Stephanie Schneider

 4.2 Sterne bei 50 Bewertungen

Neue Bücher

Die Krankenhausbande

Erscheint am 21.01.2019 als Hardcover bei TULIPAN VERLAG.

Alle Bücher von Stephanie Schneider

Sortieren:
Buchformat:
Unser Kunterboot - Sommer der Geheimnisse

Unser Kunterboot - Sommer der Geheimnisse

 (10)
Erschienen am 25.07.2016
Warum Mama eine rosa Handtasche braucht

Warum Mama eine rosa Handtasche braucht

 (6)
Erschienen am 19.05.2008
Mias Bohne

Mias Bohne

 (4)
Erschienen am 23.02.2017
Auf nach Cappuccino!

Auf nach Cappuccino!

 (5)
Erschienen am 20.02.2012
Elefanten im Haus

Elefanten im Haus

 (4)
Erschienen am 22.07.2015
Der kleine Streitberater

Der kleine Streitberater

 (3)
Erschienen am 01.04.2013
Gans vergessen

Gans vergessen

 (2)
Erschienen am 21.09.2017

Neue Rezensionen zu Stephanie Schneider

Neu
B

Rezension zu "Gans vergessen" von Stephanie Schneider

Ein wunderbare anderes Weihnachtsbuch
Buchkindervor einem Monat

"Gans vergessen" von S. Schneider und I. Sissung ist ein ganz besonderes Weihnachtsbuch, lustig und gleichzeitig wunderbar besinnlich.
-----------------
Klaus und Tilda sind beste Brieffreunde, die beschließen, sich Weihnachten endlich einmal zu treffen. Kamel Klaus macht sich also auf den Weg, steckt einen Sack Wüstensand ein und trifft endlich, in verschneiter Landschaft, auf seine Freundin. Es soll ein unvergessliches Fest werden, der Baum wird gemeinsam geschmückt, Lieder werden gesungen und das Essen wird geplant. Doch Kuh Tilda fällt plötzlich ein, dass sie keine Gans eingeladen hat - die gehört doch dazu! Beide machen sich also rasch auf die Suche nach einer Gans, aber beim Gänsebauern war niemand zuhause, alle sind im Süden im Urlaub. Auch im Dorf hat keiner eine Gans gesehen und beide gehen enttäuscht zum Stall zurück. Und dort steht plötzlich, einsam und verlassen, die kleine Gans Marietta, welche den Start der Urlaubsreise verpasst hatte. Sie wird zum Weihnachtsfest bei Kuh und Kamel eingeladen, auch wenn sie etwas traurig ist, nicht bei ihren Freunden zu sein. Sie verbringen einen wunderschönen Abend und die beiden Freunde bereiten einen Plan vor, Marietta am nächsten Tag in den sonnigen Süden zu den anderen Gänsen zu bringen.
-------------
Ein wunderschönes Weihnachtsbuch für Kinder ab drei Jahren über Freundschaft, das "perfekte" Fest und auch darüber, anderen eine Freude zu bereiten. Ich verspreche, die Tradition der gebratenen Weihnachtsgans wird nach der Lektüre überdacht. ☺️

Kommentieren0
0
Teilen
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Mia hat Fußhusten" von Stephanie Schneider

eine Hinreißende, gefühlvolle Geschichte, die zeigt wie schwer es sein kann Freundschaft zu schließe
Kinderbuchkistevor 2 Monaten


Was tun wenn man eine Freundin, eine richtig gute Freundin sucht?
Eine Geschichte über den holprigen Weg bis hin zu einer Freundschaft
für Kinder ab 4 Jahren


Es ist gar nicht so einfach eine gute Freundin zu finden. Das kennen bestimmt viele Kinder und auch Erwachsene. Wie schwer es sein kann und welche Frustration dabei einstecken muss, und dass man einfach auch etwas dafür tun muss, davon erzählt diese sehe gefühlvolle aber auch witzige Geschichte von Stephanie Schneider, die Astrid Henn wunderbar illustriert hat.
Schon der Titel lässt die Kinder lächeln und aufmerksam werden. Was könnte den Fußhusten sein möchte ich von meinen Lesekindern wissen und bekomme gleich eine Reihe unterschiedlichster Vermutungen zugerufen. Alles könnte es sein, doch nichts davon ist es also müssen wir erst einmal die Geschichte entdecken bevor wir es erfahren und das ist auch gut so denn so machen wir nicht nur die Bekanntschaft von Mia und ihrem Fußhusten sondern erleben wie schwer es sein kann eine Freundin zu Finden.
Eigentlich geht es Mia so richtig gut. Sie scheint sehr zufrieden zu sein wenn sie mit ihrem Papa an der Hand den Weg in den Kindergarten macht. Dabei beobachtet sie aber auch immer wieder einmal Kinder, die zusammen spielen, richtig gute Freunde zu sein scheinen. Was Mia zu ihrem Glück noch fehlt wäre eine richtig gute Freundin. Und da Mia sehr zielstrebig ist geht sie ihren Plan gleich im Kindergarten an.
Ihr zu Gute kommt, das ausgerechnet an diesem Morgen ein neues Mädchen in die Gruppe kommt. "Das wird meine Freundin!" beschließt Mia und setzt alles daran sie näher kennenzulernen. Doch als Mia all ihren Mut zusammen nimmt um Naomi anzusprechen. Dummerweise kommt ihr die blöde Anni zuvor und so steht Mia wieder alleine da. Beim Frühstück gibt es eine weitere Gelegenheit Na, Omi, wie Mia sagt, kennenzulernen doch wieder kommt ihr die blöde Anni zu vor. Aus der Entfernung beäugt Mia die beiden immer wieder und ihre Laune wird dabei immer schlechter, das entgeht auch ihrer Mutter nicht als sie Mia abholt.
Die kleine Entdeckungsreise die sie sonst auf dem Heimweg immer macht  fällt aus, sie will einfach nur nach hause und zu allem Überfluss tun auch noch ihre Füße furchtbar weh. Die neuen tollen Frosch-Schuhe sind zu klein mault sie doch das kann nicht sein am Morgen haben sie noch prima gepasst sagt die Mutter und das macht Mia noch wütender, denn sie spürt doch wie weh es tut . Ihre Füße haben Fußhusten und wenn man Husten hat dann muss man einen Schal um tun und sich einmummel und es sich gemütlich machen und ausruhen. Genau das macht Mia dann auch und das ist gar nicht so einfach denn wo bindet man denn beim Fuß den Schal um? Völlig fertig liegt Mia dann  wenig später auf dem Sofa versteckt unter einer Decke in ihrer Deckenhöhle. Liebevoll gesellt sich die Mutter dazu, die genau mitbekommen hat, das ihrer Tochter etwas auf der Seele liegt. Sie schafft es sogar das Mia von ihren Kummer erzählt. Aber ob damit der Fußhusten wirklich ein Ende hat? Wir Erwachsenen vermuten, das der nur vorgeschoben war weil sich der Ärger, die Enttäuschung in Fußschmerzen ausgedrückt hat, aber dem ist nicht so.
Wieso ich das weiß?
Ganz einfach, ich kenne die Geschichte schon.
Es muss eine andere Erklärung geben.
Welche, das verrate ich euch nicht. Es hat aber damit zu tun, das es plötzlich an der Tür klingelt und wer steht da vor der Tür?
Ihr glaubt es nicht. Mia kann es auch kaum glauben, da steht eine fremde Frau mit einem kleinen Mädchen. Es ist Na,Omi. Aber wieso kommt Na, Omi zu Mia? Sie hat doch gar nicht mitbekommen, das Mia ihre Freundschaft suchte.
Ihr werdet es erfahren. Nur so viel noch am Ende des Tages hat Mia tatsächlich eine neue Freundin und sehr klug und weise lässt sie uns auch an ihren letzten Gedanken für diesen aufregenden Tag teilhaben:
" .....Natürlich kann es sein, dass Naomi dann ab und zu wieder ein bisschen von Anni freundinnenbesetz wird. Aber das ist dann nicht mehr so schlimm, den Naomi und Mia gehören ab jetzt zusammen.
Und wer das nicht glaubt, der braucht nur ihre Füße anzuschauen."
 
Ja, es ist nicht einfach eine Freundin zu finden und wenn dann derjenige, den man sich ausgeguckt hat mit jemand ganz anderem spielt tut das weh, unsere Lesekinder konnten hier viel von ihren eigenen Erfahrungen berichten.
Es ist ein Thema, das Kinder immer wieder und wieder beschäftigt und gerade in Kindergruppen erleben wir immer wieder wie ein Kind traurig abseits steht.
Das Mia sich traut einfach Naomi anzusprechen fanden viele sehr mutig. Einige sagten sogar, dass sie es sich nicht getraut hätten wärend andere meinten Mia hätte doch auch zu Anni und Naomi hin gehen können um mit zu spielen.
Der Gedankenaustausch untereinander war wunderbar zu erleben , was mir wiederum gezeigt hat, wie wichtig Freundschaft unter Kindern ist und mit wie vielen unterschiedlichen Gefühlen das verbunden ist. Eifersucht und eine Art Alleinrecht auf eine Person spielen hier viel mit.
Das Mia am Ende so erwachsen denkt fanden die Kinder erstaunlich und man merkte genau wie es in den kleinen Köpfen rauchte und arbeitete. Ein Mädchen kam nach der Vorleserunde zu mir und fragte:"Du, wenn ich meine Freundin ganz für mich haben will ist das dann schlimm? Ich bin nicht so wie Mia, die das versteht wenn ihre Freundin mal mit anderen spielt." Ich habe sie gebeten einmal darüber nachzudenken und einfach mal zu versuchen sich nicht zu ärgern und vielleicht findet sich ja auch ein Kind was gern in der Zeit wo die Freundin mit jemand anderem spielt mit ihr spielt.
So richtig gut fand sie meinen Vorschlag nicht, das merkte ich doch als sie ein paar Tage mit ihrer Kindergartengruppe wieder da war kam sie zu mit einem Jungen im Schlepptau. Das ist mein Zweitfreund wenn..... mal mit jemand anderem spielt und manchmal spielen wir auch viert ."
Ja, die Geschichte von Mia beschäftigt und das finde ich wunderbar.
Ganz wunderbar fanden wir alle auch die herrlichen Illustrationen, farbenfroh und lebendig, ausdrucksstark und emotional mit einer wunderbaren Mimik und Gestik und vor allem jenseits irgendeinen Schönheitsgedanken. Einfach, etwas witzig und natürlich. Dabei richtete sich das Augenmerk vieler Erwachsener auf die etwas unförmige Erzieherin, während den Kindern ihr Aussehen keinesfalls kommentierten. Das besondere Verhältnis Körper zu Füßen ist überall zu erkennen und macht die Illustrationen so  liebenswert, pfiffig, witzig einfach einmalig.
Dabei möchte ich noch erwähnen, das alle Szenen so phantastisch illustriert sind, das sie eigentlich keines Textes bedürfen. Sie erzählen schon so viel, dass Kinder auch nur durch das Ansehen der Bilder die Geschichte kennenlernen können, dann aber eben nicht so intensiv , lebendig und gefühlvoll wie ohne Text, denn erst die Verbindung beider Elemente Bild und Text macht dieses Buch so wundervoll.
 
 

Kommentieren0
0
Teilen
Family_goes_Ostsees avatar

Rezension zu "Der kleine Streitberater" von Stephanie Schneider

Streit kommt einfach in den besten Familien vor
Family_goes_Ostseevor 9 Monaten

Jeder kennt es, ob mit dem Partner oder die Geschwisterkinder unter sich, Streit gibt es überall und immer wieder. Aber das ist nicht schlimm. Im Gegenteil, denn man streitet sich nur, wenn man sich gegenseitig etwas bedeutet. Dennoch ist Streit anstrengend, zerrt an den Nerven und kann mitunter auch verletzen.
Das Buch "Der kleine Streitberater" von Stephanie Schneider gibt wertvolle Tipps für den Umgang mit Streit und einige Denkanstöße um so manchen Streit bereits im Keim zu ersticken.

Das Cover des Buches zieht schon erfolgreich die Aufmerksamkeit auf sich. Die lieb auf dem Sofa sitzende Familie mit ihren bösen Schatten im Hintergrund zeigt, worum es in dem Buch geht und dass jedes Mitglied einer Familie einen kleinen Teufel hinter sich hat. Diese verspielten und humorvollen, aber gleichzeitig überaus deutlichen Illustrationen ziehen sich durch das gesamte Buch und machen es zu einem tollen Leseerlebnis.
Die Themen, die die Autorin in dem Buch behandelt sind zudem sehr vielseitig und bieten Bespiele für jede Lebenssituation. Ob ein Streit unter den Erwachsenen, Gemecker am Frühstückstisch oder Raufereien der Kinder, alles wird in dem Buch aufgegriffen. Die dazu geschriebenen Hintergründe und Tipps im Umgang sind einleuchtend und man kann sich für den nächsten Streit direkt ein paar Dinge hinter die Ohren schreiben.
Zusätzlich zu den allgemeinen Tipps sind aber auch verschiedene Rituale in dem Buch beschrieben, welche helfen sollen und können, Eskalationen zu vermeiden und eine Versöhnung zu beschleunigen und zu verbessern.
Am Anfang stellt die Autorin erst einmal sich und ihre Familie vor, sodass man einen sehr persönlichen Bezug zu dem Geschriebenen hat. Der weitere Schreibstil des Buches ist sehr flüssig, sodass man die knapp 40 Seiten schnell durchgelesen hat und einem aber nicht der Kopf raucht. Die Themen sind humorvoll beschrieben und sehr realitätsnah mit vielen alltäglichen Beispielen, die direkt aus dem Leben gegriffen sind. Dadurch hat man wirklich das Gefühl, es handelt sich bei dem Buch um einen kleinen Berater und nicht um einen trockenen Ratgeber, der einem unrealistische Vorstellungen macht.

Fazit: In ihrem kleinen Streitbegleiter gibt die Autorin viele tolle Anregungen, für die man schon beim lesen sofort die entsprechenden Situationen im Kopf hat, bei denen man sie anwenden möchte. Für Familien, die sich beim alltäglichen Familienstreit oft hilflos vorkommen und das Gefühl haben, das würde so nicht richtig funktionieren, ist dies definitiv ein toller Helfer!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 60 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks