Stephanie M. Schwartz Jahreswandel Tetralogie: Frühlingserwachen, Winterkälte, Herbstlaub, Sommerregen

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jahreswandel Tetralogie: Frühlingserwachen, Winterkälte, Herbstlaub, Sommerregen“ von Stephanie M. Schwartz

Erstmals alle vier Teile der Tetralogie in einem Buch. Carolina ist ein normales, 15-jähriges Mädchen. Sie ist gerade dabei ihre erste Liebe mit Philip zu entdecken. Doch die Beziehung gibt Carolina nicht das, was sie sich davon erwartet hat. Enttäuscht wendet sie sich ihrer Fantasie zu und muss entdecken, dass sie wohl nicht so ist, wie die meisten anderen ihres Alters. Als sie dann im Internet auch noch die gleichaltrige Andrea kennenlernt, gerät ihr Leben vollends aus den Fugen. Mit der Liebe zu ihr ändert sich plötzlich alles. Um sich zu betäuben flüchtet sie sich in die Drogenhölle. Nur mit Hilfe von Alexander, einem seltsamen Jungen aus ihrer Klasse, schafft sie es endlich sich zu lösen und die Liebe zu akzeptieren. Doch nun verschwinden Freunde, die Familie ist nicht mit der Beziehung einverstanden. Nur Alexander und Andrea geben ihr noch Halt. Doch das Schlimmste steht ihr erst noch bevor...

Sehr gut geschrieben. Trifft die Probleme der Homosexuellen genau.

— Siko71
Siko71

Ein einfühlsames und authentisches Buch. Empfehlenswert!

— CanYouSeeMe
CanYouSeeMe

Ein spannender Einblick in das Leben eines lesbischen Paares.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Uneingeschränkt empfehlenswert. Für jeden, nicht nur für Genrefans!

— SomeoneElse
SomeoneElse
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Aline: Erotischer BDSM-Roman" von Stephanie M. Schwartz

    Aline: Erotischer BDSM-Roman
    S_M_S

    S_M_S

    Hallo liebe Leserinnen und Leser, BDSM-Romane gibt es mittlerweile nun wirklich wie Sand am Meer. Kein Wunder, bei dem Erfolg von "Shades of Grey". Nach der Lektüre des ersten Teiles, den ich leider nicht zu Ende lesen konnte, so überhaupt nicht mein Geschmack, fragte ich mich, ob das eigentlich unter BDSM fällt oder einfach nur Missbrauch ist. Viele der anderen Romane schlagen in die gleiche Kerbe. Romantisch, mehr Kitsch als Erotik. Ich war interessiert, wie so etwas wirklich abläuft und stellte in einem Forum einige Fragen. Die darauf folgenden Antworten faszinierten mich, so dass ich tiefer in die Materie abtauchen wollte. Schnell entstand eine Geschichte in meinem Kopf die ich unbedingt niederschreiben musste. Das Ergebnis findet sich nun bei Aline. Aline hat endlich den Abschluss ihres Studiums vor Augen und freut sich darauf danach endlich die von ihr ungeliebte Stadt zu verlassen. Doch ausgerechnet bei einer Abschlussparty läuft ihr Lukas über den Weg und machtlos sich dagegen zu wehren, verliebt sie sich in ihn. Er erwecke ein Feuer in ihr und zeigt ihr eine Seite, die sie bislang an sich für unmöglich gehalten hat. Er zeigt ihr, dass Schmerz und Unterwerfung, zugleich erregend und stimulierend sein können. So beginnt sie eine Beziehung, die sie bis ans Ende ihrer Kraft führen wird... Für die Lesegruppe verlose ich 5 Exemplare des ebooks (auch in anderen Shops verfügbar) (Umfang der Taschenbuchversion 428 Seiten) Für mich sind die Themen der Unterkapitel, die ich hier angefügt habe wichtig. Ich würde gerne wissen, wie das Buch auf die Leser wirkt und wie es ankommt. Kritik ist erwünscht, ebenso wie offene Kommunikation. Wichtig für die Interessenten, in diesem Buch werden unzählige härtere Praktiken zum Teil detailliert beschrieben. Das kann irritieren und abschrecken. Um sich einen groben Eindruck verschaffen zu können, kann die Kurzgeschichte "Ich diene" kostenlos heruntergeladen werden. Ich bitte nur diejenigen sich zu bewerben, die sich davon nicht abschrecken lassen. Ich freue mich über eure Teilnahme und ehrliche Rückmeldungen. Rezensionen sind natürlich auch gerne gesehen... ;) Danke und liebe Grüße Stephanie

    Mehr
    • 50
  • Leserunde zu "Jahreswandel Tetralogie: Frühlingserwachen, Winterkälte, Herbstlaub, Sommerregen" von Stephanie M. Schwartz

    Jahreswandel Tetralogie: Frühlingserwachen, Winterkälte, Herbstlaub, Sommerregen
    S_M_S

    S_M_S

    Hallo liebe Leserinnen und Leser, wie ändert sich das Leben, wenn man bemerkt, dass man "anders" ist als der Rest? Nicht "normal? Carolina merkt bald, dass etwas nicht stimmt. Sie kann mit Männern nichts anfangen und dazu diese verwirrenden Gefühle, wenn sie an andere Mädchen denkt. Doch erst als sie Andrea kennenlernt, ändert sich ihr Leben wirklich. Doch es zu begreifen und zu erleben, ist nicht einfach. Drogen und Alkohol bieten einen leichten Weg um damit umzugehen und zu verdrängen, dass man "anders" ist. Für die Leserunde stelle ich 10 kostenlose E-Book-Exemplare zur Verfügung. Auf Amazon könnt ihr die E-Book-Ausgabe auch kaufen. Hier findet sich ebenfalls eine längere Leseprobe: http://www.amazon.de/Jahreswandel-Tetralogie-Fr%C3%BChlingserwachen-Winterk%C3%A4lte-Sommerregen-ebook/dp/B00JDVQPYW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1406094851&sr=8-1&keywords=jahreswandel Infos zu neuen Projekten findet ihr auf meiner Facebook-Seite oder per Email. Ich freue mich auf eure Teilnahme und ehrlichen Rückmeldungen. Liebe Grüße Stephanie

    Mehr
    • 50
  • Jahreswandel

    Jahreswandel Tetralogie: Frühlingserwachen, Winterkälte, Herbstlaub, Sommerregen
    CanYouSeeMe

    CanYouSeeMe

    Die Jahreswandel Tetralogie von Stephanie M. Schwartz beinhaltet die vier Bücher ‘Frühlingserwachen‘, ‘Winterkälte‘, ‘Herbstlaub‘ und ‘Sommerregen‘. Diese vier Bücher schildern einen Teil der Lebensgeschichte von Carolina und ihrem Weg ihre Homosexualität anzuerkennen. Die vier Jahreszeiten stellen jeweils einen Abschnitt von Carolinas Leben dar, sodass sich die komplette Geschichte auf die vier Jahreszeiten aufteilt. Der Schreibstil der Autorin hat mir ausgezeichnet gefallen. Er ist flüssig und verständlich geschrieben, ohne anspruchslos zu sein. Auch das Thema des Buches hat Stephanie M. Schwartz sehr einfühlsam und authentisch vermittelt - es ist sicher nicht einfach sich in einer intoleranten Gesellschaft einzugestehen, dass man das eigene Geschlecht vorzieht. Ich persönlich finde die Darstellung sehr gut gelungen. Die Tetralogie hat mich zwar nicht restlos begeistert, dennoch kann ich sie guten Gewissens weiter empfehlen!

    Mehr
    • 2
  • Ein spannender Einblick

    Jahreswandel Tetralogie: Frühlingserwachen, Winterkälte, Herbstlaub, Sommerregen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. August 2014 um 13:41

    Das Buch erzählt aufgeteilt auf 4 Bücher die Geschichte von Carolina. Carolina ist schon immer ein bisschen anders gewesen. Sie trägt Klamotten, die eher weniger Mainstream sind und schminkt sich extremer. Irgendwas muss sie feststellen, dass nicht nur ihr äußeres aus der Masse hervorsticht, sonder das auch ihre Sexualität nicht der anderer Mädchen in ihrem alter entspricht. Zunächst möchte sie das nicht so richtig warhaben und weigert sich sich selbst als lesbisch oder homosexuell zu beschreiben. Im Internet trifft sie jedoch auf einer Single Seite auf ein Mädchen, das sie fasziniert. Andrea ist auch lesbisch und lebt das sehr offen aus. Aus einem Treffen der beiden, werden schnell zweiund noch viele Folgen. Andrea fordert Carolina immer wieder aufs neue heraus ihre Grenzen zu übertreten, was diese nicht sonderlich schlecht findet. Doch irgendwann kommen Grenzen, die sie überschreiten hat, die sie in ein tiefes Loch stürzen, aus dem auch Andrea ihr nicht mehr heraus helfen kann. Das ist ein kleiner Einblick in das 1. Buch der Reihe. In den weiteren wird Andreas und Carolinas Geschichte weiter erzählt, sodass am Ende quasi eine Geschichte verteilt auf die 4 Jahreszeiten entsteht. Jede Jahreszeit entspricht hierbei einem bestimmten Abschnitt von Carolinas Leben. Der Schreibstil von Stephanie M. Schwartz gefällt mir sehr gut. Er lies sich flüssig lesen und war nicht zu kompliziert und nicht zu einfach gehalten. Mir persönliches hat dieses Buch sehr gut gefallen. Ich finde es spannend, einen Einblick in das Leben eines Menschen zu bekommen, der mit Selbstzweifeln und vielen Hoch und Tiefs umgehen muss. Das hörte sich jetzt an als wäre ich ein Psycho, aber ich finde man kann aus solchen Geschichten viel lernen. Zum Beispiel wird in diesem Buch deutlich gemacht, wie intolerant und verbohrt unsere Gesellschaft immernoch gegenüber Homosexualität ist. Klar, gibt es auch Menschen, die damit kein Problem haben, aber leider gibt es auch die Gegenseite, die derzeitig im Vergleich größer zu sein scheint. Meiner Meinung nach, sind Menschen, die einen gleichgeschlechtlichen Partner haben keine schlechteren Menschen. Jeder sollte die Liebe finden mit der er glücklich ist und die ihm das gibt was er braucht. Und deswegen ändern sich auch keine Menschen. Sie sind immer noch die selben Menschen, wie sie immer waren und man sollte sie nicht anders betrachten. Jetzt aber wieder zurück zum Buch. Ich habe es wirklich sehr gerne gelesen und ich denke, ich werde es auch ein erneutes Mal und weiter empfehlen.

    Mehr
  • Überraschend fesselnde Buchreihe

    Jahreswandel Tetralogie: Frühlingserwachen, Winterkälte, Herbstlaub, Sommerregen
    SomeoneElse

    SomeoneElse

    03. July 2014 um 09:40

    Zusammenfassungen und Einzelkritiken habe ich unter den jeweiligen Teilen gepostet. Ich hoffe es hilft bei der Entscheidungsfindung, ob es sich wirklich auszahlt, die Teile zu lesen oder nicht. Wenn es positiv ausfällt, dann habe ich gesehen, dass das Paket mit allen Teilen günstiger ist, als wenn man die Teile extra kauft. Auch gibt es eine lange Leseprobe, die den Stil gut veranschaulicht. Ich kann nur betonen, ich mochte den Stil. Die harte Erotik und auch die Gewalt. Die Beschreibung vom Drogenrausch und tiefster Depression. Die Recherchen waren wohl sehr genau oder basieren auf eigenen Erfahrungen. Die Autorin beschönigt nur selten, nennt Dinge beim Namen und macht das teilweise sogar etwas zu detailliert. Das könnte abschrecken, gefiel mir aber sehr gut, weil es ein beinahe einzigartiges Merkmal ist. Mir persönlich hat nur Teil vier nicht mehr so gefallen, doch das ist ja bekanntlich Geschmackssache. Dennoch erhält das Gesamtwerk die höchste Punktzahl. Unbedingt empfehlenswert!

    Mehr