Stephanie Polák , Ina Krabbe Cleo und der total (un)coole Gartenclub

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Cleo und der total (un)coole Gartenclub“ von Stephanie Polák

Was tun, wenn einem die Jungs die Laune verhageln? Nicht grübeln, sondern gärtnern!
Ein neuer Mitschüler macht Cleo und ihren Freundinnen das Leben schwer. Besonders auf Toni hat Jayden es abgesehen, er lässt keine Gelegenheit aus, sie zu mobben. Und auch im Tortenparadies von Cleos Eltern hängt der Haus­segen schief: Eine große Kaffeehauskette eröffnet ihren Laden gleich um die Ecke. Kann das Torten­paradies bei dieser Konkurrenz überleben? Als dann noch der Schul­garten einer Halfpipe weichen soll, die ausgerechnet Jaydens Vater der Schule speandieren will, müssen die Freundinnen sich etwas einfallen lassen ...
Mit 10 tollen Gartentipps zum Pflanzen und Basteln

Dieses Buch lädt ein, Ideen nachzuahmen und irgendwie ist es ein Frühlingsbuch.

— Seelensplitter

Stöbern in Kinderbücher

Kalle Komet. Auf ins Drachenland!

Wieder ein phänomenales Abenteuer für jung und alt <3

Angel1607

Plötzlich unsichtbar

Eine fantastische Geschichte.

cecilyherondale9

Der Weihnachtosaurus

Spannende Weihnachtsgeschichte mit skurrilen Einfällen.

Sabine_Hartmann

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Ein wunderschönes und humorvolles Abenteuer rund um die Weihnachtszeit, versehen mit vielen detailreichen Illustrationen

Esme--

Die königlichen Kaninchen von London

Ein wunderschönes Kinderbuch, das sich perfekt zum Vor- und Selber lesen eignet!

pantaubooks

Nacht über Frost Hollow Hall

Spannende Geistergeschichte, perfekt für kalte Wintertage!

Tigerkatzi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Frühlingsblumen

    Cleo und der total (un)coole Gartenclub

    Seelensplitter

    10. December 2017 um 10:33

    Meine Meinung zum Kinderbuch:Cleo und der (un)coole GartenclubAufmerksamkeit:Diesen Punkt findet ihr wie stets auf meinem Blog.Inhalt in meinen Worten:Ausgerechnet der neue Mitschüler ist auch noch Tonis Nachbar, der neu her gezogen ist und dabei als er feststellte das Toni eben ein Mädchen ist, ziemlich stunk mitbringt. Zum Glück ist Cleo mit Toni befreundet und kann ihr helfen, die Wut loszulassen, als Cleo jedoch feststellte das der neue Nachbar bzw Jaydens Vater eine neue Kette aufmachen möchte, und somit ihren Eltern das Geschäft vermissen kann, ist auch sie erst einmal angefressen, und dann soll auch noch der Schulgarten einem Skaterpark weichen, das finden dann alle irgendwie nicht mehr lustig.Doch Freunde halten zusammen und dadurch lernen sie Zusammenhalt wird belohnt.Wie ich das Buch empfand:Ich merkte schon, dass dieses Buch der zweite Teil einer Reihe ist, jedoch war das nicht tragisch, denn an sich ist die Geschichte in sich abgeschlossen, es fehlt lediglich ein bisschen das Vorwissen, wie die Kinder alle zusammengefunden haben und was warum so ist, das wird nämlich in diesem Teil nicht so ausführlich besprochen, wahrscheinlich weil das eben im ersten Teil der Fall ist.An sich ist das aber wirklich harmlos, und jeder kann in die Geschichte von Leo und ihrem coolen Gartenclub finden.Geschichte:Eigentlich geht es darum, den Schulgarten zu retten, den die Kinder mit ihrer Lehrerin liebevoll gestalten, dabei geht es aber auch noch um eine Geschichte, die man überall so antreffen könnte. Wie schnell machen Ketten alles kaputt, und ich meine nicht Halsketten, sondern Verkaufsketten, die wie zum Beispiel S***b**** total bekannt sind, aber gerne die „kleinen“ fressen. Dieses Thema wird zwar wirklich nur am Rande erwähnt, macht aber klar, das viele Entscheidungen wirklich auch Folgen haben, und wie sehr alle auf einander angewiesen sind. Dass das so erwähnt wird, hat mir gut gefallen, gerade weil schon Kinder lernen dürfen, dass nicht alles rosig im Geschäftsleben ist, das ist aber wie gesagt nur ein Randthema.Das nächste Thema in der Geschichte ist ein klein wenig die erste Liebe. Ich sage nur, was sich neckt das liebt sich. Inwieweit das in diesem Buch zutrifft, das solltet ihr euch selbst erlesen, sonst nähme ich euch ungewollt tolle Momente der Geschichte.Die Freundschaft zwischen den Kindern, das Verhältnis zu Lehrer und Eltern fand ich in diesem Buch sehr gut zum Ausdruck gebracht und gehört definitiv mit in die Geschichte, gerade wenn die Kinder lernen dürfen, dass auch wenn sie den Eltern und Lehrern zuhören sollten, so sind Lehrer auch auf die kleinen angewiesen und nur zusammen kann es ein tolles Miteinander werden. Finde ich angenehm das auch solche Beziehungen positiv betont werden.Charaktere:Da gibt es einmal die Mädchenclique um Cleo, die Eltern der Kinder, eine Lehrerin die mir irgendwie an das Herz wuchst (Die Garten-AG-Lehrerin), ein Möchtegern Vater der meint sich alles erkaufen zu können (hier bin ich gespannt, wie es in den weiteren Geschichten weitergehen wird), und etliche andere die diese Geschichte zusammen zum Leben bringen.Spannung:Ich fand das Buch sehr interessant gestaltet und die Geschichte gut und flott zu lesen, auch wenn es vielleicht nicht ganz die neuen Ideen beherbergt fand ich die Umsetzung gelungen. Spannend ist es insoweit, dass man erst am Ende erfährt wie der Garten von der Schule und der neue Skate Bereich ausfallen wird. Wer Kinderbücher liebt und kennt, weiß aber auch hier recht schnell wohin der Hase läuft. Ich denke für Kinder ist es wirklich spannend, und toll zu lesen, gerade auch die vielen Tipps die noch mit im Buch zu finden sind.Warum ich euch das Buch empfehle:Habt ihr fesche Mädels zu Hause, die gerne selbst Dinge ausprobieren und es lieben sich mit starken Buchmädchen zu verbinden, dann solltet ihr auf jeden Fall einen Blick in das Buch werfen, vielleicht könntet ihr dann sogar mit euren Kids den ein oder andern Gartentipp ausüben.Wer allerdings einfach eine schnelle Geschichte lesen möchte, und auch gerne mal zu Kinderbüchern greift, ist hier auch auf der richtigen Spur. Die Geschichte ist schnell gelesen und man hat das Buch recht schnell innerhalb von zwei Stunden durch, ohne das man das Gefühl hat, etwas verloren zu haben, ganz im Gegenteil, gerade auch für mich als Erwachsene war das Thema Ketten eine tolle Sache.Also ja ich kann euch das Buch empfehlen, es richtet sich aber wirklich mehr an Mädels als an Jungs.Und am besten entdeckt ihr das Buch direkt zum neuen Jahr und tobt euch direkt im Frühjahr aus :).Bewertung:Der Geschichte um Leo und der total coole Gartenclub bekommt von mir fünf Sterne.Es ist schnell gelesen und dennoch und gerade toll. Die Geschichte ist realistisch und macht Spaß auf Dinge die man neu auszuprobieren kann.Einziger Wermutstropfen, wer das erste Buch zur Reihe nicht kennt, könnte evtl manches nicht sofort zuordnen. Aber das hat nichts mit der vorliegenden Geschichte zutun.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks