Neuer Beitrag

bookshouse Verlag

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo Liebe Leser!

Darf es auch mal ein Fantasy Romance Roman sein?

Stephanie Linnhe hat bei uns Nicht menschlich Inc. veröffentlicht.

Diesen Roman wollen wir euch gerne vorstellen



Endlich ein neuer Job! Was ein Anlass zur Freude sein sollte, bereitet Nala di Lorenzo Kopfzerbrechen. Von einer Firma namens Adamant Bunch Marketing hat sie noch nie gehört, geschweige denn hat sie sich dort beworben. Man will sie an einer verlassenen Straßenecke abholen …
Trotz aller Bedenken wartet sie am Montagmorgen am verabredeten Treffpunkt. Ihr Herz schlägt schneller, als Desmond auftaucht. Ihr neuer Kollege ist nicht nur unverschämt attraktiv, sondern führt sie auch noch durch ein rot schimmerndes Portal.
Nala findet sich in der Parallelwelt LaBrock wieder. Ehe sie sich von dem Schock erholen kann, nimmt ihre Arbeit sie völlig in Beschlag. Sie soll überprüfen, ob die Krankmeldungen echt sind. Gar nicht so einfach, wenn kaum jemand ein Mensch zu sein scheint – oder das Verschwinden einer Person so viele Fragen aufwirft, dass sie denen einfach nachgehen muss. Anvertrauen kann sie sich nur Desmond. Oder etwa nicht? Schnell wird klar: Auf keinen Fall sollte sie sich hier in Dinge einmischen, die sie nichts angehen, oder sich gar verlieben …


Leseprobe TXT

Leseprobe PDF

Leseprobe SWF


Zur Autorin


Stephanie Linnhe wuchs im nördlichen Ruhrgebiet auf. Nach einer Ausbildung zur pharmazeutisch-technischen Assistentin studierte sie Publizistik, Skandinavistik und Sozialanthropologie in Bochum und Kopenhagen.Im Anschluss ging sie für ein Jahr nach Australien und arbeitete als Story Writer für Sensory Image Pty Ltd sowie als Tourguide mit Schwerpunkt in Sydney.Zurück in Europa, führten mehrere Projekte sie in die Schweiz und nach England, bis sie schließlich 2008 in die Welt der Computerspiele eintauchte. Seitdem kümmert sie sich um die Texte eines Karlsruher Onlinespiel-Anbieters und schreibt nebenher für Zeitungen und -schriften.

Die Autorin ist auch bei Facebook, schaut doch mal rein auf einen Plausch

Wir suchen nun für diese Leserunde insgesamt  mindestens 5 Leser, die das E-Book besprechen und anschließend rezensieren möchten.

"Verlost werden außerdem zwei Überraschungspäckchen mit Taschenbuch, ab 30 Bewerbern kommt ein drittes Taschenbuch dazu"

Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 5 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 10 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 40 Anfragen 6 E-Books, bei 50 Interessierten 7 E-Books …

Uns würden auch eure Eindrücke zur Leseprobe sehr interessieren.

Die Autorin wird die Leserunde begleiten.

Da manche von Euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von Uns.

Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an an.

So kann man das Buch auch auf dem Rechner im Mobi Format lesen.
Gern könnt ihr euch auch hier in unserer Gesamtübersicht umsehen.

Oder besucht einfach unseren bookshouse-Blog.

Auf 
Facebook findet ihr uns auch.

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde.

Eure Katja vom
bookshouse - Team


Autor: Stephanie Linnhe
Buch: Nicht menschlich Inc.

ilonaL

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
Beitrag einblenden

Ich liebe Fantasy Romance Romane und bewerbe zu dieser Leserunde.
Vielleicht klappt es ja auch mit dem Überraschungspaket nebst Printausgabe ;)
GLG IloNa

ilonaL

vor 4 Jahren

Plauderecke/Fragen an die Autorin
Beitrag einblenden

Ich habe kurz in die Leseprobe (PDF) reingeschaut und habe festgestellt, dass mir das Schriftbild und auch die vielen Dialoge sehr gefallen!!! Es wird sicher auch einiges an Humor dabei sein, ich sage nur "ABM"- Erklärung (mein erster Lacher)! Da ich die Geschichte ja mitlesen möchte, habe ich diese Leseprobe nur beschnuppert!
Ich drücke mir die Daumen! Auch wenn ich nicht zu den Gewinnern gehören sollte, werde ich mir dieses Buch auf jeden Fall auf meine Wunschliste setzen! Ich freue mich schon auf Nala!
GLG IloNa

Beiträge danach
91 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

StephanieLinnhe

vor 4 Jahren

Kapitel 11-13

Liebe StellaCometa - nein, du hast nichts überlesen. Sie hat einfach entschieden, seinen Namen auf eine verzückt-verträumte Weise abzukürzen. Irgendwie klingt es mit dem 'S' am Ende doch gleich viel weicher (und verknallter) und netter :)
Da habe ich ein bisschen Eigenschafts-Klau betrieben, da ich Menschen kenne, die oft und gern Namen abkürzen (oder kennt jemand von euch noch Spitznamenkönig Sawyer aus der Serie "Lost"?). Nala macht das nun nicht bei jedem, da ihr allzu viele Personen noch nicht vertraut sind, aber bei Des durchaus.

@Litis: Ich finde auch, dass sie ganz gut aus den Fettnäpfen wieder herauskrabbelt, in die sie hinein stapft. Nicht nur, dass sie permanent mit unbekannten Dingen konfrontiert wird und gleichzeitig einen neuen Job meistern muss (Einlernphasen sind ja nicht immer schön), sie muss sich auch alle kleinen Lügen merken...

StephanieLinnhe

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Lieben Dank auch an Rineth, garfieldbuecher, Alwina und schuhbidu für eure Rezis :)

Litis

vor 4 Jahren

Kapitel 14-17
Beitrag einblenden

Ui, hier hat ja niemand was geschrieben. :-O

Nala ist immer noch hinter dem Gerücht her, dass Stacey etwas mit Kirstens Verschwinden zu tun hat. Zu allem Ärgernis von Desmond, dem das alles gar nicht geheuer ist - vor allem da Stacey eine sehr einflussreiche Familie zu haben scheint.

Mich wundert es, dass Nala immer noch nicht merkt, dass Desmond nicht menschlich ist. Ihr fallen zwar seine veränderbaren Augen auf, aber sie zieht daraus keine Schlussfolgerungen. Sie trägt wohl die rosarote Brille. :-)

Ich muss sagen, ich mag Stacey eigentlich und ich frage mich, ob Nala nun wirklich in ihr riesiges Familienhaus eindringt und was sie dort vor findet. Ich bin auf jeden Fall neugierig, wie Staceys Familie so ist. :-)

Dass Nala von Carsten Herms verfolgt wurde, glaube ich nicht so recht. Mal schauen, was dort noch heraus kommt.

StellaCometa

vor 4 Jahren

Kapitel 14-17
Beitrag einblenden

Stimmt, dieser Abschnitt wurde irgendwie "übergangen", da ich nun das Büchlein ausgelesen habe, weiß ich aber gar nicht mehr so genau, was passiert ist (also in diesen Kapiteln). Ich hatte mich nur beim Lesen gefragt, ob wirklich Stacey dahinter steckt, denn irgendwie wäre die Lösung doch dann recht schnell gefunden ....

StellaCometa

vor 4 Jahren

Kapitel 18 - Ende
Beitrag einblenden

Ich habe das Buch nun endlich auch beendet – sorry, dass es so lange gedauert hat, über Weihnachten wurde die Zeit plötzlich so kurz (krank war ich ja auch noch) und danach kam dann plötzlich eine kleine Leseflaute dazu :-/

Doch nun zum Buch: Abschließend kann ich jedenfalls sagen, dass mir der Schreibstil super gefallen hat. Nala war mir auch sehr sympathisch (insbesondere am Anfang, im Verlaufe der Geschichte gab es allerdings einige Stellen, die ich so nicht nachvollziehen konnte – also ihr Verhalten). Zu Des war sie ganz schön hart am Ende ... und dann hat sie wieder ganz schnell ihre Meinung geändert, nur weil er sie gerettet hat?

Ich schließe mich den anderen an, ein bisschen farblos waren die Figuren, dabei gab es durchaus Potenzial. Es ist vielleicht aber auch schwierig, dieses auszuschöpfen, wenn man aus der Ich-Perspektive schreibt, dennoch kam bei mir im Mittelteil ein bisschen Langeweile auf ... nicht, weil mir Aktion fehlte, aber irgendwas war für mich einfach nicht ganz „rund“, ich bin aber auch kein Fan von Krimis bzw. Ermittlungsgeschichten.

Überraschend fand ich das Ende nicht so wirklich, die Koboldmutter war mir schon vorher sehr unangenehm aufgefallen und da der Verdacht auf Stacey recht schnell aufgekommen ist (für Nala), wäre diese Lösung zu einfach gewesen. Gut fand ich aber, die Aufklärung dazu, dass die Koboldmutter Stacey loswerden wollte.

Eine Zeitlang hab ich fast gedacht (oder mir ausgesponnen), Nala würde am Ende eher mit dem einen Türsteher zusammenkommen, hihi, irgendwie hatte ich gedacht, Des würde sich vielleicht zum Bösewicht verwandeln ... nicht, dass es Anzeichen gab, vielleicht hätte ich dieses Ende einfach nur weniger vorhersehbar gefunden *lach*

Ich frage mich übrigens auch, ob es ein Nachfolgewerk geben wird!??

StellaCometa

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Ganz lieben Dank für das Buch!! Danke, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte! Und nochmals SORRY fürs verspätete Durchlesen!
Die Rezi folgt bald! Die Geschichte - und ganz besonders der Schreibstil - hat mir gut gefallen, mit nur kleinen Schwachstellen.

Litis

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Hier ist nun auch endlich meine Rezension:

bei LovelyBooks: http://www.lovelybooks.de/autor/Stephanie-Linnhe/Nicht-menschlich-Inc-1062066684-w/rezension/1078094346/

auf meinem Blog: http://litis-fabelhafte-welt-der-buecher.blogspot.de/2014/02/rezension-stephanie-linnhe-nicht.html

und auf Amazon: http://www.amazon.de/gp/cdp/member-reviews/A1265HP67M9OQP/ref=cm_cr_pr_auth_rev?ie=UTF8&sort_by=MostRecentReview

Vielen lieben Dank, dass ich Mitlesen durfte. Es hat mich sehr gefreut!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks