Stephanie Perkins Auf den ersten Blick

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 5 Leser
  • 7 Rezensionen
(8)
(13)
(8)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auf den ersten Blick“ von Stephanie Perkins

Immer an Silvester sieht Mags ihrem besten Freund Noel dabei zu, wie er ein anderes Mädchen um Mitternacht küsst - doch dieses Jahr soll es anders ablaufen, beschließt sie. Der Junge Shy dagegen wird bei einem Schneesturm eingeschneit und findet unverhofft seine große Liebe hinter der nächsten Wohnungstür. Nachdenklich, verspielt, lustig und überraschend anders: Die zwölf Kurzgeschichten bestechen durch die verschiedenen, humorvollen Schreibstile und bieten eine bunte Mischung aus realistischen und fantastischen Geschichten.

Nicht alle Geschichten konnten mich begeistern, aber einige umso mehr.

— SophiasBookplanet
SophiasBookplanet

Ein Roman voller liebevoll geschriebener Kurzgeschichten die durch eines verbunden werden – die Liebe!

— Tintenkinder
Tintenkinder

Wunderschöne kurze Geschichten über die Liebe und das Leben.

— Nmaye
Nmaye

Manche Geschichten haben mir besser, manche schlechter gefallen. Gut war verschiede Schreibstile kennenzulernen.

— Miasara01
Miasara01

"Auf den ersten Blick-Jede grosse Liebe hat ihre Geschichte" ist ein wunderbarer Begleiter für den letzten Monat des Jahres!

— cinderellaunderco_er
cinderellaunderco_er

Eine wunderbare Geschichtensammlung für die kalte Jahreszeit!

— sweetpiglet
sweetpiglet

Wirklich schöne und gute, aber leider auch einige enttäuschende Geschichten.

— CallieWonderwood
CallieWonderwood

Ein schönes Buch für den Dezember mit Kurzgeschichten rund um Weihnachten und Neujahr. ❤️

— Leseeule96
Leseeule96

Es waren wirklich super Geschichten dabei! ❤️🎄

— buecherhipster
buecherhipster

Ein paar schöne Geschichten waren dabei; im Großen und Ganzen aber eher enttäuschend. - 3 Sterne

— AmiLee
AmiLee

Stöbern in Jugendbücher

Siren

Dieses Buch verzaubert und fesselt einen wie verrückt*o*

Romantasy1312

Lemon Summer

Eine nette Sommerlektüre, die wirklich unterhalstam war.

gedankenbuecherei

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Eine Fortsetzung, die mir besser gefallen hat als der Vorgänger, aber trotzdem noch zu langatmig war.

Lila-Buecherwelten

Ich und die Heartbreakers

Süße Story. Gute Unterhaltung für zwischendurch. Sommerlich leichte Lektüre mit einer Prise Ernsthaftigkeit.

Buecherwurm22

Auf ewig dein

Trotz einiger Schwächen ein sehr gelungenes Buch! Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

Kendall

Was wir dachten, was wir taten

Ein beklemmendes, fesselndes Szenario, erschreckend realistisch! Kann man kaum aus der Hand legen!

Smilla507

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lange kalte Nächte...sind zum Verlieben da!

    Auf den ersten Blick
    Tintenkinder

    Tintenkinder

    10. February 2017 um 23:42

    ~Aber es spielt keine Rolle mehr, ob du mein Zuhause findest oder nicht. Denn ich habe es selbst gefunden.~ Weihnachten – das Fest der Liebe wird überall auf der Welt gefeiert, immer begleitet von den großen Liebesgeschichten und deren Geschichte dahinter. Noel und Mags kennen sich seit Jahren. Vom ersten Moment an schlug Mags Herz schneller wenn sie in Noels Nähe ist, und doch küsst Noel jedes Jahr das falsche Mädchen zu Silvester. Immer wenn es schneit ist er da – der Junge in dem Justaucorps mit dem gefangenen Fuchs und den seltsamen Regeln, dem Jungen der Miranda nicht mehr loslässt. Durch eingefrorene Wasserrohre lernen sich der Katzensitter Shy und Haley kennen – und aus der Nachbarschaftshilfe wird langsam mehr. Umringt von Elfen lebt die durch Santa Claus adoptierte Natty allein und ohne Hoffnung auf den einen – bis sie Santa auf seiner Reise begleitet. Die Youtuberin Mariegold liebt den Duft von Weihnachten und Weihnachtsbäumen – und die Stimme des Weihnachtsbaumverkäufers North. Für die Liebe tut man vieles – auch schon mal sich als Jude zu Weihachten als Weihnachtsmann verkleiden um den Gauben der kleinen Schwester seines Freundes an den Weihnachtsmann aufrecht zu erhalten. Auf dem jährlichen Krampus-Lauf begegnet Hanna einem besonderen Krampus – einen der ihr Herz berührt. Immer wieder stellt Sophie Roth ihre Entscheidungen in Frage – bis sie auf einem Weihnachtskonzert Russell begegnet. Durch seinen Hang in Schlamassel zu geraten, gerät Vaughn als Ausweg in die Vorbereitungen und Krippenspiels – und damit an Gracies Seite. Maria hasst alles an ihrem Wohnort Christmas, Kalifornien – doch dann tritt der Koch Ben in ihr Leben und mit ihm seine besondere Magie. Durch einen Tickettausch am Flughafen, trifft Lydia auf Ethan – und damit das erste Mal auf das Gefühl richtig zu sein. Auf der Insel der Federn ist es zur Weihnachtszeit Brauch das Männer ihren Angebeteten jeden Tag Geschenke auf ihrer Veranda hinterlassen – so findet Neve jeden Tag neue Wunder vor. Die Geschichten laden ein dem Alltag zu entfliehen und die Protagonisten bei ihren Weihnachtswundern zu begleiten! Alle 12 Geschichten handeln von der Liebe und der Liebe an dem Weihnachtsfest – große Gefühle untermauert von dem Wissen das nicht immer alles so ist wie es scheint und dass besonders die kleinen Gesten die größten Gefühle beherbergen. Der Erzählstil ist von Geschichte zu Geschichte unterschiedlich – mal locker und leicht, mal schwermütiger und düsterster. Jeder Autor haucht seiner persönlichen Weihnachtsgeschichte ein Stück seiner Seele ein und nimmt den Leser mit auf eine Reise zu seiner eigenen Geschichte und der damit verbundenen Liebe. Die Gestaltung des Buches ist einfach außergewöhnlich! Das Cover ist schlicht blau, der Titel sowie der Name der Herausgeberin und des Verlages sind glänzend Gold und leicht eingestanzt. Passend zu den weihnachtlichen Geschichten rund um die Liebe, wird der Titel von einem Lichterketten-Herz mit pinken Lichtern umrahmt und lauter kleine Herzen runden das Ganze ab. Auf der Rückseite finden wir erneut das Lichterketten-Herz, doch dieses Mal umrahmt es die Namen der Autoren. Einen besonderen Blickfang bietet jedoch der Buchschnitt, den dieser wurde passend zu den Glühbirnen der Lichterkette pink eingefärbt. Ein Roman voller liebevoll geschriebener Kurzgeschichten die durch eines verbunden werden – die Liebe und die Wunder welche sie zum Fest der Liebe vollbringen kann. 4 von 5 Tintenklecksen

    Mehr
  • Schön für die weihnachtszeit <3

    Auf den ersten Blick
    Leseeule96

    Leseeule96

    27. January 2017 um 00:56

    Ich habe dieses Buch den gesamten Dezember über gelesen und auch bei einer Leserunde dazu teilgenommen.Es handelt sich hierbei um 12 Kurzgeschichten, von 12 verschiedenen Autoren, die alle um die Weihnachtszeit und Silvester spielen. Inhaltlich gehe ich jetzt nicht näher auf die einzelnen Geschichten ein, um nicht zu Spoilern, denn bei Kurzgeschichten ist es nicht so leicht, nicht zu viel zu verraten. 12 verschieden Autoren und 12 verschiedene Geschichten - und das sind sie auch: wirklich verschieden. Ich kann die Geschichten wirklich kaum miteinander vergleichen, weil sie zwar eins gemeinsam hatten: das Thema Weihnachten, aber doch so unterschiedlich waren, sowohl inhaltlich, als auch vom Schreibstil. Die meisten Geschichten haben mir ziemlich gut gefallen und ich bin mir auch ziemlich sicher, welches meine Lieblingsgeschichte aus diesen 12 ist, aber ansonsten ist es wirklich schwierig, eine Rangordnung zu erstellen. Leider waren auch ein paar wenige Geschichten dabei, die mir nicht so gut gefallen haben und eine fand ich tatsächlich sogar ziemlich langweilig und unverständlich. Nämlich "Die Dame und der Fuchs". Ich habe nach wie vor keine Ahnung, worum es da so wirklich ging und was die Geschichte mir jetzt sagen sollte. Alles in allem fand ich dieses Buch echt gut und es war eine tolle Idee für die Adventszeit, wie so eine Art buchiger Adventskalender. Es ist auch eine coole Möglichkeit, um einmal in den Schreibstil einzelner Autoren rein zu schnüffeln, von denen man noch nichts gelesen hat.Ich empfehle das Buch also sehr gerne weiter, vorzugsweise für die Advents- und Vorweihnachtszeit.

    Mehr
  • Auf den ersten Blick-Stephanie Perkins

    Auf den ersten Blick
    cinderellaunderco_er

    cinderellaunderco_er

    03. January 2017 um 16:09

    Lange schon hatte ich mir vorgenommen ein Buch zu lesen, welches einfach perfekt zur Weihnachtszeit passt! Und ich habe es gefunden. Oder besser formuliert das Buch hat mich gefunden. Ich verbinde mit Weihnachten so viel. Das Fest der Liebe bedeutet eigentlich noch mehr. Die Emotionen, die Gesten und die Gefühle, die in uns hochkommen sind meistens mehr von Bedeutung als wir denken. Nun zurück zum Buch mit dem Motto: "Jede grosse Liebe hat ihre Geschichte." Ich hoffe ihr genießt die Stimmung und falls ihr das Buch gelesen habt, schreibt mir gerne eure Meinung. Zuerst einmal muss ich zum Ausdruck bringen 1. wie toll ich es finde, dass sich 12 Autoren zusammenschließen, um ein Buch mit 12 Kurzgeschichten für die Weihnachtszeit zu schreiben und 2. wie unfassbar schön das Cover ist! Der türkise Hintergrund und die gold-pinke Herzlichterkette harmonieren super zusammen mit dem knallpinken Buchblock. Von außen schon ein Augenschmauß, doch sieht es genauso innen aus...? Ich möchte eigentlich nicht so viel über den Inhalt schreiben, da ja auch noch ein wenig Spannung für euch dabei sein sollte. In den Geschichten wird jedes, wirklich jedes einzelne Mal eine ganz andere Story erzählt. Manchmal sind es die "einfachen" Geschichten, wie aus dem Leben gerissen oder mit ein wenig Übernatürlichkeit und Magie. Jede spielt kurz vor bzw. nach Weihnachten und erzählt aus verschiedenen Perspektiven, die alle das selbe Gefühl der Weihnachtszeit vermitteln. Es ist wunderbar, wenn Geschichten den Leser sofort begeistern können. Einige bestechen durch eine beachtenswerte Sprache oder durch das Thema. Bei anderen hat man das Gefühl mit den Protagonisten schon eine Ewigkeit verbracht zu haben, ungeachtet der Tatsache, dass es sich um eine Kurzgeschichte handelt, die man gerade liest. Manche Geschichten entsprechen dem Motto "In der Kürze liegt die Würze" und von anderen hätte ich noch vieeel mehr lesen können. Außerdem sollte man beachten, dass nicht jede Geschichte den persönlichen Geschmack treffen wir, was nicht bedeutet das diese Geschichten schlecht sind, sondern einfach nur schwächer sind als die anderen, die einen in Gedanken bleiben. Besonders die Fantasygeschichten kamen mir an einigen Stellen seltsamer vor, als die "Weihnachtsgeschichten". Jeder Autor versteht jedoch sein Handwerk und erzählt eine sehr gefühlvolle und ausdruckstarke Story. Man lacht, ist amüsiert oder traurig und wird nicht selten emotional. Jede Geschichte ist in sich abgeschlossen, sodass keine bestimmte Reihenfolge eingehalten werden muss. Damit eignet sich "Auf den ersten Blick" für kalte Vorweihnachtsabende mit einer heißen Schokolade oder für unterwegs. Euch ans Herz legen kann ich: ✴ Mitternächte ✴ Es ist ein Weihnachtswunder, Charlie Brown ✴ Was hast du verdammt noch mal getan, Sophie Roth? ✴ Willkommen in Christmas, Kalifornien ✴ Der Stern von Bethlehem"Auf den ersten Blick-Jede grosse Liebe hat ihre Geschichte" ist ein wunderbarer Begleiter für den letzten Monat des Jahres! Ich konnte viel schmunzeln und hatte so einige schöne Stunden an kalten Abenden. Ich möchte das Buch nicht mehr missen und kann es euch mit wärmsten Herzen empfehlen! Ich vergebe 4/5 Cinderellaschuhe.

    Mehr
  • Auf den ersten Blick

    Auf den ersten Blick
    sweetpiglet

    sweetpiglet

    31. December 2016 um 07:07

    Meine Meinung: Bereits auf der Frankfurter Buchmesse bin ich beim Durchstöbern des Arena-Messestands auf dieses wunderschöne Buch aufmerksam geworden. Ich finde kein Foto kann die wunderbare Farbe, die goldene Spiegelung und die gelungene Haptik des Buches richtig einfangen. Als Kontrast zu den pastell-goldenen Farben des Cover ist der Buchschnitt knallpink, was wie ich finde, die perfekte Optik abrundet. Ihr seht schon, es war auf jeden Fall Liebe auf den ersten Blick. Mal abgesehen von der äußeren Form ist diese Anthologie von Kurzgeschichten zum Thema Weihnachten/Silvester einfach gelungen. Jede Geschichte schafft es, trotz der Kürze einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Dabei schwankt das Genre von High Fantasy über Urban Fanatasy zu Contemporary. Natürlich gibt es einzelne Geschichten die mich besonders berühren konnten.  Besonders beührend fand ich die Geschichte von Noel und Mags, die mit starken Zeitsprüngen arbeitet und uns zeigt, dass manche Liebe lange dauert, bis sie sich zeigt. Die Möglichkeit den Zauber von Weihnachten für ein kleines Mädchen aufrecht zu erhalten, berührt sicherlich jeden von uns beim Lesen. Oder auch die Geschichte des Koches Ben, der im kalifornischen Ort Christmas einem rebellischen und miesgelaunten Mädchen zeigt, dass manchmal in kleinen Dingen auch Magie steckt. Und dann natürlich die fantastische Geschichte über die jungen Männer auf der Insel der Federn, die lernen müssen, dass man niemals die Natur vergessen darf, und dass manches Mal der Wunsch einer jungen hübschen Waisen wahr werden kann. Obwohl jede Kurzgeschichte von einem anderen Autor stammt, kann man fließend von einer Geschichte zur nächsten Wechseln ohne ins Holpern zu geraten. Unabhängig davon steht jede Geschichte für sich alleine und kann vollkommen unabhängig von den anderen gelesen werden. Ich persönlich konnte mich an jeder Geschichte erfreuen und sie haben mir die Zeit rund um Weihnachten versüßt. Fazit: Für mich ist "Auf den ersten Blick" eine wirklich gelungene Anthologie zum Thema Weihnachten & Silvester. Beim Lesen hatte ich meist ein Lächeln vom Schmunzeln auf den Lippen, oder war tief berührt von den Erlebnissen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für "Auf den ersten Blick".Selbst ein "Nicht-so-oft-Leser" wird mit diesen zauberhaften 12 Kurzgeschichten seine Freude haben, eignen sie sich doch wunderbar als kurze Lektüre und sind in sich abgeschlossen.

    Mehr
  • Auf den ersten Blick - Jede große Liebe hat ihre Geschichte - Stephanie Perkins (Hrsg.)

    Auf den ersten Blick
    CallieWonderwood

    CallieWonderwood

    30. December 2016 um 15:30

    Immer an Silvester sieht Mags ihrem besten Freund Noel dabei zu, wie er ein anderes Mädchen um Mitternacht küsst - doch dieses Jahr soll es anders ablaufen, beschließt sie. Der Junge Shy dagegen wird bei einem Schneesturm eingeschneit und findet unverhofft seine große Liebe hinter der nächsten Wohnungstür. Nachdenklich, verspielt, lustig und überraschend anders: Die zwölf Kurzgeschichten bestechen durch die verschiedenen, humorvollen Schreibstile und bieten eine bunte Mischung aus realistischen und fantastischen Geschichten.(Klappentext)1) Mitternächte - Rainbow Rowell Die erste Kurzgeschichte hat mir gut gefallen. Sie war süß und die Hauptcharatere waren mir gleich sympathisch. Aber es war mir ein wenig zu klischeehaft. > 4 Sterne2) Die Dame und der Fuchs - Kelly LinkHier hat mir leider gar nichts gefallen. Der Schreibstil war nicht angenehm zu lesen, die Handlung war langweilig und vor allem gab es keine richtigen Zusammenhänge. Zu viele verschiedenen Themen, die nicht zusammen passten.> 1 SternZitat aus "Engel im Schnee" : "Wir waren zwei Menschen, die zufällig während eines Schneesturms allein in einem Gebäude waren. Sobald der Himmel sich aufgeklart hatte, würde dieser merkwürdige kleine Traum, in dem wir festsaßen, wie weggewischt sein."3) Engel im Schnee - Matt de la PeñaDiese gehört zu meinen liebsten aus der Sammlung. Sie war schön und auch mit einem ernsteren Thema traurig und die Geschichte war einfach toll rüber gebracht. Auch der Schreibstil hatte etwas ganz Besonderes. > 5 Sterne4) Willst du mich finden, dann folge dem Polarstern - Jenny HanTolle Idee, die Umsetzung mochte ich auch gerne und es hatte eine schöne magische und weihnachtliche Atmosphäre. Irgendetwas hat mir dann aber doch gefehlt.> 4 Sterne5) Es ist ein Weihnachtswunder, Charlie Brown - Stephanie PerkinsWunderschön und auch süß. Zwei schlagfertige Charaktere und die Themen mit Zukunftsproblemen und Weihnachtsbäume war richtig gut dargestellt.> 5 SterneZitat aus "Willst du mich finden, dann folge dem Polarstern" : "Elfen. Elfen bewegen sich einfach, als wären sie von einer anderen Welt. Sie sind groß und anmutig und schlank. Und wenn sie tanzen, drehen sie sich wie wirbelnde Derwische, die funkeln und glitzern wie Schnee im Sonnenlicht. Ich muss es wissen, denn ich habe sie mein ganzes Leben lang beobachtet."6) Aushilfs-Santa - David LevithanDie Geschichte konnte mich überhaupt nicht mitreißen, ich fand sie größtenteils nur langweilig und steckte für mich zu wenig dahinter.> 2 Sterne7) Der Krampus-Lauf - Holly BlackGanz okay und die Grundidee war eigentlich gut, aber der Sinn und der Fantasy-Aspekt waren komisch und leider nicht überzeugend.> 3 Sterne8) Was hast du verdammt noch mal getan, Sophie Roth ? - Gayle FormanHat mir richtig gut gefallen und mit wirklich schöner Botschaft und war einfach eine tolle Geschichte.> 5 Sterne9) Biereimer und das Jesuskind - Myra McEntireAuch einer meiner Lieblingsgeschichten mit einem chaotischen und amüsanten Krippenspiel und insgesamt einfach nur schön.> 5 Sterne10) Willkommen in Christmas, Kalifornien - Kiersten WhiteÜberzeugende Idee und gut umgesetzt. Aber für mich fehlte ein kleiner Wow-Effekt.> 4 Sterne11) Der Stern von Bethlehem - Ally CarterFand ich leider an vielen zu Stellen etwas seltsam und ich hatte auch keine Verbindung zu der Geschichte, trotzdem aber insgesamt okay.> 3 Sterne12) Das Mädchen, das den Träumer weckte - Laini TaylorIrgendwie nichts so meins. Den Fantasy-Aspekt fand ich seltsam und die Stimmung war auch größtenteils zu drückend, obwohl ich den Sinn dahinter verstehen kann, war es mir öfters zu viel.> 2 SterneFazit :Wirklich schöne und gute, aber leider auch einige enttäuschende Geschichten.

    Mehr
  • Auf den ersten Blick...

    Auf den ersten Blick
    MissSnorkfraeulein

    MissSnorkfraeulein

    22. December 2016 um 16:27

    „Zu lieben macht mir Angst, es sind so viele Fragen damit verbunden. Ich fürchte, mein Leben wird nie ganz zu seinem passen. Ich fürchte, dass ich ihn nie richtig kennen werde. Dass er mich nie richtig kennen wird. Dass wir zwar unsere Geschichten voneinander hören, aber nie die ganze Wahrheit.“ (S. 192) „Auf den ersten Blick – Jede Große Liebe hat ihre Geschichte“ heißt dieses schöne Buch, welches sich durch seine wunderschöne Aufmachung in mein Herz geschlichen hat. Sollte euch diese Kurzgeschichten Sammlung in der Buchhandlung begegnen, dann schaut es euch an und verliebt euch ebenso „auf den ersten Blick“. Es beinhaltet insgesamt zwölf Kurzgeschichten, von ganz unterschiedlichen Autoren, die allerdings alle im Genre des Jugendbuches zu finden sind. Jede Geschichte ist anders, besticht durch ihren individuellen Schreibstil. Der Herausgeberin (Stephanie Perkins) ist mit diesem Buch eine bunte Mischung an realistischen, fantastischen, nachdenklichen, verspielten, lustigen und überraschenden Geschichten gelungen. Mitternächte von Rainbow Rowell Rainbow Rowell, die Autorin von u.a. „Eleanor & Park“ ist mit eine der bekanntesten Autorinnen in diesem Buch. In „Mitternächte“ geht es um Mag, die jedes Jahr auf neue ihrem besten Freund dabei zuschauen muss, wie er zu Silvester eine andere küsst. Das besondere an dieser Geschichte ist, dass man als Leser immer nur einen Blick auf die jeweilige Silvesternacht bekommt. Ein Jahr ist vorbei, viel ist passiert und die Charaktere haben sich ebenso weiterentwickelt. Man nimmt diese Veränderung wahr und hier hat Rainbow Rowell mich neugierig gemacht und mich mit ihrer Kurzgeschichte verzaubert und gut unterhalten. Die Dame und der Fuchs von Kelly Link In dieser Geschichte von Kelly Link fällt Schnee und mit einer Prise Fantasie wird dadurch eine fantasievolle Weihnachtsgeschichte. Miranda verbringt Weihnachten bei den Honeywells, eine Familie mit tiefen Wurzeln… Und während man sie als „armes kleines Lämmchen“ tituliert, trifft sie draußen im Garten auf einen Fremden. Was hat es mit dem Fuchs auf seinem Herrenrock auf sich? Mich hat diese Geschichte zwischenzeitlich irritiert, womöglich weil mir das Genre doch ein wenig fremd ist…😉 Engel im Schnee von Matt de la Peña „Engel im Schnee“ zählt zu einer meiner liebsten Geschichten in diesem Buch. Ich konnte mich schnell in den Protagonisten einfühlen und die Geschichte selbst war romantisch, unterhaltsam und so einfach gestrickt, dass mir alles stimmig erschien. Shy ist Student (mit einem Stipendium) und liebt seine Familie über alles. Leider lässt es ihm die finanzielle Situation nicht zu, dass er über die Weihnachtstage bei seiner Familie sein kann. Darüber hinaus passt er auf die Katze und das Apartment seines Chefs auf, um sich etwas Geld zu verdienen. Da sitzt er nun im zugeschneiten New York, mit leerem Kühlschrank und einer Katze die ihm Gesellschaft leistet… bis plötzlich Haley vor seiner Tür steht. Willst du mich finden, dann folge dem Polarstern von Jenny Han Jenny Han („To All the Boys I’ve Loved Before“) entführt uns mit ihrer Geschichte an den Nordpol. Im Dorf des Weihnachtsmannes sind die Elfen nicht nur mit dem verpacken von Geschenken für die Kinder in der ganzen Welt beschäftigt, sondern die Teenie-Elfen feiern einen Schnee-Ball. Darunter ein vom Weihnachtsmann „adoptiertes“ Menschenmädchen, welches sich unter den Elfen irgendwie fremd fühlt und darüber hinaus auch noch verliebt ist… Es ist ein Weihnachtswunder, Charlie Brown von Stephanie Perkins Marigold mag Weihnachtsbäume. Oder sagen wir: Sie mag insbesondere diesen Jungen, der am Weihnachtsbaum-Verkaufsstand arbeitet und ihr – ehe sie sich versieht – einen Baum aufdrückt. Aber wohin damit? Das Leben von ihr und ihrer Mutter wurde von dem einen auf den anderen Tag aus den Fugen gerissen. Nun herrscht ein wildes durcheinander und North bringt plötzlich Ordnung hinein. Auch diese Geschichte zählt zu meinen Favoriten in diesem Buch. Nicht nur durch die sympathischen Charaktere, nein… auch der Schreibstil, die Idee und die Atmosphäre haben mich absolut überzeugt. Aushilfs-Santa von David Levithan Bei dieser Geschichte hat mich insbesondere der sprachliche Stil in seinen Bann gezogen. Die Gedankengänge des Protagonisten sind toll eingefangen und das der Autor sich hier an einer Liebesgeschichte zwischen einem homosexuellen Pärchen versucht, finde ich wirklich mal abwechslungsreich und trifft ebenso unseren heutigen Zeitgeist. Als Connor den Protagonisten in dieser Geschichte darum bittet, im Santa-Kostüm zu erscheinen, damit dessen sechsjährige Schwester der Glaube an den Weihnachtsmann erhalten bleibt, kann er nicht anders als ihm den Gefallen zu tun… Der Krampus-Lauf von Holly Black Diese Geschichte hat mir am wenigsten gefallen. Hier war so viel Fantasie enthalten, dass ich mir persönlich die Geschichte zu fantastisch wurde. Wer aber das Fantasie Genre mag, der wird diese Geschichte sicherlich mögen.🙂 Ehe man sich versieht ist man plötzlich Gastgeberin einer „absolut krassen Silvesterparty“, um die beste Freundin dabei zu unterstützen sich an einem Idioten zu rächen. Der Abend mündet in eine beinahe Katastrophe, wären da nicht noch ganz fremde Gäste… Was hast du verdammt noch mal getan, Sophie Roth? von Gayle Forman Sophie Roth hat sich für eine ländlich gelegene Universität entschieden. Eine tolle Idee, wie sie zuvor dachte, doch irgendwie hört sie immer wieder „Du kommst so was von aus der Großstadt“ und fühlt sich alles andere als wohl. Doch dann trifft sie am Weihnachtsabend auf Russell und plötzlich muss sie sich hinterfragen: Liegt es nicht doch an ihrer Einstellung, wie sie die Umgebung wahrnimmt? Eine Geschichte von Vorurteilen, die sich nicht bestätigen und damit einen Blick auf die Realität gewähren. Biereimer und das Jesuskind von Myra Mcentire Vaughan Hatcher ist quasi der „Michel aus Lönneberger“. Sein letzter Streich hätte beinahe dazu geführt, dass die Kirche abbrennt. Am Ende war es zum Glück „nur“ der Schuppen, aber das führt dazu, dass er beim Aufbau des Krippenspiels helfen muss. Und obwohl er nur versucht seine Sozialstunden abzuarbeiten, läuft plötzlich alles schief und nur Vaughan ist derjenige, der den Abend noch retten kann. Eine vorhersehbare Geschichte, die aber dennoch einige Wenungen bereithält.😉 Willkommen in Christmas, Kalifornien von Kiersten White Christmas ist der Ort, an dem einfach das ganze Jahr Weihnachten gegenwärtig ist. Mit ein Grund für Maria endlich die Stadt zu verlassen. Egal wohin. Sie geht noch zur Schule und arbeitet danach in einem örtlichen Diner („Christmas Café“). Ben hingegen ist der neue Koch und gerade erst angekommen. Mit seinem Essen weckt er in den Menschen Erinnerungen an fast verlorene Zeiten. „Ich glaube, wenn du herausfindest, mit welchem Essen du dich an glückliche Zeiten oder eine glücklichere Verson deiner selbst erinnern kannst, bringt dich das weiter. Es hilft dir, wieder zu dem zu werden, der du in deinen glücklichen Zeiten warst. Es kann alles verändern. […]“ (S. 326) Eine süße Geschichte, mit einer tollen Message und liebevollen Charakteren. Vielleicht war das Ende zu perfekt gestrickt, aber für die Jahreszeit dennoch vollkommen richtig. Der Stern von Bethlehem von Ally Carter Zwei Mädchen begegnen sich am Flughafen. Die eine mit einem Ticket nach New York, aber mit der Sehnsucht einfach zu verschwinden, egal wohin. Die andere mit dem Wunsch nach New York zu fliegen und einem Ticket nach irgendwo. Was liegt da näher als ein Tausch? So kommt es, dass Liddy sich plötzlich auf dem Land und inmitten einer herzlichen Familie wiederfindet, ihr Herz verschenkt, aber ein Lügengerüst um sich aufbaut, welches schon bald nicht mehr aufrecht erhalten werden kann, denn Liddy wird gesucht… Eine tolle Idee! Spannend und mit einem schönen weihnachtlichen Charakter. Das Mädchen, das den Träumer weckte von Laini Taylor Diese Geschichte spielt in ihrer eigenen Welt. Auf der Insel der Federn ist es der Brauch, dass die Männer an den vierundzwanzig Tage des Advents ihren Angebeteten Geschenke überbringen. Als Neve an einem Morgen eine Bibel auf ihrer Veranda entdeckt überkommt sie die Angst, denn das kann nur eines bedeuten und ehe sie sich versieht hat das Mädchen den Träumer erweckt… In diesem Buch findet man wirklich die unterschiedlichsten Geschichten. Man weiß nicht, welche Erzählung als nächstes auf einen wartet und ich persönlich finde es gerade zur Weihnachtszeit schön, wenn man in einer solchen Vielfalt an Geschichten abtauchen kann. Natürlich kann man nicht jede der Erzählungen toll finden, aber sie sind dennoch alle unterhaltsam und ebenso erfrischend individuell erzählt. Ich habe mich aber dennoch für 3,5 Sterne entschieden, weil mir immer wieder Fehler ins Auge gesprungen sind. Dadurch hatte ich einfach das Gefühl, dass man das Buch so schnell wie möglich in den Druck geben wollte, damit es noch vor Weihnachten in den Buchhandlungen erscheint.

    Mehr
  • Ein persönlicher Weihnachtsbuchschatz!

    Auf den ersten Blick
    Damaris

    Damaris

    13. December 2016 um 17:00

    Autorin Stephanie Perkins hat ein Weihnachtsbuch herausgebracht. Ein sehr besonderes. Dafür hat sie elf namhafte Autoren um sich versammelt (u.a. Holly Black, Gayle Forman, Jenny Han, David Levithan, Laini Taylor), die alle eine Geschichte zum Buch beisteuerten. Heraus kam eine Weihnachtsanthologie voller jugendlicher Kurzgeschichten über die Liebe, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Eines haben sie jedoch gemeinsam; sie vermitteln dieses wunderbare, ganz spezielle Gefühl, dass das Lesen in der Weihnachtszeit besonders schön macht.Es ist wunderbar, wenn Geschichten den Leser sofort begeistern können. Den Storys in "Auf den ersten Blick" gelingt das fast schon spielerisch. Einige bestechen durch eine beachtenswerte Sprache oder durch das Thema. Bei anderen hat man das Gefühl mit den Protagonisten schon eine Ewigkeit verbracht zu haben, ungeachtet der Tatsache, dass es sich um eine Kurzgeschichte handelt, die man gerade liest. Auf wieder andere trifft der Spruch 'In der Kürze liegt die Würze' genau zu. Denn sie sind schnell erzählt und dadurch genau richtig lang, bzw. kurz.Natürlich trifft nicht jede Geschichte komplett den persönlichen Geschmack, schlecht sind sie deswegen aber nicht. Vor allem die phantastischen Geschichten wirken zuweilen etwas seltsam, weniger zuträglich als die zeitgenössischen Erzählungen. Auffällig ist, dass alle Geschichten besonders gefühlvoll geschrieben sind. Die Autoren verstehen ihr Handwerk. Man lacht, ist amüsiert oder traurig und wird nicht selten emotional.Man fühlt sich unwillkürlich ein bisschen fett, wenn der eigene Freund einen bittet, Santa Claus zu spielen. [...]"Ich meine es ernst", sagt Connor. Er meint so selten etwas ernst, dass er es extra betonen muss. "Dieses Weihnachten ist vielleicht das letzte Mal, dass Riley noch an Santa glaubt. Wenn ich mich als Santa verkleide, merkt sie es sofort. Also musst du es machen. Ich wüsste nicht, wer sonst." - S. 175, "Aushilfs-Santa" von David LevithanDa die Geschichten keinen direkten Bezug zueinander haben, jede steht thematisch vollkommen für sich alleine, muss man beim Lesen keine besondere Reihenfolge beachten. Damit eignet sich das Buch gleichermaßen für das zelebrierte Lesen in der Weihnachtszeit (z.B. jeden Abend eine Geschichte, die Lieblingsgeschichte vielleicht auch mehrmals), sowie für das Lesen zwischendurch - zu Hause, im Wartezimmer oder in Bus und Bahn. In jedem Fall verfehlt keine Geschichte ihre Wirkung. Ein optisches Highlight ist das Buch mit Goldprägung und pinkfarbenem Buchschnitt allemal. Das macht "Auf den ersten Blick" zu einem wunderbaren Begleiter im letzten Monat des Jahres.Das persönliche Fazit"Auf den ersten Blick: Jede große Liebe hat ihre Geschichte" wurde zu meinem persönlichen Buchschatz der Weihnachtszeit. (Beinahe) jede der zwölf Kurzgeschichten traf bei mir ins Schwarze. Selbst die ungewöhnlicheren unter ihnen haben das gewisse Etwas und vermitteln eine wunderbar besondere Stimmung. Ich habe viel geschmunzelt, habe mich aufrichtig gefreut oder war sehr berührt. Wer eine belesene, weihnachtliche Begleitung für den Dezember sucht, sich so richtig schön in Weihnachtsstimmung versetzten will, sollte hier sofort zugreifen. Ich möchte das Buch nicht mehr missen. 5 Sterne!

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392