Stephanie Rose

 4.4 Sterne bei 21 Bewertungen
Stephanie Rose

Lebenslauf von Stephanie Rose

Stephanie Rose, am 15.5.1987 in Heilbronn am Neckar geboren und im beschaulichen Städtchen Gundelsheim aufgewachsen, wurde die künstlerische Begabung von ihrem Vater, einem Goldschmiedemeister und erfolgreichen Maler expressionistischer Werke, in die Wiege gelegt. Ausgestattet mit einer regen Fantasie und stets fasziniert von Mythen und fantastischen Geschichten verfasste sie bereits während der Schulzeit Gedichte und Kurzgeschichten. Die ersten Ideen zu ihrem Roman "Die Tränen der Einhörner" entstanden spontan vor Jahren im Rahmen eines kleinen Projekts mit ihrer besten Freundin, wobei es um eine Liebesgeschichte zwischen den Elementen des Wassers und des Feuers ging. Diese Geschichte beflügelte sie, das Thema der Elemente aufzugreifen und eine mystische neue Welt zu erschaffen. Neben dem Schreiben verfolgt die junge Autorin ihr zweites großes Hobby, das Sammeln von Mangas, mit großer Begeisterung und ist auch selbst zeichnerisch in diesem Stil tätig. Spezialisiert hat sie sich auf Zeichnungen, die das Licht, Frieden und Gelassenheit repräsentieren. Auch die Faszination von magischen Wesen liefert des Öfteren Motive für ihre Zeichnungen. Beruflich hat sich Stephanie nach der Schulausbildung ebenfalls dem künstlerischen Sektor verschrieben und betreibt ein kleines Unternehmen für Werbedesign. Nebenher arbeitet sie im Krankentransport des Roten Kreuzes in Heilbronn und unterstützt in ihrer Freizeit ihren Mann, einen Arzt und Jazzmusiker, bei der Praxisplanung und Organisation seiner musikalischen Aktivitäten.

Neue Bücher

Die Tränen der Einhörner I
Neu erschienen am 19.10.2018 als Hardcover bei Searose.
Die Tränen der Einhörner I
Neu erschienen am 15.10.2018 als Taschenbuch bei Searose.

Alle Bücher von Stephanie Rose

Stephanie RoseDie Tränen der Einhörner - Die Versuchung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Tränen der Einhörner - Die Versuchung
Die Tränen der Einhörner - Die Versuchung
 (4)
Erschienen am 06.09.2013
Stephanie RoseDie Tränen der Einhörner I
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Tränen der Einhörner I
Die Tränen der Einhörner I
 (0)
Erschienen am 19.10.2018
Stephanie RoseDie Tränen der Einhörner I
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Tränen der Einhörner I
Die Tränen der Einhörner I
 (0)
Erschienen am 15.10.2018
Stephanie RoseEin Licht in der Dunkelheit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Licht in der Dunkelheit
Ein Licht in der Dunkelheit
 (9)
Erschienen am 20.02.2015
Stephanie RoseDie Tränen der Einhörner - Der Kreis des Lebens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Tränen der Einhörner - Der Kreis des Lebens
Stephanie RoseDie Tränen der Einhörner - Die Prophezeiung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Tränen der Einhörner - Die Prophezeiung

Neue Rezensionen zu Stephanie Rose

Neu
Manja82s avatar

Rezension zu "Ein Licht in der Dunkelheit" von Stephanie Rose

ein recht guter Auftakt dieser Fantasydilogie
Manja82vor 3 Jahren

Kurzbeschreibung
Vor Tausenden von Jahren siegte das Licht über die Dunkelheit, doch nun schickt sich diese erneut an, die Macht an sich zu reißen.
Cal entdeckt, dass er zur damaligen Zeit schon einmal gelebt hatte, um als einer der sieben Wächter ein mächtiges Wesen zu beschützen.
Als er im Wald auf ein Mädchen trifft, das sein Gedächtnis verloren hat, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen. Ihm wird klar, dass es nun seine Aufgabe ist, die andere Wächter und die Wiedergeburt jenes Wesen, das sie einst gerettet hatte, zu finden, um die Dunkelheit erneut aufzuhalten.
Eine Abenteuerliche und beschwerliche Reise beginnt, auf der das Mädchen langsam seine Erinnerung wiederfindet und immer deutlicher merkt, dass ihm eine Schlüsselrolle in dem bevorstehenden Kampf zugedacht ist …
(Quelle: amazon)

Meine Meinung
Es ist bereits tausende von Jahren her, dass das Licht über die Dunkelheut gesiegt hat. Doch nun scheint es so als wolle die Dunkelheit wieder die Oberhand gewinnen.
Zur damaligen Zeit hat Cal bereits schon einmal gelebt. Er war damals ein Wächter, einer von sieben, und hat etwas sehr mächtiges beschützt. Nun findet er im Wald ein Mädchen, Elea, das sich jedoch an nichts mehr erinnern kann. Cal begreift, dass es an der Zeit ist sowohl die Wächter als auch das Wesen von damals zu finden, damit die Dunkelheit nicht übermächtig werden kann.
Es beginnt eine abenteuerliche Reise. Elea begleitet Cal und als ihre Erinnerungen langsam zurückkehren merkt sie, sie spielt eine wichtige Rolle dabei …

Der Fantasyroman „Ein Licht in der Dunkelheit“ stammt von der Autorin Stephanie Rose. Es ist der Auftakt einer Dilogie und für mich war es das erste Buch der Autorin.

Die Charaktere im Buch sind alle an sich gut beschrieben.
Elea ist ein Mädchen, das sich an nichts erinnern kann. Zumindest zu Anfang ist es so. Je weiter man vorankommt desto mehr weiß Elea plötzlich wieder.
Sedryn ist ein lustiger Typ, der mir wirklich gefallen hat. Er hat einen ziemlichen Beschützerinstinkt und verliebt sich in Elea.
Cal ist ein jugendlicher Typ. Er erkennt er hat bereits einmal gelebt und macht sich auf die Suche sowohl nach den sieben Wächtern als auch nach dem Wesen, das er vor langer Zeit einmal beschützt hat.

Es gibt auch noch Nebenfiguren im Buch, wie beispielsweise die 7 Wächter oder auch Yvannie oder Sky. Allerdings ist hier auffallend, dass sie doch sehr blass bleiben. Es sind ziemlich viele Personen, so dass ich auch ab und an Probleme hatte sie auseinanderzuhalten. Sie haben auch alle recht ungewöhnliche Namen, was die Sache doch auch etwas erschwert hat.

Der Schreibstil der Autorin gut lesbar und man kommt flüssig durch die Seiten. Allerdings man sollte wirklich genau lesen, denn es ist schon auch ein wenig anspruchsvoll. Stephanie Rose schreibt sehr bildhaft und es gibt einige Methapern im Buch.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven. So wird die Handlung recht komplex und man lernt viele Seiten kennen.
Die Handlung selbst ist von ruhigem Tempo und unterhaltsam. Es wirkt etwas wie ein Märchen. Die geschaffene Welt ist sehr gut durchdacht und toll gestaltet. Es gibt viel Magie und magische Wesen.
Es handelt sich hier um eine Mischung aus Fantasy, Romantik und Action. Allerdings verlieben sich die Charaktere im Buch doch recht schnell ineinander, was ich ein wenig unglaubwürdig empfand.
Es geht zudem auch spannend zu. Es ist der ewige Kampf Gut gegen Böse der hier neu daher kommt. Mit der Zeit zieht die Spannungskurve merklich an und zum Ende hin war ich gefangen.

Das Ende selber ist recht offen gehalten. Es gibt Andeutungen wie es in Band 2 weitergehen könnte. Dieser Ausblick hat mir gut gefallen, er macht auch ziemlich neugierig.

Fazit
Zusammenfassend gesagt ist „Ein Licht in der Dunkelheit“ von Stephanie Rose ein sehr guter Auftakt dieser Fantasydilogie.
Die gut beschriebenen Protagonisten, der flüssig lesbare sehr bildhafte Stil und eine Handlung mit toller Grundidee und zunehmender Spannungskurve haben mir hier spannende Lesestunden beschert und mich sehr gut unterhalten.
Durchaus lesenswert!

Kommentieren0
13
Teilen
Marie1990s avatar

Rezension zu "Ein Licht in der Dunkelheit" von Stephanie Rose

Ein Licht in der Dunkelheit
Marie1990vor 3 Jahren

Vor Tausenden von Jahren siegte das Licht über die Dunkelheit, doch nun schickt sich diese erneut an, die Macht an sich zu reißen. Cal entdeckt, dass er zur damaligen Zeit schon einmal gelebt hatte, um als einer der sieben Wächter ein mächtiges Wesen zu beschützen. Als er im Wald auf ein Mädchen trifft, das sein Gedächtnis verloren hat, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen. Ihm wird klar, dass es nun seine Aufgabe ist, die andere Wächter und die Wiedergeburt jenes Wesen, das sie einst gerettet hatte, zu finden, um die Dunkelheit erneut aufzuhalten. Eine Abenteuerliche und beschwerliche Reise beginnt, auf der das Mädchen langsam seine Erinnerung wiederfindet und immer deutlicher merkt, dass ihm eine Schlüsselrolle in dem bevorstehenden Kampf zugedacht ist ...

"Ein Licht in der Dunkelheit" ist der erste Band einer Dilogie aus der Feder von Stephanie Rose.

Die Grundidee dieser Geschichte ist sehr ansprechend und nach der Lektüre des Klappentextes bekommt man sofort Lust diese komplett zu lesen.
In ihr steckt viel Potential, das nur leider nicht ausreichend genutzt wurde, um dieser innovativen Idee gerecht zu werden.

Der Leser trifft sogleich auf den ersten Seiten auf für die Handlung elementare Personen. Im Laufe der Geschichte kommen dabei immer weitere hinzu, sodass eine Vielzahl gegeben ist, die nicht immer leicht zu unterscheiden sind. Weiterhin wirken sie etwas blass, weshalb etliche Charaktere in den Hintergrund treten und nicht in Erinnerung bleiben.

"Ein Licht in der Dunkelheit" besitzt durchaus Spannung, doch ist diese nicht derart ausgeprägt, als dass man regelrecht mitfiebern und mitleiden könnte. 
Die Handlung schreitet zwar stetig voran und überrascht auch mit Wendungen und einem schönen Tempo, doch fehlt ihr einfach die nötige Tiefe, um all diese Facetten zu transportieren.

Weiterhin finden sich stellenweise immer mal wieder Szenen, die nicht klar voneinander abgetrennt wurden, sodass man sich plötzlich einer ganz anderen Person gegenübersieht und verwirrt zurückbleibt. Ein Absatz dazwischen würde diesen Kritikpunkt ganz einfach beheben.

Wie schon erwähnt, steckt in dieser Geschichte und vorallem in ihren Ideen eine große Menge Potential. Wenn sich die Autorin für ihre Fortsetzung ein Stück weit mehr auf Tiefe und bildhafte Sprache fokussiert, kommt der Rest, sprich Atmosphäre, Lebendigkeit und Spannung, fast schon ganz von allein.
Außerdem sollte der Sprachstil vereinheitlicht werden, da meiner Meinung nach das Wort "cool" nicht wirklich zu dieser Welt und ihrer Geschichte passt.

Trotz dieser Kritikpunkte wusste mich die Geschichte gut zu unterhalten. In dieser Form ist sie etwas für Zwischendurch, würden die Kritikpunkte allerdings zufriedenstellend ausgebügelt, würde man ein phantastisches Abenteuer erhalten, welches fesselt und begeistert.

Zum Schluss gibt es noch ein leicht offenes Ende, welches einen kleinen Ausblick auf Band zwei vorausschiebt. Diesen werde ich gerne lesen, da ich zum Einen gespannt bin, wie die Geschichte weitergehen wird und zum Anderen, ob die Autorin ihr Potential diesmal vollends zu nutzen weiß und der Geschichte den Ausdruck verleiht, der vom Potential her, in ihr steckt.

Fazit: Tolle Grundidee, leider mit Schwächen in der Umsetzung und verschenktem Potential.

Kommentieren0
0
Teilen
Chirises avatar

Rezension zu "Ein Licht in der Dunkelheit" von Stephanie Rose

Damals kämpfte das Licht gegen die Dunkelheit..
Chirisevor 3 Jahren

Vor 3000 Jahren herrschte Krieg zwischen Licht und Dunkelheit, bis das Licht ein Wesen erschuf, in dem seine ganze Macht gebündelt war, und das von sieben Wächtern beschützt wurde. Es verliebte sich in einen der Wächter, und als es ihn verlor, setzte es seine gesamte Macht frei und besiegte so die Dunkelheit.

Als der Junge Cal ein Mädchen ohne Erinnerungen im Wald findet, nimmt er es ohne zu zögern bei sich und seiner Schwester Yvannie auf. Auf der Suche nach ihrem Gedächtnis erkennen sie schließlich, dass sie schon einmal gelebt haben und dass sie nun den Kampf gegen die Dunkelheit erneut aufnehmen müssen..

Auf das Buch aufmerksam gemacht hat mich das Cover, das ich wirklich traumhaft schön finde, und das auch super zu dem Buch passt, indem es quasi die Essenz darstellt: Licht und Dunkelheit. Gut gegen Böse, so Geschichten lese ich sehr gerne und deshalb habe ich mich sehr auf „Ein Licht in der Dunkelheit“ gefreut.

Es fiel mir schwer in die Geschichte hineinzukommen, da man als Leser mit sehr vielen Personen konfrontiert wird, die schnell hintereinander eingeführt wurden, was bei mir dazu geführt hat, dass ich sie öfters miteinander verwechselt habe (vor allem die Nebencharaktere). Nach einer Weile wurde dies besser, und ich konnte besser in die wunderbare Welt eintauchen, die Stephanie Rose erschaffen hat, und deren Grund-Konzeption und Ideen dahinter mir sehr gut gefallen. Die Handlung erinnert etwas an ein Märchen, auch von der Erzählweise her, und ich fand sie wirklich sehr gut durchdacht, mit einigen unerwarteten Wendungen und einem Finale, das mich etwas verwirrt zurückgelassen hat, aber das einfach gepasst hat.

Ein großes Manko der Geschichte blieben für mich allerdings die Charaktere, von denen die meisten mir leider zu blass blieben, was vielleicht auch an der großen Anzahl der Nebencharaktere lag. Ich konnte mich einfach nicht wirklich in sie hineinversetzen, habe nur bedingt verstanden aus welcher Motivation sie sich genau so verhalten wie sie es tun. Es lag einfach eine gewisse Distanz dazwischen, die ich nicht überbrücken konnte. Die Charaktere verlieben sich teilweise sehr schnell, was allerdings auch gute Gründe hat, aber mir im Endeffekt einfach zu schnell ging, um alles nachvollziehen zu können oder gar mit ihnen mitzufiebern. Es sind einige wirklich spannende Personen dabei und ich weiß echt nicht woran es liegt, dass ich nicht so mit ihnen warm geworden bin.

Fazit: Eine wunderbare Geschichte, wie ein Märchen, allerdings konnte ich mich auf die Charaktere nicht wirklich einlassen. Ich vergebe 3,5 Sterne!

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Das Herz des Wolfes" von Lukas Bayer (ebook, Bewerbung bis 14. Oktober)
- Leserunde zu "Unglaublich Magisch - Süßes oder Saures" von Sandro A. Weiß (Bewerbung bis 21.Oktober)
- Leserunde und Buchverlosung zu "Seelenfall" von Michaela Weiß (Bewerbung Leserunde bis 15. November, Bewerbung Buchverlosung bis 17. November)

(HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
Zur Leserunde
Lichts avatar
Halli-hallo :)

dies ist die erste Leserunde, die ich veranstalte und ich bin schon sehr gespannt, wie es laufen wird!Ich freue mich über eure Teilnahme und Meinungen :)

"Ein Licht in der Dunkelheit" ist ein Fantasy-Roman, hauptsächlich empfehlenswert für weibliche Leser ab 12 Jahren. Aber auch die männlichen sind herzlich willkommen :)
Schwerpunkt in diesem Roman ist der Kampf zwischen Licht und Dunkelheit, aber auch die Liebe (weshalb ich es hauptsächlich für weibliche Leser empfehle) wird stark thematisiert, denn sie ist eine unglaublich starke Macht :)

Mein Verlag stellt 7 Bücher (Hardcover) zur Verfügung - also ran an die Tasten und fleißig bewerben ;)


Hier der Klappentext zum neugierig machen:

Vor Tausenden von Jahren siegte das Licht über die Dunkelheit, doch nun schickt sich diese erneut an, die Macht an sich zu reißen.Cal entdeckt, dass er zur damaligen Zeit schon einmal gelebt hatte, um als einer der sieben Wächter ein mächtiges Wesen zu beschützen.Als er im Wald auf ein Mädchen trifft, das sein Gedächtnis verloren hat, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen. Ihm wird klar, dass es nun seine Aufgabe ist, die anderen Wächter und die Wiedergeburt jenes Wesens, das sie eins gerettet hatte, zu finden, um die Dunkelheit erneut aufzuhalten.

Eine abenteuerliche und beschwerliche Reise beginnt, auf der das Mädchen langsam seine Erinnerung wiederfindet und immer deutlicher merkt, dass ihm eine Schlüsselrolle in dem bevorstehenden Kampf zugedacht ist ...


Und das ist das Cover:
















Viel Spaß beim Lesen!
Lesesumms avatar
Letzter Beitrag von  Lesesummvor 3 Jahren
Zur Leserunde
Lichts avatar

Anlässlich der Aktion „Autoren schenken Lesefreude“, die heute – zum „Welttag des Buches“ – startet, möchte auch ich ein bisschen Lesefreude verbreiten :D
Dazu verlose ich zusammen mit dem „Das Neue Licht Verlag“ 2 signierte Sets (also 2x3 Bücher) meiner Trilogie „Die Tränen der Einhörner“.

Zum Inhalt:
Der Engel Caylen wird damit betraut, Eliya zurück auf die Pfade des Lichts zu führen, doch als sein Auftrag für beendet erklärt wird, nimmt sie sich aus Verzweiflung das Leben.
Caylen verkraftet sein Versagen nicht und beginnt nach einem Weg zu suchen, Eliya wiederzubeleben. Hierbei stößt er auf den Heiligen Gral, der seine Macht in Verbindung mit Einhornblut zu offenbaren scheint.
Miriel, Caylens Schwester, wird wegen ihrer Gabe, die Zukunft vorhersehen zu können, damit beauftragt, den Gral zurückzubringen, den dieser gestohlen hat.
Unterstützung findet sie in dem Magier Sirion.
Eine abenteuerliche Reise voller Gefahren beginnt, denn es steht weitaus mehr auf dem Spiel, als es zu Beginn den Anschein hat …


Mich würde interessieren, wo und wie ihr am liebsten lest :D
Auf der Couch? Im Bett? Eingemummt in eine flauschige Decke zusammen mit einer heißen Schokolade?

Wer mitmachen möchte, der kann seine Antwort bis zum 15.5. einfach hier posten.
Ich bin auf eure Antworten gespannt!

Wenn ihr wollt, könnt ihr mir auch gerne Fragen zu meinem Roman stellen.
Über Rezis freue auch mich auch sehr :D


--------------------------

Wow, ich bin überwältigt wie viele Bücherfreunde an meiner Verlosung teilnehmen. Das freut mich ungemein :D

Danke!

---------------------------------

Vielen Dank an alle für die Teilnahme, ich hätte nie gedacht, dass so viele bei dieser Verlosung mitmachen!

Jetzt ist es soweit - ich habe die Gewinner per Zufallsgenerator ausgelost :D

Wer gewonnen hat?

*Trommelwirbel*

...

... ...


- katja78
- wonderfulrose


Herzlichen Glückwunsch euch zweien!


Bitte teilt mir bis 23.5. eure Adressen mit, damit ich euch euer Set zusenden kann :) (wenn bis dahin keine Antwort erfolgt, wählt der Zufallsgenerator einen anderen Gewinner aus)


Vielen Dank an alle nochmal für die Teilnahme!!! *euch flauscht*

Vielleicht legt sich ja der eine oder andere die Trilogie noch zu ;)

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Stephanie Rose im Netz:

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks