Stephen Donaldson Der Spiegel ihrer Träume

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Spiegel ihrer Träume“ von Stephen Donaldson

Stöbern in Fantasy

Nachtmahr - Das Vermächtnis der Königin

Gute Dinge brauchen ihre Zeit.

nickypaula

Ein Käfig aus Rache und Blut

Wahnsinn! Absolut großartiger und mehr als empfehlenswerter Auftakt!

Schnapsprinzessin

FederLeicht - Wie Nebel im Wind

So schön und die perfekte Fortsetzung! Ich will endlich wissen wie es weitergeht... bis Dezember scheint mir wie eine Ewigkeit!

Schnapsprinzessin

Grünes Gold

Die Söldner des Klingenrausches erledigen ihren dritten und letzten Kontrakt, nichts für schwache Nerven.

Shellan16

Corvin

Spannend, mysteriös, außergewöhnlich, gefühlvoll

clauditweety

Rebellion

Toller Start!

daniel_bauerfeld

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Spiegel ihrer Träume" von Stephen R. Donaldson

    Der Spiegel ihrer Träume
    Holger Weinbach

    Holger Weinbach

    28. January 2010 um 22:46

    Es ist der erste Band um das Königreich Mordant in Not. Terisa, eine unscheinbare Frau in den 80er Jahren des 20. Jhdt. wird von niemandem bemerkt. Sie ist eine graue Maus und damit sie an ihre eigene Existenz glaubt, umgibt sie sich in ihren vier Wänden mit Spiegeln. Und eines Tages fällt aus einem dieser Spiegel ein junger Mann und bittet Terisa mitzukommen in das Königreich Mordant. Sie weiß nicht was sie dort erwartet, doch schlimmer als ihr Leben jetzt kann es nicht werden ... und betritt eine Welt, in der Spiegel das Instrument der Magie und die Tore zu anderen Welten bedeuten. Dies ist eine Geschichte über Macht, Intrigen, Liebe und Hass. Ein vermeintlich schwacher König, der senil sein Reich nicht mehr regieren kann wird von seinen Untergebenen hintergangen. Eine spannend erzählte Geschichte, die sich um Terisa entwickelt. Ist sie der gesucht Kämpe, der das Reich retten wird? Mich hat die Geschichte schon vor vielen Jahren gepackt. Bemerkenswert finde ich, dass dieses Buch den Schauplatz, die Burg des Königs, nie verlässt. Langweilig wird es dabei nie, denn die Festung scheint endlos groß zu sein und besitzt viele Geheimgänge ... und noch mehr Geheimnisse. Sehr empfehlenswert.

    Mehr