Stephanie Tyler Navy SEALS - Verdächtig

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(17)
(8)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Navy SEALS - Verdächtig“ von Stephanie Tyler

Navy SEAL Chris Waldron ist schon öfter aus brenzligen Situationen entkommen. Doch als er einen entführten Botschafter und dessen Frau retten soll, geht einiges schief und ein FBI-Agent verliert sein Leben. Chris wird für den Tod des Mannes verantwortlich gemacht. Und die Ermittlungen gegen ihn leitet ausgerechnet seine Ex-Geliebte, die attraktive Jamie Michaels. Schon bald kochen die Gefühle zwischen den beiden wieder hoch. Doch durch ihre Nachforschungen gerät Jamie ins Fadenkreuz eines unbekannten Feindes.

Stöbern in Krimi & Thriller

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Mich hat es nicht gepackt

Herzensbuecher

Lass mich los

Eine interessante Geschichte mit sehr unerwarteten Wendungen, die dieses Buch ausmachen... hat mir insgesamt gut gefallen...

Ayda

Last Mile

Ein Ermittler der etwas anderen Art in starker Story

BrittaRuth

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

Gut zum Lesen für Zwischendurch!

Anjuli

Das Wüten der Stille

Spannender Cornwall Krimi

EOS

Hex

Gut, aber nicht halb so gruselig wie es in der Beschreibung steht leider ...

Sharyssima

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Navy SEALS: Verdächtig" von Stephanie Tyler

    Navy SEALS - Verdächtig

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. March 2013 um 15:26

    Das Buch ist eine schöne Geschichte. Der Autor springt allerdings immer zwischen den Personen und die Gespäche sind schwer zu verfolgen, daher nur drei Points.

  • Rezension zu "Navy SEALS: Verdächtig" von Stephanie Tyler

    Navy SEALS - Verdächtig

    buchverliebt

    28. August 2012 um 17:14

    Der dritte und letzte Band dieser Reihe handelt wie erwartet von Chris und der FBI-Agentin Jamie, denn schon im zweiten Band kamen die beiden sich in Afrika näher, doch keiner der beiden konnte den anderen bitten zu bleiben, womit sich ihre Wege wieder trennten. Nun ist der Titel wieder einmal Programm, denn als Chris von einer Mission zurück kommt bei der sein bester Freund starb ist er „verdächtig“. Ihm wird vorgeworfen bei besagter Mission einen FBI-Agenten kaltblütig erschossen zu haben und da das FBI ihre Leute nicht im Stich lässt, ermitteln sie akribisch. Und so treffen sie auch wieder aufeinander, Chris Waldron der Navy Seal und Jamie Michaels die FBI-Agentin. Jamie zwingt sich selbst immerzu sich in Chris Nähe zurückzuhalten, denn so gerne sie sich in seine Arme werfen würde, stehen doch jedes Mal mehrere Mauern vor ihnen: Ermittlungen, ihre eigene Vergangenheit, … Und so versucht sie alle um ihn nicht zu nah an sie heran zu lassen, doch Chris ist willensstark und er bekommt immer was er will und er will Jamie! Als Navy Seal ist Chris die Gefahr gewohnt und er kennt es nicht, dass Menschen ihn beschützen wollen die nicht seine Brüder sind, doch Jamie geht ihm unter die Haut und er versteht sie mehr als vielleicht manch anderer. Also trotzt er all ihren Versuchen ihn von sich zu stoßen. Er beschützt sie, als die Vergangenheit sie einholt und er beschützt sie, als die Zukunft beginnt ihr eine Heiden Angst einzujagen. Und auch Jamie ist in der Lage hinter Chris’ Fassade zu blicken. Sie erkennt ihn ganz und gar und mit all seinen Stimmungen die er zu verstecken versucht. Die Geschichte beginnt schon verdammt spannend und hat gleich auf der ersten hälfte einige Schockierende Momente im petto bei denen der Leser am liebsten laut fluchen würde. Und weiß der Himmel: Probleme haben die Protagonisten zu genüge. Was ein bisschen zu kurz kommt ist vor allem die Einmischung von Chris’ Langzeit „immer mal wieder“-Freundin Jules. Sie taucht auf um ihn zu trösten, als sein bester Freund starb und scheint sich – wie immer – mehr zu erhoffen, denn so läuft die Beziehung der beiden seit Jahren. Nur dieses Mal ist es eben anders, denn Chris hat keinerlei Interesse mehr an Jules als Frau, sondern schlicht und ergreifend als Freundin. Das scheint sie einfach viel zu locker zu nehmen und auch Chris hakt den Punkt Jules viel zu schnell einfach ab. Zack, verdrängt. Wirkt im ersten Moment verständlich, aber im Gesamtbild dann doch etwas unwirklich, zumal Jules immer mal wieder im Hintergrund auftaucht (in einer Bar, etc.). Neben der Geschichte um die Protagonisten spielt auch Jamies Schwester PJ eine große Rolle, denn sie ist zurück aus Afrika. Sie trägt eine Menge Ballast mit sich und schafft es nicht sich mit ihrer Schwester direkt zu versöhnen, also kommt sie unbewusster weise bei Chris’ CO Saint unter, bzw lebt vorerst auf seinem Deck. Wobei schon von Anfang an klar ist, dass zwischen den beiden mehr sein wird als ein schlichtes „du kannst bei mir übernachten“-Arrangement, allerdings erfährt der Leser mehr über PJ als über Saint, was grundsätzlich sehr schade ist, denn er scheint ein interessanter Mann zu sein. Mit vielen Überraschungen, Familiärem Verrat und striktem Zusammenhalt setzt die Autrin den Schwerpunkt der Geschichte anscheinend auf Familie. Verdächtigungen gibt es hier zur genüge, sowie auch erotische Leidenschaft. Eine schöne Geschichte um den dritten Bruder und ein gelungener Abschluss dieser Navy Seal-Reihe.

    Mehr
  • Rezension zu "Navy SEALS: Verdächtig" von Stephanie Tyler

    Navy SEALS - Verdächtig

    Mika2003

    14. May 2012 um 18:26

    Der dritte Teil der Serie rund um die Brüder Jake, Nick und Chris. Nachdem schon die ersten beiden Brüder in den ersten beiden Bänden ihre Frauen für’s Leben fanden, ist nun Chris an der Reihe. Auch er und Jamie kennen sich bereits seit dem ersten Band und ihre Liebe steht unter keinem guten Stern. Jamie ist eine taffe, sehr selbstbewusste FBI-Agentin mit einer sehr bewegten Vergangenheit, die eigentlich sehr gut auf sich selbst aufpassen kann. Eigentlich soll sie Chris nur vernehmen. Chris, der ihr bereits einmal geholfen hat, der ihr Herz zum Schmelzen bringt soll für den Tod eines seiner eigenen Männer verantwortlich gemacht werden. Dies regelt sich zum Glück schnell, aber die Story baut deswegen nicht ab. Im Gegenteil. Die Story ist so spannend und gleichzeitig so leidenschaftlich, dass ich Mühe hatte, das Buch aus der Hand zu geben. Es war von der ersten bis zur letzten Seite durchgehend auf einem Level. Auch wenn es wunderbar zärtliche und leidenschaftliche Momente gab, die Spannung war immer greifbar. Beide, sowohl Chris als auch Jamie machten es sich untereinander nicht leicht, Gefühle zuzugeben und den anderen näher an sich ranzulassen. Es war eine schnelle, doch immer nachvollziehbare Annäherung zwischen den beiden. Aber auch die anderen beiden Pärchen, die sich bereits gefunden haben, spielen eine Rolle – die Männer eine größere, die Frauen eine sehr kleine. Aber es gab ein Wiedersehen. Und es gab ein zweites Pärchen, das sich hier im Roman findet. Es war wieder gute Unterhaltung und ich hoffe natürlich, das die Story weitergeht.

    Mehr
  • Rezension zu "Navy SEALS" von Stephanie Tyler

    Navy SEALS - Verdächtig

    Danny

    15. April 2012 um 12:16

    Nachdem ein Einsatz in Afrika gewaltig schief gegenagen ist und Chris Waldron seinen besten Freund Mark verloren hat, kommt es zu einer vom FBI geleiteten Untersuchung. Und niemand anderes als Jamie Michaels - sine ehemailige Geliebte - leitet die Untersuchung gegen Chris. Schnell entflammen die alten Gefühle zwischen beiden. Doch Jamie trägt viele Geheimnisse mit sich herum, von denen sie sich geschworen hat, dass sie Chris nie davon erzählen würde. Doch dann erfährt sie, dass sie von Chris ein Kind erwartet und die Schatten der Vergangenheit sie und ihre Schwester wieder einzuholen drohen. Chris weicht Jamie nicht mehr von der Seite... *** "Verdächtig" ist der dritte und finale Band um die drei Waldron-Brüder und für mich definitiv der beste der drei Bände. Von Buch zu Buch konnte man eine Steigerung erkennen. War ich mir nach dem ersten Band noch sehr unsicher, ob ich die Reihe weiterhin lesen soll, so bin ich doch nun sehr froh, auch noch Band zwei und drei gelesen zu haben. Die Story ist durchweg spannend und beide Handlungsstränge um die Schwestern Jamie und PJ wunderbar ausgearbeitet. Typisch für ein Buch aus dem Bereich Romantic Suspense kommen natürlich auch die Liebesgeschichten nicht zu kurz. Wirklich ein fantastischer dritter Band.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks