Stephanie Perkins Herzklopfen auf Französisch

(289)

Lovelybooks Bewertung

  • 208 Bibliotheken
  • 25 Follower
  • 2 Leser
  • 41 Rezensionen
(183)
(81)
(21)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herzklopfen auf Französisch“ von Stephanie Perkins

Klopfende Herzen in Paris! Ein Jahr in Paris? Anna könnte sich Besseres vorstellen, als in einem Land zur Schule zu gehen, dessen Sprache sie nicht spricht. Und dafür muss sie auch noch ihren Schwarm in Atlanta zurücklassen ... Doch schon bald lernt die angehende Filmkritikerin das französische Leben zu schätzen: echter Kaffee, wunderschöne Gebäude und Kinos wohin man schaut! Vor allem der attraktive, und bereits vergebene, Étienne führt Anna durch das schöne Paris - und wird zu ihrem besten Freund. Doch als ihre Freundschaft immer enger wird, sind beide verunsichert - und das nicht nur, weil Étienne eine Freundin hat ...

Sehr süße Geschichte

— kati_liebt_lesen
kati_liebt_lesen

Schöne Idee, aber zuuu kitschiger Schreibstil.

— MaryRead
MaryRead

Diese Geschichte ist so schön ich denke immer noch so gerne daran! Eine wunderschöne Liebesgeschichte

— GiadaMa
GiadaMa

Das Buch ist einfach so schön, hatte es in weniger als einer Woche durch und meiner Meinung nach muss man dieses Buch gelesen haben

— cxzgr_z
cxzgr_z

Berührt mich immer wieder...

— Maggi02
Maggi02

Im engen Kreis meiner Favoriten *-*

— lizzy99
lizzy99

Zucker! St. Clair ♥

— Stinsome
Stinsome

Herzklopfen auf Französisch ist genauso süß wie der Titel selbst!

— daydreamin
daydreamin

Schönes, leichtes Buch für zwischendurch

— Sternschnuppi15
Sternschnuppi15

Zuckersüß, romantisch und macht Fernweh nach Paris! 4,5 Sterne!

— Anni_im_Leseland
Anni_im_Leseland

Stöbern in Jugendbücher

Goldener Käfig

Freue mich auf den vierten Band ;)

Honeybear294

Erwachen des Lichts

Spannender Auftakt mit einem guten Thema. Vor allem einige der Nebencharaktere haben es geschafft, mich immer wieder zu begeistern.

LunasLeseecke

Morgen lieb ich dich für immer

Mittelmäßiges Jugendbuch der Bestsellerautorin, aber, ich weiß, sie kann packendere Geschichten erzählen!

divergent

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Lügen, Intrigen und ganz unterschiedliche Protas!

Tine_1980

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Ein gelungener zweiter Teil, dem noch das gewisse Herzklopfen und der Nervenkitzel fehlt. ~ vorhersehbare Abschnitte ~ eine göttliche Story

Katis-Buecherwelt

Im leuchtenden Sturm

Das Buch war meiner Meinung sehr gut. Es ist gut geschrieben, allerdings ist es nicht ganz jugendfrei.

travelsandbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Herzklopfen auf Französisch

    Herzklopfen auf Französisch
    valeriedueck

    valeriedueck

    10. August 2017 um 12:58

    Bücher Diebe BlogZum Inhalt:Anna wird von ihren Eltern gegen ihren Willen nach Paris auf ein Internat geschickt. Sie weiß, dass sich normalerweise jedes Mädchen ihres Alters darüber freuen würde, aber sie wurde nicht einmal gefragt. Dazu kommt noch ihre vollkommene Unkenntnis gegenüber der Landessprache. Da ihr nichts anderes übrig bleibt richtet sie sich im Internatsszimmer ein und trifft direkt am ersten Tag Meredith. Sie freunden sich an und so wird Anna direkt Teil der mit ihr jetzt fünfköpfigen Freundesgruppe. Obwohl sie in der Stadt der Liebe gelandet ist, so läuft in Liebessachen bei ihr und ihrem Umfeld nicht alles so gut, wie es sollte. Da ist ihre High School Liebe, die sie in Atlanta zurücklassen musste, Dave, der versucht ihre Aufmerksamkeit zu erregen und der umwerfende Étienne St. Clair, der ihr zwar sofort ins Auge springt, leider aber eine Freundin auf dem lokalen College hat. Schreibstil:Da ich das Buch als englisches Hörbuch gehört habe, kann ich zwar nicht so viel zu der Deutschen Übersetzung sagen, aber auf Englisch hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen. Der Schreibstil war sehr flüssig und man konnte gut folgen und das Buch war so lockerleicht geschrieben, wie es die Liebesgeschichte erforderte. Meine Meinung:Der Inhalt hat mir im Allgemeinen gut gefallen, auch wenn einige Details zu viel oder fehl am Platz waren. Die Liebesgeschichte (,die den Großteil des Buches ausmachte) war echt süß und mit süßen Pariser Details gespickt. Trotzdem: Der Ausgang der Geschichte war vorauszuahnen und für meinen Geschmack war es zum Ende hin ein bisschen sehr viel hin und her. Das Katz und Maus Spiel hat am Anfang Spaß gemacht und zum Ende hin, wirkte das klammerhafte Verhalten von Étienne zu aufgesetzt für meinen Geschmack. Auch Dave war mir ein bisschen zu viel, wenn man Annas Gefühle ihm gegenüber berücksichtigt. Ein anderes Detail, was mir sehr gut gefallen hat, ist der Fakt, dass die Namen der Personen der Reihe bereits erwähnt wurden (Lola und Isla). Die Geschichte von ihnen wird zwar nicht weiter ausgeführt, aber man bekommt schon Lust mehr zu lesen (Lola and the Boy next door/ Isla and the happily ever after bzw Schmetterlinge im Gepäck / Rendezvous in Paris). Trotz der aufgeführten und eigentlich eher irrelevanten Kritikpunkte hat mir das Buch sehr gut gefallen.

    Mehr
  • Herzklopfen auf Französisch

    Herzklopfen auf Französisch
    TessasZeilenzauber

    TessasZeilenzauber

    26. May 2017 um 08:00

    Ein Jahr in Paris? Anna könnte sich Besseres vorstellen, als in einem Land zur Schule zu gehen, dessen Sprache sie nicht spricht. Und dafür muss sie auch noch ihren Schwarm in Atlanta zurücklassen … Doch schon bald lernt die angehende Filmkritikerin das französische Leben zu schätzen: echter Kaffee, wunderschöne Gebäude und Kinos wohin man schaut! Vor allem der attraktive, und bereits vergebene, Étienne führt Anna durch das schöne Paris – und wird zu ihrem besten Freund. Doch als ihre Freundschaft immer enger wird, sind beide verunsichert – und das nicht nur, weil Étienne eine Freundin hat …Auf der suche nach einem Buch, das meine Leseflaute vertreibt, habe ich meinen SuB (Stapel ungelesener Bücher) durchforstet und dabei ist mir Herzklopfen auf Französisch in die Hände gefallen. Und nachdem ich es innerhalb von ein paar Tagen verschlungen habe, frage ich mich, was so ein tolles Buch zwei Jahre lang auf meinem SuB verloren hatte! Die Liebesgeschichte ist nämlich wunderschön und unglaublich spannend. Ich habe so mitgefiebert und wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Und durch den bildlichen Schreibstil der Autorin hatte ich außerdem das Gefühl, die Geschichte live und hautnah in Paris mitzuerleben, denn sie hat den französischen Flair direkt in das Buch gebracht! Die Protagonistin Anna ist ein ganz normales Mädchen mit typischen Mädchenproblemen, das viele Fehler macht, diese aber einsieht und aus ihnen lernt. Das hat Anna wahnsinnig sympathisch gemacht, wiel man sich dadurch so leicht mit ihr identifizieren konnte. Auch Étienne ist ein ganz normaler Junge, der ebenfalls seine Fehler hat und... Vergesst es, er ist perfekt. Und das Besondere an dem Buch ist, dass es so authentisch ist. Denn es ist vollgestopft mit Problemen und trotzdem macht die Geschichte einfach süchtig und dauerhaft glücklich! Herzklopfen auf Französisch ist ein super romantisches Buch mit tollen Charakteren und jede Menge französischen Charme inklusive, das sich auf jeden Fall lohnt zu lesen! 5/5 Sternen!

    Mehr
  • Parlez-vous le français?

    Herzklopfen auf Französisch
    booksarealive_

    booksarealive_

    24. May 2017 um 19:12

    Anna wird von ihrem Vater, einem Schnulzenautor, an die School of America in Paris, kurz SOAP, geschickt, wo sie bereits an ihrem ersten Abend den überaus süßen und herzlichen Étienne St. Claie kennnenlernt und sich seinem Charme von der ersten Sekunde an nicht entziehen kann. Doch wie es so ist bei besonders heißen Typen: Sie haben schon eine Freundin. Und in diesem Fall kommt noch dazu: Daheim, in Atlanta, wartet Cristopher auf Anna. So stürzt sie sich in ein Schuljahr voller Ärger, und das nur, weil St. Clair einfach nicht ander kann, als unbeschreiblich zu sein.Anna, die Protagonistin, begegnet dem Leser als sympathisch, offen und herzlich. Obwohl sie gegen ihren Willen nach Paris geschickt wurde, arrangiert sie sich kurze Zeit mit der Situation und genießt die Zeit. Sie möchte später Filmkritikerin werden, was mehrfach erwähnt wurrde und man außerdem daran sehen kann, dass sie in ihrer Freizeit immer ins Kino gegangen ist.Étienne St. Clair, meist nur St. Clair genannt, ist in Amerika geboren, in England aufgewachsen (daher hat er auch einen laut Anna und vielen anderen Mädchen "unwiderstehlichen, britischen Akzen") und geht in Paris zur Schule - total international also. Er hat Höhenangst und mag es nicht, alleine zu sein. Seine Familienverhältnisse sind von Anfang an eher weniger ideal und verschlimmern sich außerdem im Laufe des Buches. Er wird als etwas kleiner, aber total süß, herlich und witzig beschrieben und genauso sieht man ihn als Leser.Mir hat die Geschichte echt gut gefallen. Ich musste schon auf den ersten Seiten Tränen verdrücken und die sofortige Chemie zwischen Anna und St. Clair ist unheimlich herzerwärmend. Aber auch die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Charakteren ist echt gelungen. Dadurch, dass sowohl Anna, als auch St. Clair eine (Fast-)Beziehung mit jemand anderem haben, gibt es ein großes Hin- und Her in der Mitte des Buches, das auf den letzten paar Seiten etwas nervig wird, aber da kriegt Stephanie Perkins ganz schnell die Kurve, sodass das nicht wirklich stört.Ich glaube auch, dass das Buch den Faktor "Im Ausland leben" ziemlich gut darstellt, obwohl ich persönlich keine großen Erfahrungen damit habe. Und auch das ganze Paris-Feeling (Eiffelturm, Notre Dame, Cafés...) hat dem Buch ein gewisses Etwas gegeben, dass mich auch sehr gefesselt habe. Ich habe mich jeden Abend auf das Lesen gefreut 😊

    Mehr
  • Super Abwechslung

    Herzklopfen auf Französisch
    heart-for-books

    heart-for-books

    26. February 2017 um 13:42

    Meinung Schaut man das Buch an und liest den Klappentext erwartet man eine kitschigen und vielleicht kindlich beschriebene Liebesgeschichte. Auch die ersten Kapitel überzeugen einen hier nicht vom Gegenteil. Man darf sich einfach keine extrem hochwertige Geschichte erwarten, die einen durch komplizierte Ereignisse in seinen Bann reißt. Man darf sich eher auf eine leichte und flockige Geschichte freuen, die man so "mal nebenbei" lesen kann.  Anna wirkt für ihr Alter noch sehr jung und unerfahren. Eigentlich dürfte man mehr von einer jungen Frau erhoffen, die die Scheidung ihrer Eltern mitgemacht hat und dessen Vater ein bekannter Buchautor ist. Sie selbst liebt Filme und schaut sich viele Klassiker an, bei denen man ja auch schon einiges vom Leben lernen kann. Dennoch hat Anna kaum Lebenserfahrung gesammelt und auch kaum Erfahrungen mit Beziehungen und der Liebe im Allgemeinen.  Als Annas Vater entscheidet, dass sie ihr letztes Jahr der High School auf der Amerikanischen Schule in Paris verbringen soll, ist sie alles andere als begeistert. Allein an dieser Entscheidung merkt man, dass die Autorin wenig Erfahrung haben dürfte, was Auslandsaufenthalte angeht, da wenige Menschen auf die Idee kommen würden, seine Tochter im letzten und wichtigsten Jahr der Schule wegzuschicken und neu anfangen zu lassen. Man wechselt einfach nicht so spät die Schule, wenn man auch bleiben kann. Wäre es nicht im letzten Schuljahr würde ich Anna raten sich zu freuen. Ein Auslandsjahr ist meistens sehr teuer und viele Jugendliche wünschen sich das vom ganzen Herzen.  In Paris lernt Anna ihre neuen Klassenkamerad_innen für das nächste Schuljahr kennen. Meredith, Rashmi, Josh und Etienne St. Clair werden uns durch das Buch begleiten und dabei zu Annas besten Freund_innen werden. Etienne St. Clair ist hier der wichtigste Charakter. Als Leser_in verfolgt man Annas und Etiennes Freundschaft, die sich offensichtlich zu etwas mehr entwickeln wird.  Durch die ganze Spannung, die sich zwischen den beiden bildet lässt sich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Man hofft ständig darauf, dass etwas mehr passiert. Zudem lernen wir das wunderbare Paris  ein wenig kennen, was ein wunderbarer Ort für diese süße Geschichte ist.  Mich persönlich hat Annas Charakter vor einige Probleme gestellt. Ich wurde nie richtig warm mit ihr, bis auf den Schluss. Sie ist extrem schüchtern und dann wieder total selbstbewusst. Sie liebt Filme und geht so gut wie jeden Tag ins Kino...und mal ehrlich: Wer hat denn bitte das Geld dafür? Andererseits meckert sie darüber, dass sie kaum Taschengeld bekommen würde, weil ihr Vater sie bodenständig erziehen wollen würde. Das passt irgendwie nicht zusammen, oder?  In einer Szene wirkt Anna sehr eingebildet, worüber viele Leser_innen meckern. (Ihr werdet es wissen wenn ihr es lest). Solche Sachen finde Ich jedoch wieder gut. Man merkt hier dass Anna wirklich nur ein normaler Mensch ist und kein perfekter Buchcharakter.  Man wartet und wartet das ganze Buch, dass etwas passiert und trotzdem wirkt es nur wie eine Einleitung in Annas und Etiennes Beziehung. Mir fehlt hier das Feuer. Mir ist bewusst, dass es sich nur um ein Jugendbuch handelt und viele Leute finden, dass erotischere Szenen nicht in ein solches Buch gehören. Ich bin jedoch der Meinung, dass das Buch "untertreibt". Genau die Mädchen und Jungen (!) die das Buch in dem Alter lesen, sind ja nicht unwissend und komplett unschuldig. Ich bin der Meinung, dass kaum etwas in dem Buch passiert sehr unrealistisch ist. Es sollte unbedingt einen zweiten Teil nur um die Geschichte von Anna und Etienne geben!  Positiv kann ich bewerten, dass das Buch trotz "Jugendromanze" vergleichbar mit den Filmen "Frontalkutschen", "Einfach zu haben" oder "Wild Child" ernstere Themen, wie Depressionen oder Mobbing beinhaltet. Es ist also nicht nur alles positiv und leicht, sondern der/die Leser_in bekommt auch etwas zum nachdenken. Schlussendlich kann ich Anna and the French Kiss nur vollkommen an alle empfehlen, die eine Abwechslung suchen zu zum Beispiel Fantasy Büchern. Es ist total nett zum lesen und lässt einem das Herz aufgehen!

    Mehr
  • Viel Besser als gedacht!

    Herzklopfen auf Französisch
    love_books_2261

    love_books_2261

    23. February 2017 um 22:09

    Meinung:  Anna war eine tolle Protagonistin, die lustig aber auch nett war. Auf eine Weise hatte sie sogar ein ähnliches Hobby, wie ich, zwar sah sie sich Filme an, statt Bücher zu lesen, aber sie rezensierte sie auch. Sie sprach (genau wie ich) kein französisch, was aber gar kein Problem war, da das Buch zwar in Paris spielte, Annas Freunde Anna aber sowieso alles übersetzten und deshalb verstand man dann auch alles. St. Clair bzw. Étienne war einfach total süß,  gerade zu Anna. Er unternahm wann er nur konnte etwas mit ihr. Ich konnte zwar immer nicht verstehen, weshalb er sich nicht von seiner Freundin trennte, aber gegen Ende gab es da ja eine Erklärung. Paris wird in diesem Buch einfach wundervoll dargestellt. Man erfährt viel über die Stadt, Dinge, die ich zum Beispiel noch nicht wusste.Die Seiten sind wirklich einfach nur davongeflogen, denn der Schreibstil war einfach toll. Was mich aber ein wenig störte, war, dass Anna manchmal Dinge dachte, auf die jemand dann antwortete. Das war echt verwirrend aber es kam glücklicherweise nicht seht oft vor. Was ich an der Geschichte aber sehr mochte, war, dass sie zeigte wie schwierig es ist, wenn aus Freundschaft mehr wird oder wenn Freundschaften zerbrechen. Anna kümmerte sich um ihre Freunde und auch besonders um Étienne, als es ihm nicht gut ging. Auch wenn Anna anfangs nicht in der Stadt bleiben wollte, verliebte sie sich nach einer Zeit immer mehr in Paris und ich mich mit ihr. Sie meinte einmal, dass nicht Orte, sondern Menschen zuhause sind und glaube, sie hat das perfekte zuhause gefunden. Das eine Austauschjahr verging sehr schnell, aber es war nicht so, dass es zu schnell ging und auch nicht zu langsam. Es war toll, dass es bei dieser Liebesgeschichte länger dauerte, denn so wirkte sie viel echter. Fazit: Wie ihr bestimmt bemerkt habt, hat mir das Buch sehr gut gefallen. Deshalb muss ich ihm natürlich die bestmögliche Bewertung geben.

    Mehr
  • absolut empfehlenswert

    Herzklopfen auf Französisch
    cxzgr_z

    cxzgr_z

    01. January 2017 um 22:44

    Durch die beschriebenen Protagonisten und ihr Verhalten kann man sich so gut in die Situation hineinversetzen und alles mitfühlen. Ich kann dieses Buch wirklich nur jedem empfehlen. zudem es jedoch noch einen 2 Teil gibt, hoffentlich kommt noch ein 3 Teil raus 💁🏼💁🏼💁🏼

  • Herzklopfen auf Französisch <3

    Herzklopfen auf Französisch
    sonja1998

    sonja1998

    13. December 2016 um 10:50

    Mal wieder ein Buch, welches meine liebe Freundin mir in die Hand gedrückt hat…& wieder mal bin ich ihr unendlich dankbar, dass sie mich auf diese zuckersüße Geschichte gebracht hat, denn das Buch hat seinen ganz eigenen Charme!Das Cover gefällt mir richtig gut, weil im Hintergrund der Eiffelturm zu sehen ist & allein deswegen bekomme ich schon richtiges Fernweh nach Paris (ich liebe Paris, obwohl ich dort noch nie war :D). Ansonsten sieht das Buch einfach richtig fröhlich & ansprechend aus ! (:Der Schauplatz Paris wurde sehr gut in die Geschichte eingefügt & Paris wird einfach wunderschön beschrieben!Eigentlich dreht sich die Handlung aber um Anna, die ein Jahr in Paris verbringen muss & lernt sich mit der Sprache & den Menschen dort auseinanderzusetzen. Dabei entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zu Étienne St. Clair (oder noch mehr…). Ich liebe alleine schon seinen Namen & er ist insgesamt einfach ein richtig süßer Charakter, weil er Anna immer wieder beweist, wie viel sie ihm bedeutet.Der Schreibstil war sehr flüssig & leicht zu lesen & die über 400 Seiten sind wie im Flug vergangen! :DAm Ende des Buchs war ich so verliebt in Paris, in die Liebesgeschichte & natürlich in das ganze Buch!Anna ist eine sehr sympathische Protagonistin & es macht Spaß ihre Erfahrungen, die sie in Paris macht zu teilen! :)

    Mehr
  • Liebenswürdig

    Herzklopfen auf Französisch
    lizzy99

    lizzy99

    12. June 2016 um 14:50

    Dieses Buch ist so witzig und gut geschrieben, dass ich es auswendig kann und trotzdem nicht genug bekomme. Mit einem sexy Hauptcharakter

  • Herzklopfen auf Französisch

    Herzklopfen auf Französisch
    daydreamin

    daydreamin

    23. April 2016 um 18:29

    Geschrieben im Juli 2012:Herzklopfen auf Französisch ist genauso süß wie der Titel selbst. Es geht um Anna, die in ein Internat für Amerikaner in Paris geschickt wird und erstmal alles andere als begeistert ist. Neben Étienne lernt sie dort noch viele andere Jugendliche kennen und jeder von ihnen hat etwas absolut liebenswertes und einzigartiges. Die Charakter haben mir alle außerordentlich gut gefallen und besonders die Protagonisten Anna und Étienne sind so unfassbar sympathisch, dass ich sie am liebsten sofort kennen lernen würde!Der Schreibstil ist genauso liebenswürdig. Obwohl es sich um eine Geschichte rund um Liebe, Freundschafts- und Familiendramen einer 18jährigen handelt, ist die Sprache nicht kitschig oder unpassend. Der Stil ist flüßig und frisch und ich musste einfach total oft grinsen, weil viele Situationen einfach nur unfassbar komisch sind. Wenn ich im Zug lese, dann halte ich mich ja immer zurück mit meinen Emotionen, aber bei „Herzklopfen auf Französisch“ konnte ich teilweise mein Lachen nicht zurück halten und hab dafür einige komische Blicke kassiert.Insgesamt hab ich keinerlei Kritikpunkte. Die Charakter sind alle stimmig und die Handlung ist fantastisch. Es ist keine reine Teenie-Liebesgeschichte, sondern die Autorin greift auch Themen wie Krankheiten oder Ängste auf und stellt diese als Herausforderungen dar, woran die Charakter wachsen. Auch Annas Liebe zu Étienne ist hinreißend und entwickelt sich langsam, aber glaubwürdig. Gerade dadurch, dass sie zuerst nur Freunde sind, lernen sie sich richtig kennen und Anna merkt nach und nach, dass sie Étienne nicht nur mag, sondern liebt. Fazit „Herzklopfen auf Französisch“ ist ein absolut liebenswürdiges Jugendbuch und beschreibt eine Liebe und Freundschaften, wie sie jeder Mensch erfahren sollte. Ich hab wirklich selten ein solch fantastisches Buch zu diesen Themen gelesen und war richtig traurig, als ich es beendet hatte. Es zählt jetzt definitiv zu meinen Lieblingsbüchern und ich kann es jedem nur ans Herz legen!

    Mehr
  • Perfektes Buch für den Sommer...

    Herzklopfen auf Französisch
    Sternschnuppi15

    Sternschnuppi15

    18. April 2016 um 15:25

    INHALT: Anna ist 17 Jahre alt und wird von ihrem Vater auf ein Internat in Paris geschickt. Das Problem ist nur, das sie überhaupt kein Französisch spricht und auch noch ihre beste Freundin und ihren Schwarm zurücklassen muss. Doch ziemlich schnell lernt sie dort neue Freunde kennen, unter anderem auch Ètienne. Ihre Beziehung wird bald immer intensiver und sie verbringen viel Zeit miteinander. Allerdings hat Ètienne eine Freundin und auch einige Familienprobleme. Anna steckt im absoluten Gefühlschaos... MEINE MEINUNG: "Herzklopfen auf Französisch" ist ein wirklich schönes, leichtes Buch für zwischendurch. Mir hat besonders gut gefallen, dass dieses Buch auch schwierige Themen anspricht und die Liebesgeschichte nicht darunter gelitten hat, sondern noch interessanter und intensiver gestaltet worden ist. Zu Beginn des Buches hatte ich allerdings meine Schwierigkeiten... Da ich nur in der sechsten Klasse Französisch gehabt habe, kam ich leider häufig mit den vielen französischen Namen durcheinander, doch dies legte sich im Laufe des Buches. Auch mit den vielen Ortsbeschreibungen hatte ich so meine Problemchen... Die Protagonisten waren dennoch wirklich gut ausgearbeitet und die Gefühle nachvollziehbar, sodass man dem Gefühlschaos trotzdem folgen konnte. Auch der Schreibstil war sehr flüssig und leicht und ließ sich ohne große Mühe schnell durchlesen. FAZIT: Ein perfektes Buch für Sonne, Strand und Meer... Ich vergebe 4,5 von 5 Sternschnuppen!

    Mehr
  • Da klopft das Herz definitiv!!

    Herzklopfen auf Französisch
    ginisbooktown

    ginisbooktown

    31. August 2015 um 09:15

    Klickt einfach mal auf den Link, um die Rezension dazu auf meinem Blog zu lesen. :)

    http://ginisbooktown.blogspot.de/

  • Schöne Liebesgeschichte ins er wohl romantischsten Stadt der Welt❤️

    Herzklopfen auf Französisch
    Kikibook

    Kikibook

    28. August 2015 um 19:06

    INHALT: Als die 17- jährige Anna von ihrem Vater erfährt, dass sie ein Jahr nach Paris muss, ist sie alles andere als begeistert. Widerwillig, lässt sie ihren Schwarm in Atlanta zurück und fährt in eine Stadt, deren Sprache sie nicht spricht. Doch schnell freundet sie sich mit mehren Jugendlichen auf der 'School of America' an. Bald jedoch merkt sie, dass sich zwischen dem überaus gut aussehenden Étienne, den alle aber nur bei seinem Nachnamen rufen, und ihr etwas anbahnt, dasmehr ist als nur gute Freundschaft... COVER: Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist schön Französisch gestaltet und macht Lust auf das Buch. Da im Hintergrund der Eifelturm steht, merkt man auch sofort dass es in Paris spielt und die Überschrift ist in den Farben der französischen Flagge gestaltet. Was ich auch sehr gut finde, ist dass Anna auf dem Cober mit zusehen ist. So hat man gleich eine gewisse Vorstellung von ihr. Das einzige, was mir nicht gefällt ist, dass sich das Buch so glatt und klebrig anfühlt und auch der Buchrücken bricht sehr schnell. Aber das hat ja nicht so viel mit dem Cover zu tun;) Also insgesamt ist es ein richtig schönes Cover und auf jeden Fall viel besser als die Erstausgabe:) EIGENE MEINUNG: Mir hat das Buch trotz dem Anfang ziemlich gut gefallen. Ich glaube, dass ich den Anfang nicht möchte lag einfach daran, dass ich etwas total anderes erwartet hatte und mich erstmal zurecht finden musste in der Geschichte. Doch als ich dann erstmal in die Geschichte eingetaucht bin, könnte ich auch nicht eher aufhören zu lesen bis ich das Buch durchhatte. Die Personen fand ich alle sehr sympathisch. Sie hatten alle ihre gute und schlechte Seite und wurden nicht beschönigt oder sonst irgendwas. Genau das fand ich an diesem Buch so gut. Es wurde halt (fast) alles ziemlich realistisch dargestellt und auch die Gefühle der Personen, waren für mich ziemlich echt. Das einzige, was ein wenig zu kurz kam war Paris. Es hat sich eigentlich fast alles in der 'School of America' abgespielt und das fand ich ein bisschen schade, da ich ein Riesen Fan von Paris bin. Dennoch war es für mich ein sehr gelungenes Buch mit viel Romantik und allem was dazu gehört. Anna und Étienne waren echt klasse😊

    Mehr
  • Rezension: Herzklopfen auf Französisch von Stephanie Perkins

    Herzklopfen auf Französisch
    Vannii

    Vannii

    09. August 2015 um 22:16

    Klappentext: Ein Jahr in Paris? Anna könnte sich Besseres vorstellen, als in einem Land zur Schule zu gehen, dessen Sprache sie nicht spricht. Und dafür muss sie auch noch ihren Schwarm in Atlanta zurücklassen … Doch schon bald lernt die angehende Filmkritikerin das französische Leben zu schätzen: echter Kaffee, wunderschöne Gebäude und Kinos wohin man schaut! Vor allem der attraktive, und bereits vergebene, Étienne führt Anna durch das schöne Paris – und wird zu ihrem besten Freund. Doch als ihre Freundschaft immer enger wird, sind beide verunsichert – und das nicht nur, weil Étienne eine Freundin hat … Meinung: Ich glaube ich muss schon gar nicht mehr viel sagen, wenn ich euch erzähle, dass ich das Buch gestern in einem Rutsch gelesen habe. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und war richtig genervt, wenn ich alltäglichen Dinge wie Essen und den Toiletengang nachkommen musste! :D Herzklopfen auf Französisch konnte mich mit dem lockeren und angenehmen Schreibstil so in den Bann ziehen - unglaublich. An dem Klappentext merkt man sofort, dass man hier eine romantische Sommergeschichte in den Händen hält, und so ist es auch. Diese Liebesgeschichte ist natürlich (:D) mit allbekannten Klischees geschmückt, wie dem tollpatschigen ersten aufeinandertreffen, aber genau diese, runden das Buch rund um Anna und Étienne (St. Clair) so ab! Die Charaktere waren keinesfalls flach, sondern gut ausgearbeitet. Ich konnte mich in vielen Punkten mit Anna (der Protagonistin) sehr gut identifizieren. Dadurch war sie mir sehr sympathisch, weshalb ich gerne aus der Ich-Perspektive gelesen habe. "Leider" hat es Stephanie Perkins mit dieser Geschichte geschafft, dass ich mich mal wieder hoffnungslos in den männlichen Protagonisten verliebt habe. *-* Étienne ist in vielen Hinsichten perfekt dargestellt, zum Glück hat die liebe Frau Perkins in auch ein paar Fehler gegeben, die ihn umso liebenswerter machen. Die Charaktere machen im Verlauf des Buches eine Wandlung durch, die keinesfalls negativ ist. Sie entwickeln sich weiter und werden reifer und es macht Spaß, sie dabei zu begleiten. Cover: Hier finde ich das Cover sehr schön und auch wurde es perfekt zur Geschichte des Buches gewählt. Man kommt sofort in Urlaubsstimmungen und auch bei mir wurde die Lust auf einen Paris-Trip geweckt. Fazit: Das Buch verspricht eine romantische Liebesgeschichte für einen warmen Sommertag und die bekommt man hier auch. Der angenehme Schreibstil der Autorin lässt die Seiten nur so dahinfliegen und man kann gar nicht mehr aufhören mit dem lesen. Ein tolles Buch, welches ich euch wärmstens empfehlen kann! Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen. Vanessa :)

    Mehr
  • Für Paris Liebhaber und alle die an die Liebe glauben

    Herzklopfen auf Französisch
    redvioolett

    redvioolett

    12. June 2015 um 17:06

    Das Buch handelt von Anna, die ein Jahr nach Paris, in ein Internat geschickt wird. Dort findet sie schnell Freunde. Einer von ihren neuen Freunden ist Etienne, der sich langsam zu ihrem besten Freund entwickelt. Die beiden unternehmen immer mehr zusammen und alles könnte so perfekt sein, wenn er nicht eine Freundin hätte... Doch die beiden kommen sich immer näher. Doch wie lange kann das gut gehen ohne das Konflikte und Streitereien entstehen?  Ich habe mir das Buch gekauft, weil es mir empfohlen wurde und ich schon oft davon gehört hatte. Gerad die englischsprachige Ausgabe: 'Anna and the french kiss' wird sehr oft auf Instagram & co. gezeigt - also habe ich es mir gekauft. Außerdem war ich vor kurzem in Paris und fand es sehr schön und wollte gerne noch einmal meine Erinnerungen aufleben lassen.  Den Anfang habe ich mehr oder weniger holprig hingelegt, da ich mit den namen und unterschiedlichen Beziehung nicht klar kam, das ging nach einigen Seiten aber und danach konnte ich es sehr flüssig und leicht lesen und obwohl das Buch schon ein bisschen dicker als normalerweise ist, habe ich es innerhalb weniger Tage gelesen. Der Schreibstil war meiner Meinung nach ganz okay, es hat mich nicht umgehauen aber es war vollkommen okay. Ganz selten hatte ich das Problem, dass ich nicht genau wusste, wer das gerade sagt, aber es hat dem Buch keinen großen Abbruch getan und hat sich dann oft aus dem Zusammenhang ergeben. Die Story an sich war auch schön, es ging mehr um Paris als ich eigentlich dachte. Jetzt auch nicht seeehrr viel, aber halt mehr als ich dachte :) Das Buch greift typische Teenie Probleme (Freundschaft, Liebe, Schule,..) auf und ist deshalb besonders für 12/13 Jährige bis vielleicht 18 Jährige zu empfehlen :) Die Geschichte zwischen Anna und Etienne ist sehr schön ausgebaut und hat mir sehr gut gefallen. Das Ende kommt weniger überraschend, aber die Geschichte drumherum ist wirklich schön geschrieben. Allerdings sollte auch nicht zu viel erwartet werden, da es sich von der Grundgeschichte trotzdem nicht stark von anderen Geschichten mit dieser Thematik absetzt.  Wie hat euch das Buch gefallen? :)

    Mehr
  • Ich liebe dieses Buch :)

    Herzklopfen auf Französisch
    Lesemaus-M

    Lesemaus-M

    30. May 2015 um 18:39

    Klappentext/Inhalt: Klopfende Herzen in Paris! Ein Jahr in Paris? Anna könnte sich Besseres vorstellen, als in einem Land zur Schule zu gehen, dessen Sprache sie nicht spricht. Und dafür muss sie auch noch ihren Schwarm in Atlanta zurücklassen … Doch schon bald lernt die angehende Filmkritikerin das französische Leben zu schätzen: echter Kaffee, wunderschöne Gebäude und Kinos wohin man schaut! Vor allem der attraktive, und bereits vergebene, Étienne führt Anna durch das schöne Paris – und wird zu ihrem besten Freund. Doch als ihre Freundschaft immer enger wird, sind beide verunsichert – und das nicht nur, weil Étienne eine Freundin hat … Meine Meinung: Dieses Buch hat mir die liebe Stefanie geschenkt. Anfangs war ich ein bisschen skeptisch, da ich oft mit diesen Geschichten nicht gut klar komme aber ich bin so froh, dass sie es mir geschenkt hat und ich es endlich gelesen habe. Anna lebt in Amerika. Sie mag ihr Leben dort und will auf keinen Fall nach Frankreich. In Frankreich soll sie fast ein Jahr auf eine Schule gehen und neue Kontakte knüpfen. Als sie da ankommt, findet sie anfangs alles nicht gerade toll. Nach und nach freundet sie sich aber mit einigen Leuten dort an. Sie unternimmt immer mehr mit ihren neuen Freunden und lebt sich langsam ein. Dann gibt es da auch noch Ètienne. Sie mag ihn auf Anhieb. Die beiden verbringen immer mehr Zeit miteinander aber mehr als Freunde werden sie nie sein, da Ètienne eine Freundin hat. Anna ist deshalb total frustriert aber die Freundschaft ist für sie wichtiger als alles andere. Dann passieren einige Dinge und sie verbringen einige Tage alleine. Was wird zwischen den beiden passieren? Anna ist anfangs total frustriert. Sie will einfach nicht nach Frankreich und vor allem will sie nicht ihre Freunde verlassen. Als sie dann in Frankreich ankommt, will sie am liebsten wieder nach Hause aber dann lernt sie ihre Zimmernachbarin kennen und auch andere Leute. Dadurch zeigt uns Anna immer mehr Facetten von ihr. Da sie die Sprache nicht kann ist sie oft verunsichert aber nach und nach kommt auch dies. Sie wächst daran in einer fremden Stadt zu leben. Sie geht auch mal alleine ins Kinos aber sie unternimmt auch gerne etwas mit ihren Freunden. Vor allem unternimmt sie oft etwas mit Ètienne. Ihm vertraut sie vieles an und wir lernen Anna noch besser kennen. Dies hat mir gut gefallen. Ich muss ehrlich sagen, ich hatte ein bisschen Angst, dass mir dieses Buch nicht gefallen wird. Leider habe ich mit solchen Geschichten oft meine Schwierigkeiten aber in diesem Fall konnte mich die Geschichte so mitreißen. Anna ist eine tolle Protagonistin. Es war total schön mit zu erleben wie sie an dieser Herausforderung wächst. Außerdem hat mir Geschichte rund um Ètienne und ihr auch total gut gefallen. Alle Charaktere sind gut und verständlich ausgearbeitet. Zudem sind auch die Schauplätze realistisch und gut dargestellt. Ich war noch nie in Paris und konnte mir aber alles gut vorstellen. In diese Geschichte konnte ich mich total fallen lassen und habe mit Anna total mitgefiebert. Das Ende war dann auch schön und ich kann nur sagen, ich liebe dieses Buch. Fazit: Anfangs hatte ich Angst, dass mir die Geschichte nicht so zusagen wird, da ich oft mit solchen Büchern Schwierigkeiten habe aber in diesem Fall konnte mich das Buch vollends überzeugen. Anna ist eine so tolle Protagonistin. Zu Beginn des Buches ist sie total verunsichert von allem aber im Laufe der Geschichte merkt man richtig wie sie daran wächst. Die Geschichte rund um Ètienne hat mir auch gut gefallen. Die Charaktere und Schauplätze sind hervorragend ausgearbeitet. Ich war noch nie in Paris aber konnte mit alles gut vorstellen. Ich kann euch nur sagen – lest dieses Buch. Es wird euch mitreißen und berühren! :) Bewertung: Cover: 5/5 Klappentext: 5/5 Inhalt: 5/5 Schreibstil: 5/5 Gesamtpaket: 5/5 5 von 5 Sterne

    Mehr
  • weitere