Stephen Dobyns Der Junge im Pool

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(5)
(4)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Junge im Pool“ von Stephen Dobyns

Nach "Die Kirche der toten Mädchen" ein weiterer Psychothriller der Extraklasse von Stephen Dobyns. Auf dem idyllischen Campus von Bishop's Hill gibt es drei unwillkommene Neuankömmlinge: In diesem Wintersemester wird den Schülern und Lehrern eine Lektion in Sachen Angst erteilt.

Stöbern in Krimi & Thriller

Fiona

Ein spannender Krimi mit einer interessanten Ermittlerin, die für viele Überraschungen sorgt.

twentytwo

Wildfutter

Handlung geprägt von zu vielen Nebensächlichkeiten, was schnell in Langatmigkeit ausartet

Buchmagie

Durst

Durst, das klingt nach Blut trinken Durst nach Blut, oder Durst nach mehr Morde, oder Durst nach mehr Polizeitarbeit.

Schlafmurmel

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

Wildeule

Wieder unterhaltsam, aber für mich etwas schwächer als Kaninchenherz und Fuchskind

lenisvea

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Junge im Pool" von Stephen Dobyns

    Der Junge im Pool
    Betty Kay

    Betty Kay

    12. February 2013 um 16:09

    Das Buch ist kein wirkliches Highlight. Die Personen in dem Buch haben alle ihr Päckchen zu tragen. Es wird jedoch zuviel Zeit damit verschwindet, ihr Seelenleben zu durchleuchten. Interessant? Ja! Spannend? Für einen Krimi zu wenig! An manchen Stellen ist die Geschichte etwas langgezogen.