Stephanie Pinkowsky

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 8 Rezensionen
(4)
(1)
(2)
(1)
(0)
Stephanie Pinkowsky

Lebenslauf von Stephanie Pinkowsky

Stephanie Pinkowsky wurde am 03.01.1992 in Reinbek geboren und entdeckte bereits im Grundschulalter ihre Leidenschaft für Bücher und das Schreiben. In ihrer Schulzeit gewann sie mehrere Schreibwettbewerbe und veröffentlichte im März 2004, im Alter von 12 Jahren, eine erste längere Geschichte mit dem Titel „Das besiegelte Schicksal“. Schon damals war sie fest entschlossen, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen. Es folgten zahlreiche unveröffentlichte Manuskripte, sowie Geschichten und Gedichte, in denen sie ihr Schreibhandwerk weiterentwickelte und schließlich perfektionierte. Vorwiegend konzentrierte sie sich dabei auf ernste, gesellschaftskritische Themen und zwischenmenschliche Dramen. Kurz nach Erscheinen ihres Debütromans „Seelensplitter – Zwischen Schuld und Begehren“ gab sie ihren Bürojob auf, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. Ende 2016 gelang es ihr, einen Verlagsvertrag über ihr zunächst als Selfpublisherin erschienenes Debüt sowie die darauf aufbauende Romanreihe zu bekommen. Heute lebt sie als freiberufliche Autorin in Hamburg und sieht ihrer ersten Verlagsveröffentlichung beim Hybrid-Verlag entgegen.

Bekannteste Bücher

Seelensplitter

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Buchverlosung
  • weitere
Beiträge von Stephanie Pinkowsky
  • Wie viel Leid erträgt eine Seele

    Seelensplitter

    Elke_Roidl

    20. October 2017 um 09:38 Rezension zu "Seelensplitter" von Stephanie Pinkowsky

    Ich Danke Stephanie Pinkowsky das ich es lesen durfteja ich weiß wirklich nicht was ich sagen soll das Buch hat mich sehr berührt denn es geht um eine Mutter die Ihre Tochter zum Teil selber aufzieht OHNE den Vater und anders Ihre Tochter wieder zur Tante abschiebt um Ihr Leben zu leben.Endlich kommen sich Vater Tochter und Mutter näher aber auch das zerbricht und nun ja was soll ich sagen ich konnte es nicht weglegen und es hat mich zum nachdenken gebracht 

  • Fünf Sterne oder nur einen? Beides verständlich

    Seelensplitter

    Magpie

    17. October 2017 um 12:35 Rezension zu "Seelensplitter" von Stephanie Pinkowsky

    ACHTUNG! Diese Rezension bezieht aich auf die überarbeitete Neuauflage von Augut 2017 in einem Verlag:Bei diesem Buch war ich tatsächlich hin- und hergerissen und kann sogar verstehen, wenn es stellenweise nur 1 Stern bekommt. Es polarisiert. Warum gebe ich 5? Weil es mich mit der Nase auf ein Thema gestoßen hat, dass man normalerweise immer gemieden hat, und von dem man nichts hören wollte. Aber je länger man über die Geschichte nachdenkt, desto mehr überlegt man, ob dieser "Ekel", den man dabei empfindet, lediglich an dem ...

    Mehr
  • Ich habe einen Verlag gefunden!

    StephaniePinkowsky

    11. February 2017 um 11:47

    Ihr Lieben Nun darf ich es endlich verkünden! Hiermit beende ich die Geheimniskrämerei der letzten Wochen, denn nun ist es offiziell. Ich habe einen Verlag gefunden!! Mein Debütroman wird komplett neu aufgelegt und überarbeitet und schon bald in neuem Glanz erstrahlen. Jetzt habe ich die große Chance erhalten, um die ich mit jeder Faser meines Herzens gekämpft habe. Aus dem Rohdiamanten "Seelensplitter" wird ein Juwel werden, ich bin Verlagsautorin! Wenn es eine Möglichkeit gibt, diese tragische Liebesgeschichte so zu ...

    Mehr
  • Wenn die Liebe keine Grenzen setzt

    Seelensplitter

    Anneja

    17. January 2017 um 15:36 Rezension zu "Seelensplitter" von Stephanie Pinkowsky

    Eine Meinung zu diesem Buch zu bilden fiel mir sehr schwer. Ich konnte nicht wirklich sagen ob es mir gefiel oder ob ich das gelesene verachten soll.Nun nehme ich den Mittelweg, da es zudem der Debütroman der Autorin ist.Was auf jeden Fall auffallen wird, ist die Thematik. Das Beziehungen zwischen Eltern bzw. Müttern und ihren Kindern schon mal etwas schwieriger sein können, ist ja mittlerweile normal. Auch die Weggabe der Kinder an Verwandte oder Fremde ist alltagstauglich geworden. Doch passiert mit Kindern die einen häufigen ...

