bitten seine Frau nach Hause zu begleiten. Eigentlich kann er sich die Nähe einer Frau nicht leisten, schließlich wäre auch ihr Leben in Gefahr. Doch Deliah ist äußerst anziehend und weckt Gelüste in ihm, die er schon lange nicht mehr verspürt hatte. Obwohl er den Kopf voll mit anderen Sachen hat, kann er sich ihren Reizen nicht entziehen. Es beeindruckt ihn, wie unabhängig und stur sie ist, obwohl es ihn auch manchmal so richtig nervt. Del ist eben ein Anführer und gibt gerne Befehle. Er handelt und behält gerne die Kontrolle. Er ist ein guter Kämpfer und beschützt das, was ihm wichtig ist Deliah Duncannon hat einige Jahre im Ausland verbracht und befindet sich nun auf dem Heimweg, wohin sie von Derek Delborough, einem Nachbar, gebracht werden sollte. Doch bereits ihr erstes Treffen wird von einer Schießerei gestört. Sie merkt, dass Del sie gerne allein nach Hause schicken würde, schafft es ihn aber doch von ihrer Nützlichkeit zu überzeugen. Sie fühlt sich von ihm angezogen und weiß auch um ihre Wirkung auf ihn. Manchmal fühlt sie sich von seiner herrischen Art genervt, doch er eröffnet ihr eine Welt, in der ihre Andersartigkeit vollkommen akzeptiert wird. Hier wird sie wegen ihrer wilden Art und ihrer Unabhängigkeit anerkannt und angenommen, ein völlig neues Gefühl für sie, wurde sie zuvor doch für ihre Art verachtet. Ich habe Stephanie Laurens als Autorin für mich entdeckt, denn ihre Historicals sind nicht nur spannend geschrieben und natürlich auch überaus romantisch, sie schafft auch äußerst verzwickte Fälle, die nicht immer all zu offensichtlich bzw. leicht sind. Ein anderer Aspekt sind die tollen Verbindungen, die die Autorin zwischen ihren Reihen zieht. So tauchen hier Charaktere aus ihrer "Bastion Club"-Serie auf und so manche Mitglieder der Cynster Familie, die auch eine eigene Buchserie haben. Die Protagonisten dürfen so manches durchmachen. Sie werden verfolgt und kämpfe verwickelt. In diesen Situationen lernen sie einander zu vertrauen und einander zu verteidigen. Sie sind beide Sturköpfe, weshalb es so einiges gar, was zur großartigen Unterhaltung beitrug. Die Autorin schafft es mit Worten dem Leser den Atem zu rauben, ihn aber durch Humor auch so richtig lachen zu lassen. Überhaupt sind die Charaktere gut ausgearbeitet und haben so ihre persönlichen Seiten und Merkmale. So auch die einzelnen Bediensteten von Del und Deliah. Vertrauen und Hoffnung spielen hier ebenso eine große Rolle wie Verrat und Angst. Versagen wird nicht gebilligt, so manches Mal muss es auch mit dem Tod bezahlt werden. Freundschaft hingegen wird als das höchste Gut genommen, denn in ihr findet man Hilfe und Zuflucht. Fazit Ein Jäger aus dem Black Cobra Quartet hat England erreicht und so mache Aufmerksamkeit seiner Verfolger auf sich gezogen. Zusammen mit einer hinreisenden Lady, an die er sein Herz verlor, und einer Armee an Freunden, versucht er so viele von ihnen auszuschalten wie möglich. Fesselnd, spannend und romantisch, so wie sich ein guter Historical gehört.

    Mehr
  • Mein ungezähmtes Herz (Black Cobra 1)

    Mein ungezähmtes Herz

    Tigerbaer

    05. March 2014 um 19:31

    Seit Jahren bin ich eine treue Leserin von Stephanie Laurens und so freute ich mich nach der umfangreichen Reihe um die Familie Cynster auf ihre neue Reihe über die Herren des Bastion Clubs. Die ersten vier Bände habe ich auch fleißig gelesen und beim Griff zu „Mein ungezähmtes Herz“ war ich der Meinung, den nächsten Teil der Bastion Club-Reihe vor mir habe, aber falsch gedacht…schon auf den ersten Buchseiten begann das große Grübeln „Was mache ich in Indien? Wer sind diese Leute und was ist die Schwarze Kobra?“ Okay, nach einigen Recherchen bin ich auf den Trichter gekommen, dass mir der Verlag hier eine neue Reihe „Cobra“ untergeschoben hat. Allem Anschein nach handelt es sich hier um ein Quartett und die ersten drei Bände hatten sich munter zwischen den Teilen der Bastion-Club-Reihe getummelt. Nach einigem Sortieren war dann klar, wer auf welches Bücherbrett gehört und es konnte endlich mit dem Lesen los gehen ;-) „Mein ungezähmtes Herz“ stellt also den 1. Teil des Bücherquartetts um die „Schwarze Kobra“ dar. In Indien geht ein Geheimbund, der Bund der Schwarzen Kobra um. Diese stellt mit ihren Anhängern inzwischen eine ernste Gefahr für die Geschäfte der Ostindienkompanie dar und ruft so den Gouverneur auf den Plan. Dieser setzt seine besten Leute, Derek und seine vier Waffenbrüder auf den Fall an. Ein Verdächtiger bzw. der scheinbare Drahtzieher hinter der Schwarzen Kobra ist schnell ausgemacht, doch diesem kann nicht so ohne weiteres, vor allem ohne entsprechende Beweise, das Handwerk gelegt werden. Auf der Suche nach einem entsprechenden Beweis wird einer von Dereks Waffenbrüdern getötet, doch zuvor gelingt es noch den Beweis zu sichern. Der Colonel und die verbliebenen drei Soldaten hecken mit Unterstützung in England einen Plan aus, um den Beweis zum Vernichten der Schwarzen Kobra sicher nach England und in die richtigen Hände zu bringen. Mit den Sektenmitgliedern auf den Fersen begeben sich die vier Männer auf verschiedenen Routen Richtung Heimat und nur einer von ihnen hat den richtigen Brief bei sich, alle anderen Kopien. Kaum ist Derek in England gelandet, als er auf Deliah Duncannon stößt und diese rettet ihm dann auch noch das Leben. Durch ihre Rettungsaktion rückt sie ins Visier der Sekte und Derek bleibt keine Wahl, als sich der jungen Frau anzunehmen. Bald knistert es mächtig zwischen den beiden und die Liebe mischt mit… Frau Laurens schreibt aus meiner Sicht tolle historische Liebesromane, die meist neben dem Geplänkel zwischen den Hauptfiguren auch noch eine spannende Rahmenhandlung bieten. Der 1. Teil der Geschichten um die Schwarze Kobra bietet ein ähnliches Rezept und die beiden Hauptfiguren sind sympathisch gezeichnet. Leider weiß der Leser schon zu Beginn der Geschichte, wer sich hinter der Schwarzen Kobra verbirgt. So geht ein Großteil der Spannung verloren. Die Sektenmitglieder, die versuchen den Colonel aufzuhalten sind für mich nur wenig beeindruckende Gegner auch wenn sie immer wieder betont als fanatisch und völlig rücksichtslos dargestellt werden. Ein Pluspunkt für die Geschichte ist das Wiedersehen mit dem Cynster-Clan, was mir das Lesen deutlich versüßt hat. Die toll gezeichneten Hauptfiguren reißen die Geschichte noch mal ein wenig raus und daher gibt es auch eine größere Punktzahl ;-) Reihenfolge: 1. Mein ungezähmtes Herz 2. In den Armen des Spions 3. Eine stürmische Braut 4. Ein süßes Versprechen

    Mehr
  • Rezension zu "Mein ungezähmtes Herz" von Stephanie Laurens

    Mein ungezähmtes Herz

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. October 2012 um 22:32

    Colonel Derek Delborough ist in verdeckter Mission unterwegs, um dem gefährlichen Anführer eines Geheimbunds das Handwerk zu legen. Eine junge Dame ist dabei das Letzte, wofür er Zeit erübrigen kann. Die unerschrockene Deliah Duncannon lässt sich indes nicht abweisen und heftet sich hartnäckig an seine Fersen. Unversehens geraten Derek und seine schöne Begleiterin in einen wilden Strudel aus Mord, Verrat und Intrigen. Und schon bald ist nicht nur Dereks Leben in Gefahr, sondern auch sein Herz … Mein ungezähmtes Herz ist von der Sorte "Anfang gut, Rest todlangweilig". Und das, obwohl es mir generell immer schwer fällt in ein Buch hineinzufinden. Hier war das anders, das hereinfinden war recht simpel, der Ausstieg eher schwer. Natürlich ist "Mein ungezähmtes Herz" kein wirklicher Actionroman, der Hauptpunkt ist die Entstehung der Liebesgeschichte zwischen Derek und "der schönen Fremden", allerdings habe ich von dieser Sorte von Romane schon viel zu viele gelesen, als das sie mich noch groß überraschen könnten. Im ersten Viertel des Buches ist "Mein ungezähmtes Herz" durchaus interessant, gerade wenn man sie kennenlernt und sie ihre gemeinsame Reise beginnen, allerdings fängt es ab da schon nach den ersten Seiten an abzuflauen. Deliah ging mir schon bald auf den Keks und die ganze Geschichte war für meinen Geschmack einfach viel zu altmodisch. Der Schreibstil war gut, flüssig zu lesen, sodass man im Prinzip durch die Seiten fliegen konnte. In nächster Zeit werde ich auf jeden Fall die Finger von solchen Büchern lassen, das waren einfach zu viele in letzter Zeit die immer das gleiche Thema beinhalteten. (Glücklicherweise erkennt man die ja teilweise schon an den vollkommen bescheuerten Titeln...) Bleibe inzwischen bei meiner Meinung, dass das vielleicht Romane für ältere Generationen sind, die weniger anspruchsvolles Material suchen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks