Stephen Fry The Fry Chronicles

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Fry Chronicles“ von Stephen Fry

Spanning 1979-1987, this title charts Stephen's arrival at Cambridge up to his thirtieth birthday.

Stöbern in Sachbuch

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

Die Welt vor dem Geldinfarkt

Sehr viele hilfreiche Tipps sein Geld zu schützen. Auch Möglichkeiten für Kleinsparer dabei.

Kittycat007

Spring in eine Pfütze

Lustige und verrückte Ideen, die den Tag wirklich lustig machen c:

SmaragdEffect

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Fry Chronicles" von Stephen Fry

    The Fry Chronicles
    phoebe caulfield

    phoebe caulfield

    Wunderbar! Der Leser wird auf die gewohnt unterhaltsame Weise durch Frys Studienzeit in Cambridge und seine ersten Bühnenerfahrungen geführt. Dabei kreuzen unzählige Ikonen der British Comedy seinen Weg, das England der 80er Jahre lebt auf. Das Buch endet mit dem Erfolg des Musicals "Me and my Girl" und Fry verspricht:-) einen dritten Band seiner Autobiographie (der 1. Teil "Moab is my Washpot"). Can't wait!

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "The Fry Chronicles: An Autobiography (Unabridged)" von Stephen Fry

    The Fry Chronicles
    TheSaint

    TheSaint

    Das Gute an diesem Hörbuch ist - im Gegensatz bei vielen auch als Hörbuch veröffentlichten Biographien -, daß der brillante Autor sein GESAMTES BUCH auf 11 CD's mit seiner wunderbaren Stimme vorliest! Seine Aussprache ist wunderbar und er mimt mit einer Wonne verschiedene Akzente und Personen, die sein Leben während der vorgetragenen Periode kreuzten, nach. Man schmunzelt ständig und es rinnt einem zum Beispiel beim Hören das Wasser im Mund zusammen, wenn er von seiner Zuckersucht und all den auch hier bekannten Süßigkeiten schwärmt. Ein Hörgenuß!

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "The Fry Chronicles" von Stephen Fry

    The Fry Chronicles
    TheSaint

    TheSaint

    13. November 2010 um 23:40

    Mit seinem Buchtitel "The Fry Chronicles" gibt uns Stephen Fry seinen Masterplan bekannt! Nach der ersten Biographie "Moab is my Washpot", mit der er seine ersten zwanzig Lebensjahre wunderbarst erzählt, legt er uns nun in den "Chronicles" seine nächsten acht Jahre detaillierst vor. Es wird also sein Leben als üppige Buchserie geben! Manchmal verliert sich dieser herrliche Schriftsteller etwas in seinen Ausführungen betreffend Süßigkeiten und sonstiger liebenswerter Schwächen, aber es macht dennoch großen Spaß, seinen Weg zu verfolgen. Ein netter Gag von ihm ist, daß alle seine Kapiteltitel mit "C" beginnen und er darin von seinem Aufstieg vom Theaterschauspieler ("Cambridge Footlights") zum erfolgreichen Schriftsteller, TV-Darsteller ("Blackadder") und dadurch zum Millionär (u. a. durch das Umschreiben des britischen Musicalklassikers "Me And My Girl" - Fry's Version brachte es auf über 3000 Aufführungen in England!) beschreibt. Begleitet wird dieser Lebensabschnitt von herrlichen Bildern seiner WegbegleiterInnen - unglaublich, wie attraktiv Hugh Laurie ("Dr. House") und wie mädchenhaft Emma Thompson waren! Ganz toll zu lesen sind seine Erlebnisse und das Wachsen mit den Beiden; sie scheinen innige und beste Freunde von ihm zu sein. Es lässt den Leser schmunzeln, wenn Fry von den Begegnungen mit Rowan Atkinson ("Mr. Bean") erzählt oder von den stundenlangen Besuchen bei einer anderen literarischen Größe: Douglas Adams ("Hitchhiker's Guide..."). Die beiden Männer teilten ihre Liebe für die ganz frühen Computer und konnten Unmengen an Geld dafür ausgeben. Eine interessante Biographie, die außergewöhnlicherweise vielleicht etwas mehr Einblick in das Universitäts- und TV-Geschäftsleben gibt als in das Leben des Autors. Man darf gespannt auf das nächste Buch seiner "Chroniken" sein!

    Mehr