Stephen Fry Der Lügner

(60)

Lovelybooks Bewertung

  • 74 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(11)
(22)
(17)
(6)
(4)

Inhaltsangabe zu „Der Lügner“ von Stephen Fry

Der fünfzehnjährige Schüler Adrian Healey ist ein sympathischer Taugenichts, der sich am liebsten selbst in Schwierigkeiten bringt. Er mag Bücher und sexuelle Perversionen und hegt einen aufrichtigen Haß gegen jede Art von Wahrheit. Diese Abneigung wird ihm zum Verhängnis, als er mit dem Cambridge-Professor Trefusis in eine Kriminalaffäre gerät, die ihren Anfang mit dem Mord an einem ungarischen Geiger nimmt und sich rasch zu einer haarsträubenden Verfolgungsjagd steigert. 'Stephen Fry gehört zu jener spezifischen Schar englischer Allroundtalente, die schreiben und auftreten können, denen Musical, Fernsehserien, Soloentertainment genauso selbstverständlich sind wie das Vorhaben, einen Roman zu schaffen.' Süddeutsche Zeitung 'Ein absolut herausragender Erstling - der Witz sprüht, die Komik ist ein Hochgenuß, und alles ist von einer angenehmen Klugheit.' The Times (Quelle:'Flexibler Einband/01.07.2003')

Unterhaltsam , witzig , böse , ein echter Fry.

— Alanda_Vera
Alanda_Vera

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Wie viel gutes muss man tun, um Vergangenes wieder gut zu machen? - Eine bewegende Geschichte über Verrat und Trauer

lillylena

Töte mich

skurriles, humorvolles und literarisches Meisterwerk, ich kann es nur weiterempfehlen.

claudi-1963

Das saphirblaue Zimmer

Ein weiteres Jahreshighlight: spannend, geheimnisvoll und verwirrend - eine sehr komplexe Familiengeschichte. Für alle Fans von Teresa Simon

hasirasi2

Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12

Macadam ist ein eine Sammlung von 11 berührenden Geschichten. Jede Geschichte handelt von einem anderen menschlichen Schicksal.

Die_Zeilenfluesterin

Acht Berge

Tolles Buch mit wunderschönen Worten geschrieben.

carathis

QualityLand

Kurzweilige Zukunftssatire

dowi333

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Lügner" von Stephen Fry

    Der Lügner
    rkuehne

    rkuehne

    09. August 2011 um 10:01

    Ein ganz und gar für mich ungeeignetes Buch. Trotzdem, dass es immer mal wieder interessante oder auch witzige Passagen gab, war „Der Lügner“ für mich kaum zu durchschauen. Ständig tauchten neue Personen auf, die Handlungsorte und die Zeiten wurden gewechselt wie andernorts die Unterhosen, vor allem ohne Ankündigung und Erklärung und so suchte ich etwa 400 Seiten lang den roten Faden ohne ihn je gefunden zu haben. Auch die Hoffnung auf ein alles-erklärendes Finale hat sich in keinster Weise erfüllt, ich war eigentlich die ganze Zeit nur verwirrt und hätte ich nicht kurz zuvor ein gutes Buch des Herrn Fry gelesen, hätt ich dieses hier wohl weit vor dem Ende beiseite gelegt.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Lügner" von Stephen Fry

    Der Lügner
    Eltragalibros

    Eltragalibros

    05. October 2008 um 10:11

    Ein Junge auf einem Internat, der sich durch in lügenhaftes Netz selbst in Szene setzt. Geheimnisse werden gelüftet und für immer geheim gehalten. Ein Buch zum Weiterempfehlen!

  • Rezension zu "Der Lügner" von Stephen Fry

    Der Lügner
    Schust

    Schust

    25. September 2008 um 16:18

    Hatte nach ein paar Seiten schon keine lust mehr gehabt weiter zu lesen. War nicht so ganz mein Fall

  • Rezension zu "Der Lügner" von Stephen Fry

    Der Lügner
    Happyswami

    Happyswami

    24. September 2007 um 20:59

    Vorab: Es war ein schreckliches Buch!!!!