    Mehr
  • Schuld und Begehren

    Seelensplitter

    rewareni

    01. November 2016 um 12:36 Rezension zu "Seelensplitter" von Stephanie Pinkowsky

    Seelensplitter- Zwischen Schuld und Begehren, ist der Debütroman der jungen Autorin Stephanie Pinkowsky, der berührend und spannend ist. Die junge und hübsche Helene, die nach dem Unfalltod ihrer Eltern bei ihrer Tante Kate und ihrem Onkel Richard aufgewachsen ist, hat schon immer für Mark Goldschmidt, einem Freund und Geschäftspartner ihres Onkels geschwärmt. Obwohl er um einiges älter und auch verheiratet ist, kann er sich ihrer Schönheit und ihrer Anziehungskraft nicht entziehen. Obwohl er am liebsten seine Frau und eine ...

    Mehr
  • Ist denn hier keiner auch nur annähernd normal?

    Seelensplitter

    Queenelyza

    30. October 2016 um 19:46 Rezension zu "Seelensplitter" von Stephanie Pinkowsky

    Der jungen Helene, die aufgrund eines tödlichen Unfalls ihrer Eltern bei Onkel und Tante aufwächst, fehlt es an nichts. Gutsituiert und liebevoll erfüllen ihr die Pflegeeltern alle Wünsche. Helene schwärmt schon seit jeher für Mark, einen Geschäftspartner ihres Onkels, und beschließt mit knapp 20 Jahren alles auf eine Karte zu setzen und ihn zu verführen. Die Affäre dauert eine ganze Weile, doch Mark entscheidet sich letztendlich für seine Frau. Da ist Helene schon schwanger - doch Mark ahnt nichts. Helene bekommt das Kind, will ...

    Mehr
  • Unheilvolles Begehren

    Seelensplitter

    Ladybella911

    24. October 2016 um 01:20 Rezension zu "Seelensplitter" von Stephanie Pinkowsky

    "Eines Tages...., hatte sie an diesem Abend gedacht, eines Tages finden wir uns. Wir gehören zusammen." Zitat aus dem Buch So beginnt eine fast alltägliche Geschichte: verheirateter Geschäftsmann leistet sich eine wunderschöne jüngere Geliebte, Helene, entscheidet sich dann aber doch für seine Ehefrau. Dadurch setzt er Ereignisse in Gang, die den Lebensweg von mehreren Personen auf das Tragischste beeinflussen und zu einem erschreckenden Ende führen. Schon seit ihrer frühesten Kindheit, sie ist damals etwa zwölf Jahre alt, ...

    Mehr
  • Achtung, Suchtfaktor!

    Seelensplitter

    SusiWilhelm

    22. October 2016 um 20:20 Rezension zu "Seelensplitter" von Stephanie Pinkowsky

    Ich hatte vorab schon einiges von dem Buch und der Autorin gehört. Ich war neugierig aber auch skeptisch. Die Neugier hat dann gesiegt und ich muss sagen, dass es sich auf jeden Fall gelohnt hat! Die Geschichte beginnt mit etwas, was man auch im normalen Leben andauernd findet. Ein verheirateter Geschäftsmann in der Midlifecrisis, der eine junge Geliebte hat. Ich finde, Helene hat zwei Gesichter. Sie wirkt anfangs sehr Ich-bezogen, empfindet sich offenbar als etwas ganz "Besonderes" und ist sich ihrer Schönheit mehr als bewusst. ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Seelensplitter" von Stephanie Pinkowsky

    Seelensplitter

    StephaniePinkowsky

    zu Buchtitel "Seelensplitter" von Stephanie Pinkowsky

    Was als klassische Lovestory zwischen einer jungen Frau und einem erfolgreichen, verheirateten Geschäftsmann beginnt, endet in einer fassungslos machenden Tragödie. Aus dieser heimlichen Liebschaft geht eine Tochter hervor, die seit frühester Kindheit schizoide Züge zeigt. Eine Geschichte über verbotenes Verlangen, Sehnsucht und Schuld. Erzählt aus einer Perspektive, die erschüttert, fesselt und es nicht an Tragik mangeln lässt. 

    • 78
  • Unverständlich

    Seelensplitter

    books_are_proof

    21. October 2016 um 20:21 Rezension zu "Seelensplitter" von Stephanie Pinkowsky

    Helene, eine junge Frau von atemberaubender Schönheit, schwärmt schon seit frühester Jugend für Mark, den gutaussehenden und charismatischen Freund und Geschäftspartner ihres Onkels.Mark frustriert sein eintöniges Eheleben immer mehr, sodass er sich schließlich auf eine Affäre mit der wesentlich jüngeren Frau einlässt. Als ihm diese Liebschaft zu entgleiten droht und er sich doch für seine Ehefrau entscheidet, bemerkt Helene, dass sie von Mark schwanger ist.Helene fühlt sich zunächst außerstande, für ihr Baby - das lebendige ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks