Stephen Fry

(574)

Lovelybooks Bewertung

  • 604 Bibliotheken
  • 32 Follower
  • 15 Leser
  • 62 Rezensionen
(225)
(224)
(90)
(22)
(13)

Lebenslauf von Stephen Fry

Stephen John Fry wurde am 24.08.1957 in London geboren. Seine Mutter war Jüdin aus Österreich, sein Vater Naturwissenschaftler. Auch seine Großeltern väterlicherseits waren Juden. Er besuchte mehrere Privatschulen in seiner Kindheit, musste diese jedoch sehr oft verlassen, da er zu Scherzen gegenüber seiner Lehrer neigte. Er verbrachte auch drei Monate in Haft, da er die Kreditkarte eines Familienfreundes an sich genommen hatte und über diese verfügte. Das Cambridge Entrance Exam bestand er so gut, dass er ein Stipendium für das Queens College in Cambridge erhielt. Am College lernte er auch Hugh Laurie kennen. Ihre ersten Auftritte entstanden durch eine Collegegruppe, lenkten aber die Aufmerksamkeit von einigen Fernsehsendern auf sich. Nach der Universität begann er eine Ausbildung als Schauspieler und trat immer wieder mit seinem Freund Hugh Laurie auf. Berühmt wurde beide durch ihre Show "A Bit of Fry and Laurie." Heute lebt und arbeitet er in London und Norfolk.

Bekannteste Bücher

Geschichte machen: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Sterne Tennisbälle

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich bin so Fry

Bei diesen Partnern bestellen:

Feigen, die fusseln

Bei diesen Partnern bestellen:

Columbus war ein Engländer

Bei diesen Partnern bestellen:

Paperweight

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Nilpferd

Bei diesen Partnern bestellen:

Geschichte machen

Bei diesen Partnern bestellen:

Tim to the Rescue

Bei diesen Partnern bestellen:

Little Tim and the Brave Sea Captain

Bei diesen Partnern bestellen:

Tim All Alone

Bei diesen Partnern bestellen:

Moab Is My Washpot

Bei diesen Partnern bestellen:

More Fool Me

Bei diesen Partnern bestellen:

More Fool Me

Bei diesen Partnern bestellen:

More Fool Me

Bei diesen Partnern bestellen:

Sunday Night Fry. CD

Bei diesen Partnern bestellen:

Mrs Fry's Diary

Bei diesen Partnern bestellen:

Stephen Fry in America (UK Import)

Bei diesen Partnern bestellen:

The Fry Chronicles

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    zu Buchtitel "Regenbogentänzer" von Nicole Walter

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, ...

    Mehr
    • 1392
  • brityscher, zynische rHumor

    Der Lügner

    SaintGermain

    12. November 2015 um 17:54 Rezension zu "Der Lügner" von Stephen Fry

    Der fünfzehnjährige Schüler Adrian Healey ist ein sympathischer Taugenichts, der sich am liebsten selbst in Schwierigkeiten bringt. Er mag Bücher und sexuelle Perversionen und hegt einen aufrichtigen Haß gegen jede Art von Wahrheit. Diese Abneigung wird ihm zum Verhängnis, als er mit dem Cambridge-Professor Trefusis in eine Kriminalaffäre gerät, die ihren Anfang mit dem Mord an einem ungarischen Geiger nimmt und sich rasch zu einer haarsträubenden Verfolgungsjagd steigert. Ich habe das E-Book gelesen. Verworren haben einige hier ...

    Mehr
  • zynisch, kein Blatt vor den Mund nehmend

    Das Nilpferd

    SaintGermain

    23. October 2015 um 15:53 Rezension zu "Das Nilpferd" von Stephen Fry

    Erzählt wird von Ted Wallace, einem alternden zynischen und zänkischen Trinker und Schürzenjäger. Als Dichter und Kritiker ein Versager, wird er von seiner Zeitung entlassen und sucht Zuflucht in Swafford Hall, bei seinem Freund Logan und dessem bildschönen Sohn David. Dort hofft er Ruhe und Erholung zu finden. Statt dessen aber sieht er sich mit Dingen konfrontiert, die ihm den Atem verschlagen: Wundern, Geisterheilungen und anderen unerklärlichen Phänomenen. Stephen Fry ist der geborene Geschichtenerzähler und ein begnadeter ...

    Mehr
  • Britisch, schwarzhumorig, Geschmacksache

    Das Nilpferd

    The iron butterfly

    Rezension zu "Das Nilpferd" von Stephen Fry

    Die literarische Größe des Ted Wallace leidet zum Karriereende hin unter seiner spitzen Zunge. So passiert es, dass sein Chefredakteur ihn aufgrund einer gewagt zynischen Theaterkritik auf die Straße setzt. Wie der Zufall es will, trifft Ted in einer Bar auf seine Patentochter Jane, die er lange Jahre gerne vernachlässigt hat. Die verhärmte junge Frau offenbart Ted, dass sie an Leukämie leidet und ihre Prognose ihr nur noch wenig Zeit lässt. Mit einem dubiosen, jedoch extrem lukrativen Auftrag entsendet Jane ihren arbeitslosen ...

    Mehr
    • 2
  • Furiose Adaption

    Der Sterne Tennisbälle

    Golondrina

    27. September 2015 um 08:32 Rezension zu "Der Sterne Tennisbälle" von Stephen Fry

    Für dieses Hörbuch bin ich Umwege nach Hause gefahren, um die Geschichte weiter zu hören. Man könnte glauben, die sattsam bekannte Geschichte eines zu unrecht Verurteilten, der sich als Racheengel aufschwingt, bietet nicht viel Neues. Fry schafft es dennoch, der bekannten Handlung Spannung bis zum Schluss zu verleihen.

  • Uninteressant

    Der Lügner

    Armillee

    18. March 2015 um 13:48 Rezension zu "Der Lügner" von Stephen Fry

    Beim Hörbuch bin ich nicht über die 1. CD hinaus gekommen. Cambridge. 600 pupertierende Jungs auf einem Haufen. Einer redet geschwollener, als der andere. Die Professoren wirken alle, als wenn sie ein Spleen hätten. Viele Zitate und Anreden der Klassiker aus allen vorherigen Jahrhunderten. Schwule Schwärmerei und laaange Sätze. Ich kam nicht in die Geschichte rein.

  • Zwischen Faszination und Ekel

    Das Nilpferd

    Kopf-Kino

    Rezension zu "Das Nilpferd" von Stephen Fry

    Ich bin absolut nicht scheißglücklich. Tatsache ist, ich fühle mich so mies wie die verdammte Sünde. Edward Wallace, auch Ted genannt, - ein in die Jahre gekommener Trinker, geschiedener Frauenheld, intellektuelles Lästermaul, zynisch und doch hochsensibel – wird, nachdem er als ehemals gefeierter Poet und geschmähter Theaterkritiker auf ganzer Linie versagte, von seiner wohlhabenden Patentochter mit einem fürstlichen Honorar angeheuert, im ländlichen Anwesen ihres Onkels Lord Michael Logan Nachforschungen zu betreiben. Er solle ...

    Mehr
    • 9
  • Rezension zu "Das Nilpferd" von Stephen Fry

    The Hippopotamus

    awogfli

    Rezension zu "The Hippopotamus" von Stephen Fry

    Puh das war eine schwere Aufgabe, mich durch dieses Buch zu quälen. Den britischen Humor in Reinform, wie er im Klappentext avisiert wird, habe ich vergeblich gesucht und nicht gefunden. Zuerst war mir die Hauptperson, ein alternder Schriftsteller und die Geschichte drumherum zu zynisch. Ich hab zwar gar nix gegen Zynismus, aber wenn er ohne Humor und Selbstironie in seiner reinsten Form präsentiert wird, dann ist er mir zu menschenverachtend. Dann wurde im Roman die "Familie" eingeführt, allesamt unsymphatische Personen. ...

    Mehr
    • 5

    awogfli

    31. August 2014 um 05:54
  • Sehr überraschend

    Der Lügner

    Ann-KathrinSpeckmann

    09. July 2014 um 21:37 Rezension zu "Der Lügner" von Stephen Fry

    Ich muss gestehen, dass ich mir das Hörbuch angehört habe, weil eine Bekannte von mir es gerade da hatte. Ich kannte weder den Autor noch hatte zuvor etwas über das Buch gehört. Der Anfang hatte mich völlig überrascht. Ich hatte mit vielem, aber nicht mit Dauergedanken an Sex zwischen vielen Jungen gerechnet. Danach war ich einige Male völlig verwirrt, was gerade mit der Story passiert und wer jetzt wer ist und warum was macht. Keine Ahnung, ob das so gewollt ist oder am Kürzen liegt. Die Wendung am Ende und das Entwirren der ...

    Mehr
  • Wo bleibt das Nilpferd?

    Das Nilpferd

    Karigan

    28. April 2014 um 17:27 Rezension zu "Das Nilpferd" von Stephen Fry

    Stephen Fry hat mich auf eine Achterbahn der Lesegefühle geschickt. Von Langeweile über Neugier, Ekel und Amüsement war alles dabei.  Die Geschichte dreht sich um den aufgeblasenen Kritiker Ted Wallace, der sich gerade mit einer zu ehrlichen Theaterkritik ins Aus bei seinem Arbeitgeber befördert hat. Solchermaßen in Geldnot geraten nimmt er einen sehr seltsamen Spionageauftrag an, um auf einem englischen Landsitz irgend etwas seltsames herauszufinden. Er hat überhaupt keine Ahnung, worum es sich dabei handeln soll und lange Zeit ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks