Stephen Blackmoore

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(8)
(6)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

Gehässige Geister

Bei diesen Partnern bestellen:

Tote Dinge

Bei diesen Partnern bestellen:

Stadt der Verlorenen

Bei diesen Partnern bestellen:

Broken Souls

Bei diesen Partnern bestellen:

Gods and Monsters: Myth Breaker

Bei diesen Partnern bestellen:

Don't Read This Book

Bei diesen Partnern bestellen:

City of the Lost

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2171
    PMelittaM

    PMelittaM

    07. August 2017 um 14:00
  • Actionreiche Fantasy

    Gehässige Geister
    Carol-Grayson

    Carol-Grayson

    03. October 2016 um 10:08 Rezension zu "Gehässige Geister" von Stephen Blackmoore

    ier endlich die Fortsetzung von "Tote Dinge". Der Nekromant Eric Carter - mit der Todesgöttin Santa Muerte verheiratet - bekommt es diesmal mit der üblen, aztektischen Magie des Häutens zu tun. Ein Verbrecher schlüpft so in immer neue Rollen und bedroht Erics Leben und das seiner Freunde mit Hilfe eines uralten Ritualmessers und gestohlener Zauberkräfte.Auch seine Braut scheint so einige undurchsichtige Pläne für ihn zu haben, so dass Eric in dieser Story kaum zur Ruhe kommt. Bei seinen Kämpfen bemerkt er jedoch, wie eine neue, ...

    Mehr
  • Leider nicht ganz so überzeugend wie Band 1, aber insgesamt dennoch gut

    Gehässige Geister
    NicoleGozdek

    NicoleGozdek

    18. May 2016 um 22:18 Rezension zu "Gehässige Geister" von Stephen Blackmoore

    Bei "Gehässige Geister" handelt es sich um den Folgeband zu "Tote Dinge" und ich war ganz gespannt, wie es mit dem Nekromanten Eric Carter weitergeht, nachdem er herausgefunden hat, dass Santa Muerte, die alte aztekische Todesgöttin, ihn nicht nur hereingelegt, sondern auch seine jüngere Schwester ermordet hat, um ihn an sich zu binden. Und der 2. Band startet auch spannend. 6 Monate sind inzwischen  seit den verhängnisvollen Ereignissen vergangen und so langsam beginnt Eric an seinem Verstand zu zweifeln, denn ausgerechnet sein ...

    Mehr
  • Nekromant Eric ermittelt im Mord an seiner Schwester

    Tote Dinge
    NicoleGozdek

    NicoleGozdek

    14. February 2016 um 12:44 Rezension zu "Tote Dinge" von Stephen Blackmoore

    Vielleicht nicht das passende Buch zum Valentinstag, aber nun ja. Bei "Tote Dinge" handelt es sich nämlich um einen Dark Fantasy-Roman, bei dem es wenig zu lachen und noch weniger Liebe gibt. Hauptfigur des Buch ist der Nekromant Eric Carter, der vor 15 Jahren seine Heimatstadt Los Angeles verließ. Nun wurde seine jüngere Schwester ermordet und Eric kehrt gezwungenermaßen in die Stadt zurück und Erinnerungen an die Ermordung seiner Eltern durch den magischen Gangsterboss Jean Boudreau, den er im Anschluss aus Rache getötet hat, ...

    Mehr
  • Urban Fantasy meets Wild West

    Tote Dinge
    Carol-Grayson

    Carol-Grayson

    05. February 2016 um 18:10 Rezension zu "Tote Dinge" von Stephen Blackmoore

    Diesen Roman könnte man als Urban Fantasy mit einem Touch Wild West bezeichnen. Der Sprachstil ist ungewöhnlich lässig, ein bisschen schnodderig. Der Leser schlüpft in die Haut von Eric Carter, einem begabten Nekromanten und – Auftragskiller. Rastlos zieht er von Ort zu Ort, tötet Dämonen, befreit Götter und manchmal auch besessene Menschen. Er sieht Gespenster (im wahrsten Sinne des Wortes) und spricht mit den Toten. Als Carters Schwester Lucy auf bestialische Weise ermordet wird, kehrt er nach 15 Jahren nach L.A. zurück, um ...

    Mehr
  • Trashig, blutig, abgedreht

    Stadt der Verlorenen
    ForeverAngel

    ForeverAngel

    20. December 2015 um 10:17 Rezension zu "Stadt der Verlorenen" von Stephen Blackmoore

    Joe Sunday ist ein Schläger und Killer, der die Drecksarbeit für andere verrichtet. Dass er eines Tages die Quittung dafür bekommt, hätte er sich eigentlich denken können. Dass die aber so aussieht, dass er von nun an als Untoter durch die Straßen läuft, damit hätte er nicht gerechnet. Obwohl die schnelle Selbstheilung eine ziemlich coole Nebenwirkung ist, muss Joe schnell feststellen, dass es auch einige unschöne Konsequenzen gibt. Den Hunger beispielsweise, der zu einem beschleunigten Verwesungsprozess führt, wenn er ihn nicht ...

    Mehr