Stephen Baxter Titan

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Titan“ von Stephen Baxter

Am 6. November 2004 nähert sich die unbemannte Saturnsonde Cassini dem Mond Titan und setzt dort die Landungskapsel Huygens ab. Huygens macht in der Methanathmosphäre des Titans eine überraschende Entdeckung: Es besteht die Möglichkeit von Leben auf dem Saturnmond. Zur gleichen Zeit steckt auf der Erde das Raumfahrtprogramm der NASA durch einen erneuten Absturz eines Space-Shuttles nach der Challenger in einer schweren Krise. Konservative nationalistische Kräfte in der Regierung und vor allem das Militär wollen das Programm um jeden Preis stoppen.<P> Der Astronautin Benacerraf gelingt es dennoch gemeinsam mit dem Wissenschaftler Rosenberg kurz vor dem endgültigen Aus der NASA eine Expedition zum Titan zu starten. Während sie sich mit ihrer Mannschaft auf dem Weg befinden, spitzt sich die politische Lage auf der Erde zu -- Amerika und China stehen kurz vor einem Krieg. Die Titan-Expedition wird so schnell von einer neuen Chance für die Menschheit zu ihrer einzigen Hoffnung.<p> Stephen Baxter hat mit <I>Titan</I> ein wahres Epos geschrieben, das pessimistisch das Ende und die Zukunft der Menschheit auf über 800 Seiten beschreibt. Baxter erweist sich dabei als Fachmann für Space Shuttles und andere Raumfahrzeuge -- bis ins kleinste Detail schildert er Aufbau, Funktion und Technik, oft über mehrere Seiten. Auch über das innere und äußere politische System, das die Geschicke der NASA bestimmt, erfährt der Leser einiges. Das ist lehrreich, wenn auch streckenweise etwas langatmig. So gelingt es Baxter leider auch nicht ganz, die Spannung über die ganze Länge seines Buches aufrecht zu erhalten -- platte, böse Militärs, die die Erde kaputt machen, eine klischeehafte amerikanische Bevölkerung vor dem Zerfall und eine verbesserungswürdige Übersetzung stören leider das Lesevergnügen an manchen Stellen.<P> <I>Titan</I> ist ein gutes Buch, auch wenn es unter der Übersetzung etwas gelitten und seine Längen hat -- feiner Hard-SF mit einer düsteren und doch so realen Zukunftsperspektive für die Menschheit. <i>--Wolfgang Tress</i>
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Titan." von Stephen Baxter

    Titan

    Synchro

    08. May 2008 um 23:27

    Eine geniale und tiefgründige Idee über den Sinn des Lebens. Hat mich sehr beeindruckt und lässt mich seither über so manches schmunzeln, was wir Menschen so alles anstellen. Die Verpackung ist hier -wie so oft- ein SiFi. Die Story dümpelt manchmal ein bisschen langatmig, dennoch von mir 5 Sterne für den Leitgedanken.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks