Neuer Beitrag

Licht

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Halli-hallo :)

dies ist die erste Leserunde, die ich veranstalte und ich bin schon sehr gespannt, wie es laufen wird!Ich freue mich über eure Teilnahme und Meinungen :)

"Ein Licht in der Dunkelheit" ist ein Fantasy-Roman, hauptsächlich empfehlenswert für weibliche Leser ab 12 Jahren. Aber auch die männlichen sind herzlich willkommen :)
Schwerpunkt in diesem Roman ist der Kampf zwischen Licht und Dunkelheit, aber auch die Liebe (weshalb ich es hauptsächlich für weibliche Leser empfehle) wird stark thematisiert, denn sie ist eine unglaublich starke Macht :)

Mein Verlag stellt 7 Bücher (Hardcover) zur Verfügung - also ran an die Tasten und fleißig bewerben ;)


Hier der Klappentext zum neugierig machen:

Vor Tausenden von Jahren siegte das Licht über die Dunkelheit, doch nun schickt sich diese erneut an, die Macht an sich zu reißen.Cal entdeckt, dass er zur damaligen Zeit schon einmal gelebt hatte, um als einer der sieben Wächter ein mächtiges Wesen zu beschützen.Als er im Wald auf ein Mädchen trifft, das sein Gedächtnis verloren hat, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen. Ihm wird klar, dass es nun seine Aufgabe ist, die anderen Wächter und die Wiedergeburt jenes Wesens, das sie eins gerettet hatte, zu finden, um die Dunkelheit erneut aufzuhalten.

Eine abenteuerliche und beschwerliche Reise beginnt, auf der das Mädchen langsam seine Erinnerung wiederfindet und immer deutlicher merkt, dass ihm eine Schlüsselrolle in dem bevorstehenden Kampf zugedacht ist ...


Und das ist das Cover:
















Viel Spaß beim Lesen!

Autor: Stephanie Rose
Buch: Ein Licht in der Dunkelheit

Lesesumm

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
@Licht

Hallo Licht :-),

auch wenn ich weiß, dass wohl manchmal die Ersten Bewerber die schlechteren Karten bei der Auslosung haben....warum auch immer.....
würde ich sehr, sehr gerne hier mitlesen um zu erfahren wie es dem Licht in der Dunkelheit ergeht und ob es siegreich daraus hervorgeht oder ob die Dunkelheit diesmal gewinnt. Vielleicht gibt es ja aber auch eine Pattsituation....!?
Rege Teilnahme an der LR sowie eine Rezension mit meinen Leseeindrücken sind selbstverständlich.


viele Grüße
Lesesumm

AmberStClair

vor 3 Jahren

Das hört sich sehr gut an. Jugendbücher sind sowieso mit einer meinen Favoriten.
Ich bewerbe mich für dieses Buch.

Beiträge danach
155 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

ewigewelten

vor 2 Jahren

Kapitel 4-6
Beitrag einblenden

Hihi, an mir sind wieder zwei Sachen vorbeigegangen, die euch anscheinend deutlicher waren!

Dass das dunkle Mädchen ihre Schwester ist, kam mir gar nicht in den Sinn, aber liegt ja nahe, wo sie sich so ähnlich sehen! (Nur müssten ihre Haare pechschwarz sein, was auf dem Cover ja nicht ganz so ist ... ;) )

Außerdem habe ich das mit dem "doppelten" Ision nicht so kapiert wie Amber. Ich habe mich eher gefragt, ob das Kapitel, in dem er stirbt, vielleicht eine Art Rückblende ist ... aber so ergibt es Sinn! :)

Ich hab jetzt ein besseres Bild von den Morva! Irgendwie dachte ich bisher immer, dass das so dunkle Vögel oder so wären, als sie das erste Mal auftauchen, kommt es mir so vor.

Zu Beginn ist der Abschnitt mir noch zu langatmig: Elea sucht die Einhörner auf und fragt wieder nach ihrer Herkunft, aber wieder wollen sie nichts verraten ... dann wird Yvannie eingeweiht (die ja doch ein bisschen an Magie glaubt ;) ). Die Charaktere werden allgemein plastischer, der Eiskrieger und seine Schwester werden sehr bildhaft eingeführt, gute Emotionen. Ich habe mich gefragt, wonach du eigentlich deine Kapitel festlegst, Stephanie, weil die Einschübe mit den beiden ja auch extra Kapitel sein könnten ... Mir gefällt in Kapitel 4 Sedryns Art sehr gut und die Andeutungen des Unheils, die jetzt konkreter werden.

Dass Sedryn Elea beeindrucken will, sie ihn aber nicht ernst nimmt, finde ich einen sehr unterhaltsamen Randkonflikt, es macht die Figuren sehr liebenswert. :) Folgt Ea, die Sprache des Lichts, eigentlich einem konkreten Muster? Gibt es dafür Vokabellisten oder so?

Dann kommen mehr Wächter hinzu. Das Tempo, in dem hier neue Figuren eingeführt werden, finde ich sehr angenehm. Woher nimmst du eigentlich deine Namen? Sie haben für mich etwas Elfanhaftes - sanft und magisch irgendwie :)
Ich fand sehr lustig, dass es in Isions Haus ein Sofa gibt, das mehrfach thematisiert wird. Ansonsten wirkt die Gesellschaft in dieser Welt ja eher archaisch/mittelalterlich. Elea und Sedryn nähern sich langsam an, sehr erfrischend. Der Angriff des Schattengeists kommt im richtigen Moment und sorgt für Spannung. Auch danach bleibt die Handlung dicht und lädt zum Weiterlesen ein!

War das eigentlich das erste Buch, das du geschrieben hast? Also vor der Einhorn-Trilogie?

Avirem

vor 2 Jahren

Kapitel 4-6
Beitrag einblenden

ewigewelten schreibt:
Hihi, an mir sind wieder zwei Sachen vorbeigegangen, die euch anscheinend deutlicher waren!

Ich denke, mir ist auch einiges entgangen, was anderen aufgefallen ist.

Lesesumm

vor 2 Jahren

Kapitel 7-9
Beitrag einblenden

auweia.... wie peinlich...., ich habe den Abschnitt durch und total verbummelt zu schreiben, :-/ DICKES SORRY!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
dann aber jetzt ganz schnell meine Eindrücke und Notizen:

Gab es zu der Zeit schon gläserne Tischchen??? Seite 118 unten
Die einhörner sind nicht mehr, trotz der Absprache zwischen den Schwestern. Das fand ich richtig, richtig traurig aber so ist das ja auch im reellen Leben, nicht alle halten sich an Absprachen und denken das muss man wohl nicht. :-/
Mynuel sucht das Licht obwohl sie eine Morva ist und sie wird von Elea und den anderen gefunden. Das habe ich als sehr schön geschrieben empfunden, da hier ganz deutlich wird, dass man nicht unbedingt so handeln muss, nur weil man so geboren wurde! Man hat immer die Entscheidungsfreiheit es anders zu machen!!
Merya hat sich verändert seitdem der richtige Ision in ihr lebt, dass war für mich spannend, denn sie war ja wirklich ziemlich bösartig vorher und nun beginnt ein Wandel. Ich bin sehr gespannt, wo das noch hinführt.....
Elea weiß also, dass jemand unter ihnen ist, der böses will....
Mynuel wirkt das erste mal weiße Magie bei Elea und die anderen sind weg. Das böse ist verlockend und konnte hier noch "zuschlagen".
Elea ist also ein Stück Magie. Die helle Magie!
Clayn geht ins Licht und dankt Ea – Elea dafür. Damit hatte ich absolut nicht gerechnet weil ich dachte, er spielt noch eine größer Rolle auch weiterhin!

ich bin schon am weiterlesen und poste diesmal auch gleich danach egal wie spät es ist, SORRY nochmal Stephanie und an alle Mitleser

Chirise

vor 2 Jahren

Gesamteindruck
Beitrag einblenden

Hier kommt nun auch mit einiger Verspätung noch meine Rezi.
Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte! Mich hat die Geschichte und dein Weltenentwurf wirklich sehr gefallen, nur mit vielen Charakteren konnte ich mich leider nicht anfreunden.
http://www.lovelybooks.de/autor/Stephanie-Rose/Ein-Licht-in-der-Dunkelheit-1141119555-w/rezension/1154300666/

Manja82

vor 2 Jahren

Gesamteindruck

So, geschafft, meine Rezension ist gerade ganz frisch "geschlüpft" :).
Einmal auf meinem Blog http://manjasbuchregal.blogspot.de/2015/05/gelesen-ein-licht-in-der-dunkelheit-von.html unf auch schon hier bei Lovelybooks unter http://www.lovelybooks.de/autor/Stephanie-Rose/Ein-Licht-in-der-Dunkelheit-1141119555-w/rezension/1156499394/.
Ich werde die Rezension aber noch weiter verbreiten.

Vielen lieben Dank das ich mitlesen durfte!

ewigewelten

vor 2 Jahren

Kapitel 7-9
Beitrag einblenden

Nun endlich auch mal wieder von mir etwas!

Elea erinnert mich ein bisschen an das Mädchen beim letzten Einhorn, also die menschliche Gestalt des Einhorns. :) Sie ist auch so weiß und etwas verwirrt.
Die Verräterthematik gefällt mir gut! Überhaupt die Bedrohung durch die Morva, die machen es sehr düster!
Die stilistische Vielfalt fehlt mir im Buch etwas, verglichen mit klassischen Romanen. Aber misst man es an aktueller Fantasy, ist das glaube ich nicht wesentlich. Auch würde ich gerne noch näher an die Figuren rankommen; der emotionale Transport stockt bei mir etwas. Zugunsten neuer Figuren wird die Dichte in den bekannten manchmal etwas vernachlässigt. Es sind aber auch wirklich viele Personen, hast du dazu eine Personenübersicht, das wäre sicher spannend! Wie viele Figuren gibt es in dem Buch denn?
Sehr viel Dialog lockert die Erzählung gut auf und erleichtert das Lesen. Trotzdem bin ich froh über meine ausführlichen Notizen; bei meinem Lesetempo könnte ich mich sonst wahrscheinlich an nicht viel erinnern ...
In Kapitel 8 sind mir noch einige Korrektoratsfehler aufgefallen ...

Lesesumm

vor 2 Jahren

Kapitel 7-9
Beitrag einblenden

ewigewelten schreibt:
Nun endlich auch mal wieder von mir etwas! Elea erinnert mich ein bisschen an das Mädchen beim letzten Einhorn, also die menschliche Gestalt des Einhorns. :) Sie ist auch so weiß und etwas verwirrt.

stimmt, da hast Du recht
mir kam der Gedanke nur ganz kurz, dann war er wieder weg und nun lese ich bei Dir wieder davon ;-)

ich lese die Tage jetzt auch wieder weiter und genau wegen dem ("In Kapitel 8 sind mir noch einige Korrektoratsfehler aufgefallen ...") dauert es bei mir auch länger ;-)
ich schreibe mir nämlich alle auf die ich finde und leite sie an Stephanie weiter ;-) aber vielleicht entdeckst Du ja noch welche, die mir entgangen sind ;-)

aber ich muss sagen, die Einstiege immer wieder ins Buch auch nach ein paar Tagen mehr, gelingt immer wieder gut und ich finde mich sofort wieder in die Handlung ein
(ich bin jetzt beim letzten Kapitel vom nächsten Leseabschnitt also bei der 12)

mit den Personen bezüglich näher kennenlernen habe ich keine "Probleme" bzw. reicht es mir so aus wie es ist

ich glaube das sind locker 10 Personen oder noch mehr, ich habe gerade einmal grob überschlagen

Neuer Beitrag