Neuer Beitrag

S_M_S

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

BDSM-Romane gibt es mittlerweile nun wirklich wie Sand am Meer. Kein Wunder, bei dem Erfolg von "Shades of Grey".

Nach der Lektüre des ersten Teiles, den ich leider nicht zu Ende lesen konnte, so überhaupt nicht mein Geschmack, fragte ich mich, ob das eigentlich unter BDSM fällt oder einfach nur Missbrauch ist. Viele der anderen Romane schlagen in die gleiche Kerbe. Romantisch, mehr Kitsch als Erotik.

Ich war interessiert, wie so etwas wirklich abläuft und stellte in einem Forum einige Fragen. Die darauf folgenden Antworten faszinierten mich, so dass ich tiefer in die Materie abtauchen wollte. Schnell entstand eine Geschichte in meinem Kopf die ich unbedingt niederschreiben musste.

Das Ergebnis findet sich nun bei Aline.

Aline hat endlich den Abschluss ihres Studiums vor Augen und freut sich darauf danach endlich die von ihr ungeliebte Stadt zu verlassen.
Doch ausgerechnet bei einer Abschlussparty läuft ihr Lukas über den Weg und machtlos sich dagegen zu wehren, verliebt sie sich in ihn. Er erwecke ein Feuer in ihr und zeigt ihr eine Seite, die sie bislang an sich für unmöglich gehalten hat.
Er zeigt ihr, dass Schmerz und Unterwerfung, zugleich erregend und stimulierend sein können. So beginnt sie eine Beziehung, die sie bis ans Ende ihrer Kraft führen wird...

Für die Lesegruppe verlose ich 5 Exemplare des ebooks (auch in anderen Shops verfügbar) (Umfang der Taschenbuchversion 428 Seiten)

Für mich sind die Themen der Unterkapitel, die ich hier angefügt habe wichtig. Ich würde gerne wissen, wie das Buch auf die Leser wirkt und wie es ankommt. Kritik ist erwünscht, ebenso wie offene Kommunikation.

Wichtig für die Interessenten, in diesem Buch werden unzählige härtere Praktiken zum Teil detailliert beschrieben. Das kann irritieren und abschrecken. Um sich einen groben Eindruck verschaffen zu können, kann die Kurzgeschichte "Ich diene" kostenlos heruntergeladen werden.

Ich bitte nur diejenigen sich zu bewerben, die sich davon nicht abschrecken lassen. Ich freue mich über eure Teilnahme und ehrliche Rückmeldungen. Rezensionen sind natürlich auch gerne gesehen... ;)

Danke und liebe Grüße

Stephanie

Autor: Stephanie M. Schwartz
Buch: Aline: Erotischer BDSM-Roman

S_M_S

vor 2 Jahren

Zusätzliche Informationen

In Aline kommt es zu einem Crossover mit meiner "Jahreswandel Tetralogie". Es ist aber nicht notwendig diese Bücher dafür zu kennen.

Autor: Stephanie M. Schwartz
Buch: Jahreswandel Tetralogie: Frühlingserwachen, Winterkälte, Herbstlaub, Sommerregen

jutscha

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Hier mochte ich mich sehr gerne bewerben. Shades of Grey habe ich gelesen und ich bin gespannt auf Deinen Roman, gerade weil Du Shades of Grey nicht mochtest und etwas anderes versprichst. Ich bin gespannt!

Beiträge danach
40 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

MiniBonsai

vor 2 Jahren

Handlung
Beitrag einblenden

Je weiter ich jetzt lese...

Also die Beschreibungen sind toll und der Inhalt macht Lust auf mehr.
Auch die Rahmengeschichte ist wirklich gut aufgebaut.

Aber...
... ich habe teilweise das Gefühl, dass einfach zu viel rein gepackt wurde, dass irgendwie jede erdenkliche Spielart aufgenommen wurde, dass alles drin sein soll.
Manchmal ist weniger mehr... und dann auch noch intensiver.

Ich bin gespannt ob sich dieser Eindruck weiter bestätigt oder ob es sich noch mal wandelt.

S_M_S

vor 2 Jahren

Handlung
@MiniBonsai

Wieder muss ich in dem Punkt mangels eigener Erfahrungen meinen Recherchen vertrauen. Da hieß es, anders als ganz gern in Pornos in diesem Genre zu sehen, dass gerne während einer Session abgewechselt wird. Teilweise einzelne Positionen und Tätigkeiten nur wenige Minuten dauern um dem Partner nicht zu überlasten.

Beispiele für Praktiken, die meist wirklich länger andauerten waren unter anderem Bondage und Spanking. Hier musste ich allerdings dem Medium etwas Tribut zollen. Seitenlange Beschreibungen von nur einer Tätigkeit wirken schnell langweilig, weil sich doch viel wiederholt. Daher habe ich etwas mehr in die Szenen gepackt und habe dennoch persönlich noch immer ein bisschen das Problem, dass die Szenen sich doch irgendwie immer gleichen. Jedoch das zu ändern übersteigt leider meine Fähigkeiten.

MiniBonsai

vor 2 Jahren

Handlung
Beitrag einblenden

S_M_S schreibt:
Teilweise einzelne Positionen und Tätigkeiten nur wenige Minuten dauern um dem Partner nicht zu überlasten.

Nabend,
ich meinte nicht die abgeschlossenen Szenen in sich, sondern einzelne Praktiken.
Dass sich in einer Session die verschiednen Praktiken abwechseln,d ass die Instrumente der qualvollen Lust abgewechselt werden ebenso wie bei "herkömmlichen" Sex eben die Stellungen, das ist mir klar und das kenne ich auch so.

Wo ich Probleme habe, das ist,w enn ich das Gefühl bekomme, dass eben einzelne Praktiken unbedingt eingebaut wurden, damit ja "nichts fehlt". Dabei kann und wird so ein Buch immer unvollständig sein und es immer mehr Praktiken geben.

Ebenso ähneln sich eben auch Sessions oder sexuelle Begegnungen immer ein wenig.

Es kann ja auch sein, dass nur mich das stört mit dem "zu viel insgesamt". Abschließend kann ich das erst sagen,w enn ich am Schluß angelangt bin.
Wobei ich mir Zeit nehme zum Lesen... weil eben dann doch mal die Gedanken abdriften beim Lesen und ich eben nicht einfach durchlesen kann...

JennyGunther

vor 2 Jahren

Handlung
Beitrag einblenden

S_M_S schreibt:
Wieder muss ich in dem Punkt mangels eigener Erfahrungen meinen Recherchen vertrauen. Da hieß es, anders als ganz gern in Pornos in diesem Genre zu sehen, dass gerne während einer Session abgewechselt wird. Teilweise einzelne Positionen und Tätigkeiten nur wenige Minuten dauern um dem Partner nicht zu überlasten. Beispiele für Praktiken, die meist wirklich länger andauerten waren unter anderem Bondage und Spanking. Hier musste ich allerdings dem Medium etwas Tribut zollen. Seitenlange Beschreibungen von nur einer Tätigkeit wirken schnell langweilig, weil sich doch viel wiederholt. Daher habe ich etwas mehr in die Szenen gepackt und habe dennoch persönlich noch immer ein bisschen das Problem, dass die Szenen sich doch irgendwie immer gleichen. Jedoch das zu ändern übersteigt leider meine Fähigkeiten.

Also ich fand es gerade interessant, dass eben viele Praktiken eingebaut wurden. Ich meine, das Buch ist recht lange, wenn sich auf 100 Seiten oder mehr immer nur die gleichen Sachen wiederholen würde, wäre es wirklich langweilig.
Gerade dass sie von einem zum anderen kamen, der Aufbau von z.B. leichten Schlägen, zu Peitsche, zu Folterkammer... fand ich gut.
Aber dann auch der Sprung zu einem Dreier, zu einer eigenen Sklavin.. so hatte das Buch doch von jedem Kapitel zu Kapitel einen neuen "Höhenpunkt".

Ich hab z.B. Crossfire gelesen, alle Bände... an sich echt ein tolles Buch. Aber die Sexszenen war immer die gleichen. Und das wird irgendwann einfach zäh.

Ob diese Aufbau realistisch ist.. keine Ahnung. Ich denke, dass viele Paare wirklich an einem Punkt ankommen und nicht weiter gehen. Ich glaube z.B. dass die wenigstens BDSM-Pärchen sich wirklich eine eigenen Sklavin suchen, :-) .. aber darum geht es ja gar nicht.

Ich alleine fand es einfach interessant, gerade über die nicht ganz so alltäglichen Praktiken ein bisschen was zu erfahren.

MiniBonsai

vor 2 Jahren

Betrachtung
Beitrag einblenden

Auch meine Rezension ist nun online hier bei LB und auch bei amazon.

Zeitweise brauchte ich wirklich Lesepausen, weil es mir zu viel wurde. Letztlich hat mir das Buch aber einige lustvolle Stunden beschert.
Dafür danke ich!

http://www.lovelybooks.de/autor/Stephanie-M.-Schwartz/Aline-Erotischer-BDSM-Roman-1185602915-w/rezension/1197513386/

S_M_S

vor 2 Jahren

Betrachtung
@MiniBonsai

Danke für die tolle Rezension. Es freut mich, wenn das Buch gefallen und für Ablenkung gesorgt hat. ;)

S_M_S

vor 2 Jahren

Danke für eure Mithilfe. Es hat mir definitv sehr viel geholfen. Es freut mich auch , dass das Buch gut angekommen ist. Besonders bei so einem Thema ist das immer etwas schwierig einzuschätzen.
Zur Überbrückung zu meinem nächsten größeren Buch, wird es in nächster Zeit eine Kurzgeschichte als Appetizer geben. Würde mich freuen, wenn ich euch dann wieder als Leser begrüßen dürfte.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks