Stephanie Linnhe Absecon - Jagd der Schatten

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Absecon - Jagd der Schatten“ von Stephanie Linnhe

Sei stets wachsam. Hinterfrage alles. Sieh ihnen niemals direkt in die Augen. Nach dem Tod ihres Mentors arbeitet Madison weiterhin für die Untergrundorganisation Absecon. Durch ihre Beziehung zu Nicolae ist ihr Leben untrennbar mit der Welt der Vampire verbunden. Die kommt ihr plötzlich näher, als ihr lieb ist, denn Nic und Madison werden auf eine abgelegene Insel entführt. Eine Jagd auf Leben und Tod beginnt, bei der Madison alles anwenden muss, was sie bei Absecon gelernt hat. Doch dieser Kampf lässt sich nicht nur mit Waffen schlagen. Madison muss auch ihr Vertrauen in Nic wiederfinden, wenn sie überleben will …

Tolle Fortsetzung!

— DarkReader
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr spannender 2.Teil.

    Absecon - Jagd der Schatten

    DarkReader

    04. August 2016 um 01:05

    Ich habe mich auf die Fortsetzung der Geschichte gefreut und muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil, ich finde, die Autorin hat in diesem Teil noch einmal zugelegt. Vor allem, was das Spannungspotenzial betrifft. Denn das war noch einen Tick höher angesiedelt als beim ersten Teil.Der Schreibstil war gewohnt gut und das, obwohl Bücher in der Ich-Form nicht so mein Ding sind. Hier hat es mir nicht so viel ausgemacht, ganz im Gegenteil, es passte irgendwie.Charaktere, die ich mochte - nicht alle, einige habe ich regelrecht gehasst -, genaue Ortsbeschreibungen und Erotik, wie ich sie mag, rundeten mein Lesevergnügen ab und ließen mich den Reader kaum aus der Hand legen.Viel zu schnell war das Vergnügen vorbei und ich freue mich nun auf Teil 3, auf den ich hoffentlich nicht zu lange warten muss.

    Mehr
  • sehr blutig und aktionreich

    Absecon - Jagd der Schatten

    Letanna

    25. July 2015 um 17:43

    Nicolae befindet sich zur Zeit in Aberdeen in Schottland, weil der Rat der Vampire ihn dort braucht, um die Aufstände unter Kontrolle zu hlaten. Madison ist derweil mit Lily in London, macht sie aber furchtbare Sorgen um ihn, weil er sich jetzt länger nicht bei ihr gemeldet hat. Also beschließt sich kurzerhand, ebenfalls nach Schottland zu reisen. Dort angekommen haben die beiden nicht lange was von ihrem Zusammentreffen, denn sie werden von einem Unbekannten entführt. Auf einer Insel müssen die beiden um ihr Leben kämpfen, denn sie werden gnadenlos und anscheinend zum Spaß andere gejagt. Die beiden müssen irgendwie von der Insel runter, nur wissen sie noch nicht wie. Wie schon im ersten Teil stehen Madison und Nicolae im Mittelpunkt der Handlung. Dieses Mal dreht sich die Handlung weniger um Absecon sondern eher um den Rat der Vampire. Absecon  spielt in diesem Teil eher eine untergeordnete Rolle. Neben Madison und Nic spielen auch andere Charaktere ein wichtige Rolle. Wir treffen auf bereits bekannte Charaktere, aber auch neue kommen dazu. Die politische Situation zwischen den Menschen und den Gewandelten spielt wieder eine große Rolle und wir erfahren dieses Mal mehr über den Rat. Ich muss  gestehen, dass ich die Handlung am Anfang etwas verwirrend fand und auch ein kleines bisschen zäh. Es wird viel erklärt und die Autorin wechselt immer wieder die Perspektive zu Charakteren, die man noch nicht kennt. Erst im Laufe der Geschichte wird einem der Zusammenhang klar. Dieses Mal ist es recht brutal und es fließt jede Menge Blut. Besonders die Szenen auf der Insel hat es ganz schön in sich. Madison und Nic müssen einiges durchmachen. Natürlich kommt auch die Romantik zwischen den beiden nicht zu kurz, obwohl die Szenen zwischen den beiden wieder sehr von Gefahr und Kampf geprägt sind. Insgesamt konnte mich aber auch dieser Teil wieder überzeugen. Es war spannend und sehr aktionreich. Bin auf jeden Fall sehr auf den 3. Teil gespannt. Von mir gibt es 9 von 10 Punkte

    Mehr
  • Eine gelungene actionreiche Fortsetzung :D

    Absecon - Jagd der Schatten

    Skybabe

    18. July 2015 um 14:02

    "Jagd der Schatten" ist der zweite Teil der Absecon-Trilogie von Stephanie Linnhe. Nachdem mich der erste Band so begeisterte, freute ich mich schon sehr auf die Fortsetzung über die Arbeit der Untergrundorganisation Absecon und das mehr als schwierige Miteinander der Menschen und Vampire im Jahr 2026. Und natürlich wollte ich wissen wie es mit Madison und Nicolae weiter geht, denn der Start der beiden war ja alles andere als leicht. Und auch bei diesem Band wurde ich nicht enttäuscht. Anders als im ersten Teil steht diesmal nicht die geheime Organisation Absecon und ihre Fluchthilfe für Vampire im Vordergrund, sondern der mehr als an einem seidenen Faden hängende Frieden zwischen den Vampiren und Menschen. In Schottland kommt es zu Aufständen durch Vampire, die die vampirfeindlichen Gesetzte und die Beschneidung ihrer Freiheit nicht mehr hinnehmen wollen, denn schließlich stehen sie am oberen Ende der Nahrungskette. Dadurch kommt es zu gewaltigen Ausschreitungen. Dies nutzt eine Gruppe junger Vampire als Trittbrett, um unbemerkt Menschen zu entführen und dann auf einer einsamen Insel Jagd auf sie zu machen. Nic und Madison geraten zwischen die Fronten und sehr schnell ist auch ihr Leben in größter Gefahr und es scheint kein Ausweg mehr in Sicht. Die Geschichte wird von mehreren Charakteren erzählt, jedoch ist Madisons der einzige in der Ich-Form. Dadurch konnte ich mich sehr gut in ihre Situation hineinversetzen und mitfühlen. Als Mensch ist sie den Vampiren zwar kräftemäßig unterlegen, doch sie hat ihre Mittel und Wege, um ihnen nicht völlig hilflos gegenüberzutreten und ist immer für eine Überraschung gut. Sie ist überaus mutig, loyal ihren Freunden gegenüber und absolut zielorientiert ohne auch nur einen Gedanken ans Aufgeben zu verschwenden. Das Wichtigste für sie ist jedoch Vertrauen. Wobei es für mich fast schon etwas an der Unglaubwürdigkeit kratzte, was sie alles an körperlicher Gewalt wegstecken kann, aber da kann evtl. auch etwas ganz anderes dahinter stecken. Durch die Einblicke in die Gedanken von manch einem anderen Charakter wusste ich als Leser zwar mehr über die Hintergründe und Motive der verschiedenen Personen und Handlungen als Madison und Nic, trotzdem wurde die Geschichte, was die Handlungen und den Ausgang betrifft, nicht vorhersehbar. Im Gegenteil, für mich erhöhte das noch die Spannung und gab der Geschichte mehr Tiefe. Die Geschichte finde ich authentisch dargestellt, denn es wäre für mich äußerst unglaubwürdig, wenn Menschen und Vampire ohne größere Probleme und Reibungspunkte miteinander leben würden. Stephanie Linnhes Vampire sind keine romantischen Junggesellen auf der Suche nach ihrer Seelengefährtin. Viele sind machthungrig, gewalttätig und blutgierig und wollen eigentlich keine Allianz mit den Menschen, sondern uneingeschränkt ihre Natur ausleben. Nur die Vampir-Räte streben ein gleichberechtigtes Miteinander mit den Menschen an und versuchen das Gleichgewicht zu halten. Was keine leichte Aufgabe ist. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig ohne lange verschachtelte Sätze, bei denen ich mich sonst gerne verzettel. Somit flogen die Seiten nur so dahin und es gab nichts, was mich aus der Sog-Wirkung der Geschichte heraus riss. "Jagd der Schatten" ist eine fesselnde und spannende Fortsetzung, bei der die Autorin auch diesmal nicht mit Blut, Action und Gewalt sparte. Gepaart mit ein wenig Leidenschaft und vielen unerwarteten Wendungen wurden die Handlungen zu einer tollen Geschichte abgerundet. Da die Geschehnisse teilweise auf die Geschichte im ersten Band aufbauen, würde ich auf jeden Fall empfehlen den ersten Teil vorher zu lesen. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gerne eine rasante Geschichte über echte Vampire liest und sich von blutigen und gewalttätigen Szenen nicht erschrecken lässt. Mir bescherte das Buch tolle fesselnde Lesestunden und somit gibt es von mir 5 Sterne und ich hoffe, dass der letzte Band nicht allzu lange auf sich warten lässt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks