Stephen Baxter Sternenkinder

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(11)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sternenkinder“ von Stephen Baxter

Seit Jahrtausenden hat sich parallel zu unserer Zivilisation eine andere Form der menschlichen Evolution entwickelt, unerkannt bisher. Doch als es in der Galaxis zu einem Konflikt mit einer außerirdischen Spezies kommt, wird das Geheimnis gelüftet: Die Sternenkinder sind längst unter uns!

Stöbern in Science-Fiction

QualityLand

Aufrüttelndes zur Digitalisierung in einer Story mit tollem Mix von Science Fiction, Fakten, Humor und Zukunfts-Thrill. Pflichtlektüre!

antonmaria

Der Kanon mechanischer Seelen

Michael Marrak hat geschaffen, was vorher noch nie geschrieben wurde.

DaRoSo

Arena

Absolut empfehlenswerte Story die Lust auf mehr macht. 💖 Ein Unfall der alles verändert und ein Kampf der schon kurz bevor steht.

Solara300

SoulSystems 1: Finde, was du liebst

Mich hat Dicionum von Vivien Summer schon überzeugt also bin ich gespannt was SoulSystems noch alles zu bieten hat. Habe es verschlungen!

MMAA

Zwischen zwei Sternen

Mein Neutronenstern in SciFi - unwiderstehlich!

KaraMelli

Dark Matter. Der Zeitenläufer

Selten so ein schlechtes Buch gelesen. Wieder mal eine total verschenkte, eigentlich geniale Grundidee.

CrissCastle

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sternenkinder" von Stephen Baxter

    Sternenkinder

    Lichtscheue

    21. April 2011 um 12:14

    An eine Inhaltsangabe möchte ich mich nicht wagen, weil mein Lesegenuss zu lange zurück liegt. Auch wenn zu einer hilfreichen Rezension vermutlich zumindest eine knappe Inhaltsangabe gehört, so bleibe ich stur dabei, dass man diese irgendwo auf der Rückseite oder auch auf den ersten Seiten des Buches findet. Der bleibende Eindruck, den dieser Roman hinterließ: hier wird gekonnt geschildert, was geschehen könnte, wenn der Egoismus, der Größenwahn der Menschheit, die Unbeirrbarkeit auf Erden sich über das ganze Universum ausdehnen würde, wenn Lebewesen und Energien darauf verschwendet werden, ein Ziel zu verfolgen, das man längst aus den Augen verloren hat. Es hat nur deshalb nicht für 5 Sterne gereicht, weil manche Absätze für einen durchschnittlich intelligenten Menschen recht schwer verdaulich sind. Da habe ich dann doch gemerkt, dass ich eben nicht wie der Autor Mathematik und Astronomie studiert habe. Trotzdem wunderbar und nachdenklich stimmend, weil sich in der Handlung dieser Zukunftsgeschichte viele Parallelen zum Geschehen/zum System hier auf Erden ziehen lassen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks