Neuer Beitrag

Insi

vor 10 Monaten

(2)

Meine Meinung:

Ich liebe den Schreibstil von Stephanie Madea. Sie schreibt wunderbar leicht, aber nicht einfach. Gefährliche Hingabe lässt sich wunderbar flüssig lesen und die Seiten verfliegen einfach.
Beim Lesen habe ich immer wieder genaue Bilder vor meinem inneren Auge, da sie ausgewählte Szenen gekonnt mit Details beschreibt, die einen in die Szene ziehen, ohne dass es in die länge gezogen wird.

Das Buch hält auch einige erotische Szenen bereit. Auch die sind toll und niveauvoll geschrieben. Sie vermitteln beim Lesen das kribbeln zwischen den Protagonisten sehr gut - da geht's wirklich heiß her mit den beiden.

Protagonistin Lea konnte ich sehr gut leiden. Sie ist genau wie alle anderen Figuren sehr gut ausgearbeitet und absolut authentisch. Aus ihrer Sicht wird die ganze Geschichte erzählt, wodurch man einen sehr guten Einblick in ihr inneres bekommt. Ihre Gefühle wurden beim lesen sehr gut vermittelt.

Auch Jay mochte ich. Ihn konnte ich zwar nicht immer so genau einschätzen, aber das ist so beabsichtigt und auch völlig richtig und wichtig für die Spannung.

Ellie hat leider nur einen recht kleinen Anteil, aber sie ist die quirlige gute Freundin die Lea braucht. Trotz ihrer kurzen Auftritte habe ich ein gutes und recht genaues Bild von ihr vor Augen.

Die Story an sich vereint gekonnt gleich drei Aspekte: Liebe, Erotik und Spannung.
Zwischen Lea und Jay knistert es von Anfang an gewaltig, was man beim Lesen auch spürt.
Trotzdem entwickelt sich die Beziehung zwischen beiden in einem nachvollziehbaren Tempo.

Die Frage, ob Jay nun kriminell ist - od nicht, was er getan hat - oder getan haben soll und wie am Ende alles ausgeht und aufgelöst wird sorgt für einen ordentlichen Spannungsbogen. Dabei sind die Hintergründe sehr gut durchdacht und nachvollziehbar. Stephanie Madea vermittelt dabei immer das richtige Maß an Infos oder streut kleine Details ein, damit die Spannung hoch bleibt, bis am Ende alles aufgelöst wird.

Leseempfehlung?

Ein ganz klares Ja! Toller Schreibstil, sympathische Figuren, eine gute und spannende Story, bei der die Funken nur so fliegen und viel Bauchkribbeln dabei ist. Was braucht es mehr?

Autor: Stephanie Madea
Buch: Gefährliche Hingabe - Kein Millionär für mich
Neuer Beitrag