Stephen Cole

 4 Sterne bei 103 Bewertungen
Autor von Snakeroot, Aztec Code und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Stephen Cole

Sortieren:
Buchformat:
Stephen ColeSnakeroot
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Snakeroot
Snakeroot
 (47)
Erschienen am 09.01.2012
Stephen ColeAztec Code
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Aztec Code
Aztec Code
 (31)
Erschienen am 15.08.2012
Stephen ColeBloodline
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bloodline
Bloodline
 (18)
Erschienen am 01.01.2010
Stephen ColeShrek 3 - Das große Fan-Buch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Shrek 3 - Das große Fan-Buch
Shrek 3 - Das große Fan-Buch
 (1)
Erschienen am 01.05.2007
Stephen ColeDoctor Who The Feast of the Drowned
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Doctor Who The Feast of the Drowned
Doctor Who The Feast of the Drowned
 (3)
Erschienen am 01.01.2006
Stephen ColeDOCTOR WHO TEN LITTLE ALIENS
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
DOCTOR WHO TEN LITTLE ALIENS
DOCTOR WHO TEN LITTLE ALIENS
 (2)
Erschienen am 07.03.2013
Stephen ColeThe Monsters Inside
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Monsters Inside
The Monsters Inside
 (1)
Erschienen am 30.09.2005
Stephen ColeDoctor Who The Monsters Inside
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Doctor Who The Monsters Inside
Doctor Who The Monsters Inside
 (1)
Erschienen am 01.01.2005

Neue Rezensionen zu Stephen Cole

Neu
L

Rezension zu "Snakeroot" von Stephen Cole

Rezension zu "Snakeroot" von Stephen Cole
LovelyBooks-Uservor 6 Jahren

Jonah sitzt im Jugendknast und wird von 4 Jugendlichen befreit. Die bringen ihn zum misteryösen Coldhart. Jonah soll ihm mit seinen Hackkünsten helfen das Mittel zur Unsterblichkeit zu bringen. Wenn er das tut soll Jonah ein tolles Leben haben. Er sagt sofort zu weiß aber noch nicht was für Gefahren auf ihn zukommen...

Mir hat das Buch gut gefallen, allerdings wird es immer schlechter zum Ende hin. Auserdem machen sich die Jugendlichen über den Voodoo-Zaueber lustig, glauben aber an die Unsterblichkeit. Desshalb ziehe ich einen Stern ab.

Kommentieren0
0
Teilen
readeralexs avatar

Rezension zu "Snakeroot" von Stephen Cole

Rezension zu "Snakeroot" von Stephen Cole
readeralexvor 6 Jahren

Das 17jährige Computergenie Jonah hat bereits 2 Monate seiner 1 Jahr lang dauernden Haftstrafe abgesessen, als eine Gruppe von 4 wildfremden Jugendlichen ihn befreit und zu ihrem Anführer bringt – warum, weiß er selbst nicht. Etwas später erfährt er etwas Genaueres über die seltsame Truppe, alle haben ein besonderes Talent: von der Hypnose über den menschlichen Lügendetektor und den perfekten Schlösserknacker zum Sicherheitsexperten. Diese Fähigkeiten benutzt das Team in Aufträgen von ihrem Anführer Coldhardt, wo sie ihr Können bei High-End-Einbrüchen unter Beweis stellen können. Coldhardt will nun auch Jonah in seinem Team haben, um Geheimcodes zu knacken, und bietet ihm dafür ein Leben in Saus und Braus, weg von seiner bisher aussichtslosen Zukunft an.
Während Coldhardt die 5 Jugendlichen auf eine Reise durch Europa, Afrika und den nahen Osten schickt, auf der Suche nach unbezahlbaren Artefakten und eventuell dem Geheimnis des ewigen Lebens, das er für 2 seiner Kunden (die gegeneinander im Wettstreit um dieses Geheimnis sind) lüften soll (wobei die Geschichte natürlich nicht ohne doppeltes Spiel auskommt ), muss Jonah sich entscheiden, ob er dieses neue Leben voller Diebstähle und Einbrüche annimmt oder sich gegen Coldhardt und die anderen wendet und sie verlässt. Dabei helfen ihm Hetzjagden hinter Anhängern der Ophiuchus-Sekte (eine griechische/ägyptische Gottheit) und Einbrüche in die falschen Häuser nicht gerade weiter…
Mir hat das Buch zwar mit seiner Spannung und vielen unerwarteten Wendungen sehr gut gefallen, aber trotzdem haben mich zwei Sachen etwas gestört: Zum einen war mir das Ende etwas zu sehr Indiana Jones-artig, denn letztendlich sind die BÖSEN, BÖSEN Gegner in der Verzweiflung, die Quelle des ewigen Lebens zu finden gestorben und die GUTEN sind alle heile entkommen^^. Zum anderen erschließt es sich mir nicht so recht, wieso die Jugendlichen sich über irgendwelche Voodoo-Zauber lustig machen, das mit dem ewigen Leben aber doch GANZ ernst nehmen. Deswegen von mir „nur“ 4 ½ Sterne.

Kommentieren0
3
Teilen
Dubhes avatar

Rezension zu "Snakeroot" von Stephen Cole

Rezension zu "Snakeroot" von Stephen Cole
Dubhevor 6 Jahren

Jonah ist ein ganz normaler Jugendlicher.
Naja, so normal, wie er eben ist, wenn er im Jugendknast sitzt.
Doch dann passiert eines Tages etwas unheimliches: 3 Jugendliche und ein Erwachsener schaffen es ernsthaft, in den Knast einzubrechen und nehmen Jonah einfach mit.
Später wacht er außerhalb von England auf, auf dem Gelände eines Schlosses.
Doch warum?
Jemand will Jonahs Hackertalent, der Mann, der auch die anderen 3 Jugendlichen und den Erwachsenen aufgegabelt hat.
Ohne, dass ihm etwas anderes übrig bleibt, sagt Jonah ja, doch noch weiß er nicht, worauf er sich eingelassen hat, denn die Suche nach einem Rezept für Unsterblichkeit beginnt und sie ist nicht ganz ungefährlich, denn es gibt viele Konkurenten...
.
Der Anfang des Buches, sprich der Ausbruch sind einfach genial.
Danach wird das Buch leider allerdings immer schlechter.
Es wäre ein Superjugenthriller geworden, hätte der Autor den Aspekt mit der Fantasy weggelassen udn die Personen teilweise etwas verändert.
Aber ansonsten ist das Buch recht gut.

Kommentieren0
26
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Community-Statistik

in 113 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks